Sachsen-Anhalt will Kormorane abschießen lassen

Hier geht es um wichtige Belange wie Naturschutz, sinnvolle Gewässer-Bewirtschaftung, schonender Umgang mit Umwelt und Kreatur, Ärgernisse (Schlagthemen) wie Klein-Wasserkraft & Kormoran und Rechtliches.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Sachsen-Anhalt will Kormorane abschießen lassen

Beitragvon F_FLY » 01.04.2013, 07:29

Hallo,

folgenden Bericht habe ich gestern Morgen in "Die Welt" gefunden:

"Umweltminister Aeikens will per Rechtsverordnung dem geschützten Kormoran an den Kragen. Zu sehr plündere der Wasservogel lokale Fischbestände zwischen Elbe und Harz. Naturschützer sind entsetzt."

Quelle: "Die Welt" vom 31.03.2013 Von Georg-Stefan Russew


Zum vollständigen Beitrag geht es hier.

TL
Uwe
F_FLY
 
Beiträge: 59
Registriert: 23.04.2010, 06:04
Wohnort: 41564 Kaarst
"Danke" gegeben: 22 mal
"Danke" bekommen: 10 mal

Re: Sachsen-Anhalt will Kormorane abschießen lassen

Beitragvon Siegfried. » 01.04.2013, 11:57

Hallo Z´samn,
na dann wollen wir hoffen, dass der Minister das auch durchzieht. Dann fehlt nur noch, dass auch in NRW, wie im Koaltionsvertrag zwischen SPD und GRÜNEN vereinbart, trotz Widerstand von Herrn Remmel eine Verfügung folgt, womit dann endlich alle Flächenländer (Saarland nehm ich mal mangels Fläche aus) eine solche hätten. Damit wäre dann der erste Schritt für das unendlich überfällige K.-Management in D getan.

Dazu passt die Meldung, das der DFV-Vertreter sich soeben aus der CorMan EU-Arbeitsgruppe wegen Untätigkeit der Gruppe auf Grund der Blockade der Vogelschützer und absehbarer Erfolglosigkeit zurückgezogen hat.

Man kann es nicht oft genug betonen: Hier! beim Thema Kormoran wird über die Zukunft der Fischerei entschieden und nicht bei den Preisen für Geräte oder der Rutenlänge.

Glück Auf

Siegfried
Fische sind zu schöne Geschöpfe um nur einmal bewundert zu werden
Siegfried.
 
Beiträge: 1112
Registriert: 14.05.2010, 21:44
Wohnort: Dortmund
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 135 mal

Re: Sachsen-Anhalt will Kormorane abschießen lassen

Beitragvon Kami » 01.04.2013, 23:39

Wobei man sagen muss, dass im Harz nicht der schwarze Zweibeiner die Fischbestände plündert.. Ich hatte mehr den Eindruck, dass der Mensch dort die größten Schäden verursacht. Ein Kormoranproblem an sich konnte ich die letzten 2 Jahre nicht feststellen, auch wenn ich das so oft gehört habe von seiten der Vereine und Angelläden. Dagegen ist C&R in Sachsen-Anhalt oft ein Fremdwort gewesen und es wird mitgenommen, was an den Haken geht.
Kami
 
Beiträge: 128
Registriert: 09.05.2011, 12:34
Wohnort: Freiburg
"Danke" gegeben: 55 mal
"Danke" bekommen: 8 mal

Re: Sachsen-Anhalt will Kormorane abschießen lassen

Beitragvon Fliegenbinder » 02.04.2013, 10:36

Kami hat geschrieben:Wobei man sagen muss, dass im Harz nicht der schwarze Zweibeiner die Fischbestände plündert.. Ich hatte mehr den Eindruck, dass der Mensch dort die größten Schäden verursacht. Ein Kormoranproblem an sich konnte ich die letzten 2 Jahre nicht feststellen, auch wenn ich das so oft gehört habe von seiten der Vereine und Angelläden. Dagegen ist C&R in Sachsen-Anhalt oft ein Fremdwort gewesen und es wird mitgenommen, was an den Haken geht.



Genau solche Beiträge wie diesen brauchen wir hier. ](*,) Das ist Pfeffer auf die Mühlen unserer Gegner. Manche kapieren es eben nicht..........
Fliegenbinder
 
Beiträge: 177
Registriert: 20.04.2012, 15:04
"Danke" gegeben: 34 mal
"Danke" bekommen: 19 mal

Re: Sachsen-Anhalt will Kormorane abschießen lassen

Beitragvon Kai Henneberg » 02.04.2013, 10:43

Hallo Kami,

das mag sein was du sagst, sicher ist auch aus meinen Augen eine etwas andere Bewirtschaftung an der Bode zu überdenken, sitze ja vor der Haustür und bin bestens im Bilde, anderseits habe ich selber gesehen was der Kormoran dort angerichtet hat, selbst Besatzfische im Frühjahr hatten noch erhebliche verletzungen durch ihn und da war die Sperre schon eisfrei.
Aber auch an Bächen in der Umgebung hat der Kormoran die Bestände z.B an Äschen gefühlt gegen 0 dezimiert.

Gruß Kai
Kai Henneberg
 
Beiträge: 86
Registriert: 23.10.2006, 19:52
Wohnort: Timmenrode
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Re: Sachsen-Anhalt will Kormorane abschießen lassen

Beitragvon Svartdyrk » 02.04.2013, 10:51

Servus,

Torsten, hast eine PN :wink:

Cheers
Wishin' I wuz fishin', g <*))))><
Benutzeravatar
Svartdyrk
 
Beiträge: 1538
Registriert: 27.04.2009, 09:29
"Danke" gegeben: 835 mal
"Danke" bekommen: 893 mal

Re: Sachsen-Anhalt will Kormorane abschießen lassen

Beitragvon Headi » 02.04.2013, 16:34

Fliegenbinder hat geschrieben:
Kami hat geschrieben:Wobei man sagen muss, dass im Harz nicht der schwarze Zweibeiner die Fischbestände plündert.. Ich hatte mehr den Eindruck, dass der Mensch dort die größten Schäden verursacht. Ein Kormoranproblem an sich konnte ich die letzten 2 Jahre nicht feststellen, auch wenn ich das so oft gehört habe von seiten der Vereine und Angelläden. Dagegen ist C&R in Sachsen-Anhalt oft ein Fremdwort gewesen und es wird mitgenommen, was an den Haken geht.



Genau solche Beiträge wie diesen brauchen wir hier. ](*,) Das ist Pfeffer auf die Mühlen unserer Gegner. Manche kapieren es eben nicht..........

Genau solche Beiträge brauchen wir nicht @Fliegenbinder. Etwas Selbstkritik und insbesondere eine unvoreingenommene Diskussionskultur innerhalb der Fischer ist viel wert. Dein Post hat "Stammtischniveau" und ist ebenso ein gefundenes Fressen für Angelgegner (als Beleg für "die tumben Fischer, mit denen man nicht reden kann").

Argumente und Zahlen bitte, keine Denkverbote. Wir wollen es besser machen als andere Verbände.

Gruß
Flo
Headi
 
Beiträge: 117
Registriert: 03.05.2010, 12:43
"Danke" gegeben: 11 mal
"Danke" bekommen: 16 mal

Re: Sachsen-Anhalt will Kormorane abschießen lassen

Beitragvon Kami » 02.04.2013, 18:33

Kai Henneberg hat geschrieben:Hallo Kami,

das mag sein was du sagst, sicher ist auch aus meinen Augen eine etwas andere Bewirtschaftung an der Bode zu überdenken, sitze ja vor der Haustür und bin bestens im Bilde, anderseits habe ich selber gesehen was der Kormoran dort angerichtet hat, selbst Besatzfische im Frühjahr hatten noch erhebliche verletzungen durch ihn und da war die Sperre schon eisfrei.
Aber auch an Bächen in der Umgebung hat der Kormoran die Bestände z.B an Äschen gefühlt gegen 0 dezimiert.

Gruß Kai


Hallo Kai,

der Kormoran spielt sicher eine Rolle. Vor allem bei den Äschen stimme ich dir zu, die Populationen sind leider nicht sonderlich gut.
Bei Forellenbeständen und gerade an der Bode ist denke ich die Hauptursache für die schwankenden Forellenbestände aber eine andere (was du mit der Bewirtschaftung auch schon angesprochen hast), denn das ist nunmal die Touristenstrecke schlechthin und der stetig abnehmende Fischbestand im Laufe der Saison spricht schon für sich.
Ich habe ansonsten viel die Selke und Wipper im Harz und Vorharz befischt, sowie die Bode in anderen Teilen im Vorharz und dort konnte ich erstaunlicherweise sehr gute Forellenbestände feststellen. Was wohl hauptsächlich daran liegt, dass diese Strecken nicht unbedingt leicht zugänglich sind und zum Teil Spinn- und Fly-only, bzw. Salmonidenstrecken. Touristen können auch keine Tageskarten dafür kaufen, nur DAV-Angler dürfen hier mit der Salmonidenkarte ran und davon habe ich auch keinen gesehen. Die Fische haben außerdem sehr gute Unterstände und Schutz vor Fraßfeinden in den kleineren Flüssen durch natürliche Gegebenheiten.
Äschen habe ich tatsächlich leider nur drei Stück gefangen, wovon eine ausgewachsen und zwei etwa einjährige Jungfische waren. Da es ein Entnahmeverbot gab oder noch gibt, dürfte die Ursache für die schlechten Äschenbestände wirklich nicht beim Angler liegen.
Andererseits macht man es sich meiner Meinung nach extrem leicht, hier die Schuld nur dem Kormoran zuzuschieben. Denn angesichts der wirklich sehr guten Unterstände durch den starken Überwuchs und den vielen tiefen Gumpen und unterspülten Ufern, kann ich mir nicht vorstellen, dass die Fische hier keine normale Überlebenschance hätten. Die Forellen schaffen es ja auch. Oder sind die Äschen so dämlich? ;)

Gruß,
Amadeus
Kami
 
Beiträge: 128
Registriert: 09.05.2011, 12:34
Wohnort: Freiburg
"Danke" gegeben: 55 mal
"Danke" bekommen: 8 mal

Re: Sachsen-Anhalt will Kormorane abschießen lassen

Beitragvon Olaf Kurth » 02.04.2013, 19:33

Kami hat geschrieben:
Kai Henneberg hat geschrieben:Oder sind die Äschen so dämlich? ;)



Das liegt wohl an dem bevorzugten Lebensraum der Äschen, lieber Amadeus,

als Schwarmfisch hält sich die Äsche wesentlich häufiger im Freiwasser in der Mitte des Gewässers auf. Auch dürfte ihr Fluchtinstinkt nicht so stark ausgeprägt sein, wie der von Bachforellen. Während die Forellen blitzartig bei Gefahr ihre Unterstände aufsuchen, irrt die Äsche noch völlig konsterniert im Wasser umher und landet im Schnabel des tauchenden Wasservogels. Bevor der gemerkt hat, wo sich die ein oder andere Forelle versteckt, hat er unterwegs schon etliche Äschen eingesammelt. Iss leider so.

Liebe Güße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3458
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 275 mal
"Danke" bekommen: 295 mal

Re: Sachsen-Anhalt will Kormorane abschießen lassen

Beitragvon Svartdyrk » 02.04.2013, 20:01

Nabend,

Kai hat geschrieben:Oder sind die Äschen so dämlich?


kurz gesagt: JA!!

den Rest hat Olaf perfekt beschrieben... 8)

Cheers Svart
Wishin' I wuz fishin', g <*))))><
Benutzeravatar
Svartdyrk
 
Beiträge: 1538
Registriert: 27.04.2009, 09:29
"Danke" gegeben: 835 mal
"Danke" bekommen: 893 mal

Re: Sachsen-Anhalt will Kormorane abschießen lassen

Beitragvon Kai Henneberg » 03.04.2013, 09:25

Hallo Kami,

du siehst...auch stellenweise guter Bewuchs nutzt nicht viel.
Punktum ist es so, das wenn die Sperren zugefrohren sind und das waren sie in den Letzten wintern öfter
weicht Freund Kormoran auf die Fließgewässer aus, und lediglich die Bereiche rund um die Dörfer bleiben einigermaßen verschont.
ich kann mich noch daran erinnern das ich vor einigen jahren noch Äschen bis an die 50ger Marke fangen konnte, selbst in den Bächen,
davon kann man heute nur träumen.
und wie gesagt was die Bewirtschaftung angeht, das ist ein anderes Thema, darüber können wir uns gern über PN austauschen.


Kai
Kai Henneberg
 
Beiträge: 86
Registriert: 23.10.2006, 19:52
Wohnort: Timmenrode
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Re: Sachsen-Anhalt will Kormorane abschießen lassen

Beitragvon Svartdyrk » 03.04.2013, 09:59

Guten Morgen,

Kai hat geschrieben:ich kann mich noch daran erinnern das ich vor einigen jahren noch Äschen bis an die 50ger Marke fangen konnte, selbst in den Bächen,
davon kann man heute nur träumen.


Das geht leider nicht nur dir so,... :roll:

Gruß Svart
Wishin' I wuz fishin', g <*))))><
Benutzeravatar
Svartdyrk
 
Beiträge: 1538
Registriert: 27.04.2009, 09:29
"Danke" gegeben: 835 mal
"Danke" bekommen: 893 mal

Re: Sachsen-Anhalt will Kormorane abschießen lassen

Beitragvon Andreas/SK » 03.04.2013, 10:29

Kami hat geschrieben:Wobei man sagen muss, dass im Harz nicht der schwarze Zweibeiner die Fischbestände plündert.. Ich hatte mehr den Eindruck, dass der Mensch dort die größten Schäden verursacht. Ein Kormoranproblem an sich konnte ich die letzten 2 Jahre nicht feststellen, auch wenn ich das so oft gehört habe von seiten der Vereine und Angelläden. Dagegen ist C&R in Sachsen-Anhalt oft ein Fremdwort gewesen und es wird mitgenommen, was an den Haken geht.



Hallo Kami,
Du scheinst Dir als Freiburger innerhalb von nur zwei Jahren ein wirklich hervorragendes und umfassendes Bild von den hiesigen Verhältnissen gemacht zu haben! Ich bin sicher, Du hast bei Deinen zahlreichen Besuchen im Harz die Mehrheit der regionalen Anglerschaft und deren Entnahmeverhalten kennen gelernt.

Petri

Andreas
Andreas/SK
 
Beiträge: 18
Registriert: 29.09.2006, 21:37
Wohnort: Halle
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Sachsen-Anhalt will Kormorane abschießen lassen

Beitragvon Da Beppe » 03.04.2013, 12:01

wahrscheinlich haben unsere Väter und Vorväter alle gefangenen Fische wieder zurückgesetzt, sonst hätten wir ja keine guten Bestände bis in die 80er/90er Jahre gehabt :mrgreen:
. . . so vui schee, unser boarisch Hoamadl . . .
Da Beppe
 
Beiträge: 273
Registriert: 02.08.2009, 15:40
Wohnort: Vilshofen
"Danke" gegeben: 253 mal
"Danke" bekommen: 34 mal

Re: Sachsen-Anhalt will Kormorane abschießen lassen

Beitragvon Kami » 03.04.2013, 12:52

Andreas/SK hat geschrieben:
Kami hat geschrieben:Wobei man sagen muss, dass im Harz nicht der schwarze Zweibeiner die Fischbestände plündert.. Ich hatte mehr den Eindruck, dass der Mensch dort die größten Schäden verursacht. Ein Kormoranproblem an sich konnte ich die letzten 2 Jahre nicht feststellen, auch wenn ich das so oft gehört habe von seiten der Vereine und Angelläden. Dagegen ist C&R in Sachsen-Anhalt oft ein Fremdwort gewesen und es wird mitgenommen, was an den Haken geht.



Hallo Kami,
Du scheinst Dir als Freiburger innerhalb von nur zwei Jahren ein wirklich hervorragendes und umfassendes Bild von den hiesigen Verhältnissen gemacht zu haben! Ich bin sicher, Du hast bei Deinen zahlreichen Besuchen im Harz die Mehrheit der regionalen Anglerschaft und deren Entnahmeverhalten kennen gelernt.

Petri

Andreas


Hallo Andreas,

danke für deinen gehässigen Ton. Was du natürlich nicht weißt ist, dass ich die letzten zwei Jahre an der Saale gewohnt habe und ich kann daher behaupten, sehr viel und oft unterwegs gewesen zu sein.
Natürlich sind die letzten zwei Jahre nicht unbedingt aussagekräftig für die langfristige Entwicklung, aber ich kann nunmal nur auf meine eigenen Erfahrungen zurückgreifen.
Was wirklich gar nichts bringt, sind solche nichtssagenden Kommentare. Wenn du selbst Erfahrungen gemacht hast, dann poste sie wie alle anderen doch bitte ganz einfach, anstatt sinnlos daherzulabern. Danke!

@Da Beppe:
Ganz sicher nicht, aber mir sind etliche überfischte Gewässer (darunter die Bode) begegnet, an denen zufälligerweise fast alles entnommen wurde und auch auf die sinkenden Bestände keine Rücksicht genommen wird. Ein Zusammenhang kann natürlich Zufall sein..

Hat denn jemand zufällig genaue Infos/Zahlen über die Kormoranpopulationen in Sachsen-Anhalt im Laufe der letzten Jahre/Jahrzente? Würde mich interessieren.

@Kai: An sich ist das ja noch kein Problem, da das mit Sicherheit kein Phänomen nur der letzten Jahre ist (der Winter 2011/2012 war soweit ich mich erinnere etwas kürzer, sodass hier auch nach Aussage von anderen Anglern/Angelladenbesitzern die Kormorane nicht so gewütet haben). Das Problem entsteht sicher erst, wenn die Kormoranpopulation deutlich überhand nimmt. Einen Abschuss kann man dann auch rechtfertigen. Von daher würden mich Zahlen schon interessieren.

Gruß,
Amadeus
Kami
 
Beiträge: 128
Registriert: 09.05.2011, 12:34
Wohnort: Freiburg
"Danke" gegeben: 55 mal
"Danke" bekommen: 8 mal

Nächste

Zurück zu Natur & Umwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast