Rollenhalter modifizieren

Hier treffen sich die wahren Handwerker unserer Zunft. Gibt es eine schönere Fischerei, als mit einer Selbstgebauten - ob nun Gespließte, Kohlefaserrute oder Eigenbaurolle? Geizt nicht mit Euren Ratschlägen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Rollenhalter modifizieren

Beitragvon Nixon » 20.05.2016, 09:46

Hallo!

Folgende Situation.

Hab einen Rollenhalter mit Korkeinlage.
Nicht meine idee ;)

Leider hat sich mein Rollensteg mit der Zeit reingedrückt und ich muss auf Anschlag andrehen.
Das ist mittlerweile aber nicht mehr so bombig

Wenn ich den Rollenhalter tausche, verliere ich wohl den Garantieanspruch.

Besteht die Möglichkeit die Endkappe zu entfernen und eine andere, hintere Aufnahme und Schraube raufzugeben, oder fehlt da eine gewisse "Norm"...

LG
Beste Grüße und Danke für deine/eure Hilfe!
Nixon
 
Beiträge: 325
Registriert: 17.04.2011, 19:25
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 15 mal

Re: Rollenhalter modifizieren

Beitragvon Peter S. » 20.05.2016, 10:06

Mach mal 'n Foto
Sei auf der Hut bei schönen Frauen und allem was Chinesen bauen. ;-)
Peter S.
 
Beiträge: 495
Registriert: 31.05.2007, 16:16
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 45 mal

Re: Rollenhalter modifizieren

Beitragvon Nixon » 20.05.2016, 11:10

Leicht gemacht!

Brauch ich nur verlinken :)


http://www.fliegenfischer-forum.de/geraet/orglass2.jpg

LG
Beste Grüße und Danke für deine/eure Hilfe!
Nixon
 
Beiträge: 325
Registriert: 17.04.2011, 19:25
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 15 mal

Re: Rollenhalter modifizieren

Beitragvon Nixon » 20.05.2016, 11:13

Es würde ein zwischenring oder eine hintere Aufnahme wie hier:
http://www.cmw-angeln.de/angelgeraete-r ... L5SKC-B-B/
genügen.

Da hast 0,5cm gewonnen.

Es geht ja noch aber optimal ist was anderes.

Drauf ist a Hardy L.R.H.


LG
Beste Grüße und Danke für deine/eure Hilfe!
Nixon
 
Beiträge: 325
Registriert: 17.04.2011, 19:25
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 15 mal

Re: Rollenhalter modifizieren

Beitragvon watfischer » 20.05.2016, 13:35

Hallo,
den Korkspacer zu tauschen geht oft recht leicht, wenn er im heissen Wasserbad den Kleber löst. Wenn Du es nicht machen willst geht ein simpler Workaround.
1. Du klebst auf den Rollenfuß entweder dünnes Korkklebeband oder einen Streifen Moosgummi o.ä.
2. Du klebst einen dünnen Korkbandstreifen an die passende Stelle des Korkspacer am Rollenhalter
3. Du machst Dir einen passenden dünnen Holzstreifen und schleifst den passend auf den Rollenfuss zu. Leg diesen auf den Rollenhalter und markiere wo der sitzen soll. Du schneidest den Bereich aus dem Kork raus und setzt den Holzstreifen mit Leim in den Ausschnit rein. Der Streifen steht dann genug über, um die Rolle wieder fest zu halten und hält viel länger als der Kork.

Falls der Kork aber nur im Laufe der Jahre "eingedrückt" und komprimiert ist, kann es helfen den in warmem Wasser eine ganze Zeit "quellen" zu lassen. So kommt er manchmal wieder genug in Form und spnnt wieder fest.
Vielleicht sitzt die Rolle dann wieder fest und das Fischen geht weiter :-)
Lieben Gruß
Guido
watfischer
 
Beiträge: 18
Registriert: 14.11.2006, 17:58
Wohnort: Düsseldorf
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Rollenhalter modifizieren

Beitragvon tea stick » 20.05.2016, 14:02

Hallo, Nixon.
Korkspacer und Schraubspannung ist ja wohl ein Widerspruch in sich :x . Schieberinge wären da besser.
Ob sich der Korkspacer in warmem Wasser vom Blank löst, wage ich zu bezweifeln: Bis die Wärme durch den isolierenden Kork durchgedrungen ist. ist das Wasser schon wieder kalt!
Eine Endlösung für Deinen Fall wäre natürlich ein Austausch des Korkspacers gegen einen Holzspacer. Im ungünstigen Fall eine elendige Schnitzarbeit.
Wie auch immer Du das machst: Nimm stets außerhalb des eigentlichen Fischens die Rolle vom Blank, dann hat der Kork Zeit, sich zu erholen.
Wir erwarten einen Erfolgsbericht!

LG

Freimut
TL!
Benutzeravatar
tea stick
 
Beiträge: 713
Registriert: 09.01.2009, 23:06
Wohnort: an der Nahe
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 74 mal

Re: Rollenhalter modifizieren

Beitragvon watfischer » 20.05.2016, 14:38

Hallo Freimut,
habe einige alte Orvis Bachruten mit Korkrollenhaltern (alle mit Schiebering) und das Ablösen mittels heißem Wasser ging häufig, wenn mans vernünftig macht, so daß das Wasser konstant heiß bleibt. Wenn unten die Kappe ab ist und heisses wasser von innen an den Blank kommt klappts recht gut.
Aber wie immer... nur ein Vorschlag... an Nixon :lol:
watfischer
 
Beiträge: 18
Registriert: 14.11.2006, 17:58
Wohnort: Düsseldorf
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Rollenhalter modifizieren

Beitragvon Nixon » 21.05.2016, 13:21

Hallo!

Danke euch.

Werde mal zu meinem Rutenbauer des Vertrauens schauen...

Wie gesagt wäre das mit der Endkappe runter und eine andere hintere Halterung doch die geschmeidigste und unauffälligigste Lösung.

Ich will im Fall des Falles kein Garantie Thema aufgreifen wenn die Rute in der Kofferraumklappe bricht oder beim Fischen.
Nur weil sie es sich selber dann leicht machen und mich blöd sterben lassen.

LG
Beste Grüße und Danke für deine/eure Hilfe!
Nixon
 
Beiträge: 325
Registriert: 17.04.2011, 19:25
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 15 mal

Re: Rollenhalter modifizieren

Beitragvon Trockenfliege » 22.05.2016, 09:49

Eigentlich sollte der Rollenfuß am Ende auf dem Gewindeteil enden und nicht davor. Du könntest also das Gewindeteil lösen und den Spacer soweit schleifen, dass das Gewindeteil weit genug nach vorne reicht. Natürlich bekommt der Gewindeteil an der Stelle Kratzer vom Rollenfuß, aber das sollte kein Problem sein.
Oder du fütterst die Rollenschuhe auf, das habe ich auch schon gemacht. Verwendet habe ich Stücke von Plastikboxen mit flexiblem Material, zB. die alten UHU plus Kästchen.
Davon ein kleines Stück in jeden Schuh/Einschub geklebt ( an die "Oberseite"), dann rutscht der Rollenfuss nicht so weit rein und man gewinnt einiges an Abstand zwischen den Einschüben. Wenn man das Stückchen nicht direkt an die Vorderkante klebt, sondern etwas tiefer, sieht man nichts davon.

Gruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 220
Registriert: 25.01.2015, 17:03
"Danke" gegeben: 19 mal
"Danke" bekommen: 35 mal

Re: Rollenhalter modifizieren

Beitragvon Nixon » 23.05.2016, 13:34

Hallo!

Ich werd mal zu einem Rutenbauer schauen...
Will da selber nicht zu viel experimentieren!

Aber danke.

LG
Beste Grüße und Danke für deine/eure Hilfe!
Nixon
 
Beiträge: 325
Registriert: 17.04.2011, 19:25
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 15 mal


Zurück zu Ruten- und Rollenbau selbst gemacht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste