Suche Infos zum Fischen im Trentino: Sarca, Noce, Avisio

Ihr sucht ein Plätzchen, wo es sich gut Fliegenfischen läßt? Oder habt Ihr im Urlaub besonders gute oder schlechte Erfahrungen gemacht und möchtet diese weitergeben? Inklusive Salzwasser- (Süden-) Fliegenfischen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Suche Infos zum Fischen im Trentino: Sarca, Noce, Avisio

Beitragvon tirolerOL » 07.02.2019, 23:13

Liebe Fliegenfischergemeinde!

Ich trage mich mit dem Gedanken, Anfang April dem Trentino einen Besuch abzustatten und dort für 4-5 Tage die Fliegenrute zu schwingen. Ins Auge gestochen sind mir die Flüsse Sarca, Noce und Avisio.

Ich muss gestehen, dass mich zum einen natürlich die konträren Flusslandschaften zu unseren Tiroler Gebirgsbächen reizen würden ich zum anderen auch mal Fische jenseits der 50cm, die es bei uns fast nicht gibt. Vor allem wenn es sich dabei um Bachforellen oder Marmoratas in den NO KILL Abschnitten handelt.

Vielleicht hat jemand von euch schon Erfahrungen in diesen Regionen machen können und hätte ein paar Ratschläge für mich. Würde mich wirklich freuen.

Liebe Grüße
Christian
tirolerOL
 
Beiträge: 29
Registriert: 24.10.2014, 18:45
Wohnort: Pians/Tirol
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Suche Infos zum Fischen im Trentino: Sarca, Noce, Avisio

Beitragvon Maggov » 08.02.2019, 12:12

Hallo Christian,

Ich war zweimal im oberen Bereich der Sarca (Alto Brenta) fischen und fand es Super. Die Lizenzen habe ich in der Touri-Info in Tione geholt. Die sehr netten Damen dort konnten weder Deutsch noch Englisch, ein paar Basics in Italinienisch schaden also nicht. Die Lizenzpreise hast Du sicherlich schon recherchiert sind absolut human, das Tal zauberhaft und die Strecken wirklich super zu fischen. Allerdings wird es mit Fischen jenseits der 50 cm in diesem Bereich sehr schwierig. Ich habe nicht die No-Kill Strecken gefischt sondern die Reservatsstrecken. Da ist naturnahe Bewirtschaftung und sehr begrenzter Zugang zum Wasser die Philosophie. Es wird empfohlen zu reservieren, hatte ich nicht gemacht aber beide Male immer freie Streckenwahl. Durch die Struktur und Bewirtschaftung war die Fischerei wirklich gut - die Fische waren aber entsprechend dem Wasser normalverteilt was die Größe betrifft und Fische über 30 cm an den Reservatsstrecken sind schon die Ausnahme.

Die Sarca selbst teilt sich in die untere Sarca (Einlauf Gardasee bis nach der Klamm wo es in das Alto Brenta hoch geht) und die obere Sarca. Die untere Sarca ist vom Wasser her definitiv eher das was Du suchst. Die Strukturen sollten so in Tirol nicht leicht zu finden sein und der Fluss ist groß genug das auch Fische in Deiner Größenerwartung ein Habitat vorfinden. Wenn Du vom Gardasee aus Richtung Alto Sarca fährst dann fährst Du größtenteils die Sarca entlang und kommst an einer sehr großen Fischzucht vorbei (ich meine vom Fischereiverband) und siehst auch mehr Fischer als oben. Die meisten fischen dort nicht mit der Fliege, das würde ich aber nicht als negatives Zeichen verstehen.

Deshalb wäre meine Empfehlung: Such Dir eine No-Kill Strecke an der unteren Sarca aus - wenn Du es landschaftlich schön haben willst relativ weit oben an der unteren Sarca - und gib der Gegend einen Versuch. Ich will auf alle Fälle noch mehr und öfter dort fischen. Die No-Kill Strecken sind sicherlich die besten Strecken um Deine Erwartung was die Fischgröße betrifft zu treffen, an den anderen Strecken wird definitiv entnommen und die Fischerei ist gut, aber die Fische sind wahrscheinlich deutlich kleiner.

LG

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5320
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 270 mal
"Danke" bekommen: 331 mal

Re: Suche Infos zum Fischen im Trentino: Sarca, Noce, Avisio

Beitragvon tirolerOL » 08.02.2019, 19:23

Hallo Markus!

Vielen Dank für deine Infos!

Was ich bisher an Eindrücken gewinnen konnte, deckt sich mit dem, was du geschrieben hast, landschaftlich ist die obere Sarca sicher wunderschön. Was ich nicht gedacht hätte, ist der unkomplizierte Kartenerhalt an der Reservierungsstrecken. Wann warst du denn dort?

Ich will nicht nur große Fische fangen, einer würde schon reichen, nur um mal das Gefühl zu haben, wie es ist, eine richtig schöne Bachforelle oder Marmorata zu fangen.

Den unteren Teil habe ich nocht nicht so richtig in Betracht gezogen, werde ich aber noch machen. Gibt es unter dem Stausee keinen Schwall- Sunkbetrieb?

Liebe Grüße
Christian
tirolerOL
 
Beiträge: 29
Registriert: 24.10.2014, 18:45
Wohnort: Pians/Tirol
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Suche Infos zum Fischen im Trentino: Sarca, Noce, Avisio

Beitragvon Maggov » 11.02.2019, 13:57

Hi Christian,

das letzte mal ist wahrscheinlich schon 3 Jahre her. Mag sein dass es heute etwas schlimmer geworden ist mit den Reservierungen da das Trentino seit einigen Jahren recht aggressiv wirbt. Ich habe aber auch den Eindruck dass die meisten deutschsprachigen Fischereitouristen nicht über Südtirol hinaus kommen. Zumindest war damals gar nichts los - ich habe im gesamten Tal der oberen Sarca insgesamt 6 Fischer gesehen, davon zwei an dem Bacherl wo ich dann auch gefischt hatte (die waren mit Würmern unterwegs...).

An der unteren Sarca habe ich im Vorbeifahren immer wieder mal Fischer gesehen. Deshalb steht die auch bei mir auf der Liste - die werden dort nicht umsonst fischen und sahen nicht nach Touris aus. Ausserdem kommst Du vom Gardasee aus schneller hin, das ist meist der Ursprung meiner Ausflüge denn dort hat die Familie dann mal einen Tag ohne den gestressten Papa ;)

bzgl. Schwallbetrieb möchte ich Dir keine falsche Info geben, deshalb sage ich dazu lieber nix. Ich hoffe Du findest das raus und revangierst dich dann mit Infos an mich ;) - Vielleicht schreibt ja noch jemand anders dazu der die Situation vor Ort kennt.

LG

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5320
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 270 mal
"Danke" bekommen: 331 mal


Zurück zu Urlaub & Fliegenfischen weltweit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste