Goldrausch in Island

Ihr sucht ein Plätzchen, wo es sich gut Fliegenfischen läßt? Oder habt Ihr im Urlaub besonders gute oder schlechte Erfahrungen gemacht und möchtet diese weitergeben? Inklusive Salzwasser- (Süden-) Fliegenfischen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Re: Goldrausch in Island

Beitragvon orkdaling » 22.06.2017, 17:24

http://img-s-msn-com.akamaized.net/tena ... 1666&y=728
Diese Woche in Rennebu Kommune gefunden. Also wenn an der Gaula nichts læuft - Augen aufmachen!
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1730
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 131 mal
"Danke" bekommen: 331 mal

Re: Goldrausch in Island

Beitragvon matthias z. » 23.06.2017, 09:46

.....Ah, jetzt weiß ich, woher die Gaula ihren Namen hat :mrgreen:

Tight lines,

Matthias
matthias z.
 
Beiträge: 288
Registriert: 29.05.2013, 10:35
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 121 mal
"Danke" bekommen: 47 mal

Re: Goldrausch in Island

Beitragvon matthias z. » 03.08.2017, 12:23

Hallo,

ich habe gerade festgestellt, dass man an der Laxa in Asum dieses Jahr die Rutenzahl verdoppelt hat.............der Goldrausch geht weiter :wink:

Viele Grüße

Matthias
matthias z.
 
Beiträge: 288
Registriert: 29.05.2013, 10:35
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 121 mal
"Danke" bekommen: 47 mal

Re: Goldrausch in Island

Beitragvon AlexWo » 03.08.2017, 12:48

matthias z. hat geschrieben:Hallo,

ich habe gerade festgestellt, dass man an der Laxa in Asum dieses Jahr die Rutenzahl verdoppelt hat.............der Goldrausch geht weiter :wink:

Viele Grüße

Matthias



Hallo Matthias, ich war dort und das hat eher die Ursache, dass die fischbare Strecke nun viel länger ist. Man hat das Wasserkraftwerk am Laxavatn deaktiviert, es geht kein Wasser mehr durch den Kanal, sonder die komplette Wassermenge geht durch die ehemalige Restwasserstrecke. Die Strecke ist nun fast doppelt so lang.
Auch, wenn es dort dieses Jahr nicht so gut ausschaut, immer noch eine gute Adresse....

LG

Alex
"salmonfishing is not distance, its control...." H.M.
AlexWo
 
Beiträge: 1050
Registriert: 15.08.2010, 10:31
Wohnort: Vogorno, Tessin/Schweiz
"Danke" gegeben: 421 mal
"Danke" bekommen: 121 mal

Re: Goldrausch in Island

Beitragvon matthias z. » 03.08.2017, 15:07

......an der Jökla haben sie vor einigen Jahren ein natürliches Aufstiegshindernis gesprengt.........jetzt fischen da auch 3 Ruten mehr........ich sage nur Goldrausch :wink:

Viele Grüße

Matthias
matthias z.
 
Beiträge: 288
Registriert: 29.05.2013, 10:35
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 121 mal
"Danke" bekommen: 47 mal

Re: Goldrausch in Island

Beitragvon Magellan » 03.08.2017, 18:58

matthias z. hat geschrieben:ich sage nur Goldrausch :wink:


… seit den frühen 90ern findet/fand in der Ranga ein massiver Besatz mit Smolts statt.
Den recht bescheidenen Laichhabitaten und den daraus bis dato resultierenden “nur” 10-90 an der Rute gefangenen Lachse ist dieser Besatz sicher entgegengekommen.

Vielleicht wurden die Weichen des Goldrausch’s schon damals gestellt…
Ist aber sicher nur eine Richtung des Atl. Lachsranching-Programms in Island. Das ja sicher primär in der Sicherung autochthoner Bestände als in einer Bereichereung des (Lachs)Angelturismus Island’s zu sehen ist.

Gruss
Heiko
Benutzeravatar
Magellan
 
Beiträge: 266
Registriert: 21.07.2014, 21:17
Wohnort: Concordia / Argentinien
"Danke" gegeben: 37 mal
"Danke" bekommen: 78 mal

Re: Goldrausch in Island

Beitragvon matthias z. » 03.08.2017, 20:44

Hallo Heiko,

Oh ich glaube der Goldrausch lässt sich noch weiter zurück verfolgen, nämlich zu dem Zeitpunkt, als die ersten ausländischen Hobbyangler auftauchten. So heisst es in einem Buch über isländische Fliegen z.B.:

"The influx of foreign anglers to Iceland started late in the nineteenth century, and came from the UK. One of the first to arrive was Charles H. Ackroyd, who travelled to these distant shores in 1877, along with two fishing companions, three servants and a cook."

Ich weiß auch nicht, wie groß die Nuggets sind, die an den Smolt release Flüssen geerntet werden, denn laut Guides vor Ort kostet ein Smolt ca. 1€. An den Rangas werden ca. 400.000 - 500.000 Smolts jährlich released. Da müssen dann auch einige Angler kommen, um die Kosten wieder rein zu holen.

Viele Grüße

Matthias
matthias z.
 
Beiträge: 288
Registriert: 29.05.2013, 10:35
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 121 mal
"Danke" bekommen: 47 mal

Re: Goldrausch in Island

Beitragvon AlexWo » 03.08.2017, 21:31

ich für meinen Teil habe jedenfalls meine beiden Trips für 2018 bereits reserviert! Irgendwie komme ich trotz dem Wucher nicht davon los, hahaha.... Jetzt, wo ich weiss, dass die Trockene auch geht, ist es eher noch schlimmer um mich bestellt!!

LG

Alex
"salmonfishing is not distance, its control...." H.M.
AlexWo
 
Beiträge: 1050
Registriert: 15.08.2010, 10:31
Wohnort: Vogorno, Tessin/Schweiz
"Danke" gegeben: 421 mal
"Danke" bekommen: 121 mal

Re: Goldrausch in Island

Beitragvon lax0341 » 10.08.2017, 22:31

Also, Ihr Lieben, wenn Ihr es Euch leisten könnt, dann lasst es krachen ! :D Fahrt nach Island und fangt Lachse was das Zeug hält ! Noch tun die Isländer viel für ihre Lachsbestände. Orri Vigfussen ist leider im Juni verstorben und niemand weiß, wie lange sein geniales Engagement noch fortwirken wird. In Norwegen kann man an vielen Flüssen sehen, wie schnell sich die Dinge ändern können. :( Das letzte Hemd hat keine Taschen....

Knaek og Braek !

Robert
lax0341
 
Beiträge: 33
Registriert: 25.07.2017, 20:29
Wohnort: Leipzig
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Re: Goldrausch in Island

Beitragvon orkdaling » 10.08.2017, 22:53

Welche Dinge haben sich denn geændert?
Also die Zonen der ørtlichen Vereine besitzen die Kommunen und werden nur von den Vereinen verwaltet. Gibt Tageskarten zu sehr guenstigen Peisen fuer " Jedermann".
Ziel der Uebung ist es, jeder soll die Møglichkeit haben bzw es sich leisten kønnen an der historisch verankerten Lachsfischerei teilzunehmen.
Jugendliche fischen gratis, es gibt Familienkarten, ich bezahle zB fuer die Saison (3Monate) 2000Nkr.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1730
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 131 mal
"Danke" bekommen: 331 mal

Re: Goldrausch in Island

Beitragvon AlexWo » 10.08.2017, 23:04

lax0341 hat geschrieben:Also, Ihr Lieben, wenn Ihr es Euch leisten könnt, dann lasst es krachen ! :D Fahrt nach Island und fangt Lachse was das Zeug hält ! Noch tun die Isländer viel für ihre Lachsbestände. Orri Vigfussen ist leider im Juni verstorben und niemand weiß, wie lange sein geniales Engagement noch fortwirken wird. In Norwegen kann man an vielen Flüssen sehen, wie schnell sich die Dinge ändern können. :( Das letzte Hemd hat keine Taschen....

Knaek og Braek !

Robert


Robert, genau mein Motto, solang ich es mir leisten kann, lass ich es mir gut gehen.
Man darf ja auch nicht vergessen, was man geboten bekommt.....

Wenn ich an meiner kleinen Laxa bin, stehen mir und meinem Begleiter 24km Fischwasser exklusiv zur Verfügung, jeden Tag befischen wir ausgeruhte Pools, Pools die teilweise so fernab der Strasse sind, dass sie vielleicht die ganze Saison noch niemand befischt hat. Kein morgentliches Abgehetzte um als erster am Wasser zu sein, einfach entspannt und allein Lachsfischen.
Oder die wunderbare Nordura, die so vielfälltig ist, dass man von einem grossen Sunray, der Hitch oder einer 16# Fliege alles ausprobieren kann.

Klar, wenn es nur die Hälfte kosten würde, wäre ich auch nicht traurig!

LG

Alex
"salmonfishing is not distance, its control...." H.M.
AlexWo
 
Beiträge: 1050
Registriert: 15.08.2010, 10:31
Wohnort: Vogorno, Tessin/Schweiz
"Danke" gegeben: 421 mal
"Danke" bekommen: 121 mal

Re: Goldrausch in Island

Beitragvon lax0341 » 10.08.2017, 23:21

@Alex,

genau das meine ich ! :D In den Zeiten, in denen ich es mir leisten konnte,
habe ich auch Boleside, Upper North Wark , Rutherford, Fairnilee am Tweed,
Tulchan am Spey, Knockdolian am Stinchar und andere Top Beats befischt.
Nach Island bin ich leider nie gekommen. :( Erstens war es im Sommer immer sehr schwer, sich mehr als ein paar Tage loszueisen, zweitens haben mich da auch permanent die hohen Nebenkosten gestört.
Aber vielleicht war das ja auch ein Fehler. Allerdings bin ich inzwischen, mit fast 150 gefangenen Lachsen,
auch ein wenig gelassener geworden...
Nächste Woche geht es nach Südnorwegen.

Herzliche Grüße

Robert
lax0341
 
Beiträge: 33
Registriert: 25.07.2017, 20:29
Wohnort: Leipzig
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Re: Goldrausch in Island

Beitragvon lax0341 » 10.08.2017, 23:36

orkdaling hat geschrieben:Welche Dinge haben sich denn geændert?
Also die Zonen der ørtlichen Vereine besitzen die Kommunen und werden nur von den Vereinen verwaltet. Gibt Tageskarten zu sehr guenstigen Peisen fuer " Jedermann".
Ziel der Uebung ist es, jeder soll die Møglichkeit haben bzw es sich leisten kønnen an der historisch verankerten Lachsfischerei teilzunehmen.
Jugendliche fischen gratis, es gibt Familienkarten, ich bezahle zB fuer die Saison (3Monate) 2000Nkr.
Gruss Hendrik



Also seit meinem ersten, vor ziemlich genau 26 Jahren in der Nausta gefangenen, Lachs, haben sich schon eine ganze Menge Dinge in Norwegen geändert. Viele Flüsse, die damals noch einen super Lachs- und Meerforellenaufstieg hatten, sind heute gesperrt, vergiftet, oder fischleer. Frag mal Manfred Raguse ! Der kann Dir darüber viele sehr traurige Geschichten erzählen. Du brauchst Dir auch nur mal die Liste mit den gesperrten Flüssen anzuschauen.
Ich konnte und musste mich als Mitglied einiger offizieller Delegationen Anfang der 2000 er Jahre vor Ort persönlich davon überzeugen. Okay, glücklicherweise gibt es auch einige gegenteilige Beispiele. An zwei von denen werde ich nächste Woche zum Lachsangeln fahren.

Allerbeste Grüße

Robert
lax0341
 
Beiträge: 33
Registriert: 25.07.2017, 20:29
Wohnort: Leipzig
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Re: Goldrausch in Island

Beitragvon AlexWo » 11.08.2017, 03:26

lax0341 hat geschrieben:
orkdaling hat geschrieben:Welche Dinge haben sich denn geændert?
Also die Zonen der ørtlichen Vereine besitzen die Kommunen und werden nur von den Vereinen verwaltet. Gibt Tageskarten zu sehr guenstigen Peisen fuer " Jedermann".
Ziel der Uebung ist es, jeder soll die Møglichkeit haben bzw es sich leisten kønnen an der historisch verankerten Lachsfischerei teilzunehmen.
Jugendliche fischen gratis, es gibt Familienkarten, ich bezahle zB fuer die Saison (3Monate) 2000Nkr.
Gruss Hendrik



Also seit meinem ersten, vor ziemlich genau 26 Jahren in der Nausta gefangenen, Lachs, haben sich schon eine ganze Menge Dinge in Norwegen geändert. Viele Flüsse, die damals noch einen super Lachs- und Meerforellenaufstieg hatten, sind heute gesperrt, vergiftet, oder fischleer. Frag mal Manfred Raguse ! Der kann Dir darüber viele sehr traurige Geschichten erzählen. Du brauchst Dir auch nur mal die Liste mit den gesperrten Flüssen anzuschauen.
Ich konnte und musste mich als Mitglied einiger offizieller Delegationen Anfang der 2000 er Jahre vor Ort persönlich davon überzeugen. Okay, glücklicherweise gibt es auch einige gegenteilige Beispiele. An zwei von denen werde ich nächste Woche zum Lachsangeln fahren.

Allerbeste Grüße

Robert


Hallo Robert,

habe ich das nun richtig verstanden, die hast in 26 Jahren knapp 150 Lachse gefangen?

Du hättest doch mal nach Island fahren sollen;), die Nebenkosten sind nicht sehr hoch, Leihwagenpreise sind, aufgrund grösser gewordenen Angebotes, stark gesunken, so dass ein kleiner SUV schon unter 70,00€ zu haben ist. Der Tag in einer Lodge kostet ca 215-250,00€. Wenn man bedenkt, was eine Übernachtung mit Frühstück in Reykjavik kostet, ein Schnäppchen. Die abendlichen Dinner sind teils schon auf dem Niveau besternter Restaurants. Lebensmittel und Restaurantbesuche, kosten ca. gleich viel wie in der Schweiz.

Viel Erfolg in Norwegen!

LG

Alex

P.S.: Schottland ist natürlich super schön, im September geht es an den Ness, Ness-Side...
"salmonfishing is not distance, its control...." H.M.
AlexWo
 
Beiträge: 1050
Registriert: 15.08.2010, 10:31
Wohnort: Vogorno, Tessin/Schweiz
"Danke" gegeben: 421 mal
"Danke" bekommen: 121 mal

Re: Goldrausch in Island

Beitragvon orkdaling » 11.08.2017, 11:21

moin moin,
ja Klima und Umweltsuenden machen auch vor Norge nicht halt oder zB die Probleme der Fischzucht.
Aber hier wird jede Menge getan, Dieses Jahr wurden 44 Fluesse wieder "frischgemeldet", es darf wieder gefischt werden nach erfolgreicher Behandling.
Genauer, in 404 Fluessen ist das Lachsfischen erlaubt, ca 50 sind wegen Behandlung gesperrt.
Siehe auch www.drivaregionen.no (auch auf deutsch und wer will kann Michael Puffer den Projektleiter anrufen oder mailen)
Wie man dort lesen kann dauert die Behandlung bis 2030 !
Und im Gegensatz zu anderen Lændern wurden die Preise fuer die Karten der Kommune/Vereine verwalteten Strecken seit sicher 20 Jahren nicht erhøht damit das Lachsfischen fuer "alle" erschwinglich bleibt.
Es waren zahlreiche FF in diesem Jahr hier und die haben gestaunt das sie auf nur wenige Fischer getroffen sind (Wir gehen nach der Arbeit und das WE ist fuer Familie/ Boot/ Huette... frei)
Fuer 300Nkr Tageskarte oder 2000Nkr Saison (das wæren 2,50€ am Tag) kannst du alleine fischen oder vielleicht triffst du noch einen zum quatschen :badgrin:
Ich kann nicht fuer alle sprechen, aber bei uns in der Region bzw beim NJFF (Dachverband) steht nicht der Tourismus oder das Geschæft im Vordergrund sondern der Volkssport bzw soziale Aspekte.
Wer am Goldrausch interessiert ist der sollte dahin, letzte Woche wurde so ein Kluempchen von 40g gefunden, 2 wochen vorher 19,5 g
http://www.gullgraverskolen.com/194166755
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1730
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 131 mal
"Danke" bekommen: 331 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Urlaub & Fliegenfischen weltweit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste