Alternative Hülsenkonstruktion: die 3-Stoff-Hülse

Hier treffen sich die wahren Handwerker unserer Zunft. Gibt es eine schönere Fischerei, als mit einer Selbstgebauten - ob nun Gespließte, Kohlefaserrute oder Eigenbaurolle? Geizt nicht mit Euren Ratschlägen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Re: Alternative Hülsenkonstruktion: die 3-Stoff-Hülse

Beitragvon tea stick » 22.02.2017, 22:17

...
Zuletzt geändert von tea stick am 24.02.2017, 14:43, insgesamt 2-mal geändert.
TL!
Benutzeravatar
tea stick
 
Beiträge: 726
Registriert: 10.01.2009, 00:06
Wohnort: an der Nahe
"Danke" gegeben: 35 mal
"Danke" bekommen: 81 mal

Re: Alternative Hülsenkonstruktion: die 3-Stoff-Hülse

Beitragvon Peter S. » 22.02.2017, 22:52

Hallo,
auf der HP von Harald Langer ist auch eine neue Art von Hülsenverbindung zu
sehen. Sehr elegant!! Ob es da schon Erfahrungswerte gibt, weiß ich allerdings
nicht. Und den detaillierten Baubericht will Harald noch nicht verraten.

Gruß
Peter S.
Sei auf der Hut bei schönen Frauen und allem was Chinesen bauen. ;-)
Benutzeravatar
Peter S.
 
Beiträge: 547
Registriert: 31.05.2007, 17:16
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 52 mal

Re: Alternative Hülsenkonstruktion: die 3-Stoff-Hülse

Beitragvon tea stick » 22.02.2017, 23:11

Hatten wir oben schon mal, lieber Peter!
Ist aber nur "zweistoffig" und so neu nicht mehr. :P
Gruß vom Freimut
TL!
Benutzeravatar
tea stick
 
Beiträge: 726
Registriert: 10.01.2009, 00:06
Wohnort: an der Nahe
"Danke" gegeben: 35 mal
"Danke" bekommen: 81 mal

Re: Alternative Hülsenkonstruktion: die 3-Stoff-Hülse

Beitragvon Harald Langer » 23.02.2017, 07:50

Grüß Euch.
@Peter: Ich habe die Rute seit 3 Wochen wieder im Haus. Sie war im vorigen Jahr an die Ager verliehen und hat dort auch Barben gedrillt.
Jetzt traue ich mich auch die Konstruktion zu veröffentlichen. Werde demnächst eine Zeichnung posten.
@Freimut: Alleine das Wort "dreistoffig" ist schon lustig. Für mich hat der 3. Stoff, also die Kohlefaser nix auf, oder in einer Gespließten zu suchen.
Und, auch wenn das Fischerpeterchen kränken sollte, schön ist das alles auch nicht.
Trotzdem einen guten Morgen aus Gablitz
LG Harald
Zuletzt geändert von Harald Langer am 23.02.2017, 22:01, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße aus Gablitz - Harald.
Harald Langer
 
Beiträge: 21
Registriert: 18.03.2011, 07:49
Wohnort: A-3003 Gablitz
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Re: Alternative Hülsenkonstruktion: die 3-Stoff-Hülse

Beitragvon Harald Langer » 23.02.2017, 17:12

Grüß Euch.

Anbei die versprochene Zeichnung.
Viel Spaß beim Nachbauen. Wenn's Fragen gibt, gerne.
Falls euch das Foto zu klein ist, kann ich euch gerne privat eine A4 Version mailen.
Steckverbindung-Invisible-W.jpg
Steckverbindung-Invisible-W.jpg (139.16 KiB) 1136-mal betrachtet

LG Harald
Liebe Grüße aus Gablitz - Harald.
Harald Langer
 
Beiträge: 21
Registriert: 18.03.2011, 07:49
Wohnort: A-3003 Gablitz
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Re: Alternative Hülsenkonstruktion: die 3-Stoff-Hülse

Beitragvon Peter S. » 23.02.2017, 18:06

Vielen Dank für's Zeigen, Harald!

Bin ich doch mal gespannt, wer das zuerst erfolgreich nachbaut.

Gruß
Peter S.
Sei auf der Hut bei schönen Frauen und allem was Chinesen bauen. ;-)
Benutzeravatar
Peter S.
 
Beiträge: 547
Registriert: 31.05.2007, 17:16
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 52 mal

Re: Alternative Hülsenkonstruktion: die 3-Stoff-Hülse

Beitragvon tea stick » 24.02.2017, 14:50

Danke, Harald!
Scheint mir ja wieder ein echtes "Langer-Schmankerl" zu werden.
Hast Du Gewichtsvergleiche zwischen der Invisible und einer Standard-Hülse entsprechender Größe angestellt?

Gruß

vom Freimut
TL!
Benutzeravatar
tea stick
 
Beiträge: 726
Registriert: 10.01.2009, 00:06
Wohnort: an der Nahe
"Danke" gegeben: 35 mal
"Danke" bekommen: 81 mal

Re: Alternative Hülsenkonstruktion: die 3-Stoff-Hülse

Beitragvon Harald Langer » 24.02.2017, 17:32

Servus Freimut.
Nein, ich habe sie nicht in der Apotheke gewogen. Das wäre aber nötig, weil nicht viel Gewicht vorliegt. Meine Küchenwaage hat 2 Gramm angezeigt.
Die hat aber 2 Gramm als kleinste Maßeinheit. Sagt also nicht viel. Ich habe die selbe Rute aber einteilig, mit einer Single Six und eben mit der Invisible vorliegen.
Ich bin sicher, dass bei einer "Blindverkostung" niemand die Einteilige zur Invisible unterscheiden könnte.
Für mich ist die Invisible perfekt für meine Quads. Weil ich für meine geschmiedeten DoubleFour doch einen Tag brauche. Und eine runde, hin genudelte kommt mir auf keine Quad.
Und die Invisible hat einen Zeitaufwand von ca. 2 Stunden. Und ist dann eben auch 4-eckig wenn nötig.
LG Harald
Liebe Grüße aus Gablitz - Harald.
Harald Langer
 
Beiträge: 21
Registriert: 18.03.2011, 07:49
Wohnort: A-3003 Gablitz
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Vorherige

Zurück zu Ruten- und Rollenbau selbst gemacht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste