Mörrum

Ihr sucht ein Plätzchen, wo es sich gut Fliegenfischen läßt? Oder habt Ihr im Urlaub besonders gute oder schlechte Erfahrungen gemacht und möchtet diese weitergeben? Inklusive Salzwasser- (Süden-) Fliegenfischen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Re: Mörrum

Beitragvon Vogtlandsalmon63 » 21.06.2017, 20:38

Hallo Sven!
Zu aller erst, schließ Deine Angelsachen gut ein. In der letzten Zeit kommt dort oben viel hochwertiges Getackle abhanden. Zu dieser Zeit wirst Du im Durchschnitt nicht mehr als 9 m3 haben. Manchmal wird an einigen Tagen ein Wehr im Oberlauf bei Svengsta aufgemacht. Dann steigt der Fluss in kurzer Zeit bis zu 1,5 m höher. Zuerst kommt eine Menge Äste und auch Müll mit, dann wird das Wasser aber sauberer. Dann mußt du am Pool 4 sein oder an der Schwelle beim 15 er. Da steigt immer etwas auf, was in den unteren Pools gewartet hat. Natürlich wissen das auch die Schweden und Dänen. Dann ist kein reinkommen mehr in der Rotation. Da wird alles blokiert für einen Neuankömmling. Deshalb fahr ich schon einige Zeit nicht mehr dort hin, da nur der Komerz blüht und die Marktwirtschaft angekurbelt wird. Weich lieber nach Falkenberg an den Ätran aus da hast Du die gleichen Fangaussichten auf Lachs aber keine Meerforelle im Fluss. Die Kartenpreise sind moderat und die Kollegen vom dortigen Angelverein geben die Karten aus und sind kollegialer bei den Tips. Aber die Erfahrung mußt Du selber machen und einmal auch die an der Mörum.
Gruß
Robby Vogtlandsalmon63.
Vogtlandsalmon63
 
Beiträge: 456
Registriert: 30.05.2012, 16:48
"Danke" gegeben: 37 mal
"Danke" bekommen: 64 mal

Re: Mörrum

Beitragvon Noellgen, H » 21.06.2017, 20:46

Hallo Sven,

mir fällt gerade auf, dass die Frage nach den Poolnummern noch niemand beantwortet hat.
Das ist tatsächlich etwas verwirrend.
Pool 1 ist am Laxens Hus, dem Verwaltungsgebäude direkt am Wasserfall.
Dann geht es Flussabwärts bis Pool 16 ,letzter Pool vor der See.

Von 17 bis 32 geht es dann oberhalb von Pool 1 flussaufwärts, sogenannte Nordstrecke.
Manche Pools haben auch noch Eigennamen, vor Ort klärt sich das aber schnell.

Kleiner Tipp: Wenn Du genug von der Kirmes hast, fahre ein paar Kilometer flussaufwärts
nach Knaggalid. Dort ist es wirklich schön.

Gruß,
Heiner
Noellgen, H
 
Beiträge: 51
Registriert: 17.09.2016, 15:46
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 13 mal

Re: Mörrum

Beitragvon Dietmar0671 » 21.06.2017, 20:51

Sven,

ich will Dir damit nur sagen, halte dich von den Pools 7-10 fern wenn Du die Erfahrung mit äußerst kräftigen Lachsen noch nicht hast.

Pool 11-16 sind kein so großes Problem. Auch nicht 17-32 und die oberhalb liegenden.

Zur Erklärung der Nummerierung der Pools: die Mitte ist das Lachszentrum. Von dort Richtung seewärts sind die Pools 1-16 bis zur Mündung. In die andere Richtung die Pools 17-32, also Flußaufwärts.

Pool 1 und 2 vor den Wasserfällen sind immer stark frequentiert. Ab 17 aufwärts wird der "Rummel" deutlich weniger.

Wenn Du Infos brauchst frag nach Ulf Sill, ein hilfsbereiter Deutscher der nach Schweden ausgewandert ist und dort alles leitet, der Chef ist. Entsprechende Fliegen bekommst Du käuflich bei ihm. Richte einen Gruß von mir aus...von dem, der in seinem Beisein die Hälfte seiner Brille in der Mörrum verlor. Er kann Dir mit Rat am Besten zur Seite stehen durch seine Erfahrung :D

Wenn Du mehr Infos möchtest...frag einfach.

Frank...Du hast noch nicht einen Lachsfluß durchwatet...bist diesbezüglich ein Greenhorn...ich hatte es Dir schon mal geschrieben...also halte Dich bitte mit "guten" unverifizierten Ratschlägen zurück. Es sterben oder verletzen sich erheblich jedes Jahr viele Menschen durch Überschätzung im Wasser, ich habe in Lappland erlebt wie jemand zwischen die Felsen geraten ist...und geschrieen hat, sie mußten einen Heli aus Kiruna kommen lassen und den Verletzen per Winde retten müssen mit offenen häßlichen Wadenbruch, wie am Berg...etc.! Also Frank, Ball flach halten! Nicht "Schwätzen".

Sven, nichts desto trotz...in Mörrum die Pizzeria ist zwar kein Gourmettempel aber die Pizza schmeckt :D

Und wie René schrieb, Morgen- und Abendstunden. Du kannst Fischen von morgens 4 (oder 5?) bis am nächsten Morgen 1:00 Uhr.

Viele Grüße

Dietmar
Ich bin in 5 Minuten wieder zurück, gehe fischen, unbedingt alle 5 Minuten neu lesen
Benutzeravatar
Dietmar0671
 
Beiträge: 1030
Registriert: 08.07.2010, 14:25
Wohnort: 55546 Hackenheim
"Danke" gegeben: 64 mal
"Danke" bekommen: 142 mal

Re: Mörrum

Beitragvon fly fish one » 21.06.2017, 22:57

Der Verstand sollte eingeschaltet bleiben, lieber Dietmar, dass erwähne ich nicht extra! Das gilt auch für alte Hasen, oder meinste das Frischlinge automatisch blind in alles rein rennen. Aber wir raufen schon wieder.

Euer Frank - entschuldige Sven, ich halt mich raus und wünsche ganz viel Spaß und Erfolg
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 613
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 100 mal
"Danke" bekommen: 81 mal

Re: Mörrum

Beitragvon troutcontrol » 22.06.2017, 06:13

"Das Schöne am frühen Aufstehen ist, dass man selbst an der Mörrum noch (zumindest für diesen Tag) ungefischte Strecken befischen kann.

Ich war mit meiner kurzen Zweihand und einem DDD Schusskopf (Float/Hover/Intermediate) unterwegs, hatte mich über den 27er zum 26er vorgearbeitet und nach einigen Würfen eine Ullsokken von Ulf gegen einen kleinen unscheinbaren Templedog-Zwilling in 14 ausgetauscht, den ich vor Jahren an der Skjern gekauft hatte.

Der erste Wurf kam sauber und dann - nun ja - ging ein Fisch in die Rute - schwer zu beschreiben, ist irgendwie anders als beim Küstenfischen, wo ein Fisch "beißt" und man einen Anhieb setzt.... Fisch hängt, reißt die ersten zwischen Finger der Wurfhand und Kork eingeklemmten Meter runter - ok, so kann ich ihn nicht halten - linke Hand von unten gegen die Rolle, man knallt das auf den Daumenknöchel, tack, tack, tack - reicht nicht - wie komm ich an die Sche...Bremse ran? Mit Mittel und Zeigefinger rumgreifen (tack, tack, tack), drehen, ändert sich nix, Idiot, falsch rum gedreht, zurück, noch schlimmer, also wieder anders rum, kein Unterschied - oh Backing !?! Wie lange eigentlich schon? Hast du 100 oder 200 m drauf - ist die 6nine, waren doch 100, oder? Du must den Fisch jetzt stoppen, egal wie - und so hab ich dann richtig in die Rolle gegriffen - bis es nicht mehr ging, ihn wieder einige Meter laufen lassen mußte, dann noch mal und noch mal - und dann stand er, nicht nachlassen, gleich wieder einkurbeln - ouups, so einfach, kommt er zurück, nee, wieder 2 m weg, wieder ein Meter ran, wieso ist hier eigentlich keiner, der mir hilft???


Soo, und nun stand ich da, mutterseelenallein - der Fisch vielleicht 80 oder 100 m weg, bewegt sich kaum noch, hat sich auf den Grund gelegt, mit einem Winkel von 3° zum Fisch kann ich keinen Druck ausüben. Ok, was machst du - Knoten und Schlaufen halten, Haken sitzt, ich muss über den Fisch, allerdings (zu) tiefes Wasser mit einem noch tieferen Prallhand vor mir, die Uferböschung 1,60 m hoch, nur mit akrobatischen Verrenkungen überhaupt zu erklettern - Rute oben ablegen und schnell hinterherklettern? Und wenn der Fisch dann losschwimmt? Oder stehenbleiben und ihn mit loser Schnur irritieren (was man so alles liest...). So vergehen die Minuten mit Ziehen und Halten, kein Mensch zu sehen - bis plötzlich die Schnur schlaff wird, der Fisch ab ist, sich nach 10 - 12 min der Perfection Loop an der Vorfachschlaufe verabschiedet hat. Warum? Keine Ahnung, sollte so sein.

Aber ich hätte ihn gerne gesehen. Es war der einzige Kontakt in den sechs Tagen."

War in 2010.
Viel Spaß dort, schöner Fluss !

Grüsse
Martin
Zuletzt geändert von troutcontrol am 23.06.2017, 06:05, insgesamt 1-mal geändert.
troutcontrol
 
Beiträge: 557
Registriert: 07.10.2006, 12:31
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 87 mal

Re: Mörrum

Beitragvon Hawk » 22.06.2017, 08:36

Vogtlandsalmon63 hat geschrieben:Hallo Sven!
Zu aller erst, schließ Deine Angelsachen gut ein. In der letzten Zeit kommt dort oben viel hochwertiges Getackle abhanden.


Ja das hab ich auch schon gehört.
Problem ist ich werde dort Zelten, d.h. die komplette Ausrüstung für 2 Wochen fischen bleibt im Auto.
Gruß
Sven
Benutzeravatar
Hawk
 
Beiträge: 668
Registriert: 28.03.2010, 22:41
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 73 mal

Re: Mörrum

Beitragvon Olaf Kurth » 22.06.2017, 10:26

Vogtlandsalmon63 hat geschrieben: Weich lieber nach Falkenberg an den Ätran aus da hast Du die gleichen Fangaussichten auf Lachs aber keine Meerforelle im Fluss. Die Kartenpreise sind moderat und die Kollegen vom dortigen Angelverein geben die Karten aus und sind kollegialer bei den Tips.



Für einen Lachsanfänger wäre mein Tipp ebenfalls der Ätran in Falkenberg gewesen, lieber Sven,

die Karten für die Mörrum hast Du ja schon, aber:
es ist wirklich so, wie Robby es oben beschreibt, die Locals des Angelvereins sind überaus hilfsbereit und sympathisch. Kurz vor Falkenberg in Höhe Slöinge gibt es weitere Fließgewässer (z.B. Susean), die ins Meer fließen und den ein oder anderen Großsalmoniden bereit halten. Karten gibt es beim örtlichen Angelverein in Slöinge. Im Hinterland wäre z.B. der Högvadsan, ein torfig-dunkler Zufluss des Ätran ein weiterer interessanter Wildbach für Lachs bzw. Meer- und Bachforelle. Karten gibt es für einen kleinen Obulus an verschiedenen Bauernhöfen und Mühlbetrieben. Du könntest beispielsweise ruhige Stunden am Wasser verbringen, während deine "Regierung" mit der Bäuerin und einigen Pferden unterwegs ist. Alles schon erlebt....

Auch am Ätran musst Du manchmal im Unterlauf an interessanten Stellen warten, bist Du einsteigen darfst, aber es ist gewiss kein Vergleich zur Situation an der Mörrum. "Futterneid" oder Pools besetzt halten gibt es in Falkenberg nicht....

Du wirst Deine Erfahrungen an der Mörrum machen und es wäre schön, wenn Du sie uns schildern würdest.

LIebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3246
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 202 mal
"Danke" bekommen: 245 mal

Re: Mörrum

Beitragvon Hawk » 22.06.2017, 10:37

Die Mörrum wäre auch nicht meine erste Wahl gewesen, aber wie geschrieben, da ich durch die ADH Aktion die Karten bekommen habe und eh bereits einen Schwedenurlaub geplant hatte hat es sich halt so ergeben.

Bin eh noch skeptisch ob Lachsfischen überhaupt was für mich ist, ich fange schon gerne hin und wieder mal einen Fisch :lol:
Gruß
Sven
Benutzeravatar
Hawk
 
Beiträge: 668
Registriert: 28.03.2010, 22:41
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 73 mal

Re: Mörrum

Beitragvon Dietmar0671 » 22.06.2017, 11:57

Sven,

...wenn es dann in der Rute rumst ist es um Dich geschehen...das Suchtpotential ist zu groß!

Davon kommst Du dann nicht mehr los :D

Viele Grüße

Dietmar
Ich bin in 5 Minuten wieder zurück, gehe fischen, unbedingt alle 5 Minuten neu lesen
Benutzeravatar
Dietmar0671
 
Beiträge: 1030
Registriert: 08.07.2010, 14:25
Wohnort: 55546 Hackenheim
"Danke" gegeben: 64 mal
"Danke" bekommen: 142 mal

Re: Mörrum

Beitragvon Dietmar0671 » 22.06.2017, 16:06

Sven,

wenn ich mich recht erinnere liegt der Campingplatz in Höhe Pool 21-22, also eh im oberen Teil.

Wenn Du dich eingerichtet hast fahr einfach nach Mörrum hinein und zu Kronofiske. Parken ist etwas wild geht aber. Dort findest Du ein Buffetrestaurant...erschwinglich und lecker.

Oberhalb, direkt bei ist ein Cafe, Ninas, wo man morgens ein gutes Frühstück bekommt und schön draußen sitzen kann.

Gegenüber dem Restaurant, im Hauptgebäude, findest Du neben dem interessanten Museum, einen Sportfischerladen. Dort ist auch die Kartenausgabe (Karte OFFEN tragen!). Für Pools ab 3-16 Kescher mitnehmen. Im Laden kannst Du dir die ersten Infos und Hilfe abholen.

Vor Kronolaxe in Mörrum sind 2 Supermärkte wo Du alles wesentliche bekommst.

Zur Fangart; im Gegensatz zum Moy in Irland wird in Schweden nicht mit Drift, oder nur selten, gefischt. Je nach Strömungsgeschwindigkeit (wenn langsame Strömung 45 Grad, schnell 90 Grad) Wurf in die Rinne, evtl. menden und schnell einstrippen. Dies variieren. Die Schweden klemmen ihre Ruten in die Achsel um schneller mit zwei Händen strippen zu können.

Dringenst eine Rolle mit super Bremse und mehr als ausreichend Backing mitnehmen. Starkes, dickes Tippet verwenden (Gangrou 0,28/0,30 mm --- 15 kg) Schau Dir die Fangstatistik an...und da gibt es genug Blanklachse um und mehr als einen Meter; und Felsbrocken...und die sind schwer und gnadenlos stark.

Wie René schrieb, im Moment ist leider bereits dauerhaft Niedrigwasser. Sollte aber nächste Woche das Wasser steigen auf Grund von Regen so steigen die Blanklachse , die vor der Mündung warten; sofort auf...dann geht die Lucy ab!

Pool 7 mit Vorsicht...dort liegen die Lachse nachdem sie die Pools 11-8 überwinden konnten und erholen sich. Und wenn in 7 einer nimmt und in 8 oder tiefer flüchten kann wird es hart und nicht ungefährlich wenn Du hinterher musst. Kommt er in und über den Einfluss in 8 wird's haarig.

Viele Grüße

Dietmar
Ich bin in 5 Minuten wieder zurück, gehe fischen, unbedingt alle 5 Minuten neu lesen
Benutzeravatar
Dietmar0671
 
Beiträge: 1030
Registriert: 08.07.2010, 14:25
Wohnort: 55546 Hackenheim
"Danke" gegeben: 64 mal
"Danke" bekommen: 142 mal

Re: Mörrum

Beitragvon Hawk » 22.06.2017, 17:03

Dietmar0671 hat geschrieben:Dringenst eine Rolle mit super Bremse und mehr als ausreichend Backing mitnehmen. Starkes, dickes Tippet verwenden (Gangrou 0,28/0,30 mm --- 15 kg) Schau Dir die Fangstatistik an...und da gibt es genug Blanklachse um und mehr als einen Meter; und Felsbrocken...und die sind schwer und gnadenlos stark.


Hab ne Orvis Access V, da sind 200-250m 30lbs Backing Drauf, das sollte locker ausreichen.
Denk mal wenn der Fisch mehr als 100m ins Backing geht ist die Sache eh gelaufen :D
Die Bremse von der Rolle ist ok, läuft weich ein, hat aber dafür nciht so wirklich viel Power.
Bin aber eh ein Fan vom Bremsen mit dem Handballen, hat bei den Jacks etc. in Florida auch gut geklappt und die waren auch nicht grade langsam unterwegs...
Gruß
Sven
Benutzeravatar
Hawk
 
Beiträge: 668
Registriert: 28.03.2010, 22:41
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 73 mal

Re: Mörrum

Beitragvon fly fish one » 22.06.2017, 21:40

Lieber Martin,
astreine Geschichte! Lieben Dank dafür!

Dein Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 613
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 100 mal
"Danke" bekommen: 81 mal

Re: Mörrum

Beitragvon Hawk » 08.07.2017, 23:58

Soo Schonmal ein kurzes Feedback von mir:
Wasserstand war (leider?) extrem niedrig, da hat auch der Regen an den ersten beiden Tagen kaum etwas dran geändert.

Der Fluss ließ sich daher sehr gut bewaten und mit der Einhand befischen, lediglich im Dunkeln hatte ich mit dem waten etwas Probleme.
Klar mit der Zweihand hat man mehr Reichweite, an den großen Pools braucht man die sicher auch, aber da in denen das Wassere quasi stillstand hab ich mich lieber auf die Abschnitte konzentriert wo es Strömung gab.

Fisch war viel zu sehen, allerdings auch viele kranke und sehr viele tote Fische. Unter der Brücke beim Campingplatz lagen z.B. insgesamt 7 Tote Lachse :kotz

Trotz allem hatte ich zumindest kurz Fischkontakt, Am unteren Ende von Pool 7 hatte ich am ersten Tag beim waten einen Fisch aufgeschreckt (kein Riese ich tippe auf 70-80cm) am nächsten Morgen hab ich dann den Standplatz befischt, erst mit schnell gefischten Fliegen als das keinen erfolg brachte habe ich nochmal eine winzige Ullsocken langsam vorbeidriften lassen so das sie dem Fisch zumindest wenn er wieder da Stand vor der Nase hängen müsste.

Dann kam die Schnur in die Strömung, die Fliege beschleunigte und hing fest. Ich also erstmal ordentlich gezogen um den Hänger zu lösen nur das der Hänger auf einmal bockte, sich mehrmals an der Oberfläche schüttelte und dann Richtung Gebüsch am gegenüberliegendem Ufer fahrt Aufnahm joa und da ist dann leider der Haken ausgeschlitzt, keine Ahnung ob ich bei der Mini Fliege eventuell zuviel Druck gemacht hab :?

Bis auf 2 Hechte (die mir vorher jeweils eine Tube abgebissen haben) blieb ich dort ansonsten leider erfolglos, wurde aber auch soweit ich gehört habe ansonsten nichts gefangen.

Mein Fazit:
Wäre das mit den ganzen Toten Fischen nicht würde ich vermutlich wiederkommen, soo eher nicht, denke abeer ich werde wenn sich die Situation ergibt mal andere kleine Lachsflüsse antesten für 2-3 Tage macht das schon Spaß.
Gruß
Sven
Benutzeravatar
Hawk
 
Beiträge: 668
Registriert: 28.03.2010, 22:41
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 73 mal

Re: Mörrum

Beitragvon fly fish one » 16.07.2017, 09:39

Lieber Hawk,

ich habe Deinen Bericht gerade erst mit grossem Interesse gelesen. Lieben Dank dafür. Aus welchem Grund mögen die Lachse verendet sein? Meinst Du die wurden "verangelt"? Ist es nicht normal, dass bei einem so grossen Auftrieb der Tiere auch etliche verenden, weil sie zu schwach oder krank sind? Ich frage das ganz naiv.

Trotz Deiner Erfahrungen bin ich weiter sehr neugirig auf die Mörrum und freue mich schon auf meine Reise.

Dein Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 613
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 100 mal
"Danke" bekommen: 81 mal

Re: Mörrum

Beitragvon Trockenfliege » 16.07.2017, 10:36

Hallo Frank, kennst du nicht die Unterschiede zwischen den pazifischen 5 Lachsarten und dem atlantischen Lachs?

Die pazifischen Lachse steigen in der Regel nur 1 mal auf zum Laichen und sterben direkt am Laichplatz, der atlantische Lachs wandert im Allgemeinen nach dem Laichen wieder ins Meer zurück und kann im nächsten Jahr nochmal aufsteigen.
Natürlich kann auch ein atlantischer Lachs aufgrund des Laichgeschäftes mal verenden, das ist aber eher die Ausnahme, hängt auch von den äußeren Umständen ab, Wassertemperatur, Sauerstoff zB.
Bei der Mörrum kann ich mir gerade bei niedrigem Wasserstand gut vorstellen, das Temperatur und Sauerstoff eine Rolle spielen.

LGruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 363
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 45 mal
"Danke" bekommen: 71 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Urlaub & Fliegenfischen weltweit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste