Pamela - meine Muse

Hier treffen sich die wahren Handwerker unserer Zunft. Gibt es eine schönere Fischerei, als mit einer Selbstgebauten - ob nun Gespließte, Kohlefaserrute oder Eigenbaurolle? Geizt nicht mit Euren Ratschlägen.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon fly fish one » 25.10.2018, 22:25

Lieber Roel,

nein kenne ich noch nicht. Klar, sachlich, schlicht und wie Du sagst: elegant. Das Einzige was ich nicht ästhetisch finde, sind die Art der Rollenhalter und im Finish zum Abschluß der Griffe sind einige Schwächen - wenn ich das als Newbie so überhaupt sagen darf? Aber auf der anderen Seite sieht man die normalen Rollenhalter ständig und dieser setzt da einfach einen Kontrapunkt. Und das finde ich nun mal wiederum sehr schön. Will sagen, es kommt immer auf den Betrachter an! Läßt Du Dir eine bauen?

Ich bin mit meinen Entwürfen immer noch am hadern, habe heute abend abgebrochen, weil ich mit meinen Experimenten absolut in Sackgassen renne. Im Prinzip gefällt mir eigentlich der letzte Wurf (und Bild) am besten. Ist irgendwie klarer und nicht so verschwurbelt mit zu vielen Farben. Nur Dunkelblau und Weiß, geben einen schönen Verlauf und Klarheit. Was mich dann aber umtreibt: Wenn ich so die Überschubsicherungen wickle, wie dann die Ringe? Ich möchte mit so vielen einzelnen Fäden nicht auf die Ringe wickeln. Also brauche ich einen anderen Entwurf der sich ins Konzept fügt. Weiß mit wenigen feinen Schmuckwicklungen in Dunkelblau? Ach keine Ahnung. Ich muss meinem Sohn wieder die Buntstifte klauen und malen. Sonst kommt nix gescheites dabei raus.

Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 1262
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 239 mal
"Danke" bekommen: 181 mal

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon Fusselkopp » 26.10.2018, 09:36

Servis Frank,

Du könntest die Ringe mit einem dünnen Garn anwickeln, einmal dünn lackieren und darauf dann die fuffzig-Fäden-Farbübergang-Fummelei-Wicklung machen. Klar, das ganze trägt etwas auf, aber was wäre Pamela ohne Kurven?

MfG Leo
Benutzeravatar
Fusselkopp
 
Beiträge: 26
Registriert: 18.09.2017, 08:53
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 34 mal

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon Hardy » 26.10.2018, 09:39

Forelleke hat geschrieben:Frank,

kennst du diese Seite... Christian Hörgren

http://finetackle.blogspot.com/search?u ... -results=7

Wohl die eleganteste Ruten die es gibt... um einfach mal kurz durchzuschnaufen in deine Farb- und Tuning-Welt... :wink:

bald erhalte ich auch eins...

Roel


moin,

ich bin voll bei dir, wenn du diese durchaus elegante Rute als Kontrapunkt zu Franks 80-er-Diskofarbwelt siehst. 8)
Allerdings gefällt mir bei der ersten Rute nur der Blank samt Beringung. Der Griff mit Rollenhalter erinnert mich eher an einen schwangeren Stichling. Das hätte man IMHO schöner lösen können.
Die Speyrute darunter ist allerdings ein echter Augenschmaus! =D>

Groetjes
Reff R. I.
Lasst alle Hoffnung hinter euch, ihr, die ihr eintretet!
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 1330
Registriert: 28.09.2006, 12:25
Wohnort: Nassau/Nordschweiz ;-)
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 248 mal

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon Trockenfliege » 26.10.2018, 15:14

So sind die Geschmäcker ( zum Glück!) verschieden.

Mir gefallen die Ruten von finetackle nicht besonders, obwohl ich auch nicht Franks Disco-Stil huldige.

Aber dieser plumpe "straight cigar" Handle gefällt mir überhaupt nicht. Und warum "cigar"? Er könnte ihn genauso "straight fullwells" nennen, käme aufs Gleiche raus.

An dem einen Griff bröselt am oberen Ende der grobe Cork auseinander - so der Eindruck. Das soll elegant sein??

Einen anschmiegsamen Übergang vom Griff auf den Rollenhalter bekomme ich auch hin, aber mit mehr Schwung und optisch ansprechender.
Dazu braucht man nicht den dezentralen Rollenhalter.

Die Wicklungen scheinen sauber gewickelt und schön lackiert zu sein, aber das macht in meinen Augen noch keine elegante Rute.

LG
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 573
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 77 mal
"Danke" bekommen: 123 mal

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon Magellan » 26.10.2018, 17:03

Forelleke hat geschrieben:Frank,
kennst du diese Seite... Christian Hörgren
http://finetackle.blogspot.com/search?u ... -results=7
Wohl die eleganteste Ruten die es gibt... um einfach mal kurz durchzuschnaufen in deine Farb- und Tuning-Welt... :wink:

bald erhalte ich auch eins...

Roel


Hallo Roel
Ich hatte es ja schon an anderer Stelle erwähnt, mein Interesse am Rutenbau... Allerdings, nach dem Besuch der von dir verlinkten Seite und der Beschreibung einer dieser Ruten:

Quite straight forward, but still very Fine Tackle in its style, and a nice addition to my catalogue.


Wohl eher ein rudimentäres Rutenbau Ergebniss, offensichtlich entstanden während einer dieser langen nordischen Wintertage und zuviel Gläsern Mackmyra...

Sehr unschön und definitiv kein Aushängeschild soliden handwerklichen know hows!

Gruss
Heiko
Magellan
 

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon fly fish one » 26.10.2018, 20:39

Ich begebe mich mal in die Rolle des Mediators (shit! :badgrin: )!

1) Leo, genau, bonfortionöse Idee! Hatte an sowas eigentlich beim Lachstöter gedacht, falls die Wicklungen wieder reißen!
1) Hardy schießt wie immer den Vogel ab und bekommt Bonuspunke: Bezug zum Fischen gewahrt.
2) Reinhard legt immer den Finger in die Wunden. Auch meiner!
3) Heiko hatte ich neulich schon Altersmilde unterstellt. Bin ich froh!

Ich bin sicher der Kollege Rutenbauer ist auf einer Reise. Die ersten Bilder sind wohl auch die ersten Ruten. Ich finde die Bilder (wohl auch Ruten) weiter hinten im Verlauf deutlich ausgewogener. Das man Griffe ohne Abschlußringe baut, finde ich astrein. Das hat er z.B. auch gemacht. Muss man dem letzten Ring eine feine Passung verpassen. Ausdruck von Augenmaß, Feingefühl und einem gewissen Starsinn sich gegen Standards zu stellen. Das zeigt auch sein Rollenhalter. Und man muss ja ehrlich zugeben, alle Kollegen mit echten 10 Daumen werden das nie verstehen :badgrin: , das ist sicher im Rutenbau der anspruchvollste Rollenhalter. Auch das er dort welche im Kork und nicht im Holz verwirklicht hat (oder wie auch immer er das geschickt getarnt hat), zeigt Kreativität und Extravaganz. Das die Kanten nicht so recht verschliffen sind, harmonische Übergänge fehlen - ich sehe ihm das ein wenig nach. Ich vermute mal, das die Bilder möglicherweise nicht den Endzustand zeigen. Versteht ihr das, wie ich das meine? Man ist immer auf einer Reise.

Und Roel weiß sicher ganz genau was er tut!

Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 1262
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 239 mal
"Danke" bekommen: 181 mal

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon fly fish one » 26.10.2018, 21:12

Und ein Nachtrag.

Was dieser Kollege praktisch versucht, Roel deutet das an, ist sowas wie "Klarheit"! Ich mit dem ganzen Bling Bling an den Ruten tue mich viel leichter. Baut mal Ruten die nicht aussehen wie von der Stange oder "ich mach jetzt mal den Klassiker mit Bambus und Seide (und mit Verlaub Kollegen, manchmal ist das tollste der Werkstoff...nicht Ihr, Ihr Bambusruttenbauerfuzzis hier, sondern allgemeiner)" und ohne grelle Farben und ohne auffallende Formen und Verläufe! Das ist die Hölle und absolute Krönung des Designs. Und es geht absolut nicht darum nur eine Angelrute zu bauen, mit der man Fische fängt! Es geht um ein Statement! So sehe ich Rutenbau. Eigentlich verachte ich Autos, aber die Italiener (Pininfarina schuf den Golf 1, den Ur GTI und für mich ein unglaublicher Wurf) und auch die Engländer in vergangenen Zeiten, haben ganz außergewöhnliche Konzepte geformt. Und dann versuch das mal auf einen Stock mit ein paar Ringen umzusetzen! Autodesign ist leichter. Die Frage ist eigentlich: Wie geht schnörkelloses, sehr edles und klares Rutendesign in Kombination? Und es ist keine Bambusrute?

Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 1262
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 239 mal
"Danke" bekommen: 181 mal

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon MaxS » 27.10.2018, 01:26

Servus,
bei der Tom Morgan ist der Griff im Original auf jeden Fall um Längen schöner gearbeitet...
Aber Frank, deinen Style überdenk auch noch mal ;)
MaxS
 
Beiträge: 112
Registriert: 03.06.2008, 17:37
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 15 mal
"Danke" bekommen: 42 mal

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon piscator » 27.10.2018, 09:12

Moin, so scheiden sich die Geister. In der Glasfaserrutengemeinschaft und ihren japanischen Einflüssen sind Ruten mit stark reduzierten Strukturen gerade sehr angesagt. Das hatten die Grasruten Bauer allerdings schon lange so praktiziert. In der Tat hab ich noch keine besseren Korkgriffe gesehen und wenn man schon aus Flor Korken noch die makelosen heraussucht braucht man sicher keinen zusätzlichen Zierrat und das Ausbrechen von Kork braucht man auch nicht zu verhindern wenn es keine Verhärtungen (im Kork) gibt. Über die Korkrollenhalter kann man sicherlich diskutieren aber über die Wicklungen sicher nicht. Da sind die Wicklungen bewust kurz gehalten und transparent (durchtränkt) was viel haltbarer ist als die aufliegende Lackierung nach Fixierung der Fadenfarbe.

Die Steigerung ist dies:http://fiberglassflyrodders.com/forum/viewtopic.php?f=8&t=61551&p=311155#p311155
J.
ride the snake (JM)
Benutzeravatar
piscator
 
Beiträge: 855
Registriert: 25.01.2008, 10:28
Wohnort: Kiel
"Danke" gegeben: 11 mal
"Danke" bekommen: 160 mal

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon Cowie » 27.10.2018, 11:38



Die Rute in deinem Link ist der Hammer, Jürgen!!! :shock: :shock: :shock:
So einen Leitring habe ich noch nie gesehen... :oops:
Ich täte mich hier allerdings schwer bei der Rollenwahl oder hast Du da auch noch einen entsprechenden Tip??
Petri & Tight Lines

Wolfgang
___________________________________________________________________
Ich glaube, dass Mutter "Natur" uns liebt - doch tun wir das wirklich auch...???
Benutzeravatar
Cowie
 
Beiträge: 143
Registriert: 29.05.2017, 17:20
"Danke" gegeben: 263 mal
"Danke" bekommen: 138 mal

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon piscator » 27.10.2018, 11:54

Moin nochmal -- dazu passen Rollen mit transparenten (Bernsteinfarbenen) Spulen von L.H. Design. Aber auch eine klassische ATH ROlle. J.
ride the snake (JM)
Benutzeravatar
piscator
 
Beiträge: 855
Registriert: 25.01.2008, 10:28
Wohnort: Kiel
"Danke" gegeben: 11 mal
"Danke" bekommen: 160 mal

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon Surfklaus » 27.10.2018, 14:12

Die Rute ist schlicht der Wahnsinn!

Ich könnte mir als Rolle eine Hardy Duchess oder Bougle vorstellen.
Oder eine S-Handle.

Gruß Klaus

Bild
Wer oft genug an’s Hohle klopft, der schenkt der Leere ein Geräusch
Benutzeravatar
Surfklaus
 
Beiträge: 58
Registriert: 08.01.2017, 21:50
Wohnort: Bochum
"Danke" gegeben: 11 mal
"Danke" bekommen: 10 mal

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon fly fish one » 02.11.2018, 14:02

Lieber Jürgen,

sehr edel und so ziemlich das was ich mir darunter vorstellen würde. Für mich gäbe es allerdings nur eine Rolle die in Frage käme: ATH! Die S-Handle vom Klaus ist super, aber es fehlt ein wenig Extravaganz für die im Link gezeigte Rute. Sie paßt auch nicht mit dem polierten Alu zum Grundton der Rute und Beschläge. Wenn es sowas wie Kritik überhaupt geben kann, wären der Leitring oder Beschläge ein Thema. Aber nur ob man dann wirklich beides zusammen so spendieren muss - im Hinblick auf die ATH. Eigentlich müsste schon im Entwurf eine Rolle vorliegen, nach der das Rutendesign abgestimmt wird. Also auf jeden Fall gibt es eine ganz starke Wechselwirkung. Die Rolle sollte sehr umsichtig gewählt werden, wenn man schon Wert auf Optik legt.

@Klaus: Das ist eine Burkheimer? Der Spacer verleitet mich etwas dazu. Deine Rolle an dieser Rute (wenn ich mir tatsächlich eine Burkheimer vorstelle) ist auf jeden Fall stimmig.

Frank
Zuletzt geändert von fly fish one am 02.11.2018, 15:16, insgesamt 1-mal geändert.
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 1262
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 239 mal
"Danke" bekommen: 181 mal

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon matthias z. » 02.11.2018, 14:52

.....ha, ha, ha.....hier ist "Deine" Rute.......gebaut von Christian Hörgren. Die Rute heißt mindestens Pamela aber wahrscheinlich doch schon Barbie!!!! :mrgreen: Die Rolle dazu ist natürlich der Hammer :biggrin:

http://finetackle.blogspot.com/

Tls

Matthias

P.S. ich mag die Ruten von Christian Hörgren ganz gerne.
matthias z.
 
Beiträge: 348
Registriert: 29.05.2013, 10:35
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 129 mal
"Danke" bekommen: 63 mal

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon fly fish one » 02.11.2018, 15:10

...ja hat schon was....und ist das jetzt Deine? :badgrin: Aber eines kann ich Dir sagen, es wird auf jeden Fall mal einen rosa Blank bei mir geben! Name wäre Annemarie oder kurz Anni. SIE wäre etwas wovor sich jeder Mann fürchten müßte, so gewaltig: eine 18' Bruce&Walker!! Der Brüller, oder? :badgrin: Ihr glaubt ich scherze, wa? :badgrin:

Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 1262
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 239 mal
"Danke" bekommen: 181 mal

Vorherige

Zurück zu Ruten- und Rollenbau selbst gemacht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: drehteufel und 5 Gäste