CTS vs. die anderen ;)

Hier treffen sich die wahren Handwerker unserer Zunft. Gibt es eine schönere Fischerei, als mit einer Selbstgebauten - ob nun Gespließte, Kohlefaserrute oder Eigenbaurolle? Geizt nicht mit Euren Ratschlägen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

CTS vs. die anderen ;)

Beitragvon Nixon » 10.02.2015, 11:54

Hallo!

Es soll hier eigentlich nicht um einen Glaubenskrieg gehen sondern nur mal fragen wie sich CTS Blanks im Vergleich zu den High End Blanks der Big Player verhält.

Ich bin am überlegen meine Stangen High End Ruten zu verkaufen und mir eventuell was aufbauen zu lassen.
Leider konnte ich bis jetzt noch nichts werfen und ich bezweifle dass die 4 Würfe vor einen Geschäft dann wirklich mich "weiter" bringen in der Entscheidung.

Im Grunde will ich ja nicht nur die Vorteile einer Handemade Rute in Verarbeitung und Griff spüren sondern auch bei der Wurfperformance keine Einbußen haben.


Interessant wären für mich Rütchen in mittel bis langsamen Bereich 7-8ft und Klasse 3-4 (M oder Vintage) sowohl 9ft Klasse 5 (MX, X) und 9ft Klasse 8/9 (Revo)




Danke für eure Gedanken und Beiträge, wäre wirklich sehr dankbar wenn wer sich da äußern könnte.


LG
Beste Grüße und Danke für deine/eure Hilfe!
Nixon
 
Beiträge: 334
Registriert: 17.04.2011, 20:25
"Danke" gegeben: 33 mal
"Danke" bekommen: 16 mal

Re: CTS vs. die anderen ;)

Beitragvon Vogtlandsalmon63 » 10.02.2015, 17:53

Hallo!
Mich von den hochpreisigen prestigeträchtigen Marken getrennt, hab ich schon lange. Die Ruten bau ich mir selber auf. Fast außschließlich von CTS.Das sind wirklich hervorragende Blanks und müssen den Vergleich mit den renomierten Marken auf keinen Fall scheuen. Beim Selbstaufbau hat man den Vorteil alle Komponenten selbst zu bestimmen. Wenn man sich dan die Euronen zusammenrechnet, welche investiert wurden,komme ich mit einem Bruchteil der Investitionen heraus, welche ich beim Kauf einer in Massen hergestellten Markenrute mit Blank aus Fern Ost über die Ladentheke wandert. Meine neulich aufgebaute CTS DH 13 Fuss 7/8 ist mit 330 € ausgekommen. Die Arbeitsstunden muß man natürlich nicht mit einrechnen. Man kann aber seine eigenen Vorstellungen und Maße auf sich selbst anpassen, was bei gekauften Ruten nicht möglich ist. Außerdem ist das Material zum Bau auserlesen und keine billigen Ringe oder Griffkork verbaut. Hierbei gibt es oft Probleme bei den renomierten Herstellern z.B.Saage. Die CTS Blanks sind wirklich SPITZE. Aber das muß jeder für sich entscheiden. Ich würde aber meine Entscheidung wieder machen und bau mir meine Ruten selbst auf. Das kann zur Sucht werden!!!!
Gruß
Robby Vogtlandsalmon63.
Vogtlandsalmon63
 
Beiträge: 461
Registriert: 30.05.2012, 16:48
"Danke" gegeben: 37 mal
"Danke" bekommen: 68 mal

Re: CTS vs. die anderen ;)

Beitragvon pottflug » 11.02.2015, 00:53

Guten Abend,
Kann mich meinem Vorredner nur anschließen! Habe schon quer durch aufgebaut, MX 8' #3 ein absoluter Traum, wirft von alleine, wenn das Timing stimmt. X in 9,6' #7, 9' #10,12,14 schneller als MX nutze im Salzwasser, werfen alle super, auch im Drill von großen Fischen ( GT, Yellowfin :D :D ) eine Macht. REVO in 9' #12,14, absolute Bretter meiner Meinung nach nur sinnvoll Offshore auf Sail, Thun und den anderen Verdächtigen. Dann allerdings eine Waffe im Drill! Da kommt keine mir bekannte Rute mit.
Und was ganz wichtig ist, du weißt was und wie es verarbeitet ist. Gerade beim Salzwasserfischen platzen die handelsüblichen Ruten, unabhängig vom Hersteller, gerne mal. Kork löst sich auf, Fighting Butts brechen ab, Ringe verlieren Ihre Einlagen. Alles live erlebt.
Dazu spart man gegenüber Sage, Loop, Winston etc...... bei Einsatz der best möglichen Komponenten, was die Vorgenannten nicht machen, 50% und mehr !!!!!!
Einen kompletten Satz Ringe, Rollenhalter, Griff kaufen die Jungs für 3-5€ ein ?!?! =D>
Außerdem macht das Bauen sehr viel Spaß, und das Fischen mit einer Selbstgebauten ist auch schön, und die Freude daran hält bei mir länger an als bei Fertigware.

lG Stefan



P.S. Es gibt auch noch andere sehr gute und preiswerte Blanks
Benutzeravatar
pottflug
 
Beiträge: 42
Registriert: 26.10.2012, 12:04
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 6 mal

Re: CTS vs. die anderen ;)

Beitragvon dreampike » 11.02.2015, 09:32

Hallo,
ich bin auch begeistert von CTS-Blanks, meine Jungs haben sich jeweils Ruten auf dem Affinity X Blank in 10' # 5 aufgebaut, werfen sich wunderbar. Ich selber habe mir eine AX Rute für das Hechtfischen in 10' '# 10 gegönnt und beste Erfahrungen damit gemacht. Davon beflügelt ließ ich mir von Websta in Österreich eine Revo Salt in 10' 10# für das Huchenfischen aufbauen, mit extra großen Ringen und sonstigen edlen Komponenten. Kam mich incl. Rohr und Futteral auf insgesamt 500€, der Selbstaufbau wäre zwar billiger gewesen, allerdings hätte ich schon einige Tage mit dem Aufbau verbracht und ob das Ergebnis so gut geworden wäre??? Die Revo Salt ist - wie schon vorher anklang - extrem hart und wirkt eher wie eine #12 oder #13. Nachdem ich länger mit diversen Schnüren und SK-Gewichten herumexperimentiert habe, gelingt es mir inzwischen, die gesamte Leine incl. beschwerter Huchenfliege rauszupfeffern, ist allerdings auf Dauer sehr anstrengend. Im Drill konnte sie sich noch nicht beweisen, der große Huchen hat leider noch nicht zugepackt...
Wolfgang aus Ismaning
Benutzeravatar
dreampike
 
Beiträge: 604
Registriert: 30.09.2006, 21:50
Wohnort: Ismaning bei München
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 68 mal

Re: CTS vs. die anderen ;)

Beitragvon Clockwork17 » 11.02.2015, 10:11

Hallo,

ich baue seit geraumer Zeit Ruten selber auf, Blanks namhafter großer Hersteller und CTS.

Der wesentliche Faktor bei allen selber gebauten Ruten ist natürlich das Individuelle an der Rute.

Rollenhalter,Kork, Ringe, Wicklungsfarbe,..........

Aber nun zur eigentlichen Frage. Ich habe bereits viele verschiedene Blanks aufgebaut und die Fertigungstoleranzen bzw. die Qualität weicht leider oft sehr ab.

Bei CTS ist noch jeder, wirklich jeder Blank perfekt gewesen, die Lackierung war immer super, die Passgenauigkeit der Steckverbindungen ist präzise und das wichtigste die Aktion der Blanks stimmt.

Wenn mich wer fragt, klare Empfehlung........................... CTS!

Ein nicht unwesentlicher Teil ist für mich der Kontakt und Service, abgesehen von dem Zeitlichen und geografischen Hindernis ist man bei CTS sehr freundlich und hilfsbereit.
Ich habe mal einen Teil neu gebraucht(eigenverschulden) mail an CTS, die haben mich gebeten Ihnen den nächsten Teil zu schicken und es wurde mir ohne Berechnung ein neuer Teil angefertig/angepasst und retourniert.
Kosten = nur die Bearbeitungsgebühr.

freundliche Grüße
Benutzeravatar
Clockwork17
 
Beiträge: 63
Registriert: 03.12.2010, 15:23
Wohnort: Hörsching/Linz AUT
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

Re: CTS vs. die anderen ;)

Beitragvon Helmholtz » 18.05.2017, 11:13

Hat jemand einen CTS Affinity X Blank in Klasse 12 rumliegen wo er sicher ist dass es auch ein solcher ist und diesen mal wägen könnte und mir die Durchmesser messen? (Butt und Tip).

Merci,

Patrick
Helmholtz
 
Beiträge: 83
Registriert: 24.03.2013, 23:15
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 5 mal

Re: CTS vs. die anderen ;)

Beitragvon dr-d » 18.05.2017, 13:56

hallo nixon,


kann mich meinen vorrednern bezgl. positives zu cts nur anschliessen:


custom-mässig gibt es praktisch keine unbeantwortete frage - die qualität ist gleichbleibend sehr gut und es ist auch
"immer drin was ´draufsteht"... =D>

ich habe vor jahren mit dem Inhaber zusammen - was sehr grosszügig war - über monate einen technisch
extremen blank "designed" und auch dieses einzelstück wurde nach meinen wünschen mit seiner erfahrung
gefertigt zu einem überaus fairen preis.

zudem ist die firma materialtechnisch immer "up to date". =D>


sie fertigen auch für segelprofessionals und da muss alles klappen!


grüsse


thomas
dr-d
 
Beiträge: 139
Registriert: 16.12.2016, 18:46
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 16 mal

Re: CTS vs. die anderen ;)

Beitragvon Helmholtz » 18.05.2017, 19:06

Hallo Thomas,

da bin ich ganz bei Dir, top Blanks!

Mein Problem ist ich habe hier einen der wohl falsch gelabelt wurde, er wiegt 74,3g und hat unten einen Durchmesser von 11,5mm am Butt.
Gelabelt war er als 12er Revo Salt. Das kann aber nicht sein, weil mein "echter" 12er Revo Salt wiegt 95g und hat unten 13,5mm.

Nun gehe ich davon aus dass es ein 12er Affinity X ist, aber zur Bestätigung bräuchte ich jemanden der einen 12 Affinity X nachmessen kann.
CTS selber habe ich bereits angeschrieben, aber die konnten (wollten?) leider nicht helfen. Blank kam aus UK.

Danke und Grüsse,

Patrick
Helmholtz
 
Beiträge: 83
Registriert: 24.03.2013, 23:15
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 5 mal

Re: CTS vs. die anderen ;)

Beitragvon dreampike » 18.05.2017, 20:37

Hallo Patrick,

ich habe leider auch nur einen Revo in #12, noch dazu in 10'.
Hast Du den Blank bei guidesnblancs bestellt? Die hatten letztes Jahr Probleme mit der deutschsprachigen Seite, ich habe einen Affinity X #10 10' bestellt und bekommen habe ich einen #2 7'. Da waren die Zuordnungen durcheinander geraten. Den kleinen Blank habe ich nicht zurückgeschickt, allerdings wartet er immer noch auf den Aufbau zu einem kleinen feinen Forellenrütchen...
Wolfgang aus Ismaning
Benutzeravatar
dreampike
 
Beiträge: 604
Registriert: 30.09.2006, 21:50
Wohnort: Ismaning bei München
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 68 mal

Re: CTS vs. die anderen ;)

Beitragvon dr-d » 18.05.2017, 20:39

hallo Patrick,


probier mal: ian.collins@t-online.de ,

das ist der deutsche vertriebler von cts - der weiss allerlei und ansonsten
weiss es sein chef - stephen Pratt in nz per email zumeist zügig und freundlich.


viel erfolg :-D


thomas
dr-d
 
Beiträge: 139
Registriert: 16.12.2016, 18:46
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 16 mal

Re: CTS vs. die anderen ;)

Beitragvon Helmholtz » 25.05.2017, 18:04

Hallo Thomas,

Hab ich versucht, leider keine Antwort...

Grüsse
Helmholtz
 
Beiträge: 83
Registriert: 24.03.2013, 23:15
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 5 mal

Re: CTS vs. die anderen ;)

Beitragvon dr-d » 26.05.2017, 22:25

hallo Patrick,


dann probiers mal konventionell: ian collins - kleines Gässchen 15 - Offenbach a.m.

oder fon.: 069 - 866994.


viel glück :D


thomas
dr-d
 
Beiträge: 139
Registriert: 16.12.2016, 18:46
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 16 mal

Re: CTS vs. die anderen ;)

Beitragvon sepp73 » 09.06.2017, 11:33

Servus,
da möchte ich dann auch nochmal meinen Senf zu den CTS-Blanks dazugeben:
Den Hr. Collins braucht man zu den Blanks wohl eher nicht kontaktieren, der ist lediglich Distributor und dementsprechend Grosshändler für DE. Einzelhandel bzw. Verkauf an Privat betreibt der nach eigener Aussage nicht. Die größten Rutenbauhändler mit CTS im Programm sind hier CMW-Rutenbau (cmw-angeln.de) sowie Karl Bartsch (rutenbau.eu) und bei denen kann man sicher auch Angaben zu Blanks erfahren bzw. diese dort auch persönlich "begrapschen".
Habe bereits zig der Blanks aufgebaut und fische auch selber die folgenden Modelle: Affitity X 10 ft #3; 10ft #7; 9ft #12; Vintage 8,6ft #3.
Sollten dazu Infos benötigt werden, kann ich gern Auskunft geben...
Gruss, Sepp
sepp73
 
Beiträge: 30
Registriert: 29.10.2014, 14:29
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 5 mal

Re: CTS vs. die anderen ;)

Beitragvon Helmholtz » 28.06.2017, 19:34

Hallo Sepp,

danke für Dein Angebot, das nehme ich doch gerne an.

Kannst Du mal die fertige Rute (Aff. X 9ft #12) auf die Waage legen und mir den Tip Durchmesser direkt unter dem Top-Ring messen sowie den Blankdurchmesser direkt über dem Griff? (Plus Distanz wie weit das vom Blankende ca. weg ist).
Evt. kann ich dadurch ermitteln ob ich einen 12WT Aff. X erhalten habe.

Danke und Grüsse,

Patrick
Helmholtz
 
Beiträge: 83
Registriert: 24.03.2013, 23:15
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 5 mal

Re: CTS vs. die anderen ;)

Beitragvon sepp73 » 29.06.2017, 16:40

Servus Patrick,
mir schwant sowas als hätte ich dir das im RB-Forum schon mal versprochen und dann vergessen. Sorry!
Ich werd heut abend Messungen an dem Stecken durchführen und dir berichten...
sepp73
 
Beiträge: 30
Registriert: 29.10.2014, 14:29
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 5 mal

Nächste

Zurück zu Ruten- und Rollenbau selbst gemacht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste