Leichte Switch

Hier treffen sich die wahren Handwerker unserer Zunft. Gibt es eine schönere Fischerei, als mit einer Selbstgebauten - ob nun Gespließte, Kohlefaserrute oder Eigenbaurolle? Geizt nicht mit Euren Ratschlägen.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Re: Leichte Switch

Beitragvon CPE » 12.05.2017, 09:34

Hallo Roel,

Gerade wurde ein neuer Testbericht über die Redington Hydrogen eingestellt. Da ich eine Redington Dually Switch #5 habe und wirklich begeistert bin, wollte ich darauf hinweisen. Komme bei den #2/#3 nämlich in's Grübeln.

http://www.fliegenfischer-forum.de/hydrogen.html

TL, Norbert
La pêche on sèche est la pêche en nymphe, ce qu'est l'amour courtois est à la copulation.
CPE
 
Beiträge: 1286
Registriert: 10.02.2012, 05:01
"Danke" gegeben: 578 mal
"Danke" bekommen: 494 mal

Re: Leichte Switch

Beitragvon urs.wehrli » 12.05.2017, 09:50

Norbert, warum Grübeln? Probewerfen und Kaufen!

Dually find ich auch toll - ausser Kork und RH - die waren nach 3x am Wasser ersetzt. Ist aber OK bei dem Preis.

Lg Urs
flyfishing stories, floattrips & more: floaters.ch
Benutzeravatar
urs.wehrli
 
Beiträge: 186
Registriert: 23.01.2007, 11:59
Wohnort: Worb, Schweiz
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 17 mal

Re: Leichte Switch

Beitragvon CPE » 12.05.2017, 09:59

Vielleicht wenn meine 4er Glass fertig ist...
La pêche on sèche est la pêche en nymphe, ce qu'est l'amour courtois est à la copulation.
CPE
 
Beiträge: 1286
Registriert: 10.02.2012, 05:01
"Danke" gegeben: 578 mal
"Danke" bekommen: 494 mal

Re: Leichte Switch

Beitragvon Forelleke » 12.05.2017, 10:07

Norbert,

danke, aber ich habe mich für das selber bauen entschieden.. macht einfach Laune.

Aber schöne Rute...

Habe aber gerade entschieden mein 686 Epic auch ein Switchgriff, zum schrauben , zu verpassen...
Das muss gut funktionieren, da die Rute sich jetzt schon sehr schön unterhand werfen lässt...
Ich habe im Netz ein Beispiel gefunden.. das scheinbar sehr schön funktionierte..

Einfach Butt austauschen, Innengewinde-Hülse und zwei Griffteile.. sollte kein Problem sein, und in einem Abend gemacht.

Glasfaser und Switch , die 686 ist aber etwas schneller wie 5er Epic, das ist schon super.

Grüsse,

Roel
Zuletzt geändert von Forelleke am 12.05.2017, 10:30, insgesamt 1-mal geändert.
Forelleke
 
Beiträge: 155
Registriert: 11.07.2008, 17:18
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 10 mal

Re: Leichte Switch

Beitragvon urs.wehrli » 12.05.2017, 10:11

Ja, der 686er Eric - das ist schon ein toller Stecken!!! Vor allem in der Arbogast-Version!!! Ha, Ha, Ha!!
Korrekturfunktion ist schon was geiles! Sorry, musste einfach sein!
flyfishing stories, floattrips & more: floaters.ch
Benutzeravatar
urs.wehrli
 
Beiträge: 186
Registriert: 23.01.2007, 11:59
Wohnort: Worb, Schweiz
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 17 mal

Re: Leichte Switch

Beitragvon Forelleke » 12.05.2017, 10:31

Hast recht.. ich werde mich bemühen meine Beiträge Korrektur zu lesen...
Mein Holländisch-Deutsch ist ja schlimm genug.

Roel
Forelleke
 
Beiträge: 155
Registriert: 11.07.2008, 17:18
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 10 mal

Re: Leichte Switch

Beitragvon Sixgunner » 12.05.2017, 10:40

:D :D

Speaking of Epic 686: die habe ich noch nicht probiert, glaube ich, der Jemp hat bisher so eine noch nicht aufgebaut...

Gruss,

Eric
Sixgunner
 
Beiträge: 592
Registriert: 04.02.2009, 21:39
Wohnort: Eric aus Elvange, Lucilinburhuc
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 61 mal

Vorherige

Zurück zu Ruten- und Rollenbau selbst gemacht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste