Feiner Stift für Rutenbeschriftung

Hier treffen sich die wahren Handwerker unserer Zunft. Gibt es eine schönere Fischerei, als mit einer Selbstgebauten - ob nun Gespließte, Kohlefaserrute oder Eigenbaurolle? Geizt nicht mit Euren Ratschlägen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Re: Feiner Stift für Rutenbeschriftung

Beitragvon Koch » 14.01.2012, 16:41

Ich lasse diesen alten Thread mal wieder aufleben...bevor ich einen neuen starte:)

Unabhängig von verwendetem Utensil (Stift, Feder,...) möchte ich fragen, ob ihr Blankbeschriftungen grundsätzlich überlackiert?

Danke,
Nico
Koch
 
Beiträge: 103
Registriert: 18.11.2008, 10:02
Wohnort: Südschwarzwald
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 8 mal

Re: Feiner Stift für Rutenbeschriftung

Beitragvon derflow » 14.01.2012, 20:17

yep. Es sei denn man möchte sie irgendwann mal wieder ändern :D
Gruß

Florian

zwei Hände sind besser als eine :-)
derflow
 
Beiträge: 762
Registriert: 11.09.2008, 09:08
"Danke" gegeben: 14 mal
"Danke" bekommen: 26 mal

Re: Feiner Stift für Rutenbeschriftung

Beitragvon Koch » 16.01.2012, 02:12

Hallo
Ok, verstehe :)
Und welcher Stift ist nun der Beste?
Der Rotring Variograph scheint nicht mehr erhältlich zu sein, oder kennt jemand Quellen?

Danke
Nico
Koch
 
Beiträge: 103
Registriert: 18.11.2008, 10:02
Wohnort: Südschwarzwald
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 8 mal

Vorherige

Zurück zu Ruten- und Rollenbau selbst gemacht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste