Neuseeland Südinsel

Ihr sucht ein Plätzchen, wo es sich gut Fliegenfischen läßt? Oder habt Ihr im Urlaub besonders gute oder schlechte Erfahrungen gemacht und möchtet diese weitergeben? Inklusive Salzwasser- (Süden-) Fliegenfischen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Re: Neuseeland Südinsel

Beitragvon Maqua » 27.10.2018, 12:21

Hallo Marc, deine Einstellung bzgl. Fischen mit Guide kann ich gut nachvollziehen und nach meiner Erfahrung brauchst du auf der Südinsel auch keinen.
Die Gewässer sind so zahlreich und unterschiedlich, das es mir schwerfällt einige zu benennen bzw. rauszupicken.
Deshalb mal 2 Tips die nichts mit Troutfishing zu tun haben.
1. Wilde Aale aus der Hand füttern am Anatoki River (Bencarri Farm)
Sehr imposant, wenn plötzlich meterlange Aale am Flussufer erscheinen und ihr hungriges Maul aufreissen.
Unbenannt-Scannen-29_1.jpg
Unbenannt-Scannen-29_1.jpg (74.34 KiB) 2153-mal betrachtet

2. Fischen auf Kahawai in der Mündung des Okarito River an der Westküste.
Ich habe da mit Meerforellenködern und Spinnrute gefischt, es sollte auch sehr gut mit der Fliegenrute funktionieren.
10_1.jpg
10_1.jpg (60.82 KiB) 2153-mal betrachtet


Achja, der hier schon genannte Tip vom Auslauf des Lake Wanaka (Clutha River) kann ich nur unterstreichen, traumhaftes Fischen dort.
Unbenannt-Scannen-42_1.jpg
Unbenannt-Scannen-42_1.jpg (64.92 KiB) 2153-mal betrachtet
Gruss Manni
Benutzeravatar
Maqua
 
Beiträge: 268
Registriert: 28.11.2009, 16:11
Wohnort: würselen
"Danke" gegeben: 26 mal
"Danke" bekommen: 56 mal

Re: Neuseeland Südinsel

Beitragvon Huddell » 27.10.2018, 17:46

Es ist herrlich eure Erinnerungen zu wecken!
Ich bin euch sehr Dankbar für jeden Tipp und finde diese Art von Hilfsbereitschaft sehr erstrebenswert.

Es macht einfach Freude und vor allem Vorfreude eure Beiträge durch zu lesen.
Ich versuche alle Vorschläge einzubauen und mit bebildeter Antwort darauf zu reagieren.
Entweder hier, oder als Reisebericht.

Danke an Alle und LG

Marc
Huddell
 
Beiträge: 150
Registriert: 06.04.2013, 17:10
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 105 mal

Re: Neuseeland Südinsel

Beitragvon cale » 27.10.2018, 19:05

Hallo Marc!
Beim 3. Versuch eine Antwort zu erstellen hat es nun geklappt.
Ich war schon öfters in Neuseeland zum Fischen, kann daher ein paar Tipps geben:
Bezüglich Lachse: Im Dezember gibt es noch keine aufsteigenden Wildlachse, die kommen erst gegen Februar, um in die großen Flüsse aufzusteigen. In den Triebwasserkanälen zwischen Lake Tepapo und den Waitaki-Staudämmen gibt es jede Menge Lachszuchten. Aus diesen Zuchtanstalten entkommen immer wieder Fische. Außerdem werden dort viele Junglachse zum put and take besetzt. Rund um diese Lachszuchten halten sich viele Fische auf, auch riesige Forellen, die vom Futter der Zuchtfische profitieren, wenn es durch das Netz abtreibt. Das wissen natürlich die Neuseeländer, deshalb wird an diesen hot spots Tag und Nacht geangelt, dort ist man nie alleine. Die Fische sind natürlich entsprechend vorsichtig und schwer zu fangen. Wir haben bei unseren Aufenthalten zum Teil sensationell gefangen, dann wieder kaum etwas. Empfehlen kann ich das Ende des Tekapokanales, ganz knapp vor dem Turbinenrohr sowie den Beginn des Triebwasserkanales am Lake Pukaki. Dort gibt es mit etwas Glück nur einen geringen Wasserablass, dann halten sich viele Lachse dort auf, Riesenfische, aber der Großteil hat gerade etwa 40cm. Mit kleinem weißen Streamer fing ich am besten. Auch in den Lake Tepapo wurden in den letzten Jahren viele Lachse eingebracht, die nun schon gut angewachsen sind. Nachzulesen in nzfishing.com. Dort gibt es einiges Wissenswertes zu Nachlesen.
Wir waren ebenfalls immer mit Wohnmobil unterwegs, hatten auch nie einen Guide. Bei den ersten Reisen mussten wir natürlich Lehrgeld bezahlen, fingen bedeutend weniger als bei den letzten Reisen. Trotzdem würde ich persönlich keinen Guide nehmen, mir wäre es zu stressig genau mit dieser Fliege und dem speziellen Wurf, den ich nicht beherrsche dorthin zu werfen, wo ich nicht hin komme, weil ich halt kein guter Fischer bin. Außerdem zählt für mich der Fisch, den ich mir selbst erarbeitet habe und mit meiner selbst gebundenen Fliege gefangen habe um vieles mehr. Allein der Aufenthalt in so einer traumhaften Landschaft, wie es Neuseeland ist, entschädigt für die nicht gefangenen Forellen.
Gewässer, die ich kenne und empfehlen kann, sind: Twizel River, Ahuriri, Waitaki. Der Waitaki bei Kurow beherbergt Traumforellen. Die Regenbogen stehen gerne am Pooleingang in der Strömung, die Bachforellen ziehen oft in die ruhigen Altarme und suchen im seichten Wasser nach Nahrung. 18er Goldkopfnymphe, kleines Fasanenschwänzchen und Fauengras als Körper, in halber Wassertiefe mittels Indicator platziert hat mir sehr viele Bachforellen beschert. Auch in stehenden Gewässern wie dem Lake Ohau, Lake Ruataniwha, Kelland Pond bei Twizel, Lake Poaka und Bootshafen bei Otematata habe ich mit dieser Methode toll gefangen. ( Beim letzten Aufenthalt 13 Stück 50plus Bachforellen an einem Tag in Otematata). Da viele dieser Forellen im klaren Wasser auf Sicht zu fangen waren, ein unvergessliches Erlebnis.
Empfehlen würde ich, einen Straßenatlas zu besorgen, die Zugangsstellen zu Flüsse, die man eventuell befischen möchte einzuzeichnen ( findet man in nzfishing.com). Dann vor Ort entscheiden, ob es passt oder nicht. An der Westküste regnet es sehr viel, die Flüsse haben oft Hochwasser und sind dann nicht befischbar. Außerdem unbedingt Insekten Repellents besorgen, es gibt sehr viele Sandfliegen, deren Bisse ziemlich lang Entzündungen hervorrufen. Wenige Sandfliegen gibt es zwischen Twizel und Kurow, deshalb fischen wir hauptsächlich in dieser Gegend.
Und solltest du einmal nicht fischen wollen, es gibt Tageswanderungen, die ich wärmstens empfehlen kann: Das Hooker Valley bei schönem Wetter, am Ende des Lake Pukaki, unglaublich schön.( Auf dem Weg dorthin gibt es den Glantanner River, fließt in den Lake Pukaki, Fischen in traumhafter Landschaft, empfehlenswert!)
Abel Tasman Track, auch nur einen Tag, ein Erlebnis, bei Wanaka der Roys Peak, unglaubliches Panorama, ebenso der Ben Lomond in Queenstown, bei schönem Wetter ein Highlight eines Neuseeland Aufenthaltes. Du siehst, in Neuseeland gibt es so viel zu entdecken, dass 5 Wochen sicher nicht ausreichen werden.( Deshalb war ich schon mehrmals in Aotearoa, wie das Land in der Maorisprache genannt wird).
Ich wünsche dir eine tolle Reise, rechne mit der Gefahr, dass du süchtig wirst, immer wieder dorthin zu fahren,( wie es mir ergangen ist) und vor allem Petri heil!

Camillo
cale
 
Beiträge: 20
Registriert: 15.01.2009, 12:38
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Neuseeland Südinsel

Beitragvon Huddell » 28.10.2018, 10:36

Hallo Camillo,.

Danke auch dir für die ausführlichen Tipps.
Die Orte sind notiert und ich werde berichten.

Zu den Accespoints habe ich durch folgende Seite die Möglichkeit alle auf einen Blick zu sehen.
Ich werde mir vor Ort eine Simkarte mit Internet besorgen.

https://www.wams.org.nz/HuntingFishing/
LG Marc
Huddell
 
Beiträge: 150
Registriert: 06.04.2013, 17:10
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 105 mal

Re: Neuseeland Südinsel

Beitragvon Norman506 » 28.10.2018, 11:09

... das mit dem sim Karte hört sich gut an... nur wie schaut es mit der Netzabdeckung aus ? Gerade um maö schnell im Wald einen Weg zu finden, hört sich die offline Lösung besser an

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
"Eine Fliege, auf die garantiert kein Fisch beißt, an eine Stelle zu werfen, an der sich garantiert kein Fisch befindet. 'Das ist reine Kunst'"
Paul Hochgatterer
Norman506
 
Beiträge: 287
Registriert: 26.08.2010, 13:55
Wohnort: Driedorf
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 47 mal

Re: Neuseeland Südinsel

Beitragvon cale » 28.10.2018, 12:45

Habe deinen link geöffnet, alle Plätze vom Lake Tekapo bis knapp über Kurow, die wir gerne befischt hatten, sind nicht gekennzeichnet. Ganz vollständig ist diese Website noch nicht.
cale
 
Beiträge: 20
Registriert: 15.01.2009, 12:38
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Neuseeland Südinsel

Beitragvon cale » 28.10.2018, 12:53

Und solltest du gerne Radfahren, fahre von Wanaka am schon erwähnten Clutha River entlang bis Luggate und genieße den schönen Fluss, siehe dir die Angelstellen an, die du am nächsten Tag befischen möchtest.
Liebe Grüße
Camillo
cale
 
Beiträge: 20
Registriert: 15.01.2009, 12:38
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Neuseeland Südinsel

Beitragvon Huddell » 28.10.2018, 18:14

Ja, das stimmt. Sieht sehr incomplete aus das Ganze!
Schade. Bezüglich des Handyempfangs war ich bis jetzt sehr skandinavisch verwöhnt.
Dort hat man selbst tief im Fjäll 3G Empfang...

Natürlich kann das in Neuseeland ganz anders sein. Danke für den Hinweis.
So langsam muss ich mich wohl wirklich hinsetzen und Zeit in Vorbereitung investieren.

LG

Marc
Huddell
 
Beiträge: 150
Registriert: 06.04.2013, 17:10
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 105 mal

Re: Neuseeland Südinsel

Beitragvon cale » 22.11.2018, 16:54

Hallo Marc

Derzeit gibt es in Neuseeland ganz viel Regen, die meisten Flüsse haben Hochwasser. Wenn das Wetter so bleibt. richte dich auf Fischen im Stillwasser oder in Triebwasserkanälen ein.
Petri Heil und eine schöne Reise

Camillo
cale
 
Beiträge: 20
Registriert: 15.01.2009, 12:38
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Neuseeland Südinsel

Beitragvon Huddell » 24.11.2018, 19:48

Hallo Camillo,

Danke für dein Status update!
Das klingt natürlich nicht so schön. Allerdings wenn der Regen jetzt da ist, habe ich vielleicht in den 5 Wochen wo ich dort bin mehr Glück mit dem Wetter :biggrin:
Ich fliege erst am 11.12. und dann für 5 Wochen. Da müssen doch schöne Tage dabei sein.. Wir fahren einfach dem schönen Wetter hinterher.

Ansonsten machen wir den Regentanz bei der Stillwasser-Fischerei. Wir haben immer gute Laune..
Ich habe mir als Vorbereitung jetzt 300 Seiten über die einzelnen Flüsse in Neuseeland ausgedruckt und als Fliegenfischer-Bibel zusammen gebunden.
Zusätzlich habe ich das Buch von John Kent bestellt und es sollte in wenigen Tagen eintreffen. Das wird dann auch verschlungen.

So bin ich wenigstens gut Vorbereitet auf alle möglichen Lagen. Ich versuche hier in dem Thread ab und zu mal Bilder zu posten und zu berichten wie es ist.


Liebe Grüße

Marc
Huddell
 
Beiträge: 150
Registriert: 06.04.2013, 17:10
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 105 mal

Re: Neuseeland Südinsel

Beitragvon Huddell » 16.12.2018, 11:39

Wie schon vorgewarnt hier ein kleiner Einblick in den Start unserer Reise:

Nach 27 Stunden Anstrengung im Flieger, nahmen wir Donnerstag Mittag unser Wohnmobil entgegen und machten uns auf in Richtung Arthurs Pass.

Die erste Nacht verbrachten wir am Waimakriri River auf einem öffentlicen Stellplatz. Morgens wurden wir von einem Einheimischen mit den Worten "juu wont jäck däniels?" begrüßt.

Das war also Neuseeland. Herrliche Landschaft auf den ersten und zweiten Blick und unerwartet viele lustige Landarbeiter. Wir beschlossen uns dazu das Wetter unsere Route bestimmen zu lassen und machten uns auf zur Westcoast über den Arthurs Pass.

IMG_20181216_221944.jpg
Arthurs Pass
IMG_20181216_221944.jpg (450.91 KiB) 1518-mal betrachtet



An der West Küste angekommen machten wir halt im wundervollen Hokitika. Eine wirklich schöne kleine Stadt. Hier mündet auch der Fluss Hokitika River ins Meer.
Gefischt haben wir hier wenig. Ich konnte Abends am Lake Kaniere eine 50er Bachforelle in Ufernähe fangen.

Viel lustiger waren aber die neugierigen Aale die sich sogar an uns rieben, während wir versuchten die Forellen zu fangen.

IMG_20181216_222555.jpg
Aale
IMG_20181216_222555.jpg (127.22 KiB) 1518-mal betrachtet

IMG_20181216_222719.jpg
Hokitika
IMG_20181216_222719.jpg (236.31 KiB) 1518-mal betrachtet

IMG_20181216_222731.jpg
Camper
IMG_20181216_222731.jpg (158.23 KiB) 1518-mal betrachtet


Danach fuhren wir weiter Richtung Norden. Wir kamen an vielen bekannten Flüssen vorbei (Buller River, Inangahua River, Owen und Gowan River) und machten halt am lake Rotoroa. Dort fing ich auch zwei normal große Forellen auf Nymphe.

IMG_20181216_223147.jpg
Lake Rotoroa
IMG_20181216_223147.jpg (375.45 KiB) 1518-mal betrachtet


Danach ging es weiter in Richtung Motueka River. Dort fische Ich für ca 2 Stunden den upper Motueka River und fing diese schöne Bafo.

IMG_20181216_223548.jpg
Bafo
IMG_20181216_223548.jpg (306.83 KiB) 1518-mal betrachtet


Mein Freund liegt derzeit leider krank im Camper. Ich muss alles alleine machen... Dementsprechend wenig wird auch geangelt. In den nächsten Wochen sollte das mehr werden.

Liebe Grüße aus Neuseeland

Marc
Huddell
 
Beiträge: 150
Registriert: 06.04.2013, 17:10
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 105 mal

Re: Neuseeland Südinsel

Beitragvon cale » 18.12.2018, 08:28

Petri, Marc! Es freut mich, dass ihr schon erfolgreich gewesen seid und auch das Wetter ein Fischen zulässt. Freue mich schon auf die nächsten Berichte.
Liebe Grüße

Camillo
cale
 
Beiträge: 20
Registriert: 15.01.2009, 12:38
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Neuseeland Südinsel

Beitragvon Huddell » 24.12.2018, 08:39

Danke Camillo.
Deine Tipps haben bis jetzt sehr geholfen.

Nach einer Pause am Wharariki Beach. (Wirklich wunderschön)
IMG_20181217_225428_074.jpg
Wharariki Beach
IMG_20181217_225428_074.jpg (101.5 KiB) 1180-mal betrachtet


Machten wir uns wetterbedingt auf in den Süden.
Ein kurzer Stopp am Pelorus brachte leider keinen Erfolg. Lediglich einen steigenden Fisch konnte wir ausmachen. Also die vom Regen durchnässten Sachen zusammen gepackt und ab Richtung Süden.

Wahnsinnig wie ich manchmal bin, fuhr ich fast die ganze Strecke vom Pelorus (Nordspitze) bis zum Lake Tekapo an einem Stück.

Dort Angekommen wurden wir mit bewölktem aber akzeptablen Wetter begrüßt.
IMG_20181220_215235_149.jpg
Lake Tekapo
IMG_20181220_215235_149.jpg (130.76 KiB) 1180-mal betrachtet


Die Forellen ließen sich an einer Flussmündung nicht lange bitten.. Wir hatten einen herrlichen Tag. Ob Regenbogen oder Brown. Alles war dabei.
IMG_20181220_212707_060.jpg
Lake Tekapo Silver
IMG_20181220_212707_060.jpg (134.78 KiB) 1180-mal betrachtet


Nun hatten wir von den Zucht-Lachsen nahe Twizel gehört.. Auch ein Einheimischer machte fleißig Werbung für die Lachse, nachdem er mich verbesserte, dass der Ort nicht Twizel sondern Tweizel ausgesprochen wird. Das wäre doch was. Lachs zu Weihnachten. Selbst gefangen. Und so kam es auch. Dank Camillo konnte ich am Ende des Tekapo Kanal schöne leckere Lachse fangen.
IMG-20181221-WA0008.jpg
Salmon Tekapo
IMG-20181221-WA0008.jpg (136.98 KiB) 1180-mal betrachtet


Nach leckerem Lachs Toast und etwas Ruhe machten wir noch ein paar Ausflüge um Twizel. Meistens an Flussmündungen. Die Flüsse waren mir zu voll mit der Alge Dydimo.

Dank Camillos Tipp fanden wir anschließend eine traumhafte Stelle am Otematata Hafen. Weitläufige Flats wie in der Karibik. Stellt euch Bonefishen auf Brown Trout vor und ihr seid ganz nah dran. Man sucht die Schatten im Flachwasser und wirft gezielte Fische an. Alle Fische die wir fingen waren groß. Bestimmt alle über 50. Einige über 60.
IMG_20181223_215813_700.jpg
Otematat Hafen
IMG_20181223_215813_700.jpg (119.03 KiB) 1180-mal betrachtet


Wir fingen so gut, dass Doppeldrills mehrmals passierten.
IMG_20181224_184817_745_20181224185739458.jpg
Doppeldrill Otematata
IMG_20181224_184817_745_20181224185739458.jpg (137.8 KiB) 1180-mal betrachtet

IMG_20181223_214146.jpg
Double
IMG_20181223_214146.jpg (151.21 KiB) 1180-mal betrachtet


Einfach tolle Fische hier.
1280757.jpg
Brown Otematata
1280757.jpg (124.45 KiB) 1180-mal betrachtet


Jetzt sind wir in Richtung Dunedin unterwegs und machen etwas Pause. Vielleicht geht es dann Richtung Gore (Brown Trout capital of the world) danach nach Wanaka und anschließend die Westküste wieder hoch. Vielleicht bis nach Nelson. Who knows. Zeit ist zum Glück genug da.

Wir genießen es und würden euch gern alle einen Tag abgeben.

Liebe Grüße

Marc
Huddell
 
Beiträge: 150
Registriert: 06.04.2013, 17:10
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 105 mal

Re: Neuseeland Südinsel

Beitragvon cale » 25.12.2018, 21:25

Hallo Marc!
Es freut mich sehr, dass ihr so erfolgreich seid.
Oberhalb von Gore am Mataura bei Pyramid Brigde und am Access flussabwärts war ich schon, kann ich empfehlen. Der Mataura ist flussaufwärts bis knapp unter dem Lake Wakatipu ein toller Fluss.
Weiterhin viel Spaß und ebenso weiterhin ein kräftiges Petri
Camillo
cale
 
Beiträge: 20
Registriert: 15.01.2009, 12:38
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Neuseeland Südinsel

Beitragvon Huddell » 13.01.2019, 04:19

Hey,

Ich habe mich jetzt länger nicht gemeldet. Das lag vorallem daran, dass ich den größten Teil der restlichen Zeit damit verbracht habe im Abel Tasman Nationalpark Sonnenbrand zu ernten. Der letzte Teil der Reise (Fischereilich sicher nicht so beeindruckend) wird zusammen mit dem Reisevideo in ein paar Wochen hier als Reisebericht veröffentlicht.
Hoffe das ist okay.

LG

Marc
Huddell
 
Beiträge: 150
Registriert: 06.04.2013, 17:10
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 105 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Urlaub & Fliegenfischen weltweit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

cron