TAC Fire Needle Klasse 6

Hier treffen sich die wahren Handwerker unserer Zunft. Gibt es eine schönere Fischerei, als mit einer Selbstgebauten - ob nun Gespließte, Kohlefaserrute oder Eigenbaurolle? Geizt nicht mit Euren Ratschlägen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

TAC Fire Needle Klasse 6

Beitragvon Trockenfliege » 16.09.2016, 21:31

Es wird von tackle24 eine neue Fliegenblankserie geben.
Ich habe einen 6er Prototypen zum testen bekommen und möchte ihn euch vorstellen.

Da ich dazu schon einen ausführlichen Bericht im RBF geschrieben habe, hier der link:
http://rutenbauforum.de/rodbuilding/thr ... adid=10828

Der blank für die Serie soll, so weit ich jetzt informiert bin, etwas leichter ausfallen, meiner ist eher ein 6-7er.
Es wird auch 2 kürzere blanks geben und einen Switchblank.
Der Switchblank wurde schon erfolgreich in Kanada auf Steelhead eingesetzt und muss auch sehr gut sein.
Die blanks wird es dann ungefähr ab November im Shop geben und preislich unter 100,-€ liegen.

Gruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 667
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 94 mal
"Danke" bekommen: 155 mal

Re: TAC Fire Needle Klasse 6

Beitragvon Sixgunner » 18.01.2017, 16:40

Hallo Reinhard,

Gibt es schon weitere Informationen bezüglich der Fire Needle Blanks von TAC?

Gruss,

Eric
Sixgunner
 
Beiträge: 607
Registriert: 04.02.2009, 22:39
Wohnort: Eric aus Elvange, Lucilinburhuc
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 64 mal

Re: TAC Fire Needle Klasse 6

Beitragvon Trockenfliege » 20.01.2017, 00:50

Ja, geh mal wieder auf den link.

LGruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 667
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 94 mal
"Danke" bekommen: 155 mal

Re: TAC Fire Needle Klasse 6

Beitragvon Sixgunner » 20.01.2017, 11:13

Wunderbar,

Danke Reinhard,

BG,

Eric
Sixgunner
 
Beiträge: 607
Registriert: 04.02.2009, 22:39
Wohnort: Eric aus Elvange, Lucilinburhuc
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 64 mal

Re: TAC Fire Needle Klasse 6

Beitragvon LenSch » 10.10.2018, 10:08

Moin!
Bevor ich einen neuen Thread eröffne wollte ich mal diesen wieder hoch holen.
Ich möchte mir eine #6er 9`für die Küste aufbauen / aufbauen lassen und wollte mal fragen, ob jemand von euch diese fischt oder jemand einen anderen Blank empfehlen könnte :wink:
Die Stangenruten welche mir gefallen würden, kosten alle über 750,-€ und das ist mir doch eindeutig zu viel.

Beste Grüße!
Gruß,
Lennart
LenSch
 
Beiträge: 110
Registriert: 10.10.2016, 10:06
"Danke" gegeben: 25 mal
"Danke" bekommen: 5 mal

Re: TAC Fire Needle Klasse 6

Beitragvon Trockenfliege » 12.10.2018, 11:39

Als etwas flottere Küstenrute kommt viel in Frage: Außer der Fireneedel noch zB. PacBay Quickline, CTS Affinity X, Rainshadow RX8....u.a.
Auch die Bloke-blanks aus England dürften da was bieten und bilden wohl die unterste Preiskategorie.

Mit der Frage bist du auch gut im Rutenbauforum aufgehoben.

LG
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 667
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 94 mal
"Danke" bekommen: 155 mal

Re: TAC Fire Needle Klasse 6

Beitragvon LenSch » 16.10.2018, 12:51

Hallo Reinhard.
Ich hatte mich bisher auf die Fire Needle und den PavBay Quickline eingeschossen.
Dei Affinity schaut gut aus, würde aber im großen und ganzen mein Budget sprengen welche ich maximal ausgeben möchte :wink:

Falls jemand Erfahrungen zu den Blanks hat, bitte immer her mit den Infos :wink:
Gruß,
Lennart
LenSch
 
Beiträge: 110
Registriert: 10.10.2016, 10:06
"Danke" gegeben: 25 mal
"Danke" bekommen: 5 mal

Re: TAC Fire Needle Klasse 6

Beitragvon truttalover » 16.10.2018, 18:35

Hallo Lennard
Also zur Quick Line kann ich dir einiges sagen -zur Fire Needle leider nicht.
Ich habe schon recht viele Quicklines aufgebaut und bis jetzt waren alle, inclusive mir, die diese Rute werfen total begeistert .
Zu den Quicklines als auch zu den Fire Needleblanks findest du jede menge Infos im Rutenbauforum.
Hier hatte ich meine auch vorgestellt, kuckst du hier http://rutenbauforum.de/rodbuilding/thr ... eadid=7115
Über meinen Nicknamen findest du dort noch andere von mir aufgebaute Quicklines auch in anderen Klassen # und immer mit Messdaten angegeben.
So kannst du dir ein besseres Bild machen ob es eine sechser oder vielleicht doch eine siebener werden soll.

T.L. Peter
truttalover
 
Beiträge: 394
Registriert: 14.01.2008, 23:30
Wohnort: Velbert
"Danke" gegeben: 190 mal
"Danke" bekommen: 532 mal

Re: TAC Fire Needle Klasse 6

Beitragvon LenSch » 17.10.2018, 13:00

Dann muss ich mich da jetzt tatsächlich auch noch anmelden, nur um gucken zu können? :mrgreen:
Gruß,
Lennart
LenSch
 
Beiträge: 110
Registriert: 10.10.2016, 10:06
"Danke" gegeben: 25 mal
"Danke" bekommen: 5 mal

Re: TAC Fire Needle Klasse 6

Beitragvon Shortcaster » 05.01.2019, 17:22

Hallo Leute,
darf ich da noch mal nachhaken? Kann inzwischen vielleicht jemand etwas zu den Fire Needle Blanks sagen? Bin auch gerade auf der Suche nach einer 6er, eigentlich wollte ich die Arctos probieren, aber da finde ich in A/D keinen Lieferanten . . .
Tx!!
Grüße Peter
Benutzeravatar
Shortcaster
 
Beiträge: 277
Registriert: 20.02.2008, 19:06
Wohnort: Gerasdorf/Österreich
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: TAC Fire Needle Klasse 6

Beitragvon LenSch » 05.01.2019, 18:17

Hi Peter.
Ich bin , warum auch immer von der Needle weg zur Pacbay Quickline. Allerdings noch keine 6er. Denke aber das die noch bald folgen wird. Oder doch ein Affinity X?! Ich weiß es einfach nicht :mrgreen:
Gruß,
Lennart
LenSch
 
Beiträge: 110
Registriert: 10.10.2016, 10:06
"Danke" gegeben: 25 mal
"Danke" bekommen: 5 mal

Re: TAC Fire Needle Klasse 6

Beitragvon Shortcaster » 05.01.2019, 20:28

Hallo Lennart,
besten Dank ;-) ich hatte nur eine Quickline, die 10 Fuß 5er, und die war nicht so meins. Liegt wahrscheinlich daran dass sie fürs Chech Nympfing gedacht sein dürfte, und weniger zum Werfen, oder sie liegt mir einfach nicht im Vergleich zu meiner Loop 10' 5er Blueline. Vielleicht sollte ich die 9' probieren . . . die RFII wiederum in 8.6 #5 find ich super . . .
Tx!!
Gruß Peter
Benutzeravatar
Shortcaster
 
Beiträge: 277
Registriert: 20.02.2008, 19:06
Wohnort: Gerasdorf/Österreich
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: TAC Fire Needle Klasse 6

Beitragvon Vogtlandsalmon63 » 06.01.2019, 10:44

Hallo!
Ich hab zur Zeit wieder eine Qickline auf der Wickelbank. Es ist aber diesmal eine 8 er in 10 Fuss. Jedoch hab ich auch schon einige 6 er aufgebaut, neben einigen CTS Ruten. Die Qickline unterscheidet sich nach meinem Empfinden von den CTS Blanks in einigen wenigen Merkmalen. Der Blank ist bei CTS im Durchmesser filigraner und dünner, was mir sehr gefällt. Auch bei den Überschubverbindungen sind die CTS Blanks nach meiner Meinung etwas besser, da das Vaterstück weiter in das Mutterstück greift. Bei Qickline ist die Einschublänge meist nur um die 5 - 5,5 cm. Was aber bei meinen gefischten Blanks noch kein Problem gemacht hat. Die Aktion ist annähernd vergleichbar mit den CTS X Blanks. Man hat aber etwas das Gefühl einen etwas wuchtigeren Stock in der Hand zu halten. Das macht sich halt auch im Preis bemerkbar. Aber nach meinem Empfinden ist die Qickline durchaus eine sehr gute Empfehlung, wenn man für moderates Geld einen hochwertigen Blank erhalten will. Auch habe ich nach dem Bestimmen des Overlapps und dem anschließenden Zusammenstecken, bisher noch keinen Blank gehabt, der mit den Spitzenteilen seitlich ausgebrochen ist. Ebenso lagen die beiden Springpunkte der Mattenwicklung fast immer gegenüber. So daß ein optimales positionieren der Ringe fast immer möglich war. Was ich bei CTS bei bisher zwei Blanks nicht ganz hatte und etwas improvisieren mußte. Die Herstellung der Qicklines wird in China gemacht, was aber nichts heißen soll, da die Blanks bisher alle hervorragend gearbeitet wurden.

Gruß
Robby Vogtlandsalmon63.
Vogtlandsalmon63
 
Beiträge: 552
Registriert: 30.05.2012, 16:48
Wohnort: Klingenthal
"Danke" gegeben: 39 mal
"Danke" bekommen: 96 mal

Re: TAC Fire Needle Klasse 6

Beitragvon Löhrer Meefisch » 06.01.2019, 17:22

Hi an alle!
Erstmal frohes neues Jahr.
Ich bau mir grad für die Küste bzw. das Fischen auf Barsch eine 7er Solitip in 9 Fuß auf.
Bin mal gespannt wie sie sich verhält, Kraft und Schnelligkeit hat sie ohne Ende.

Gruß René

Gesendet von meinem F8331 mit Tapatalk
Gruß und tight lines
Rene
Löhrer Meefisch
 
Beiträge: 302
Registriert: 16.06.2015, 09:02
Wohnort: Lohr am Main
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 215 mal


Zurück zu Ruten- und Rollenbau selbst gemacht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste