Fiberglas Rutenrohr

Hier treffen sich die wahren Handwerker unserer Zunft. Gibt es eine schönere Fischerei, als mit einer Selbstgebauten - ob nun Gespließte, Kohlefaserrute oder Eigenbaurolle? Geizt nicht mit Euren Ratschlägen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Re: Fiberglas Rutenrohr

Beitragvon piscator » 18.05.2015, 06:41

Moin, dank euch für das Lob -- ihr seht mich errötend, Jürgen
ride the snake (JM)
Benutzeravatar
piscator
 
Beiträge: 755
Registriert: 25.01.2008, 09:28
Wohnort: Kiel
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 107 mal

Re: Fiberglas Rutenrohr

Beitragvon piscator » 13.04.2016, 10:19

Das Neueste aus der Rutenrohr -- Schmiede :D ,
Ein Deckel aus Leder mit Nähten über Eck genäht -- fürs erste mal ganz gut -- geht aber sicher noch etwas besser. So ist das ausbaufähig, z.B. mit Tragegurt und Punzierung mit Fischmotiv.
Bild
Bild
ride the snake (JM)
Benutzeravatar
piscator
 
Beiträge: 755
Registriert: 25.01.2008, 09:28
Wohnort: Kiel
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 107 mal

Re: Fiberglas Rutenrohr

Beitragvon juemeck » 13.04.2016, 23:08

Na , das sieht richtig Super aus . =D>
Benutzeravatar
juemeck
 
Beiträge: 235
Registriert: 28.09.2006, 17:24
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 7 mal

Re: Fiberglas Rutenrohr

Beitragvon drehteufel » 14.04.2016, 06:50

Sehr schöne Arbeit, vielen Dank für's Zeigen.

Gruß,
Marco
drehteufel
 
Beiträge: 148
Registriert: 18.04.2009, 11:29
"Danke" gegeben: 52 mal
"Danke" bekommen: 38 mal

Re: Fiberglas Rutenrohr

Beitragvon The Sharpshooter » 14.04.2016, 19:16

Boahhh,
das haut aber richtig rein! Saugoil!
Danke fürs Zeigen.

liebe Grüße
Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 1452
Registriert: 27.06.2009, 15:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 104 mal
"Danke" bekommen: 1067 mal

Re: Fiberglas Rutenrohr

Beitragvon orkdaling » 14.04.2016, 22:03

Hallo Juergen,
weiter so, ich nehm dann 2 fuer eine 13,6 und 15 ft Rute!
=D> =D> =D>
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1249
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 109 mal
"Danke" bekommen: 229 mal

Re: Fiberglas Rutenrohr

Beitragvon piscator » 15.04.2016, 06:14

Aber nur für 4-teilige Hendrik :wink: -- sonst krieg ich die nicht mehr von der Form herunter. Und dann müssten da wohl Lachs und Meerforelle drauf. 8)
ride the snake (JM)
Benutzeravatar
piscator
 
Beiträge: 755
Registriert: 25.01.2008, 09:28
Wohnort: Kiel
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 107 mal

Re: Fiberglas Rutenrohr

Beitragvon orkdaling » 15.04.2016, 06:43

Ja ,
wenn du noch Ideen brauchst, wie sieht es mit `nen schønen Watstock aus?
Die zerlegbaren sind zu leicht und brechen und immer erst in den Busch um `nen Haselnusstecken zu finden, nø.
Also Auftræge finden sich :badgrin:
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1249
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 109 mal
"Danke" bekommen: 229 mal

Re: Fiberglas Rutenrohr

Beitragvon piscator » 15.04.2016, 08:39

Ach, schöne Watstöcke gibts zuhauf -- die ersten hatten wir aus Viertelstäben (Mahagoni und Esche) gemacht (1975) -- und damals noch nicht geächtet mit einem Bajonettadapter für ein schönes Gaff :oops: __ Danach wurde dann der erste Versuch (1988) eine gespließte Zweihand zu bauen in einen schönen Watstock umfunktioniert. Alle natürlich einteilig und noch in meinem Besitz und viel genutzt in Orkla, Mörrum, Gaula, Surna .........
ride the snake (JM)
Benutzeravatar
piscator
 
Beiträge: 755
Registriert: 25.01.2008, 09:28
Wohnort: Kiel
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 107 mal

Re: Fiberglas Rutenrohr

Beitragvon piscator » 23.04.2016, 17:35

Leder Färben ist auch ganz spannend -- hier noch ein zweites Beispiel für eine Lederkappe

Bild
ride the snake (JM)
Benutzeravatar
piscator
 
Beiträge: 755
Registriert: 25.01.2008, 09:28
Wohnort: Kiel
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 107 mal

Re: Twin- Rutenrohr

Beitragvon piscator » 28.07.2016, 08:42

Moin, in der nächsten Rohr-Ausbaustufe möchte ich die bisherigen Techniken kombinieren und ein ovales Rutenrohr mit Lederüberzug und zwei Glasfiber Innenrohren machen -- Jedes Innenrohr soll dann eine Rute beherbergen -- das dünnere eine kurze Bachrute #4 in ca. 190cm und zweiteilig und das dickere eine dreiteilige 8ft Rute in #5 natürlich in Bambus.
Hier könnte ich sporadisch über den Baufortschritt des Rutenrohres berichten -- wenn Interesse besteht (oder hier: http://www.baltic-cane.de/new-projects/ ). Das Rohr könnte etwa so aussehen: http://robertcochrane.com/wp-content/uploads/2015/12/rodpool.jpg schwarzes Leder im Korpus und Sattelbraune Endkappen und Griff. Aber auch andere Farbkombis sind möglich, da ich das Leder selber färben werde. Das Leder wird 3-4mm dickes Blankleder sein, das mit einer Ziernaht in der Technik wie bei den Kappen zuvor vernäht werden soll -- mühsam aber schick. J.
ride the snake (JM)
Benutzeravatar
piscator
 
Beiträge: 755
Registriert: 25.01.2008, 09:28
Wohnort: Kiel
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 107 mal

Re: Fiberglas Rutenrohr

Beitragvon piscator » 12.09.2016, 18:29

Nun ist das Ovalrohr für 2 Ruten fast fertig -- fehlt nur noch ein Tragegurt. Das Innere des Rohres besteht aus zwei Fiberglas Innenrohren, die miteinander verbunden wurden. Hier ein paar Bilder:
Bild
Bild
Bild
ride the snake (JM)
Benutzeravatar
piscator
 
Beiträge: 755
Registriert: 25.01.2008, 09:28
Wohnort: Kiel
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 107 mal

Re: Fiberglas Rutenrohr

Beitragvon Ossadnik » 13.09.2016, 14:54

Guten Tach,

grosser Respekt - astreine Arbeit und vielen Dank fuers Teilhaben-Lassen.
Grüße

Franz


Ich bin kein Klugscheissser, ich weiß es wirklich besser!
Benutzeravatar
Ossadnik
 
Beiträge: 151
Registriert: 07.02.2011, 15:36
"Danke" gegeben: 156 mal
"Danke" bekommen: 25 mal

Vorherige

Zurück zu Ruten- und Rollenbau selbst gemacht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste