Austria im Fruehsommer

Ihr sucht ein Plätzchen, wo es sich gut Fliegenfischen läßt? Oder habt Ihr im Urlaub besonders gute oder schlechte Erfahrungen gemacht und möchtet diese weitergeben? Inklusive Salzwasser- (Süden-) Fliegenfischen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Austria im Fruehsommer

Beitragvon wittich » 09.12.2003, 18:26

Diesen Juni moechte ich durch Oesterreich
reisen und in den besten Gewaessern fischen. Ich habe
gehoert, dass viele Gewaesser im Fruehsommer
durch Gletscherwasser getruebt werden.
Kann mir jemand eine liste ueber die fischbaren Gewaessern in
Oesterreich geben und mir auch eine Empfehlung
aussprechen koennten, welche ich im Juni vermeiden
sollte.


Wittich
wittich
 

Beitragvon gue » 09.12.2003, 19:14

Gletscherwasser nicht so das Problem, denn so viele Gletscher haben wir ja nicht mehr ... ich vermute, du meintest Schmelzwasser .

Das kann mann so global nicht sagen. Allgemein gilt: Je schneller es Sommer wird, desto schneller die Schmelze und damit auch die Färbung. Ein längeres Regenwetter reicht schon für "Cafe Latte" ;) Vorhersage gibt's dafür nicht. Weder für Gebirgsbäche noch für die Donau (obwohl du in der sicher nicht fischen wolltest, vermute ich)
gue
 

Beitragvon Zick-Zack » 10.12.2003, 15:40

Versuch mal die Torrener Ache (bei Golling - Salzburg). Die wird nicht von einem Gletscher gespeist. Man sagt, sie erhält ihr Wasser durch Höhlenverbindungen vom Königsee. Jedenfalls ist sie glasklar, auch bei Schneeschmelze und Regen. Die Landschaft ist traumhaft, der Fischbestand hervorragend (Äschen, Regenbogenforellen, Bachforellen, Saiblinge in ansprechenden Größen - wegen der Verbindung zur Salzach auch Großforellen)
Karten gibt es im Hotel Lisa in Flachau und in einem Fliegenfischershop in Salzburg (Name nicht bekannt)
Alles in allem ein Gewässer in einer Traumlandschaft, das man erlebt haben muss ! Die Torrener Ache ist mein persönliches Lieblingsgewässer!
Zick-Zack
 

Beitragvon klak1 » 10.03.2004, 10:32

was ich empfehlen kann, ist die kleine und die grosse erlauf . wirklich schöne flüsse. solltest du in die nähe von wien kommen, erwischst du die maifliegenzeit in der fischa-dagnitz.
sieh dir einfach die site
http://www.oefg1880.at
an
klak
klak1
 

Beitragvon Friedemann » 10.03.2004, 11:32

Die Möll in Kärnten wird doch durch einen Stausee gespeist.
Angeblich gibt es dort keine Probleme mit Schmelzwasser.
Gruß aus Hessen
Friedemann
Benutzeravatar
Friedemann
 
Beiträge: 622
Registriert: 28.09.2006, 18:14
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 24 mal
"Danke" bekommen: 26 mal

Beitragvon vps5400 » 10.03.2004, 13:52

Hallo Wittich,

also ich bin aus Salzburg und es gibt in Österreich echt super
FF-Gewässer aber die sind dann auch nicht billig.
Viele schöne Gewässer findest du auf dieser HP:
http://www.fliegenfischen.at/
und die Karten gibts dann dazu bei:
Hurch FlyFishing GmbH Salzburg, Kugelhofstrasse 18, A-5020 Salzburg,
Tel. +43-662-834427 Fax +43-662-8332584 office@hurch.com
die haben so ziemlich alle guten Gewässer in Pacht bei uns

wenn du noch Fragen hast kannst mir ja eine PN schicken


Petri

PS: in Juni ist das Schmelzwasser glaub ich nicht mehr so schlimm
ausser bei den Gewässern die aus den Bergen kommen z.B Königseeache...
vps5400
 

Beitragvon gue » 10.03.2004, 13:56

Mit solchen Beiträgen mußt du aufpassen ... Es kommt dann immer gleich die Inquisition in Form der Moderationen und spricht von "unerlaubter Werbung". :D
gue
 

Beitragvon JensR » 10.03.2004, 14:23

Mit solchen Beiträgen mußt du aufpassen ... Es kommt dann immer gleich die Inquisition in Form der Moderationen und spricht von "unerlaubter Werbung".


Hallo gue,

DAS ist natürlich absoluter Quatsch!

@wittich: Wo oben schon beschrieben ist alles was aus STAUseen ausfließt meist verhältnissmäßig unempfindlich gegen Trübung und hohe Temperaturen. In der Regel fließt relativ gleichmäßig viel Wasser ab und oft ist es kaltes Tiefenwasser.
Anders schaut es aus wenn du einen "nervösen" Schleusenwärter erwischst, dann kann es auch vernab jeglichen Schlechtwetters, bei Niedrigwasser und sommerlichen Temperaturen urplötzlich Kaffeebraun werden.

Ein solches unempfindliches Gewässer ist z.B. die Gmundner Traun unterhalb des Traunsees.
Das Gegenbeispiel ist dann die heimische Kyll bei Kronenburg / Eiffel.


Gruß, Jens
JensR
 


Zurück zu Urlaub & Fliegenfischen weltweit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste