R. L. WINSTON Bambusrutenwerkstatt abgebrannt- Totalschaden

Hier treffen sich die wahren Handwerker unserer Zunft. Gibt es eine schönere Fischerei, als mit einer Selbstgebauten - ob nun Gespließte, Kohlefaserrute oder Eigenbaurolle? Geizt nicht mit Euren Ratschlägen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

R. L. WINSTON Bambusrutenwerkstatt abgebrannt- Totalschaden

Beitragvon Federkiel » 08.05.2017, 20:01

Hallo,

hier steht dies zu lesen:

http://campaign.r20.constantcontact.com ... 6311f3f06c

http://www.flyfisherman.com/news/a-part ... y-is-gone/

Am Sonntag ist die komplette Bambusrutenwerkstatt der R. L. WINSTON Rod Co. abgebrannt. :shock:

Gruß
Michael
Federkiel
 
Beiträge: 246
Registriert: 30.11.2006, 00:09
Wohnort: Göttingen
"Danke" gegeben: 36 mal
"Danke" bekommen: 100 mal

Re: R. L. WINSTON Bambusrutenwerkstatt abgebrannt- Totalscha

Beitragvon Hans. » 08.05.2017, 22:16

Furchtbar!!!!

Hier ein Nachrichtenvideo:

http://www.kbzk.com/story/35364739/famo ... st-to-fire
Gefühlsmäßig ist der Unterschied zwischem einem Fisch und keinem Fisch eine der weitesten Entfernungen im Universum. David Profumo
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1361
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 117 mal


Zurück zu Ruten- und Rollenbau selbst gemacht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste