Schweden im März

Ihr sucht ein Plätzchen, wo es sich gut Fliegenfischen läßt? Oder habt Ihr im Urlaub besonders gute oder schlechte Erfahrungen gemacht und möchtet diese weitergeben? Inklusive Salzwasser- (Süden-) Fliegenfischen.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Schweden im März

Beitragvon marioschreiber » 02.03.2004, 21:23

Am 19. März werde ich für etwas über eine Woche nach Südschweden (Nähe Växjo) fahren. Ist zwar ein Familienurlaub, aber fischen möchte ich natürlich auch.
Interesse hätte ich auf das Hechtfischen von meinem Bellyboat,, aber zu der Zeit werden die Gewässer wohl noch vom Eis bedeckt sein.
Ergo werde ich mich an die Flüsse und Bäche halten.

Nun kommt mein Problem: Ich bin, was das Fliegenfischen angeht, Meerforellenangler. Keine Ahnung von Äschen und Bachforellen.
Was für Fliegen sollte ich mir zulegen. Trocken, nass......?
Gibt es bestimmte Techniken zu dieser kalten Zeit?

Welche Fliegenmuster sollten auf alle Fälle dabei sein...?

Mario
marioschreiber
 

Beitragvon Gerry » 02.03.2004, 22:40

Hallo Mario,

ein Muster kann ich dir ans Herz legen von dem ich weiß, daß es im Frühjahr in Südschweden gut fängt und zwar ....... die altbewährte Mickey Finn.

TL Gerry


Benutzeravatar
Gerry
 
Beiträge: 444
Registriert: 01.10.2006, 20:15
Wohnort: 67677 Enkenbach-Alsenborn
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Beitragvon Peter S., Köln » 02.03.2004, 22:58

Hallo Mario,
bezüglich der Fliegen empfehle ich dir den Beitrag von gazza

"Anfänger standard fliegen sortiment"

in der Rubrik "Fliegenbinden und Insektenkunde" anzusehen.
Die darin gegebenen Tipps, könnten auch dir helfen.
Mit den noch zugefrorenen Seen könntest du recht haben. Im Moment sind noch Minusgrade in Südschweden. Ich pack dir mal den Link vom schwedischen Wetterdienst bei, da kannst du dich bis zur Abreise informieren. Vielleicht wird es ja noch warm bis dahin.
http://www.smhi.se/index.htm

Viel Spaß
Peter S., Köln
 

Beitragvon marioschreiber » 02.03.2004, 23:30

Die Mickey Finn ?
Cool, die kenn ich von die Mefo´s :)
Welche Größe?
marioschreiber
 

Beitragvon Gerry » 04.03.2004, 22:52

Hallo Mario,

ich habe meistens Größe 8 (2-3 x lang) benutzt. Nicht zu dick binden.

Gruß Gerry


Benutzeravatar
Gerry
 
Beiträge: 444
Registriert: 01.10.2006, 20:15
Wohnort: 67677 Enkenbach-Alsenborn
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Beitragvon marioschreiber » 05.03.2004, 00:33

Ich habe mir heute noch ein paar "Adams" und "Red tag" getüddelt!
Gehen die zu der Zeit (ende März)?
Zuletzt geändert von marioschreiber am 05.03.2004, 00:59, insgesamt 1-mal geändert.
marioschreiber
 

Beitragvon Peter S., Köln » 05.03.2004, 00:50

Red tag geht immer!!!
Peter S., Köln
 

Beitragvon marioschreiber » 05.03.2004, 01:01

Was geht noch im März ?
:)
marioschreiber
 

Beitragvon Gerry » 05.03.2004, 18:27

Hallo Mario,

ich habe so meine Bedenken, dass du im März schon etwas Nennenswertes
auf Trockene fangen wirst, egal wie sie heißen, das Wasser ist um diese Zeit noch jämmerlich kalt. Du kannst vielleicht noch eine Montananymphe probieren, ging jedenfalls im Mai ganz gut.

TL Gerry


Wenn du ihn noch nicht kennen solltest, dann lese mal meinen Reisebericht von Schweden, sind auch ein paar Fliegen abgebildet.....allerdings Mai.


http://www.fliegenfischer-forum.de/schwedge.html
Benutzeravatar
Gerry
 
Beiträge: 444
Registriert: 01.10.2006, 20:15
Wohnort: 67677 Enkenbach-Alsenborn
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Beitragvon fliege1 » 05.03.2004, 22:05

Hallo Mario
Ich fahre schon am13 März nach schweden und zwar in
die nähe von ronneby ,das liegt ca. 60 km südlich von deinen Reiseziel. Da gibt es drei Flüsse und zwar die Ronnebyän, Bräkenän u. Nättrabyän,dass sind alles gute Gewässer für Meerforellen, Lachs u. Regenbogenforellen.
Die Tageskarten kosten ca. 60-200 kronen.
Die besten Fliegen sind orange-schwarze Tubenfliegen o.rot-schwarz
http://www.fliegenfischer-forum.de/tuben1.html
Ich fahre schon 13 Jahre dort hin
Wen du noch mehr Wissen möchtest ruf mich an 05434 3798
MfG
fliege1
fliege1
 
Beiträge: 91
Registriert: 28.09.2006, 19:45
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Beitragvon stekus » 05.03.2004, 22:25

hinweis @ fliege die namen der Flüsse enden jeweils mit einem -ån! ä und å sind in der Aussprache so verschieden wie bei uns ä und o. Wenn du keine å zur Verfügung hast schreibt man aa ( wie ä-ae, ö-oe, usw. Du verstehst?)!
stekus
 

Beitragvon fliege1 » 05.03.2004, 22:51

Moin stekus
Ich bedanke mich für die Richtigstellung und werde es in Zukumft mit aa schreiben.
MfG
fliege1
fliege1
 
Beiträge: 91
Registriert: 28.09.2006, 19:45
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Beitragvon Gerry » 05.03.2004, 23:01

Hallo Fliege 1,

mit ALT 134 kannst du auch ganz professionell den Kringel über das a zaubern..... å......


Gruß Gerry


Benutzeravatar
Gerry
 
Beiträge: 444
Registriert: 01.10.2006, 20:15
Wohnort: 67677 Enkenbach-Alsenborn
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal


Zurück zu Urlaub & Fliegenfischen weltweit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste