Auf den Spuren von Devaux/ Neulich am AIN

Ihr sucht ein Plätzchen, wo es sich gut Fliegenfischen läßt? Oder habt Ihr im Urlaub besonders gute oder schlechte Erfahrungen gemacht und möchtet diese weitergeben? Inklusive Salzwasser- (Süden-) Fliegenfischen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Auf den Spuren von Devaux/ Neulich am AIN

Beitragvon Kläuschen » 17.06.2017, 11:37

Hallo Leute,
war ein paar Tage am oberen Ain bei Champagnole und Sirod. War zwar kein Angelurlaub sondern mit Familie, aber ein paar mal konnte ich mich doch wieder davon stehlen. Hier einige Eindrücke. Falls Jemand mal in der Ecke ist und fischen gehen will, mehr Infos gerne per P.N. oder Mail.

Bild
Die Brücke bei Champagnole (Schonstrecke)

Bild
Warten auf den Abendsprung in der Nähe von Pont Navoy

Bild
Nach einem ungeklärten Fischsterben letztes Jahr musste man weite Teile der "39" zur No-Kill Strecke deklarieren, um eine möglichst gute Erholung der Bestände ermöglichen. Aber No-kill -Strecken gibt es -auch am Ain- mittlerweile mehrere.

Bild
Das Objekt der Begierde. Truite zebree. Schon im 3. Jahr erreichen viele die 40cm und mehr.

Es war sehr heiß für Anfang Juni, das Wasser niedrig und schnapsklar. Kein Wölkchen am Himmel, wenig Schlupf. Alptraumszenarium.

LG K Laus
Zuletzt geändert von Kläuschen am 17.06.2017, 12:50, insgesamt 1-mal geändert.
Release the Beast !
Kläuschen
 
Beiträge: 918
Registriert: 16.10.2006, 08:02
Wohnort: Bodensee
"Danke" gegeben: 673 mal
"Danke" bekommen: 1141 mal

Re: Auf den Spuren von Devaux/ Neulich am AIN

Beitragvon drehteufel » 17.06.2017, 12:09

Hallo K laus,

schöne Eindrücke...hattest Du denn Erfolg bei Deinen fischereilichen Versuchen?

Viele Grüße,
Marco
drehteufel
 
Beiträge: 200
Registriert: 18.04.2009, 11:29
"Danke" gegeben: 103 mal
"Danke" bekommen: 67 mal

Re: Auf den Spuren von Devaux/ Neulich am AIN

Beitragvon Kläuschen » 17.06.2017, 14:09

Hallo Marco
Danke. Ja am Ende hatte ich doch noch Glück und konnte 2 Zebree in einem kleinen Abendsprung mit einem Rotspinner just an dieser Brücke überlisten. Eine konnte ich sogar zu Ende drillen.
Release the Beast !
Kläuschen
 
Beiträge: 918
Registriert: 16.10.2006, 08:02
Wohnort: Bodensee
"Danke" gegeben: 673 mal
"Danke" bekommen: 1141 mal

Re: Auf den Spuren von Devaux/ Neulich am AIN

Beitragvon FlyMike » 17.06.2017, 15:53

Gude,

guck an unser K laus war wieder die Trouts auf der anderen Rheinseite ärgern :wink:
Schöner Bericht Klaus, danke dafür. =D>

Gruß
Mike
.......... tie or die ........
Benutzeravatar
FlyMike
 
Beiträge: 1472
Registriert: 11.01.2013, 21:58
Wohnort: Rhein Main Gebiet
"Danke" gegeben: 1113 mal
"Danke" bekommen: 1118 mal

Re: Auf den Spuren von Devaux/ Neulich am AIN

Beitragvon Kläuschen » 18.06.2017, 11:03

Hi Jungs,
da fällt mir ein, die Geschichte ist noch gar nicht zu Ende erzählt. Denn auf der Suche nach einem geeigneten Gewässer im 3m-Bereich für meinen FFF-Kumpel Fliegenmichel verschlug es mich nach Tagen erfolgloser Suche am Ende nach einem Ort namens "Baumes les messieurs". Davon werdet Ihr vermutlich noch nie gehört haben, oder??
Dort befindet sich nicht nur eine weltberühmte Abtei aus dem 9. Jahrhundert
Bild
sondern auch ein Gewässer nach dem Gusto meines Freundes
Bild
Wie Ihr auf dem Hinweisschild lesen könnt, habe ich die Strecke extra für mich reservieren lassen......
Bild
und habe mich sogleich auf die Suche nach den sagenumwobenen "Wally-Fliegen" begeben, Tatsächlich wimmelte es im Untergrund von diesen einmalig schönen Flumsen. Ich knöpfte mir sogleich eine ans Vorfach und befischte ungeniert den erstbesten Pool
Und siehe da: Die feisten Dorftrutten konnten nicht genug davon bekommen. Zweien schlug ich den Schädel ein und verspeiste sie an Ort und Stelle.
Sodann übermannte mich ein tiefer Schlaf, den ich in einem schattigen Keller der Abtei über mich kommen ließ.
Bild


Bild
Noch im gegrillten Zustand zu sehen: Truites zebree

Bild

LG K Laus
Release the Beast !
Kläuschen
 
Beiträge: 918
Registriert: 16.10.2006, 08:02
Wohnort: Bodensee
"Danke" gegeben: 673 mal
"Danke" bekommen: 1141 mal

Re: Auf den Spuren von Devaux/ Neulich am AIN

Beitragvon ServusBenny » 18.06.2017, 18:36

Toller Bericht. Danke Klaus ... klingt auch nach einer interessanten Gegend.
--- Fliegenbinden ist eben mehr als nur Fliegen binden ---
Benutzeravatar
ServusBenny
 
Beiträge: 111
Registriert: 29.12.2015, 12:14
"Danke" gegeben: 528 mal
"Danke" bekommen: 213 mal

Re: Auf den Spuren von Devaux/ Neulich am AIN

Beitragvon The Sharpshooter » 18.06.2017, 19:47

Ach mein Lieber,

natürlich kenn ich den Cirque und Baumes-Les-Messieurs - allerdings noch aus der Zeit OHNE Fischen - ich hatte damals sogar was dazu gezeichnet :wink: - http://www.christianschmidt-augsburg.de ... around.htm (she oben rechts ...)
und jetzt wär ich gerne mal wieder dort und würde eine Mücke wässern wollen (meinethalben auch vor und nach dem Klettern)
- ich beneide Dich!

liebe Grüße
Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 1694
Registriert: 27.06.2009, 15:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 457 mal
"Danke" bekommen: 1538 mal

Re: Auf den Spuren von Devaux/ Neulich am AIN

Beitragvon FlyMike » 19.06.2017, 08:17

Moin Klaus,

da hast du aber so was von Recht, das Gewässer ist so richtig nach meinem Geschmäckle. Das wäre doch mal ein Ziel für die first FFF Bindethread Tour.
Dann steht auf dem Schild .....

Bild

Gruß
Mike
.......... tie or die ........
Benutzeravatar
FlyMike
 
Beiträge: 1472
Registriert: 11.01.2013, 21:58
Wohnort: Rhein Main Gebiet
"Danke" gegeben: 1113 mal
"Danke" bekommen: 1118 mal

Re: Auf den Spuren von Devaux/ Neulich am AIN

Beitragvon Kläuschen » 19.06.2017, 11:16

Mahlzeit Buben,
Christian, du warst auch schon (fast) überall. Nicht zu fassen. Schöne Zeichnung übrigens.
Mikeee, ja das wär was. Wir im Jura. Aber das ist nicht "Jedermanns" Sache. Wenn ich sagen würde, dass einem dort die Forellen nicht gerade auf den Teller springen, so wäre das immernoch eine starke Untertreibung. Aber das hängt wohl auch vom Glück ab, zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle, die richtige Fliege vorsichtig und wohlüberlegt, zu plazieren.
Als Unterkunft würde ich dieses Etablissement vorschlagen. Fast direkt am allerbesten hohen Ain. In herrlicher Landschaft, Alleinlage, typisch französich und mit einer unglaublich charmanten, hübschen Französin als einsame Wirtin. Sie kann auch Carte de peche ausstellen. :D
Bild
LG K Laus
Release the Beast !
Kläuschen
 
Beiträge: 918
Registriert: 16.10.2006, 08:02
Wohnort: Bodensee
"Danke" gegeben: 673 mal
"Danke" bekommen: 1141 mal


Zurück zu Urlaub & Fliegenfischen weltweit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste