Switchgriff

Hier treffen sich die wahren Handwerker unserer Zunft. Gibt es eine schönere Fischerei, als mit einer Selbstgebauten - ob nun Gespließte, Kohlefaserrute oder Eigenbaurolle? Geizt nicht mit Euren Ratschlägen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Switchgriff

Beitragvon Mr. Wet Fly » 22.10.2016, 14:03

Moin Jungs,

ich habe mal eine Bitte an Euch.

Weiß jemand wo ich so einen Griff herbekomme?

Vielleicht ist auch einer in der Lage mir so einen Griff anzufertigen?

War schon bei Google unterwegs habe aber nichts passendes gefunden.

Bild

Bild

Gruß Bernd
Mr. Wet Fly
 
Beiträge: 805
Registriert: 02.07.2014, 13:46
"Danke" gegeben: 725 mal
"Danke" bekommen: 589 mal

Re: Switchgriff

Beitragvon Vogtlandsalmon63 » 22.10.2016, 14:30

Halo Bernd!
Den Griff herzustellen ist gut machbar. Ich sehe nur den Schraubverbinder als Problem. Woher stammt das abgebildete Griffstück? Bei CMW Weckesser hab ich solche Schraubtools im Programm gesehen und auch selbst schon verarbeitet. Aber ob die den selben Gewindedurchmesser, länge und Steigung des Gewindes haben müßte man erfragen.
Gruß Robby Vogtlandsalmon63.
Vogtlandsalmon63
 
Beiträge: 415
Registriert: 30.05.2012, 15:48
"Danke" gegeben: 37 mal
"Danke" bekommen: 59 mal

Re: Switchgriff

Beitragvon orkdaling » 22.10.2016, 18:16

moin moin,
also bei Mortensen (salmologic) oder bei http://www.hilevel.se findest du mehrere.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1251
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 110 mal
"Danke" bekommen: 229 mal

Re: Switchgriff

Beitragvon Bäschwatz » 24.10.2016, 19:24

Hallo Bernd
Das Gewinde ist sehr warscheinlich Zoll.
Befestigungsgewinde wie metrisches aber geringfügig größer im Durchmesser und etwas mehr Steigung.
Die Artenvielfalt ist bei zölligen Gewinden recht groß. Flankenwinkel 55 und 60 Grad halt erschwerend hinzu.
Kommt drauf an ob britische oder amerikanische-Produktion.
Ohne Meßschieber , Steigungslehre und passende Tabellen, kommst Du beim Herausfinden um welches Gewinde es sich handelt nicht weit.
Hilft auch nur bei Außengewinden.
Innen kommst Du so nicht weiter.
Und aus eigener Erfahrung kann ich nur berichten das so angeschraubte Endstücke der ultimatöse Megaknorz sind.
Drehen sich allmählich auf. Nervt grauslig.
Es gab mal eine Lösung mit einer Verzahnungs-ähnlichen und verdrehsicheren Verbindung.
Mit Flachrundschraube am Ende des Griffs.
Diese konnte mit einer Münze angezogen werden.
Eigentlich ganz praktikabel.
Im Winter ist so eine eiskalte Schraube aber auch wieder nicht so das ideale.
Mit einem passenden etwas längeren Blank, mit dem Du Dir ein Teil zum wechseln herstellen kannst, bist Du sicherlich besser bedient.
Gruß Thilo
Zuletzt geändert von Bäschwatz am 26.10.2016, 19:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Bäschwatz
 
Beiträge: 773
Registriert: 23.08.2009, 18:52
Wohnort: Dieburg
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 39 mal

Re: Switchgriff

Beitragvon Mr. Wet Fly » 26.10.2016, 19:43

orkdaling hat geschrieben:moin moin,
also bei Mortensen (salmologic) oder bei http://www.hilevel.se findest du mehrere.
Gruss Hendrik


Moin Hendrik,
Danke für die Info.

Gruß Bernd
Mr. Wet Fly
 
Beiträge: 805
Registriert: 02.07.2014, 13:46
"Danke" gegeben: 725 mal
"Danke" bekommen: 589 mal

Re: Switchgriff

Beitragvon Mr. Wet Fly » 26.10.2016, 19:47

Moin Thilo,

vielen Dank für Deine Info.
Habe die Gewindegröße herausgefunden. 1/4" -20.
Mal sehen was ich mache.

Gruß Bernd
Mr. Wet Fly
 
Beiträge: 805
Registriert: 02.07.2014, 13:46
"Danke" gegeben: 725 mal
"Danke" bekommen: 589 mal


Zurück zu Ruten- und Rollenbau selbst gemacht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron