Finnfliegen

Ihr sucht ein Plätzchen, wo es sich gut Fliegenfischen läßt? Oder habt Ihr im Urlaub besonders gute oder schlechte Erfahrungen gemacht und möchtet diese weitergeben? Inklusive Salzwasser- (Süden-) Fliegenfischen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Finnfliegen

Beitragvon Poulsens » 21.06.2018, 20:50

Hallo in die Gemeinde,
Hab mal wieder ne Fachfrage für Nordlandreisende.
Ich fahre wie jedes Jahr wieder nach Norden in den Urlaub, nur diesmal direkt Richtung Finnland, also mit der Fähre von Kappelskär nach Turku rüber und dann mit Auto Richtung Osten, Karelien und an der Grenze nach Norden hoch.
So, jetzt die einfache aber wichtigste Frage, welche Fliegen sollteich dabei haben, oder unterwegs vor Ort dazu kaufen.
Letztes Jahr hatte ich auf dem Weg zum Inariisee in Haparanda einen tollen Angelladen mit herrlichen Fliegen gefunden und dort schon mal satt nachgekauft.
Ich weiß von kleinen Mustern, meist schwarz und .....dann verließen sie einen schon wieder.
Falls jemand Tips hat wär ich dankbar.
Ansonsten einen feinen Sommer in die Runde gewünscht
Paul
Poulsens
 
Beiträge: 89
Registriert: 21.03.2017, 20:32
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 30 mal
"Danke" bekommen: 8 mal

Re: Finnfliegen

Beitragvon HansAnona » 22.06.2018, 11:52

Wäre vielleicht ein gute Idee, zu schreiben auf welche Fische du an welcher Art von Gewässer fischen willst. Das beeinflusst die Fliegenwahl wesentlich.

Grüße, Alf
Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- FZ

Alien Live Form - HansAnona ist ein willkürlich gewählter NickName
Benutzeravatar
HansAnona
 
Beiträge: 739
Registriert: 22.02.2010, 13:43
"Danke" gegeben: 105 mal
"Danke" bekommen: 139 mal

Re: Finnfliegen

Beitragvon Poulsens » 22.06.2018, 17:58

Hej Alf,
Ich meinte schon eher die Fliessgewässer, und dort auf Forelle,Äsche und Saibling.
In Seen würde ich es auch mal probieren, wäre ne Premiere.
Danke alsosoweit
Paul
Poulsens
 
Beiträge: 89
Registriert: 21.03.2017, 20:32
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 30 mal
"Danke" bekommen: 8 mal

Re: Finnfliegen

Beitragvon HansAnona » 22.06.2018, 19:00

Hallo Paul,

Bin gerade aus dem Trysil zurück.

Die beste Fliege war eine fette Superpuppan mit bräunlichen Dubbing Neonfarbenem Gloss und dunklen Borsten. Gr. 10 und 12, Foto im anderen Thread. Hier, Mitte der Seite die Bilder ... fischarten-und-ihr-fang-fliegenfischen-praxis-tech-f26231/gezielt-auf-aeschen-t273596-s45.html

Gefangen in 8 aktiven Tagen ca. 50 Äschen zwischen 28 bis 43 cm. Fliege trocken oder nass, beides ging gut. Auf die dicke Fliege kamen die Äschen aus Tiefen bis 2 m mit Karacho nach oben und nahmen die Fliegen mit lautem Platsch. Am letzten Tag abends dann ein Riesen Ding von Äsche, schätze um die 50, leider Vorfach gebrochen.

Schau mal die Fliegen hier, so ab Mitte dieser Seite die Bilder. viewtopic.php?f=26227&t=273433&start=15


Sparsam gebundene Ameise ging auch gut in 16 und Daddy Longleg mittelgross. Allerdings darauf eher Fisch um 26 bis 30 cm und nur wenn Steigeaktivität war.

Forellen waren alle unter 20.

Ein Tipp noch ... scharfe Haken ohne Widerhaken und nicht anschlagen, einfach sanft die Leine straffen.

Generell reichen wuschelige, schlampig gebundene Muster. Wichtiger als toll binden ist früh aufstehen, fischen und später erst frühstücken ... such dir eine Stelle, wo ein Seitenbach in den Fluss kommt und beobachte.

Für tiefe Gumpen hatte ich sparsame Nymphen mit Kupferwicklung und Fasan. War auch fängig.

Petri Heil.

Grüße, Alf

P.S. Saiblingsmässig musst du hoch hinaus, zu einem See, wo man nicht mit dem Auto hinkommt. Ich fand keinen diese Saison
Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- FZ

Alien Live Form - HansAnona ist ein willkürlich gewählter NickName
Benutzeravatar
HansAnona
 
Beiträge: 739
Registriert: 22.02.2010, 13:43
"Danke" gegeben: 105 mal
"Danke" bekommen: 139 mal

Re: Finnfliegen

Beitragvon Poulsens » 22.06.2018, 20:01

Hej Alf,
Riesen Dank erstmal,
Mann Mann Mann, Trysilälven, da war ich vor 10 Jahren mit Kanu unterwegs, so in dem Bereich Straße 518.
Also fürs Boot damals sehr Flach 20cm etwa. Aber super Landschaft.
Gefischt wurde da z. B. auch mit Tiroler Hölzl. Und Fiskekardpolice war auch überall.
Die letzten beiden Jahre war ich im Rogengebiet, dort hatte ich aber doch eher Glück mit Blech, mit Fliege war es nicht immer einfach an den Wunderbaren Seen dort.
Jetzt seh ich mich in Finnland um, und bin schon sehr gespannt.
Deine Links gönn ich mir heut Abend.
Also Danke
Paul
Poulsens
 
Beiträge: 89
Registriert: 21.03.2017, 20:32
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 30 mal
"Danke" bekommen: 8 mal


Zurück zu Urlaub & Fliegenfischen weltweit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste