Qickline Blank 12,6 Fuss 7 - 8

Hier treffen sich die wahren Handwerker unserer Zunft. Gibt es eine schönere Fischerei, als mit einer Selbstgebauten - ob nun Gespließte, Kohlefaserrute oder Eigenbaurolle? Geizt nicht mit Euren Ratschlägen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Qickline Blank 12,6 Fuss 7 - 8

Beitragvon Vogtlandsalmon63 » 13.11.2016, 20:07

Hallo!
Wer hat schon einen Blank in diesen Gewichtsklassen aufgebaut und mit welchem Gewicht der Leine geworfen? Ich würde mal wissen wollen, welches Leinengewicht mit Unterhand oder Switchen die Blanks vertragen würden. Vielleicht kann jemand etwas dazu sagen. Ich trag mich mit dem Gedanken einen solchen Blank als Backup zu meiner Hauptrute aufzubauen.
Gruß Robby Vogtlandsalmon63.
Vogtlandsalmon63
 
Beiträge: 421
Registriert: 30.05.2012, 15:48
"Danke" gegeben: 37 mal
"Danke" bekommen: 59 mal

Re: Qickline Blank 12,6 Fuss 7 - 8

Beitragvon sepp73 » 13.12.2016, 16:19

Servus!
Den 7/8er nenne ich nicht mein eigen, ich hab aber den kleinen (11ft 8er Switch) und großen Bruder, die 14ft 9er aufgebaut. Die 9er ist ein rechter Prügel, mit der werfe ich Skagit-Köpfe zwischen 575 und 650Grains + Mow-Tip + Polyleader und die hat immer noch Reserven. Beim richtigen Spey-Fischen lädt sie sich mit 38g (Rio AVS) schon gut auf, einen 750Grains S7-Speykopf wirft sie zur Not auch noch, der ist dann aber schon hart an der Grenze des machbaren... Insgesamt ist festzustellen, dass die Blanks für den Preis sehr gut performen und so manchen, wesentlich teureren weit übertrumpfen...
Gruss, Sepp
sepp73
 
Beiträge: 18
Registriert: 29.10.2014, 13:29
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

Re: Qickline Blank 12,6 Fuss 7 - 8

Beitragvon Vogtlandsalmon63 » 13.12.2016, 18:48

Hallo Sepp!
Ich fisch die 7 er in 11 Fuss auch und bin mit 450 grain damit unterwegs. Bin sehr zufrieden damit und die Ruten brauchen einen Vergleich mit namhaften Herstellern nicht zu scheuen. Auch wenn es Blanks aus China sind. Ich hab letztes Wochenende den 12,6 er 8 bekommen und gleich mal ausgepackt. Als erstes fiel mir der Aufkleber Made in China auf der an den letzten Blanks nicht dran war. Dann hab ich bei den Teilen den Overlapp bestimmt und die beiden Springpunkte liegen genau gegenüber. Also ideal. Nach dem Zusammenstecken und Ausrichten mit den Springpunkten war der Blank eiwandfrei gerade und glatt. Was auch bei hochwertigen Herstellerblanks nicht gerade die Regel ist. Mal sehen wie der Blank nach dem Aufbau und der Vermessung aussieht. Ich werd hierbei viel mit Blauen Komponenten und Altsilber bei der Wicklung arbeiten.
Gruß
Vogtlandsalmon63.
Vogtlandsalmon63
 
Beiträge: 421
Registriert: 30.05.2012, 15:48
"Danke" gegeben: 37 mal
"Danke" bekommen: 59 mal

Re: Qickline Blank 12,6 Fuss 7 - 8

Beitragvon sepp73 » 15.12.2016, 16:09

Mit dem Blank hast du sicher nichts falsch gemacht. Ich bau mir grade den günstigen "Black Spirit" in 12,6ft, Klasse 8/9 auf. Der soll meine 14 Fuß 9er nach unten abrunden, da ich damit heuer an der Skjern Au etwas über-gerüstet war. Hat auch eine schöne schnelle Aktion und ich bin schon gespannt, wie der sich machen wird. Mangels Lachsen muss der zum leichten Huchenfischen herhalten, bis ich im späten Frühjahr wieder nach Dänemark kann...;-)
Das mit den "Made in China" Aufklebern kenne ich. Da bestellt man von einem US-Hersteller einen Blank und dann kommt der mit nem chinesischen Aufkleber drauf. Hab mir heuer auch einen der neuen Batson Eternity² Blanks in Klasse 8 geholt, mit dem ich im Frühjahr den Hechten zusetzen will, der hatte diesen "Makel" auch...
Gruss, Sepp
sepp73
 
Beiträge: 18
Registriert: 29.10.2014, 13:29
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 3 mal


Zurück zu Ruten- und Rollenbau selbst gemacht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste