Traurige Hege

Hier geht es um wichtige Belange wie Naturschutz, sinnvolle Gewässer-Bewirtschaftung, schonender Umgang mit Umwelt und Kreatur, Ärgernisse (Schlagthemen) wie Klein-Wasserkraft & Kormoran und Rechtliches.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Traurige Hege

Beitragvon Royal Coachman » 15.03.2017, 15:48

Hallo Freunde!

Es ist immer wieder traurig, was die Fressfeinde so anstellen.

Bild

Bachforelle 50 cm in bester Kondition

Bild

Der Fisch hat keine Überlebenschance, deswegen entnommen.

tight lines
RC
Der immer auf Seiten der Fische steht!
Royal Coachman
 
Beiträge: 2296
Registriert: 28.09.2006, 20:06
Wohnort: Anthering b. Salzburg
"Danke" gegeben: 71 mal
"Danke" bekommen: 158 mal

Re: Traurige Hege

Beitragvon fly fish one » 15.03.2017, 17:31

Was glaubst Du war das für ein Feind? Hecht?
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 746
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 119 mal
"Danke" bekommen: 104 mal

Re: Traurige Hege

Beitragvon Royal Coachman » 15.03.2017, 19:26

Hallo!

Ein Hecht war da sicher am Anfang dran, das Loch aber im Genick, das ist wahrscheinlich ein Kormoran gewesen.

Wir hatten eine Rotte Kormorane, 3 Gänsesägerpaare und dazu gezählte 22 Silber- und Graureiher am Bach.

Es ist jammerschade um jeden Laichfisch.
tight lines
RC

PS: der Fisch hat immerhin ca 1,6 kg!
Der immer auf Seiten der Fische steht!
Royal Coachman
 
Beiträge: 2296
Registriert: 28.09.2006, 20:06
Wohnort: Anthering b. Salzburg
"Danke" gegeben: 71 mal
"Danke" bekommen: 158 mal

Re: Traurige Hege

Beitragvon Harald aus LEV » 15.03.2017, 19:52

Hallo Gebhard,

wirklich schade um den schönen Fisch.

Gruß
Harald
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Benutzeravatar
Harald aus LEV
 
Beiträge: 2655
Registriert: 28.09.2006, 11:08
Wohnort: Leverkusen
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 135 mal

Re: Traurige Hege

Beitragvon fly fish one » 15.03.2017, 20:08

Ja, das tut wirklich weh! War ein prächtiger Fisch!

LG,
Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 746
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 119 mal
"Danke" bekommen: 104 mal

Re: Traurige Hege

Beitragvon Kurt Mack » 15.03.2017, 23:16

Hallo!

Könnte diese doch sehr begrenzte Verletzung nicht von der Laichzeit bzw. Laichwanderung sein? Vielleicht gegen ein Wehr gesprungen und dann nicht abgeheilt und entzündet.
Eine Verletzung durch einen Hecht, wie ich sie kenne, konnte ich nicht erkennen. Auch dass ein Kormoran beteilt war, sehe ich auf den Bilden nicht.

Trotzdem schade um so einen prachtvollen Fisch.

An meinem Hausgewässer sind dieses Jahr zum ersten Mal einige Gänsesäger neben den üblichen Kormoranen unterwegs gewesen. Ich hoffe, dass sie sich als Dauergäste etablieren.

Tschüß, Kurt
Benutzeravatar
Kurt Mack
 
Beiträge: 215
Registriert: 22.03.2007, 09:18
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 20 mal

Re: Traurige Hege

Beitragvon Peter S. » 15.03.2017, 23:21

Hallo Kurt,
was haben die Gänsesäger für Vorteile?

Gruß
Peter S.
Sei auf der Hut bei schönen Frauen und allem was Chinesen bauen. ;-)
Benutzeravatar
Peter S.
 
Beiträge: 547
Registriert: 31.05.2007, 17:16
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 52 mal

Re: Traurige Hege

Beitragvon Kurt Mack » 15.03.2017, 23:46

Sorry "nicht etablieren", das sie das fressen was den K zu klein ist
Benutzeravatar
Kurt Mack
 
Beiträge: 215
Registriert: 22.03.2007, 09:18
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 20 mal

Re: Traurige Hege

Beitragvon Arsène » 16.03.2017, 11:28

Ich würde eher auf eine fortgeschrittene Pilzerkrankung tippen .....
Benutzeravatar
Arsène
 
Beiträge: 12
Registriert: 01.03.2017, 16:31
"Danke" gegeben: 21 mal
"Danke" bekommen: 12 mal

Re: Traurige Hege

Beitragvon Royal Coachman » 16.03.2017, 13:09

Hallo!

Pilzerkrankung ist es auf keinen Fall, das sind Verletzungen.

Der Pilz kommt erst später.

tight lines
RC
Der immer auf Seiten der Fische steht!
Royal Coachman
 
Beiträge: 2296
Registriert: 28.09.2006, 20:06
Wohnort: Anthering b. Salzburg
"Danke" gegeben: 71 mal
"Danke" bekommen: 158 mal

Re: Traurige Hege

Beitragvon LenSch » 16.03.2017, 13:49

Zwar jetzt schon älter, aber gleiche Verletzung, oder?

natur-umwelt-f26229/bachforelle-mit-kopfverletzung-woher--t263394.html
LenSch
 
Beiträge: 51
Registriert: 10.10.2016, 10:06
"Danke" gegeben: 14 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Traurige Hege

Beitragvon Gammarus roeseli » 16.03.2017, 21:58

LenSch hat geschrieben:Zwar jetzt schon älter, aber gleiche Verletzung, oder?

natur-umwelt-f26229/bachforelle-mit-kopfverletzung-woher--t263394.html


Servus,
Salmoniden (wie Bachforelle, Huchen, Äsche usw.) die an der Ulcerative Dermalnekrose = UDN erkrankt sind, haben sehr ähnliche Hautwunden in der Kopfregion usw.

Erreger der UDN ist vermutlich ein Virus …… sagen die Experten ……

Gruß Christian
Gammarus roeseli
 
Beiträge: 795
Registriert: 06.07.2007, 19:52
Wohnort: Oberpfalz
"Danke" gegeben: 46 mal
"Danke" bekommen: 44 mal

Re: Traurige Hege

Beitragvon Royal Coachman » 17.03.2017, 12:20

Hallo!

Könnte sein, wodurch wird die Viruserkrankung ausgelöst?

tight lines
RC
Der immer auf Seiten der Fische steht!
Royal Coachman
 
Beiträge: 2296
Registriert: 28.09.2006, 20:06
Wohnort: Anthering b. Salzburg
"Danke" gegeben: 71 mal
"Danke" bekommen: 158 mal

Re: Traurige Hege

Beitragvon LenSch » 17.03.2017, 13:10

Kann das denn wieder von selbst verheilen?

In dem von mir geposteten Link sieht es ja fast so aus, als wenn das zum Teil wieder verheilt wäre. Vorausgesetzt es handelt sich um die selbe Verletzungsursache.
LenSch
 
Beiträge: 51
Registriert: 10.10.2016, 10:06
"Danke" gegeben: 14 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Traurige Hege

Beitragvon Gammarus roeseli » 18.03.2017, 01:02

wodurch wird die Viruserkrankung ausgelöst?


Servus,

Stress fördert den Ausbruch der Krankheit!

Beispiele:
Der Stress durch fischfressende Vögel hat stark zugenommen und wird durch Strukturarmut (ausgeräumt) in den Gewässern regelrecht gefördert …..

Der Stress durch Stoßbelastungen mit Schmutzwasser -> Diffuse Einträge wie beispielsweise Schwebstoffeinträge durch Bodenerosion landwirtschaftlich genutzter Flächen hat zugenommen (Nährstoffe, Keime, sinkender Sauerstoffgehalt usw.) ….

Ein regelmäßiger Anblick auf Deutschlands Bächen und Flüssen -> Übermäßige Schaumbildung (Ausfällung von Nährstoffen im turbulenten Wasser) ist ein sicheres Anzeichen dafür, dass im Einzugsgebiet vom Bach oder Fluss übermäßig viel Gülle auf den Feldern und Wiesen ausgebracht wurde= Stoßbelastung mit Nährstoffen, Keimen, fischgiftigen Substanzen und vieles mehr …. = Stress für unsere Fische….
Güllebelastung ....JPG
Güllebelastung ....JPG (174.61 KiB) 1110-mal betrachtet

IMG_8773.JPG
IMG_8773.JPG (194.41 KiB) 1110-mal betrachtet


Größere Verletzungen verursacht durch Gänsesäger oder Kormoran ….
IMG_5830.JPG
IMG_5830.JPG (152.51 KiB) 1110-mal betrachtet

Solange das Wasser sauber und kalt ist, scheinen Hautverpilzung auf dem Fischkörper auszubleiben und selbst größere Verletzungen können gut ausheilen ….

Gruß Christian
Gammarus roeseli
 
Beiträge: 795
Registriert: 06.07.2007, 19:52
Wohnort: Oberpfalz
"Danke" gegeben: 46 mal
"Danke" bekommen: 44 mal

Nächste

Zurück zu Natur & Umwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste