Korkgriff macht Geräusche beim Werfen

Hier treffen sich die wahren Handwerker unserer Zunft. Gibt es eine schönere Fischerei, als mit einer Selbstgebauten - ob nun Gespließte, Kohlefaserrute oder Eigenbaurolle? Geizt nicht mit Euren Ratschlägen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Korkgriff macht Geräusche beim Werfen

Beitragvon Flots » 22.10.2017, 18:57

Hallo Kollegen
der Griff an meiner #4 Sage Circa macht beim Werfen leichte Knarzgeräusche, was mich nervt. Die Rute ist kein Customaufbau sondern eine von der Stange. Die Rute hat einen extrem dünnen Blank,
bei meiner #3 die mehr in Verwendung ist gibt es keine Probleme.
Vielleicht gibt es einen Trick wie ich das wegkriege ohne die Rute einzuschicken, da ich mein Sachen nicht gerne aus der Hand gebe.
LG Theo
Flots
 
Beiträge: 50
Registriert: 17.01.2013, 19:42
Wohnort: OÖ , LINZ
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 22 mal

Re: Korkgriff macht Geräusche beim Werfen

Beitragvon Achim Stahl » 23.10.2017, 12:04

Hallo Theo,

Flots hat geschrieben:Vielleicht gibt es einen Trick wie ich das wegkriege ohne die Rute einzuschicken, da ich mein Sachen nicht gerne aus der Hand gebe.
LG Theo


Nein, gibt es nicht. Da ist offensichtlich der Kork nicht richtig verklebt. Musst du einschicken.

Viele Grüße!


Achim
Früher war mehr Lametta!
Benutzeravatar
Achim Stahl
 
Beiträge: 1424
Registriert: 07.04.2007, 12:48
Wohnort: Kiel, direkt an der Kyste
"Danke" gegeben: 73 mal
"Danke" bekommen: 334 mal

Re: Korkgriff macht Geräusche beim Werfen

Beitragvon bavarian » 23.10.2017, 21:47

Bei Sage sollte das kein Problem darstellen. Wenn doch kannst du Dir das immer noch von einem Rutenbauer kleben lassen.
www.hanausek-rods.com
bavarian
 
Beiträge: 40
Registriert: 01.09.2015, 14:31
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 7 mal

Re: Korkgriff macht Geräusche beim Werfen

Beitragvon sedge111 » 24.10.2017, 08:28

bavarian hat geschrieben:Wenn doch kannst du Dir das immer noch von einem Rutenbauer kleben lassen.



Wie? :-k
Catch & Realize!
Benutzeravatar
sedge111
 
Beiträge: 590
Registriert: 29.09.2006, 08:13
Wohnort: im Weltkulturerbe
"Danke" gegeben: 8 mal
"Danke" bekommen: 12 mal

Re: Korkgriff macht Geräusche beim Werfen

Beitragvon Trockenfliege » 24.10.2017, 11:09

Eine berechtigte Frage.

Eine Möglichkeit wäre es, zu versuchen, den Griff zu unterspritzen. Man nimmt einen möglichst dünnflüssigen ( Heißluftpistole) 2K Kleber und injiziert ihn mit einer Spritze durch den Kork.
Wenn man Stellen im Griff nutzt, die sowieso schon gespachtelt wurden, muss man die Löchlein, wenn sie überhaupt auffallen, wieder zuspachteln.
Ich habe auf diese Weise schon lockere Rollenhalter fixiert, ob das bei Griffen funktioniert, muss ausprobiert werden.

Man könnte auch einen kompletten Korkring aus der Mitte des Griffes schneiden, bis zum blank runter und dann von dieser "Angriffsöffnung" aus den Griff unterspritzen.
Dann klebt man wieder eine passende Scheibe ein, aus der man an einer Stelle ein kleines Stück V -förmig ausschneidet ( damit es über den blank geht).
Die Scheibe sollte nur unter Druck in den Schlitz zu schieben sein, dann drückt man den V-Keil rein und alles gut mit Kleber einschmieren.
Die Scheibe sollte etwas größer sein als der Griffdurchmesser, dann alles gut runterschleifen/ -drehen.
Sowas habe ich schon gemacht, damals ging es um den Austausch eines sehr schlechten Korkrings in einem Griff. Die schlechte Qualität kam leider erst nach dem Formschliff zum Vorschein.

LG
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 392
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 55 mal
"Danke" bekommen: 79 mal

Re: Korkgriff macht Geräusche beim Werfen

Beitragvon piscator » 24.10.2017, 11:50

Moin, ich hab das schon mal gemacht. Wie gut das Ergebnis wird hängt dabei von mehreren Faktoren ab. Zunächst muss man den Hohlraum identifizieren (durch Verformen unter Druck z.B.) -- da gibt es sicher auch High-Tech Varianten (Ultraschall?). Wenn es nur ein Hohlraum ist hat man Glück; bei mehreren wirds schwierig. Dann braucht man einen aufschäumenden Kleber, den man mit einer Spritze in den Hohlraum spritzt. Wenn der dann aus dem Loch wieder ausschäumt ist es vielleicht gut geworden. Ist der Hohlraum sehr groß kann der aufschäumende Kleber den Kork sprengen :roll:
Es gibt keine Garantie, aber man kann auch nur den Griff zerstören, den man dann leicht wieder erneuern kann. J.
ride the snake (JM)
Benutzeravatar
piscator
 
Beiträge: 822
Registriert: 25.01.2008, 10:28
Wohnort: Kiel
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 153 mal

Re: Korkgriff macht Geräusche beim Werfen

Beitragvon DerRhöner » 24.10.2017, 12:28

Servus Theo

Ich würde mit

Prio 1: Die Rute zum Hersteller schicken. Absolut beste Lösung (falls noch Garantie besteht). Gerade jetzt im Winter kann man ja eher mal drauf verzichten als in der Hochsaison. Vielleicht voher mit dem Importeur (ist das nicht der Heger?) sprechen, wie die Zeitdauer optimiert werden kann.

Prio 2: Einen Rutenbauer ansprechen. Ich hab mal eine Fischerweltreise gemacht und ich hatte das Problem sowohl in NZ als auch Kanada. Garantieabwicklung organisatorisch unmöglich. In beiden Fällen bin ich zum örtlichen Fischershop gegangen und hab nach einem Tipp gefragt. Hat in beiden Fällen hervorragend funktioniert. Im einen Fall würde der Griff komplett abgeschnitten und einer neuer draufgemacht. Dazu wurde auch der erste Ring vorübergehend abgenommen. Im andern Fall wurde die lose Korkscheibe mit einem Skalpell aufgeschnitten, um den Blank herumgebogen und dann mit neuem Leim (schäumender Epoxy) wieder drauf. Verlangt mehr Fingerspitzengefühl...

Wenn Du Dich noch nie im Rutenbau versucht hast, würde ich die Reparaturoptionen NICHT selbst machen. Es sei denn, Dir ist wurscht wie das Ergebnis aussieht...

Gruss

Christian
"Die Rhön ist schön, nur ohne Rhöner wär' sie schöner!" - Letzte Worte eines Hessen in der Bayerischen Rhön
Benutzeravatar
DerRhöner
 
Beiträge: 65
Registriert: 28.01.2013, 23:59
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 13 mal

Re: Korkgriff macht Geräusche beim Werfen

Beitragvon bavarian » 24.10.2017, 21:39

Hey!
Die Möglichkeiten wurden ja schon erläutert. Bei diesen Reparaturen ist ausnahmsweise von Vorteil wenn der Kork kein Topflor ist. Je gröber die Struktur, um so besser verschwindet die OP-Stelle nachher wieder.
Mit aufschäumendem Kleber ist es wirklich so eine Sache... der Griff muss nicht mal reißen, es kann sich auch einfach ein Huggel bilden, wenn der Kork den Druck nicht aushält...
Wie gesagt, es ist sicher möglich. Aber als erstes würd ich mal beim Hersteller fragen. Evtl. tauschen sie auch einfach das Handteil.
BG
www.hanausek-rods.com
bavarian
 
Beiträge: 40
Registriert: 01.09.2015, 14:31
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 7 mal

Re: Korkgriff macht Geräusche beim Werfen

Beitragvon Flots » 25.10.2017, 11:17

Hallo
Kollegen vielen Dank für eure Tips und die aufgezeigten Möglichkeiten , am einfachsten wirds dann doch sein die Rute
beim HEGER abzuliefern.
Vielen Dank und liebe Grüße Theo
Flots
 
Beiträge: 50
Registriert: 17.01.2013, 19:42
Wohnort: OÖ , LINZ
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 22 mal

Re: Korkgriff macht Geräusche beim Werfen

Beitragvon sepp73 » 09.11.2017, 12:57

Servus,
ich denke nicht, dass du den Hohlraum auffüllen kannst, ohne den Griff zumindest in teilen runter zu schneiden. Ich hab das mal bei ner billige Rute geschafft, da hab ich in den kork ein 2mm-Loch gebohrt, genau gesagt 3 Löcher und in diese einen aufschäumenden PU-Leim eingespritzt. Das Zeug ist relativ dickflüssig, mit einer feinen Nadel bringst das nicht unter den Kork. Nachdem es eine teure Rute mit 30 Jahren Garantie ist, tät ich das auch über den Rudi abwickeln. Sollte eigentlich kein großes Problem darstellen...
Gruss, Sepp
sepp73
 
Beiträge: 30
Registriert: 29.10.2014, 14:29
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 5 mal


Zurück zu Ruten- und Rollenbau selbst gemacht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste