my bamboo experience

Hier treffen sich die wahren Handwerker unserer Zunft. Gibt es eine schönere Fischerei, als mit einer Selbstgebauten - ob nun Gespließte, Kohlefaserrute oder Eigenbaurolle? Geizt nicht mit Euren Ratschlägen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Re: my bamboo experience

Beitragvon Trockenfliege » 02.11.2017, 13:20

Hallo Axel, du solltest der besseren Optik wegen vor dem Wickeln die Ringfüße anschleifen, um bessere Übergänge vom blank auf den Ring zu bekommen.
Das geht am Besten mit einem entsprechenden Aufsatz für Dremmel oder Bohrmaschine.

Gruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 392
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 54 mal
"Danke" bekommen: 79 mal

Re: my bamboo experience

Beitragvon AlexX!! » 02.11.2017, 22:30

Hallo Reinhard,

danke für den Hinweis, ich hab die Fuesschen schon gefeilt und mit Sandpapier bearbeitet, sollte ich vielleicht etwas gewissenhafter machen, da ist noch Potential.
Ich bin noch viel am testen, experimentieren und ausprobieren, auf die feinen Details lege ich noch nicht den grössten Wert ;-)

Streamlined Ferrule nimmt inzwischen Gestalt an, hier und da muss noch ein zehntel weg, noch lässt es sich nicht ganz zusammen schieben.
ich bin noch etwas skeptisch was die Haltbarkeit angeht, aber gut, die Praxis wirds nächstes Jahr zeigen

Grüsse
Alex

Bild

Bild

Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
"Besatz mit fangreifen Forellen ist wie eine Droge.
Es macht die Angler doof, und süchtig ... sie wollen immer mehr"
(by Steini/GWForum)
Benutzeravatar
AlexX!!
 
Beiträge: 477
Registriert: 24.08.2010, 14:46
Wohnort: NOK
"Danke" gegeben: 171 mal
"Danke" bekommen: 68 mal

Re: my bamboo experience

Beitragvon piscator » 02.11.2017, 23:04

Moin Alex -- 2 Tips geboren aus leidvoller Erfahrung. Mit dem Feilenhieb quer zu den Spleißen können die Kannten leicht ausreißen, besser ne Ziehklinge. 2) wenn du die Weibliche Hülse verklebst, solltest du unbedingt vermeiden, dass Kleber in die Hülse laufen kann .. also Hülse nach oben zum Trocknen.
Petri, J.
ride the snake (JM)
Benutzeravatar
piscator
 
Beiträge: 822
Registriert: 25.01.2008, 10:28
Wohnort: Kiel
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 153 mal

Re: my bamboo experience

Beitragvon AlexX!! » 02.11.2017, 23:15

hi,

ja über Kerbwirkung mach ich mir schon etwas sorgen, weniger beim weiblichen Teil als beim männlichen. Die verjüngung die noch in den weibl Teil eintauchen soll, da seh ich die schwachstelle, glaub da leg ich nochmal Hand an

Danken für eure Tips

Gruss
Alex
"Besatz mit fangreifen Forellen ist wie eine Droge.
Es macht die Angler doof, und süchtig ... sie wollen immer mehr"
(by Steini/GWForum)
Benutzeravatar
AlexX!!
 
Beiträge: 477
Registriert: 24.08.2010, 14:46
Wohnort: NOK
"Danke" gegeben: 171 mal
"Danke" bekommen: 68 mal

Re: my bamboo experience

Beitragvon AlexX!! » 04.11.2017, 23:20

Hallo zusammen,
ich bin grade stolz wie Oskar...

integrierte Bambusverbindung steht, sitzt sauber und sogar fast exakt gerade.
Aber was ne heiden Arbeit, mit 600er Schmirgel den Zapfen hundertstel um hundertstel auszudünnen, bis es passt.

Bild

Bild

Bild

Der Rote Uni Faden wird natürlich noch durch eine ansprechende Seidenwicklung ersetzt ;-)

beste Grüsse
Alex
"Besatz mit fangreifen Forellen ist wie eine Droge.
Es macht die Angler doof, und süchtig ... sie wollen immer mehr"
(by Steini/GWForum)
Benutzeravatar
AlexX!!
 
Beiträge: 477
Registriert: 24.08.2010, 14:46
Wohnort: NOK
"Danke" gegeben: 171 mal
"Danke" bekommen: 68 mal

Re: my bamboo experience

Beitragvon piscator » 05.11.2017, 10:05

Sehr schön Alex, und die Rute wird sicherlich super. Die Frage ist, ob du die Hülsenteile wasserdicht gemacht hast? Insbesondere das Abschleifen des Männchens könnte kritisch sein. Dann kann die Hülse aufquellen und lässt sich nicht mehr trennen :roll: :roll: / irgendeine Versiegelung oder Impregnierung ist da angesagt. J.
ride the snake (JM)
Benutzeravatar
piscator
 
Beiträge: 822
Registriert: 25.01.2008, 10:28
Wohnort: Kiel
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 153 mal

Re: my bamboo experience

Beitragvon AlexX!! » 05.11.2017, 12:17

Hallo Jürgen,

versiegelt hab ich das ja das Weibchen, beim Verkleben wurd es ja mit Epoxy versiegelt.
Ich werde die ganze Rute wieder mit Truoil behandeln, wie sich das bei der Hülse bewährt, wird sich zeigen, ebenso wie sich die Passung nach der "Ölung" verhält.

Hat sich da schon etwas bewährt wie man in der Praxis den Zapfen behandeln kann??
Lack auf Lack stell ich mir schwierig zu lösen vor, bei meinen Graphit/Carbon Ruten reib ich die Zapfen zum Schutz mit Wachs ein, das schützt die Oberfläche, sorgt für sicheren Halt.

Gruss
Alex
"Besatz mit fangreifen Forellen ist wie eine Droge.
Es macht die Angler doof, und süchtig ... sie wollen immer mehr"
(by Steini/GWForum)
Benutzeravatar
AlexX!!
 
Beiträge: 477
Registriert: 24.08.2010, 14:46
Wohnort: NOK
"Danke" gegeben: 171 mal
"Danke" bekommen: 68 mal

Re: my bamboo experience

Beitragvon piscator » 05.11.2017, 16:24

Moin Alex, Tru Oil ist schon gut oder Beschichten mit Blitzkleber und anschließendem auspolieren -- oder mit Gorilla Glue (sehr dünne Beschichtung) -- Verfahren beschrieben von Tim Anderson. Jürgen
ride the snake (JM)
Benutzeravatar
piscator
 
Beiträge: 822
Registriert: 25.01.2008, 10:28
Wohnort: Kiel
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 153 mal

Vorherige

Zurück zu Ruten- und Rollenbau selbst gemacht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste