Pamela - meine Muse

Hier treffen sich die wahren Handwerker unserer Zunft. Gibt es eine schönere Fischerei, als mit einer Selbstgebauten - ob nun Gespließte, Kohlefaserrute oder Eigenbaurolle? Geizt nicht mit Euren Ratschlägen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon piscator » 22.12.2018, 13:38

MOin,
alternativ mit dem Dremel ein Negativ ausfräsen und mit farbigem Epoxy ausgiessen -- da kann man noch Feinheiten wie bei einem Aquarell einfügen. Dann nach Trocken schön schleifen und final lackieren. Oder ein Scrimsaw -- nicht so einfach -- Kunst am Bau =D> =D> =D>
Schöne produktive Festtage, Jürgen
ride the snake (JM)
Benutzeravatar
piscator
 
Beiträge: 883
Registriert: 25.01.2008, 10:28
Wohnort: Kiel
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 167 mal

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon Vogtlandsalmon63 » 22.12.2018, 17:36

Hallo Frank!
Ich hätte eine Rentierrose genommen. Hirsch ist nicht so kompakt sondern porös. Beim Bau von meinem Messern ist Rentierhorn mein Favorit. Sieht auch beim Verarbeiten besser aus.
Gruß
Robby.
Vogtlandsalmon63
 
Beiträge: 552
Registriert: 30.05.2012, 16:48
Wohnort: Klingenthal
"Danke" gegeben: 39 mal
"Danke" bekommen: 96 mal

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon fly fish one » 23.12.2018, 13:04

Liebe Kollegen,

habt Ihr denn schon Weihnachtsbaum, Lametta und Braten in petto?! Ich wünsche Euch jedenfalls ein frohes Fest und lasst es Euch gut gehen! Hier in München gibt es altbaubedingt hohe Decken und Bäume über 3 Meter und als Kolesterinpeitsche eine gefüllte dicke Rippe. Mit den Tannenbäumen habe ich eine amouröse Beziehung und muss jedesmal die Kritik meiner Frau über mich ergehen lassen, weil ich es irgendwie übertreibe. Aber für den Sohn und mich ist das feste Tradition gemeinsam diese Trümmer auszusuchen und dann auch provisorisch befestigt im Auto nach Hause zu bringen. Wir hatten auch schon mal einen auf dem Dach, weil er absolut nicht in das Auto passen wollte. Das als kleine Anekdoten zur Weihnachtszeit und neben dem Rutenbau.

Übrigens, der Sohn ist infiziert und möchte sich eine Ruten bauen. Was habt Ihr denn für Empfehlungen als Blank in der Klasse 5 und länge 9' ?? Soll jetzt keine Sage oder what ever werden. Dafür ist er mir noch ein wenig zu jung und wild!

Ihr Lieben, ja, Horn ist ein astreiner Werkstoff. Ich werde mir für künftige Projekte mal das Rentier ansehen. Aber eines kann ich Euch schon sagen, ovale Einlässe fräsen ist ja Kindergarten, aber praktisch Muster direkt im Horn zu schaffen die Königsdisziplin. Das wisst Ihr ja. Das braucht einen langen Anlauf und viele Hörner die man dann erstmal nicht herzeigen mag. Ich habe das schon mal ansatzweise versucht - weinerliche Ergebnisse. :shock: Vielleicht bringe ich irgend wann mal die Zeit und vor allen Dingen die Nerven dafür auf.

Ich wünsche Allen eine frohe Weihnacht, Frieden und viel Spaß. Ich bin ziemlich sicher das die Rutenbauer und ganz besonders die Fliegebinder ihre Hände nicht ganz ruhig werden halten können. Irgend einen Kanal muss die Weihnachtsbratenenergie ja finden um sich zu kompensieren!

Euer Frank
fly fish one
 

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon Vogtlandsalmon63 » 23.12.2018, 14:59

Tja Frank!
Der Baum ist gerade von der Regierung abgenommen und für tauglich eingestuft worden. Das neue Projekt über Weihnachten auf dem Tisch schon angefangen. Wird zwar nur eine Einhand zum Meerforellenfischen nächstes Jahr auf Godland. Aber etwas schlichter als Deine Prunkwaffenprojekte. Dafür etwas Waffenscheinplichtiger.
Für Deinen Sohnemann würd ich mal bei Qickline stöbern. Da ist für den Anfang für bezahlbare Euronen ein guter Blank zu haben in der gewünschten Größe.
Gruß
Robby.
Vogtlandsalmon63
 
Beiträge: 552
Registriert: 30.05.2012, 16:48
Wohnort: Klingenthal
"Danke" gegeben: 39 mal
"Danke" bekommen: 96 mal

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon fly fish one » 24.12.2018, 18:44

Lieber Robby,

vielen Dank!! Ich werde sie mir ansehen! Was dann die Beringung usw angeht, wende ich mich dann später noch einmal an Dich. Das ist ja anders als bei den Sage Blanks mit Empfehlung von Sage selber. Hier stehe ich dann wirklich auf der grünen Wiese - ich weiß gar nicht ob ich überhaupt Einhänder kann. Naja, muss ich ja auch nicht, will ja der Sohn! :p Ich hoffe Du bist gesundheitlich wieder auf dem Dampfer und hast ein paar schöne Tage. Silvester bitte nicht übertreiben mit dem Rutschen! Einmal reicht! :D

Dein Frank
fly fish one
 

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon Vogtlandsalmon63 » 25.12.2018, 13:10

Hallo Frank!
Einhänder sind auch nicht aufwendiger als DH Ruten aufzubauen. Du hast ja jetzt schon viel Erfahrung gesammelt. Ich kann Dir nur ab und zu bei Deinen Experimenten beim Rutenbau nicht ganz folgen. Besonders bei den hochpreislichen und hoffentlich wertigen Blanks. Aber das ist jedem selbst überlassen. Bei den Aufbau der Rute für Deinem Jr. helf ich Dir gerne. Hast ja auch meine Telefonnummer.
Momentan hab ich wieder viel Zeit zum Binden und Rutenbau. Mein Knie muß nochmal gemacht werden und die Prozedur mit Streckschiene und dann Winkelschiene mitt Beugekradeinstellungen geht von Vorn los. Im Juni werd ich aber hoffentlich für drei Wochen einen Angriff auf die Lachsflüsse um Trondheim erleben. Da ist ein Urlaub mit den alten Lachsspezis sammt Familien geplant.
Gruß
Robby.
Vogtlandsalmon63
 
Beiträge: 552
Registriert: 30.05.2012, 16:48
Wohnort: Klingenthal
"Danke" gegeben: 39 mal
"Danke" bekommen: 96 mal

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon fly fish one » 30.12.2018, 18:51

Lieber Robby,

wenn der Blank vorliegt melde ich mich. Trondheim verpassen wir uns leider leicht. Ich werde vermutlich die erste Woche im Juli dort sein.

So und nun kann ich einigen Schnick und Schnack für Pamela zeigen.

Aus sowas:

Bild

wird sowas:
Bild

Das Material ist stabilisierter Ahorn und Kunstoff in einem Verbund. Ich habe es Dale Clemens seinem Buch zu verdanken, der die Anleitung dafür veröffentlichte um Spacer zu bauen. Nun werden es bei mir keine RH Spacer sondern Akzente im Kork.

Vielleicht noch interessant das Werkzeug zum Schleifen, da mir keine echte Tellerschleifmaschine zur Verfügung steht. Es ist einfach eine Handbohrmaschine im Bohrständer und den auf die Seite gelegt. Das Ganze mit Zwingen auf dem Tisch (Muttis guter Esstisch, wa? :badgrin: ) befestigt und dann ganz wichtig eine Kiste (Block oder was auch immer) parallel vor dem Schleifteller (60er Schleifpapier auf Kreppteller aus dem Baumarkt) in der Borhmaschine. Das gibt einen rechten Winkel zum Schleifteller und der Auflage. Freihand kann man sowas nicht schleifen. Das wird krumm und schief. Ich schleife es auch schon auf das Maß später für den Griff. Dann brauche ich die Alps nicht so stressen und später nur wenig abtragen/polieren. Ein guter Anriß auf dem Werkstück und die Tellerschleifmaschine ersetzen eine Drehbank. Und zwar nicht nur als Notlösung, sondern sehr effektiv und genau. Natürlich wird es nicht ganz kreisrund, aber so dass zumindest das Auge es nicht erkennt. Für einen Griff einer Rute bei weitem ausreichend.
Man kann sich zusätzlich Auflagen mit einem Winkel schaffen, um eben Winkel sehr sauber anzuschleifen.


Frank
fly fish one
 

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon Vogtlandsalmon63 » 31.12.2018, 10:59

Hallo Frank!
Du wirst ja als gebürtiger Wessi immer professioneller in Improvissieren. Das ist eigentlich uns Ostdeutschen genetisch vorbehalten. :D
Da wir jahrelang uns Gedanken machen mußten, wie man aus nichts etwas zaubern musste um zu überleben.
Wir sind ab dem 22. Juni oberhalb Trondheim , wenns klappt und dann für drei Wochen. Das müßte sich eine Woche überlagern.
Stabilisiertes Holz nehme ich schon lange zum Rollenhalterbau. Nach dem Verkleben mit den Skelletons und dem Griffteil poliere ich das Holz noch mit Waffenpflegeöl für Gewehrschäfte. Dann kommt die Struktur des Holzes noch besser raus und wird gleichzeitig imprägniert.
Mein Projekt über Weihnachten ist auch schon bis aufs Lacken und Vermessen fertig. Werd ich leider nicht selber fischen, da das Teil ein guter Freund von mir bekommt. Ich hab ihn viel in unserer Freundschaft zu verdanken.
Das nächste Projekt ist auch schon in der Mache.Soll ein Stöckchen für die Küste und das leichte Einhandfischen auf Lachs sein. Der Blank wird ein Qickline in 8 und 10 Fuss in schwarz. Wenn ich nach Deinen Projektnamen gehen würde, dann müßte der nächste Aufbau bei mir dann Black Pearl heißen. Die Phantasie ist dabei jeden selber überlassen. Mal überraschen lassen.
Guten Rutsch heute Abend noch allen Lesern.

Gruß Robby.
Vogtlandsalmon63
 
Beiträge: 552
Registriert: 30.05.2012, 16:48
Wohnort: Klingenthal
"Danke" gegeben: 39 mal
"Danke" bekommen: 96 mal

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon fly fish one » 13.01.2019, 15:07

Liebe Kollegen,

Bild

ein wenig Stillleben für Pamela. Seht ihr die kleinen schnuckeligen Ringe? Das sind die Abschlüsse des Rollenhalters. Im Moment ist sowieso noch Zierringproduktion. Marilyn Ms (Pamela As Busenfreundin) Motto war ja stets: Diamonds are a girls best friend! Aber zumindest das untere Handteil und den Rollenhalter kann ich bald montieren.

Frank
fly fish one
 

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon fly fish one » 20.01.2019, 22:10

Schluss mit Stillleben, Aktion ist angesagt! Pamela in der Presse:

Bild

Das untere Handteil direkt vor dem Rollenhalter. Bevor der Rollenhalter aber angesetzt wird, kommt Pamela erstmal in die Drehbank, um den Übergang zum Schmuckring vor dem Rollenhalter anzupassen. So muss man auf den Rollenhalter beim Schleifen nicht so aufpassen. Die Elxoierung ist schnell futsch.
Und seht ihr die blauen Ringe welche die Birkenrinde einfassen? In der Welt von Pamela und (Halb)edelsteinen wären das wohl Lapislazuli Ringe! :shock: Nää, Plexiglas reicht! Sonst bildet SIE sich noch was ein! :badgrin:

Frank
fly fish one
 

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon fly fish one » 22.01.2019, 14:25

Pleiten, Pech und Pannen:

Pamela hat ein langes und ein kurzes Bein! Soll heißen, dass der Schmuckring beim Pressen den Kork schief gedrückt hat und der Schmuckring eiert. Nun muss ich etwas tricksen damit der Rollenhalter rundum bündig wird. JA HIMMI HERGOTT SACKL ZEMENT NOCH EINS :evil: Na gut, gibt schlimmeres. Vermutlich werde ich einen kleinen Ring aus Kork oder am liebsten aus dem grauen Kunststoff des Abschlußringes davor setzen und den auf laufender Drehbank und verklebt bündig/parallel schleifen. Einfach die Lücke mit Kleber verfüllen mag ich nicht. Kork läßt sich leichter schleifen, aber der graue Kunststoff ist unauffälliger. Vermutlich mache ich mir die Arbeit.

Frank - Mist, ich hab's einfach nicht gesehen, obwohl es sogar schon auf dem Foto zu erkennen ist...
Zuletzt geändert von fly fish one am 22.01.2019, 19:46, insgesamt 1-mal geändert.
fly fish one
 

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon Mr. Wet Fly » 22.01.2019, 15:11

Moin Frank,

was soll ich jetzt dazu sagen. #-o :-k

Bei Deinen Elan wirst Du es aber schon richten,
schließlich wollen wir hier eine perfekte Pamela sehen.:wink:


Gruß Bernd
Mr. Wet Fly
 
Beiträge: 1507
Registriert: 02.07.2014, 14:46
"Danke" gegeben: 1386 mal
"Danke" bekommen: 2182 mal

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon fly fish one » 22.01.2019, 19:45

Lieber Bernd,

nennt sich gekonnt pfuschen. Wenn es nicht zu oft passiert, sind das die kleinen Imperfektionen die man oft nur als Schöpfer der Fehler erkennt. Ärgerlich bleibt es aber trotzdem. Aber den Ring bekomme ich nicht mehr heile runter. Den neu zu machen wäre zeimlich viel Arbeit.

Frank
fly fish one
 

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon Michl » 22.01.2019, 20:04

Mal ne Frage Pamelafrank,
Sind das denn nicht Ringe die Du da verleimst?
Da könntest Du doch mit einer passenden Gewindestange und großen Karosseriescheiben auch über die Mitte pressen,
dann hat sich das mit schief.
Alternativ nimmst Du vier 8er statt zwei 6er Gewindestangen und die Siebdruckplatten bissel dicker, dann geht das auch, musst aber immer noch genau gleich andrehen.
Die 6er biegt sich schon ordentlich auf dem Bild.
Das entfällt bei der mittigen Version durch den Ring, alles bleibt schön gerade.
Du musst nur aufhören mit anziehen bevor die Ringe platzen........ :mrgreen:


Gruß Michl
Die Beute ist unwesentlich, entscheidend ist nur das Gefühl.
Michl
 
Beiträge: 352
Registriert: 14.10.2007, 11:43
Wohnort: Binswangen
"Danke" gegeben: 57 mal
"Danke" bekommen: 102 mal

Re: Pamela - meine Muse

Beitragvon fly fish one » 22.01.2019, 21:31

Hallo Michl,

der Blank steckt mit drin. Ich habe sogar 8er benützt, aber die Idee mit 4 Stangen und dickerem Schichtholz finde ich gut! Lieben Dank.

Was ich auch noch überlegt habe: Erst den Kork verkleben und spannen, abdrehen und dann erst den Ring. Und den nur mit der Hand ansetzen, nicht spannen. Man hat dann eine zur Blankachse parallele Korkscheibe, an der man den Rings ausrichten kann. Das nächste Mal. Die 4 Gewindestangen und das Holz sowieso.

Dein Frank
fly fish one
 

VorherigeNächste

Zurück zu Ruten- und Rollenbau selbst gemacht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste