my bamboo experience

Hier treffen sich die wahren Handwerker unserer Zunft. Gibt es eine schönere Fischerei, als mit einer Selbstgebauten - ob nun Gespließte, Kohlefaserrute oder Eigenbaurolle? Geizt nicht mit Euren Ratschlägen.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Re: my bamboo experience

Beitragvon AlexX!! » 04.05.2018, 00:31

kleines Update..


es ist Saison, die Hobelaktionen sind deutlich zurück gegangen, aus verschiedenen Gründen, u.a. weil ich schon eifrig am Hausbach unterwegs war.
Anbei ein paar impressionen.

Planungen für weitere Projekte laufen, im Keller liegen bereits die Vorgehobelten Spleiße für eine dreiteilge Zweihand.
Ausserdem hab ich festgestellt, das mir die Driggs River am Hausbach zu schwer ist, da arbeite ich an einer weiteren zweiteiligen, Taper entwickelt sich gerade in Hexrod, geht in Richtung Charakter einer PHY Midge/Smidgen aber in 7ft.
Wenn es mich überkommt verpass ich der auch gleich einen Mortised Butt, verschiedene Holzleisten dafür hab ich schon ;-) (Dank dem Forenkollegen)

Ausserdem fand eine 120kg TischDrehmaschine den (schwierigen) Weg in meine Kellerwerkstatt. 15€ Amazon Flaschenzug und viel impro sei Dank ;-)
Bis ich selbst Hülsen und Beschläge drehen kann dauert es noch etwas, da der Oberschlitten beschädigt war und gerade ersetzt wird.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

euch allen viel Freude am Wasser
Alex
"Besatz mit fangreifen Forellen ist wie eine Droge.
Es macht die Angler doof, und süchtig ... sie wollen immer mehr" (by Steini/GWForum)
Benutzeravatar
AlexX!!
 
Beiträge: 531
Registriert: 24.08.2010, 14:46
Wohnort: NOK
"Danke" gegeben: 210 mal
"Danke" bekommen: 108 mal

my bamboo experience

Beitragvon AlexX!! » 05.11.2018, 02:26

Hallo Kollegen,

zeit für ein Update,

die Rutenbausaison ist schon in vollem Gange. Über den Sommer wurde meine Drehbank mit einem neuen Oberschlitten instand gesetzt, erste Arbeiten wurden bereits getätigt, zB der Bambusspacer bzw der Winding check von der neusten Rute, sie geht als Dankeschön an einen Vereinskollegen für den neuen Oberschlitten (besser als neu!)

Bild

die Rute, wieder eine einteilige, wieder mit Spitzenaktion, diesmal etwas ausgeglichener nicht so schnell wie die erste, abgewandeltes Taper

Bild

Bild

Bild

schönes Rütchen, würd ich gerne selbst auch fischen, wirft #3 und #4 geschmeidig.

meinem Ofen hab ich eine Isolierung spendiert, lässt sich jetzt viel besser auf Temperatur halten, Delta zwischen oben und unten war beim letzten Kuchen ca 10 Grad, damit kann ich leben.

Bild

nächster Blank ist in der Mache, gibt ebenfalls als Dankeschön. ich habe meine 2SQ (two strip quad) vermessen und in eine Hex umgerechnet. bin mal auf das Ergebnis gespannt, Spleiße sind fertig gehobelt, ich bin aber noch etwas am spielen..

Bild

ich glaub ich lass das aber für den Blank, das passt nicht, weil die Aktion wirklich eine ganz weiche werden wird(hoffentlich)
und dann einen steifen Butt einbauen... ich weiss net.... Lust hätte ich volle Kanne,
sieht ja so schon sehr „lecker“ aus.. und die Einleger sind schon alle zugehobelt :)


so viel mal von meiner Werkbank...
ich bin auch auf eure Ergebnisse gespannt.

Alex
"Besatz mit fangreifen Forellen ist wie eine Droge.
Es macht die Angler doof, und süchtig ... sie wollen immer mehr" (by Steini/GWForum)
Benutzeravatar
AlexX!!
 
Beiträge: 531
Registriert: 24.08.2010, 14:46
Wohnort: NOK
"Danke" gegeben: 210 mal
"Danke" bekommen: 108 mal

Re: my bamboo experience

Beitragvon fly fish one » 05.11.2018, 14:38

Lieber Alex,

sehr schön die ganzen Bilder der Werkstatt! Tolle Ruten geworden! Ich krieg ja fast ein schlechtes Gewissen, was Du schon alles wieder an Ruten gefrickelt hast! Ich komm noch gar nicht richtig in die Puschen.
Mit so'ner feinen Drehbank daheim habe ich auch schon ein paar Mal geliebäugelt. Allerdings stets wieder verworfen, weil, ich wollte nicht schon wieder Wind sähen und Strurm ernten! :mrgreen: Aber man kann so feine Sachen drehen und es macht so einen Riesenspaß. Eigentlich braucht man aber noch eine Fräse dazu... :badgrin:

Der Griff, den Du unten auf Knien hälst, machst Du da eine Kombination verschiedener Holzsorten? So ähnlich wie Jürgen das mit seinem Rosenholz schon mal gemacht hat? Finde ich wirklich ungemein attraktiv.

Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 1254
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 239 mal
"Danke" bekommen: 180 mal

Re: my bamboo experience

Beitragvon AlexX!! » 05.11.2018, 17:26

Hallo Frank,

da hast du ein feines Auge und ein gutes Gedächtnis :)

ja genau so ein "Mortised Butt" könnte das werden. Ich habe ein kleine Auswahl an verschiedenen
Hölzern die ich als Einleger verwenden kann. in dem obigen Fall wäre das Thermo Esche, witziges Wortspiel
für ein Angel übrigens wie ich finde.. :-)
Ich mache das auch nur aus rein optischen Gründen, das die Rute dabei gefühlt schneller wird ist ein
Nebeneffekt der bei diesem Blank nicht sein müsste.
Ich plane noch eine Einhand Mefo Rute, da könnt ich mir das als "Funktionselement" gut vorstellen, der Rute
mehr "Bumms" zu geben.

Wichtig ist mir dabei, das die Verjüngung gleichmäßig verläuft. Das bedarf sauberer Arbeit beim zuspitzen
der Einleger, Unsauberkeiten zeichnen sich direkt im Rutenprofil ab und der Übergangsbereich wirkt
unter Umständen aufgebläht oder gar eingefallen.
Ich hab die Einleger vorsichtig in einer Winkellehre gehobelt, das geht sehr gut.

Drehmaschine, ja.. Luxus, es gibt super Rollenhalte und Hülsen zu kaufen, das bräuchte niemand.. Fräsmaschine brauch auch niemand.. *grins*

Ich hab die Kostenaufstellung im Ursprungspost aktualisiert.. wie zu erwarten eskaliert das Budget früher oder später :)


Gruß
Alex
"Besatz mit fangreifen Forellen ist wie eine Droge.
Es macht die Angler doof, und süchtig ... sie wollen immer mehr" (by Steini/GWForum)
Benutzeravatar
AlexX!!
 
Beiträge: 531
Registriert: 24.08.2010, 14:46
Wohnort: NOK
"Danke" gegeben: 210 mal
"Danke" bekommen: 108 mal

Vorherige

Zurück zu Ruten- und Rollenbau selbst gemacht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste

cron