Nordschweden Nikkaluokta

Ihr sucht ein Plätzchen, wo es sich gut Fliegenfischen läßt? Oder habt Ihr im Urlaub besonders gute oder schlechte Erfahrungen gemacht und möchtet diese weitergeben? Inklusive Salzwasser- (Süden-) Fliegenfischen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Nordschweden Nikkaluokta

Beitragvon Pfiffie » 12.12.2016, 15:54

Hallo Zusammen

Hat jemand eventuell Informationen zu dieser Gegend (speziell Vistasvagge und Sälka am Kungleden) was das Fliegenfischen betrifft. Ich habe das Internet schon hoch und runter gesucht, es ist aber nichts zu finden, außer das man Angelkarten dafür bekommt. Ich möchte im Juli dort eine Rundwanderung machen und die Fliegenrute mitnehmen. Wenn es dort keine Fische gibt würde ich mir das Gewicht von anfangan sparen.

Ich wäre echt dankbar wenn jemand dazu ein paar Infos hat. Mir geht es nicht um irgendwelche riese Fische, Forellen, ein paar Äschen, ab und zu vielleicht so groß das man sie Essen kann.

VG Maik
Pfiffie
 
Beiträge: 21
Registriert: 29.03.2009, 20:28
Wohnort: Thüringen
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Nordschweden Nikkaluokta

Beitragvon orkdaling » 12.12.2016, 19:31

Hallo,
ja viel ist nicht zu finden, schau mal hier http://nikkaluokta.com/de/aktivitaeten/ ... mer/angeln
oder hier http://www.visitsweden.com/schweden/Reg ... -Lappland/
aber ueber Æschen & Co brauchst du dir keinen Kopf zu machen.
Schau auch mal unter Reiseberichten hier im Forum, im Schwedisch Lappland kannst du fischen bis dich die Plagegeister gefressen haben :badgrin:
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1336
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 110 mal
"Danke" bekommen: 241 mal

Re: Nordschweden Nikkaluokta

Beitragvon Pfiffie » 13.12.2016, 09:25

Vielen Dank Hendrik. Den Lapplandbericht hatte ich schon in mir aufgesogen, mit den Mücken muss man mal ein ernstes Wort reden, die sollen wohl recht unverschämt sein, vor allem in Überzahl :badgrin:

Die Sarri Seite hatte ich schon durchstöbert, ich werde die wohl auch mal anschreiben. Von Nikkaluokta starten halt viele anscheint auch in das beschriebene Kaitukrevier, aber eben über den Visttasjohka finde ich eben bis auf einen Outdoorbericht mit einem gesehenen Vater und Sohn mit Angel rein garnix. Hatte gehofft das eventuell tatsächlich jemand dort war :). Aber so wie es klingt kann ich die Angel definitiv mit einpacken.

VG Maik
Pfiffie
 
Beiträge: 21
Registriert: 29.03.2009, 20:28
Wohnort: Thüringen
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Nordschweden Nikkaluokta

Beitragvon orkdaling » 13.12.2016, 09:52

moin moin,
ja wohl nicht ein so bekannter Ort aber sonst ist die Region sehr wohl fuers Fischen bekannt. Und es gibt auch an jeder Tanke Insektenschutzmittel gegen die Knots. Denk an Gesichtsschutz und Seitenhandschuhe!
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1336
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 110 mal
"Danke" bekommen: 241 mal

Re: Nordschweden Nikkaluokta

Beitragvon mario.s » 13.12.2016, 14:11

Hallo Maik,
wir waren weiter südlich auf dem Kungsleden unterwegs und ich kann dir sagen, in fast allen kleinen Flüsschen und Seen gibt es einen guten Bestand an Äsche u. Co. wie Hendrik schon sagte. Ist zwar nicht ganz dein beschriebenes Ziel aber die Gegenden ähneln sich sehr. Nimm auf alle Fälle eine Rute mit! Zu den Angelkarten bekommst du im allgemeinen auch eine kleine Karte zu den Gewässern und deren Fischbestand.
Schönen Gruß, Mario
Der liebe Gott schenkt dir die Nüsse, aber er knackt sie nicht.
Goethe
Benutzeravatar
mario.s
 
Beiträge: 382
Registriert: 21.02.2008, 21:33
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 27 mal

Re: Nordschweden Nikkaluokta

Beitragvon Ralf » 13.12.2016, 17:27

Moin Mario,

bin vor ca. 15 Jahren, es war Ende Juli, den Vistasälv mit dem Kanu ca. 12 km stromauf gepaddelt, hatte natürlich die Fliegenrute dabei. Trotz top Wetter- und Wasserbedingungen konnte ich stromauf und stromab nur zwei 40er Forellen ausmachen und das im Zu- bzw. Ablauf des ca. 5 km stromauf östlich des Flusses gelegenen Sees. Wie der Oberlauf aussieht, kann ich Dir nicht sagen. Der Unterlauf hatte jedenfalls eine nur mäßige bis mittlere Strömung, dazu einen sehr langweiligen weil gleichmäßig aus Lös bestehenden Flussgrund. Zudem hat er unten keine ausgeprägten Pools. Und er führt oft sehr angestaubtes türkisfarbenes Gletscherwasser. Aber wie gesagt, ich war nur einmal dort, muss nichts heißen

Mein Tipp daher: Ruf doch einfach mal in Kiruna bei Arctic Heli, Kallax Flyg oder Fiskflyg in Porjus an. Die Hubschrauberfirmen kennen sich berufsbedingt da oben bestens aus. Das Angelgeschäft "Vildmarkshörnan" in Kiruna könnte i.S. Tipps für die Fischereimöglichkeiten auf Deiner Wanderung auch eine Infoquelle sein.

Gruß

Ralf
Angeln ist weit mehr als ein Hobby, es ist eine Lebensart.
Ralf
 
Beiträge: 236
Registriert: 16.02.2009, 12:54
Wohnort: Südjütland
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 26 mal

Re: Nordschweden Nikkaluokta

Beitragvon Pfiffie » 14.12.2016, 12:20

Hallo

Vielen Dank erst mal allen :),

Das mit dem unteren Teil (@Ralf) ist nicht so wild, von der karte her hatte ich genau das schon vermutet, da ich aber bis zur Visttasstuga komme sollte es dann irgendwann passen. Ich überlege im Moment ob ich die ersten 7-12km dort den Bootstransport nehme, weil mir vor allem der erste Teil des Tals sehr verwachsen scheint! Die Sarrifamilie habe ich gestern mal angeschrieben schon auch wegen Übernachten in Nikka zwecks Reservierung und so. Ansonsten schreib ich denn mal die anderen an, hoffe das sie auch Antworten, bin ja bestimmt nicht der einzige der was wissen möchte.

Aber so wie sich das insgesamt liest sind auf jeden Fall Fische da :), es müssen ja keine Riesen sein!

Vg Maik
Pfiffie
 
Beiträge: 21
Registriert: 29.03.2009, 20:28
Wohnort: Thüringen
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Nordschweden Nikkaluokta

Beitragvon Pfiffie » 23.01.2017, 18:00

Hat jemand Erfahrungen im Herbst (Anfang September)? Ich werde ja eher im Oberlauf unterwegs sein, starke Strömung, tief unterspülte Uferränder und sowas. Hatte vor eher mit der Nymphe zu Angeln. Ist die Äsche da eher aufn Rückzug oder ist das wurscht im September!?
Pfiffie
 
Beiträge: 21
Registriert: 29.03.2009, 20:28
Wohnort: Thüringen
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 0 mal


Zurück zu Urlaub & Fliegenfischen weltweit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: thomas riegel, Yahoo [Bot] und 3 Gäste