Süsswasserfischen in Norwegen, Saison 2018 (Wo ?)

Ihr sucht ein Plätzchen, wo es sich gut Fliegenfischen läßt? Oder habt Ihr im Urlaub besonders gute oder schlechte Erfahrungen gemacht und möchtet diese weitergeben? Inklusive Salzwasser- (Süden-) Fliegenfischen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Süsswasserfischen in Norwegen, Saison 2018 (Wo ?)

Beitragvon HansAnona » 30.08.2017, 10:33

Hallo Leute,

nächstes Jahr werde ich Anfang Juni (erste beiden Wochen) nach Norwegen fahren. Mein Ziel ist Fliegenfischen mit Trocken- und Nassfliege auf Äsche und Forelle, Saiblinge werden auch genommen.

Der Termin ist fix, die Location ist noch verhandelbar.

2013 war ich Mitte/Ende Mai im Engerdalen-Gebiet, https://www.youtube.com/watch?v=I-QpJDa5IRM 2014 Anfang August an der Ljora (Trysil-Gebiet) https://www.youtube.com/watch?v=0Zc3mq-Oks8 .

Engerdalen kam mir etwas zu früh vor, der Schlupf ging Ende Mai los, als ich gerade wieder fahren musste. War zwar schönes Wandern und Erholung pur, aber habe sehr wenig gefangen. Das war nun für mich der Grund den nächsten Anfang zwei Wochen später zu legen.

Im August an der Ljora war das Wasser wenig und recht warm, mit sehr kleiner Trockenfliege auf Äsche war es aber schön und erfolgreich zu fischen.

Nächstes Jahr könnte ich beide Gebiete kombinieren, je nach Wasserstand entweder erst eine Woche im Trysil Gebiet die kleineren Flüsse oder Bäche und dann eine Woche Engerdalen an den Femundselva oder eben umgekehrt.

Prinzipiell bin ich aber nicht festgelegt,da mit eigenem WoMo unterwegs.

Habt ihr noch bessere Hinweise für mich? Andere oder bessere Regionen?

Danke für eure Hilfe, Grüße, Alf
Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- FZ

Alien Live Form - HansAnona ist ein willkürlich gewählter NickName
Benutzeravatar
HansAnona
 
Beiträge: 695
Registriert: 22.02.2010, 13:43
"Danke" gegeben: 97 mal
"Danke" bekommen: 120 mal

Re: Süsswasserfischen in Norwegen, Saison 2018 (Wo ?)

Beitragvon jörg p » 16.02.2018, 18:44

hallo alf! wenn du die ersten 2 wochen in deinen gewünschten gebiet fischen willst würde ich dier davon abraten. Wir haben in diesen winter sehr sehr viel schnee bekommen ,das bedeutet das wir wahrscheinlich 2 mal hochwasser bekommen.einmal wenn der schnee im flachland schmilzt und danach in den bergen. oft geht beides in einender über.Die folge ist das die flüsse kalt und trübe sind.Nach meinen erfahrungen und ich fische sehr oft im trysilelva ,glomma u.s.w. ,hast du kein gutes fischen vor ende juni anfang juli .auch die seen in diesen gebiet könnten noch gefroren oder zu mindest zu kalt sein. dieses gebiet ist eier der kältesten regionen in norwegen. Aber ich kann dir vielleicht weiter helfen z.b. smöla hast du zu dieser zeit eine sehr gute fischerei auf forellen und meerforellen oder schau mal unter www.ofa.no nach ,das ist zu dieser zeit mein beforzugtes gebiet. diese seite ist leider nur auf norwegisch aber soltest du interessiert sein kann ich dier weiterhelfen. viele grüsse aus den sehr verschneiten norwegen jörg
jörg p
 
Beiträge: 5
Registriert: 28.01.2018, 20:12
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Süsswasserfischen in Norwegen, Saison 2018 (Wo ?)

Beitragvon HansAnona » 09.03.2018, 18:20

Hallo Jörg,

Zuerst mal vielen Dank für deine Hinweise. Im großen ganzen bin ich ja bis zum zweiten Tag der Anreise frei, wohin ich fahre. Habe die Nachtfähre Kiel -Göteborg gebucht, für die Nacht letzter Sonntag im Mai auf Montag. D.H. ins Trysil fahre ich dann durch Schweden an den großen Seen nördlich vorbei. Da ich mit dem Wohnmobil autonom unterwegs bin und nirgends vorbuchen muss, kann ich also ganz kurzfristig entscheiden. Auch zum Beispiel wenn zuviel Wasser im Fluß einfach weiter fahren.

Trysil und Engerdalen hätte für mich den großen Vorteil, dass ich die Gegend schon kenne, inklusive einige sehr guten Stellen für die Äschenfischerei. Und ausserdem einige Stellen, wo ich bisher nicht hin kam, die mich aber Saiblingsmässig interressieren würden. Speziell die kleineren Flüsse wie Ljora und Sömåa stehen bei mir im Fokus. Da die Sömåa den Langsjoen entwässert, sollte das Hochwasser erträglich sein.

Kannst du mir bitte einen Link für Maps setzen auf die von dir empfohlenen Gebiete? Mit deinen obigen Links komme ich nicht ganz klar. SMÖlÅ ist doch hinter Trondheim am Meer? Das ist mir zu weit, da hätte ich mindestens 2 Fahrtage mehr. Die Oslo-Region, ist das nicht überlaufen?

Grüße, Alf
Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- FZ

Alien Live Form - HansAnona ist ein willkürlich gewählter NickName
Benutzeravatar
HansAnona
 
Beiträge: 695
Registriert: 22.02.2010, 13:43
"Danke" gegeben: 97 mal
"Danke" bekommen: 120 mal


Zurück zu Urlaub & Fliegenfischen weltweit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste