Blank verleimen mit UHU 300 endfest

Hier treffen sich die wahren Handwerker unserer Zunft. Gibt es eine schönere Fischerei, als mit einer Selbstgebauten - ob nun Gespließte, Kohlefaserrute oder Eigenbaurolle? Geizt nicht mit Euren Ratschlägen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Re:

Beitragvon laverda » 22.07.2011, 00:06

Harald Langer hat geschrieben:Grüß Euch,

Ruten bei denen der Klebstoff zur Aushärtung nicht wärmebehandelt wurde, zeigen meiner Erfahrung nach in der Praxis keinen Unterschied in der Schnelligkeit. Warum auch, der UHU, ausgehärtet ein Thermoplast (Kunststoff), wird durch die Wärmebehandlung ja nicht schneller oder steifer sondern es verbinden sich dadurch lediglich mehr Härtermoleküle mit mehr Bindermolekülen als ohne Wärmebehandlung. Es erhöht sich dadurch, wie bereits mehrfach geschrieben, die Zugscherfestigkeit. Was gut ist.


Ich baue keine Gespließten, aber Epoxi (Uhu-2k) ist ein Duroplast!!!!
Der verliert zwar an Festigkeit beim Erwärmen, ist aber nicht schmelzbar. Ab einer bestimmten Temperatur werden die Festigkeitseigenschaften irreversibel verändert, bei weiterer Erwärmung zersetzt sich der Kunststoff ohne zu schmelzen (im Gegensatz zum Thermoplast).

Gruß vom platten Niederrhein
Ruten werfen Masse.........nicht Klasse
laverda
 
Beiträge: 829
Registriert: 28.08.2009, 21:17
Wohnort: Moers
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 55 mal

Re: Blank verleimen mit UHU 300 endfest

Beitragvon Harald Langer » 22.07.2011, 07:56

Servus,

stimmt. So hätte es dort stehen müssen. Danke für die Korrektur.
Liebe Grüße aus Gablitz - Harald.
Harald Langer
 
Beiträge: 21
Registriert: 18.03.2011, 07:49
Wohnort: A-3003 Gablitz
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Vorherige

Zurück zu Ruten- und Rollenbau selbst gemacht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste