Leonhard

Hier treffen sich die wahren Handwerker unserer Zunft. Gibt es eine schönere Fischerei, als mit einer Selbstgebauten - ob nun Gespließte, Kohlefaserrute oder Eigenbaurolle? Geizt nicht mit Euren Ratschlägen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Leonhard

Beitragvon Royal Coachman » 10.09.2017, 00:39

Hallo Freunde!

Kann mir jemand etwas genaueres über den amerikanischen Rutenbauer Leonhardt sagen?

Mit bestem Dank im voraus
RC
Der immer auf Seiten der Fische steht!
Royal Coachman
 
Beiträge: 2284
Registriert: 28.09.2006, 20:06
Wohnort: Anthering b. Salzburg
"Danke" gegeben: 68 mal
"Danke" bekommen: 153 mal

Re: Leonhard

Beitragvon Peter S. » 10.09.2017, 01:57

Du meinst sicherlich H.L. Leonard. Ruten von ihm werden vielfach angeboten und
die Preise sind extrem unterschiedlich. Wenn man mal die handwerkliche Qualität
einer Rute in Betracht zieht, dann stehen solche von Leonard bestimmt nicht oben,
weil typisch amerikanisch. Ich persönliche würde mir keine Rute von Leonard kaufen,
wenn ich damit zum Fischen gehen will.

Gruß
Peter
Sei auf der Hut bei schönen Frauen und allem was Chinesen bauen. ;-)
Benutzeravatar
Peter S.
 
Beiträge: 541
Registriert: 31.05.2007, 17:16
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 52 mal

Re: Leonhard

Beitragvon Royal Coachman » 10.09.2017, 09:55

Hallo Peter !

Da hat sich wohl ein H eingeschlichen, mein Enkel Leonhard ist nämlich grade zu Besuch!

Danke für die Info

tight lines
RC
Der immer auf Seiten der Fische steht!
Royal Coachman
 
Beiträge: 2284
Registriert: 28.09.2006, 20:06
Wohnort: Anthering b. Salzburg
"Danke" gegeben: 68 mal
"Danke" bekommen: 153 mal

Re: Leonhard

Beitragvon piscator » 10.09.2017, 10:18

Moin Gebhard, schau doch mal hier nach:
http://www.hlleonardrods.com/catalog.shtml
da solltest du fündig werden. Da steht auch etwas über die Firmengeschichte. Ansonsten, siehe Peter. Die kürzeren Ruten stehen rlativ hoch im Kurs, besonders wenn sie vor dem großen Brand 1964 datiert sind. Da sind wohl auch die ganzen alten Taper-Unterlagen mit verbrannt. Jürgen
ride the snake (JM)
Benutzeravatar
piscator
 
Beiträge: 806
Registriert: 25.01.2008, 10:28
Wohnort: Kiel
"Danke" gegeben: 8 mal
"Danke" bekommen: 143 mal


Zurück zu Ruten- und Rollenbau selbst gemacht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron