Goldrausch in Island

Ihr sucht ein Plätzchen, wo es sich gut Fliegenfischen läßt? Oder habt Ihr im Urlaub besonders gute oder schlechte Erfahrungen gemacht und möchtet diese weitergeben? Inklusive Salzwasser- (Süden-) Fliegenfischen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Re: Goldrausch in Island

Beitragvon AlexWo » 11.08.2017, 14:28

HKlingt super Hendrik!

LG

Alex
"salmonfishing is not distance, its control...." H.M.
AlexWo
 
Beiträge: 1041
Registriert: 15.08.2010, 09:31
Wohnort: Vogorno, Tessin/Schweiz
"Danke" gegeben: 421 mal
"Danke" bekommen: 121 mal

Re: Goldrausch in Island

Beitragvon lax0341 » 12.08.2017, 14:54

AlexWo hat geschrieben:
lax0341 hat geschrieben:
orkdaling hat geschrieben:Welche Dinge haben sich denn geændert?
Also die Zonen der ørtlichen Vereine besitzen die Kommunen und werden nur von den Vereinen verwaltet. Gibt Tageskarten zu sehr guenstigen Peisen fuer " Jedermann".
Ziel der Uebung ist es, jeder soll die Møglichkeit haben bzw es sich leisten kønnen an der historisch verankerten Lachsfischerei teilzunehmen.
Jugendliche fischen gratis, es gibt Familienkarten, ich bezahle zB fuer die Saison (3Monate) 2000Nkr.
Gruss Hendrik



Also seit meinem ersten, vor ziemlich genau 26 Jahren in der Nausta gefangenen, Lachs, haben sich schon eine ganze Menge Dinge in Norwegen geändert. Viele Flüsse, die damals noch einen super Lachs- und Meerforellenaufstieg hatten, sind heute gesperrt, vergiftet, oder fischleer. Frag mal Manfred Raguse ! Der kann Dir darüber viele sehr traurige Geschichten erzählen. Du brauchst Dir auch nur mal die Liste mit den gesperrten Flüssen anzuschauen.
Ich konnte und musste mich als Mitglied einiger offizieller Delegationen Anfang der 2000 er Jahre vor Ort persönlich davon überzeugen. Okay, glücklicherweise gibt es auch einige gegenteilige Beispiele. An zwei von denen werde ich nächste Woche zum Lachsangeln fahren.

Allerbeste Grüße

Robert


Hallo Robert,

habe ich das nun richtig verstanden, die hast in 26 Jahren knapp 150 Lachse gefangen?

Du hättest doch mal nach Island fahren sollen;), die Nebenkosten sind nicht sehr hoch, Leihwagenpreise sind, aufgrund grösser gewordenen Angebotes, stark gesunken, so dass ein kleiner SUV schon unter 70,00€ zu haben ist. Der Tag in einer Lodge kostet ca 215-250,00€. Wenn man bedenkt, was eine Übernachtung mit Frühstück in Reykjavik kostet, ein Schnäppchen. Die abendlichen Dinner sind teils schon auf dem Niveau besternter Restaurants. Lebensmittel und Restaurantbesuche, kosten ca. gleich viel wie in der Schweiz.

Viel Erfolg in Norwegen!

LG

Alex

P.S.: Schottland ist natürlich super schön, im September geht es an den Ness, Ness-Side...


Vielleicht hast Du ja Recht, aber bei mir war das Lachsfischen, aus mehreren Gründen, oft auf Oktober und Anfang November fokussiert.
Dabei habe ich oft auch Freunde getroffen etc., hatte meine Familie, oder zumindest meine Tochter, dabei und habe
meist auch etwas Sightseeing und Socialicing betrieben. Mit meinen Ergebnissen war und bin ich vor diesem Hintergrund
ganz zufrieden . Sicherlich , es gab gute und schlechte Jahre, aber insgesamt war es wirklich okay und wer öfter nach Schottland, Nordengland und Irland fährt, der wird das Thema kennen... 8)
An Island haben mich nicht die Kosten für das Angeln an sich, sondern die enorm hohen Nebenkosten gestört.
So kamen, zumindest in den vergangenen Jahren, mindestens die gleichen Beträge, wie für Angeln und Unterkunft,
nochmal für Flüge, Leihwagen, Verpflegung etc. hinzu.
In den vergangenen Jahren war ich Mitglied in einem super Angelclub in
Nordengland, mit fast 30 Kilometern klasse Lachs-und Meerforellenstrecken an 2 sehr unterschiedlichen Flüssen,
wo die Jahreskarte 230 Pfund kostet und man wirklich gut und günstig übernachten kann.
Aber Island spielt natürlich in einer anderen Liga, insbesondere auch, was die strikte Begrenzung der Rutenzahl betrifft.
Am Ness wirst Du dann zur besten Zeit fischen. Ein gigantischer, sehr beeindruckender und schöner Fluss mit wirklich großen Lachsen.
Ich drücke Dir die Daumen, dass die Wasser-und Wetterverhältnisse passen und Du eine super Fischerei haben wirst!
Bin schon sehr gespannt auf Deinen Bericht !

Tight Lines !

Robert
lax0341
 
Beiträge: 19
Registriert: 25.07.2017, 19:29
Wohnort: Leipzig
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

Re: Goldrausch in Island

Beitragvon AlexWo » 12.08.2017, 15:10

Hallo Robert,

ich habe bisher in Schottland nur am Alness,Dee und am Brora gefischt. Den Ness kenne jch nur von Spaziergängen durch die Stadt. Ich fahre ohne Erwartungen dort hin, eigentlich mehr um Bekannte zu treffen.... Vielleicht fahre ich noch an den Alness und Brora, mal sehen. Insgesamt muss ich aber sagen, dass Schottland hierzulande vielleicht unterschätzt wird. Und was die Rutenzahlen betrifft, wenn man etwas Geld in die Hand nimmt, ist man ja in Schottland auch ziemlich allein und hat ausgeruhtes Wasser.

Liebe Grüsse

Alex
"salmonfishing is not distance, its control...." H.M.
AlexWo
 
Beiträge: 1041
Registriert: 15.08.2010, 09:31
Wohnort: Vogorno, Tessin/Schweiz
"Danke" gegeben: 421 mal
"Danke" bekommen: 121 mal

Vorherige

Zurück zu Urlaub & Fliegenfischen weltweit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste