my bamboo experience

Hier treffen sich die wahren Handwerker unserer Zunft. Gibt es eine schönere Fischerei, als mit einer Selbstgebauten - ob nun Gespließte, Kohlefaserrute oder Eigenbaurolle? Geizt nicht mit Euren Ratschlägen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Re: my bamboo experience

Beitragvon AlexX!! » 06.10.2017, 23:00

Hallo Freunde,

ich habe heute im halb Regen ein schnelles "Wiesen Video" aufgenommen,
wo ich mit der Rute 3 verschiedene Leinen werfe.

schaut gerne mal rein.

https://youtu.be/KwL7xb0pbgE

Anmerkungen sind ausdrücklich erwünscht :-)

beste Grüße
Alex
"Besatz mit fangreifen Forellen ist wie eine Droge.
Es macht die Angler doof, und süchtig ... sie wollen immer mehr"
(by Steini/GWForum)
Benutzeravatar
AlexX!!
 
Beiträge: 468
Registriert: 24.08.2010, 14:46
Wohnort: NOK
"Danke" gegeben: 161 mal
"Danke" bekommen: 65 mal

Re: my bamboo experience

Beitragvon Fusselkopp » 08.10.2017, 09:28

Hallo Alex,

sieht gut aus, Glückwunsch zur gelungenen Rute!
Sie wirkt ausgesprochen schnell, hätte ich von Bambus nicht erwartet. Welche der Schnüre lief denn deiner Meinung nach am besten?

MfG Leo
Benutzeravatar
Fusselkopp
 
Beiträge: 4
Registriert: 18.09.2017, 08:53
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

my bamboo experience

Beitragvon AlexX!! » 08.10.2017, 11:58

Hi Leo, vielen Dank.

ich habe sie ja als eine knappe #4 gemessen(15Grad Methode), daher hab ich sie bisher nur mit der Dt4 gefischt. Beim Wiesentest hat sich aber auch die Gt125 wf5 sehr gut angefühlt, mit der lassen sich die schäfsten Schlaufen werfen. Zum gefühlvollen ablegen würde ich aber doch zu Dt greifen.
Die wf3 geht auch, damit fühlt sich die Rute aber fast unterladen an.

Gruss Alex

das ist meine Planung, gepunktete Linie die PY Midge, gestrichelt mein Ziel, rote Punkte das Zwischenergebnis (durch 0,2mm geplantem Toreranzaufmaß), was ich dann belassen habe.

Bild




Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Zuletzt geändert von AlexX!! am 08.10.2017, 20:27, insgesamt 2-mal geändert.
"Besatz mit fangreifen Forellen ist wie eine Droge.
Es macht die Angler doof, und süchtig ... sie wollen immer mehr"
(by Steini/GWForum)
Benutzeravatar
AlexX!!
 
Beiträge: 468
Registriert: 24.08.2010, 14:46
Wohnort: NOK
"Danke" gegeben: 161 mal
"Danke" bekommen: 65 mal

Re: my bamboo experience

Beitragvon piscator » 08.10.2017, 19:53

Moin Alex,
wenn ich deine Ruten- Kurven und die Wurfsequenzen betrachte, dann komme ich zu folgendem Schluss: Die PHY Midge habe ich bisher schon 3 mal gebaut und das ist eine klare #4 Rute, die eine schwere WF 4 (z.B. die Presentation von Guideline) verträgt. Die Wurfbewegungen in dem Film sind sogar bei WF5 noch sehr schnell und deuten auf eine Unterlastung hin. Wenn du die Roten Punkte als Bauvorschrift genommen hast, würde ich dir raten mal eine schwere 5er oder normale 6er Schnur zu probieren und die Wurfbewegungen zu entschleunigen. Viel Spass weiterhin, Jürgen
ride the snake (JM)
Benutzeravatar
piscator
 
Beiträge: 813
Registriert: 25.01.2008, 10:28
Wohnort: Kiel
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 147 mal

Re: my bamboo experience

Beitragvon AlexX!! » 09.10.2017, 15:00

Hi Jürgen,

danke für die Anmerkung,

ich nahm die Midge ja nur als Orientierung.

Da ich für die ersten Projekte auf Hülsen verzichten wollte und mein Bambus mit Knotenversatz nur ca 1,75m zu lässt(MidCut),
musste meine Rute zwangsläufig etwas kürzer ausfallen.
Ich denke, sie hat mit einer originalen Midge recht wenig zu tun. Meine Planung war das Ergebnis, was nach dem
vergleichen von verschiedenen leichten/kurzen Ruten in Hexrod bei mir "hängen" geblieben ist und vielversprechend erschien.

Über das Hohlbauen gibt es ja auch verschiedene Meinungen, ich war der Einschätzung das die
0,2mm Aufmaß sicher kein Nachteil sind, wenn ich die Rute spontan hohl baue, ohne das in Hexrod eingerechnet zu haben.
Einen Vergleich habe ich natürlich nicht... könnte ich aber mal machen.

Nächstes Projekt soll aber eine zweiteilige, etwas längere Rute, mit Spliced Joint werden.
Ich habe aber noch keine Idee, in welche Richtung es geht, ob leichte, feine "Äschenrute"
oder kräftige 6er Streamerrute oder ne "echte" Midge .. oder..oder.. ich weiß noch nicht.

wenn du eine Empfehlung für mich hast, gerne, da habe ich auch ein offenes Ohr ;-)

Gruß Alex
"Besatz mit fangreifen Forellen ist wie eine Droge.
Es macht die Angler doof, und süchtig ... sie wollen immer mehr"
(by Steini/GWForum)
Benutzeravatar
AlexX!!
 
Beiträge: 468
Registriert: 24.08.2010, 14:46
Wohnort: NOK
"Danke" gegeben: 161 mal
"Danke" bekommen: 65 mal

Re: my bamboo experience

Beitragvon piscator » 10.10.2017, 07:58

Moin, typischerweise führt eine Verdickung um 0.2mm im unteren Bereich der Rute dazu, die Schnurklasse um mindestens eine zu erhöhen.
Schöne Äschenrute (Drogenfliege) wäre ein Payne (100) Taper, oder was ich sehr liebe eine Heddon Folsum (7ft #4). Die sind auch sehr schön mit Bambushülse -- hab ich schon einige Male gebaut (mit Metall und Bambushülse).
Petri und immer ne scharfe Hobelklinge, Jürgen
ride the snake (JM)
Benutzeravatar
piscator
 
Beiträge: 813
Registriert: 25.01.2008, 10:28
Wohnort: Kiel
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 147 mal

Re: my bamboo experience

Beitragvon Trockenfliege » 10.10.2017, 09:35

Hallo Jürgen, gibst du mir bitte das Binderezept für deine Drogenfliege. 8)
bin schon ganz highss drauf :wink:

LGruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 384
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 53 mal
"Danke" bekommen: 76 mal

Re: my bamboo experience

Beitragvon Joerg Giersbach » 10.10.2017, 16:17

Hallo!
Besitze zwei Payne 100 Ruten, eine davon in 7'6" in # 4, genialer Stock zum Trockenfischen.
Besonders zum Äschenfischen!!!
Fische sie mit einer TT4F .
Gruß Jörg
-Das Leben ist zu kurz um nicht mit Bambus zu fischen-
Benutzeravatar
Joerg Giersbach
 
Beiträge: 1050
Registriert: 28.09.2006, 12:41
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 63 mal
"Danke" bekommen: 56 mal

Re: my bamboo experience

Beitragvon AlexX!! » 11.10.2017, 01:28

Hi,

Payne 100 sieht sympatisch aus, hab ich in die Auswahl aufgenommen, danke.

was nehmt ihr um eure Ruten zu beschriften?
Ich bin auf der Suche nach einem Stift/Tusche was auch eine Pinsellackierung übersteht.. erster Versuch mit Copic Fineliner ging schon in die Hose ;-)

Gruss
Alex


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
"Besatz mit fangreifen Forellen ist wie eine Droge.
Es macht die Angler doof, und süchtig ... sie wollen immer mehr"
(by Steini/GWForum)
Benutzeravatar
AlexX!!
 
Beiträge: 468
Registriert: 24.08.2010, 14:46
Wohnort: NOK
"Danke" gegeben: 161 mal
"Danke" bekommen: 65 mal

Re: my bamboo experience

Beitragvon AlexX!! » 11.10.2017, 01:29

Hi,

Payne 100 sieht sympatisch aus, hab ich in die Auswahl aufgenommen, danke.

was nehmt ihr um eure Ruten zu beschriften?
Ich bin auf der Suche nach einem Stift/Tusche was auch eine Pinsellackierung übersteht.. erster Versuch mit Copic Fineliner ging schon in die Hose ;-)

Gruss
Alex


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
"Besatz mit fangreifen Forellen ist wie eine Droge.
Es macht die Angler doof, und süchtig ... sie wollen immer mehr"
(by Steini/GWForum)
Benutzeravatar
AlexX!!
 
Beiträge: 468
Registriert: 24.08.2010, 14:46
Wohnort: NOK
"Danke" gegeben: 161 mal
"Danke" bekommen: 65 mal

Re: my bamboo experience/Beschriftung

Beitragvon tea stick » 11.10.2017, 07:56

Guten Morgen, Alex!

Tusche, 0,2 mm. Schriftfläche auf der ersten Lackierung fein anschleifen.
Ich benutze dazu einen alten Tuschefüllhalter (mit dem farbigen Band), aber Achtung: nicht jede Tusche ist füllergeeignet. Internet macht klug!
Gruß

vom Freimut
TL!
Benutzeravatar
tea stick
 
Beiträge: 726
Registriert: 10.01.2009, 00:06
Wohnort: an der Nahe
"Danke" gegeben: 35 mal
"Danke" bekommen: 81 mal

Re: my bamboo experience

Beitragvon holla999 » 15.10.2017, 19:54

hallo Alex,
ein kleine Bemerkung von mir, wenn du nächste Mal wieder so ein schöne kleine Rute machst, bitte die Griff einige Korken kurzer halten.
ein nicht nur rein optische Sache, aber so ein kleine Rute liegt besser in die Hand mit ein kurze Griff.
ich bin nicht in der Lage ein Bild dabei zu geben, so schau mal auf meine Website www.classiccreation.nl, bei Gallery ganz unten.
3 Stück von diese kleine Ruten mit passende Griff.
sehr viel Spass bei deine Rutenbau wünscht
Peter
holla999
 
Beiträge: 9
Registriert: 28.08.2014, 19:14
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

Re: my bamboo experience

Beitragvon AlexX!! » 15.10.2017, 20:12

Hallo Peter

das ist meine erste Bambus Rute, ich hab zum Aufbauen, bis auf den Spacer nur Standard Komponenten benutzt,
die ich noch im Schrank hatte, wollte die Rute so schnell es geht fertig haben( um sie noch einweihen zu können).
Die kommenden werden mit etwas mehr Zeit natürlich auch einen selbst gebauten Kork- oder Birkengriff bekommen,
den werde ich dann auch etwas kleiner halten.

viele Grüße
"Besatz mit fangreifen Forellen ist wie eine Droge.
Es macht die Angler doof, und süchtig ... sie wollen immer mehr"
(by Steini/GWForum)
Benutzeravatar
AlexX!!
 
Beiträge: 468
Registriert: 24.08.2010, 14:46
Wohnort: NOK
"Danke" gegeben: 161 mal
"Danke" bekommen: 65 mal

Vorherige

Zurück zu Ruten- und Rollenbau selbst gemacht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste