Fliegenbinders-Trickkiste

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Re: Fliegenbinders-Trickkiste

Beitragvon webwood » 03.08.2014, 15:05

Knoten in Fibern machen.

Bei Peters Wahnsinns-Grashüpfer tauchte die Frage auf, wie man Knoten in Fibern bekommt, wenn man "Wurstfinger" hat.
Da ich selbst dicke Pranken habe zeige ich mal wie ich das mache.
Bild
Eine Fiber, Rosshaar oder hier zur Demo einen Wollfaden in den Stock klemmen.
Bild
Dann eine Schlaufe bilden.
Bild
Mit der Pinzette durch die Schlaufe das lose Ende greifen
Bild
und durchfädeln- Fertig
Bild
Das klappt nicht nur mit einem Wollfaden "Ich schwör ey" :wink:
Mit etwas Übung geht das Knoten auch ohne einklemmen der Fiber in den Bindestock nur von Hand.

Liebe Grüße

Thomas
Angler sterben nie, die riechen nur so.
Benutzeravatar
webwood
Moderator
 
Beiträge: 2729
Registriert: 04.10.2006, 17:53
Wohnort: Pfaffenwinkel
"Danke" gegeben: 146 mal
"Danke" bekommen: 358 mal

Re: Fliegenbinders-Trickkiste

Beitragvon HaBe » 03.08.2014, 18:45

Hallo Peter, hallo Thomas,

danke für die Tipps - mit der richtigen Pinzette flutscht die Geschichte wunderbar. =D>
Zwecks eingesägtem Nagel - warum verwendet ihr nicht einfach Näh- bzw. Stopfnadeln? Vinyl duch das Öhr gezogen, um die Nadel wickeln, verschweißen mit der Kerze - feddisch. Durch die beinahe grenzenlose Auswahl an Nadelstärken lassen sich Bodies in allen Größen herstellen.
Zuletzt geändert von HaBe am 03.08.2014, 20:31, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße Hilmar
HaBe
 
Beiträge: 262
Registriert: 03.07.2014, 15:41
"Danke" gegeben: 176 mal
"Danke" bekommen: 138 mal

Re: Fliegenbinders-Trickkiste

Beitragvon The Sharpshooter » 03.08.2014, 19:46

Hallo Carlo,

ja und nein. Peter verwendet gar keinen Schlitz und das geht auch. Aber wenn die Nadel sehr dünn ist, dann klappt das zwar mit dem Körper, aber dann nachträglich noch die Schwanzfäden einziehen, ist mir nicht gelungen. Weiß dazu jemand Rat? Denn dann könnte man auch Fliegen mit 15 - 20mm Länge binden ...

Petri!
Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 1895
Registriert: 27.06.2009, 16:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 654 mal
"Danke" bekommen: 1793 mal

Re: Fliegenbinders-Trickkiste

Beitragvon FlyMike » 03.08.2014, 19:57

Nabend,

Thomas deine Idee mit diesem Thread war wirklich super =D> und es geht ja schon schwer zur Sache hier, lauter Super Tricks und Tipps habt ihr gezeigt. Danke dafür an alle.
Ich habe auch wieder was an alternativen Bindematerial entdeckt, muss das aber erst nochmal genauer testen und ausprobieren, ich werde diese Woche aber noch was dazu posten. Versprochen!!!!!

Carlo hat geschrieben: Zweck eingesägtem Nagel - warum verwendet ihr nicht einfach Näh- bzw. Stopfnadeln
Carlo der Thomas hat das nur gepostet weil er sein Spezialwerkzeug mit dem gelben Griff zeigen wollte. :mrgreen:

Gruß
Michel
.......... tie or die ........
Benutzeravatar
FlyMike
 
Beiträge: 1520
Registriert: 11.01.2013, 22:58
Wohnort: Rhein Main Gebiet
"Danke" gegeben: 1182 mal
"Danke" bekommen: 1201 mal

Re: Fliegenbinders-Trickkiste

Beitragvon HaBe » 03.08.2014, 20:39

@ Christian: Ich weiß ja nicht wie weit du beim Innendurchmesser runter möchtest, aber ich halte die Flamme nach dem Verschweißen immer noch kurz an das freie Ende der Nadel. So glaube ich, dass der Kern nochmal extra verschmolzen und somit stabiler wird. So zwei oder drei Pinselborsten gehen eigentlich immer irgendwie rein. Muss aber ehrlicherweise sagen, dass ich die ganz dünnen Nadeln auch noch nicht verwendet habe.

@Michel: Das Teil mit dem gelben Griff benötigt man für das wahrscheinlich wichtigste Tool am Bindetisch - ein schönes, eiskaltes Tegernseer. Leider bekommt das bei uns nicht immer :cry: Da entstehen Kreationen ...
Zuletzt geändert von HaBe am 04.08.2014, 07:46, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße Hilmar
HaBe
 
Beiträge: 262
Registriert: 03.07.2014, 15:41
"Danke" gegeben: 176 mal
"Danke" bekommen: 138 mal

Re: Fliegenbinders-Trickkiste

Beitragvon Mindelpeter » 03.08.2014, 22:40

Guter Thread hier =D> geb ich Michel recht!

@Vinylfetischisten, leider hat es mit den Foto's zum Thema noch nicht geklappt :doubt: Die Bilder wo ich heute zusammen mit meiner Frau geschossen habe, waren nicht gut genug. Aber wir bleiben am Ball.
Eigentlich haber ich bei E. Tibad nur immer die fertiggestellten Fliegen gesehen. Aber die genaue Herstellung habe ich immer verpasst... so richtig heiß auf die Vinylgeschichte bin ich erst durch's Forum geworden.
Das fixieren auf der Nadel hat mich echt gefuchst. Da habe ich einige Sachen versucht. Das mit dem Schlitz habe ich erst später mitbekommen. Für mich habe ich jetzt die schnellste und einfachste Methode gefunden. Ich mache mit dem Streifen einfach eine Grundwicklung auf der Nadel. Die ersten drei Wicklungen auf der Stelle und dann führe ich den Streifen nach rechts und bilde den Körper. Das ganze wieder zurück nach links und da halte ich das Vinyl fest. Anschließend die Nadel aus dem Bindestock nehmen und über einer Flamme verschmelzen. Da muss man vorsichtig sein, daß Vinyl schmilzt leicht. Da ist die Bügeleisen Variante vom Thomas vielleicht einfacher. Ich könnte mir hier auch eine Heißluftpistole vorstellen...
Mit sehr feinen Körpern so #18-20 habe ich bis jetzt noch noch experimentiert. Aber da müssten die Schwanzfäden auch noch durchgehen. Zur Not würde ich den Body mit einer heißen Nadel durchstechen.
Übrigens, diese Körper sind sehr robust. Mir ist letzten's einer Misslungen und ich habe versucht ihn auseinander zu reißen. Das ging extrem schwer 8)

Also weiter experimentieren!

LG
Peter
Don't use Drugs, tying Bug's!
Benutzeravatar
Mindelpeter
 
Beiträge: 1462
Registriert: 18.12.2010, 22:40
Wohnort: Unterallgäu
"Danke" gegeben: 807 mal
"Danke" bekommen: 1112 mal

Re: Fliegenbinders-Trickkiste

Beitragvon Mindelpeter » 04.08.2014, 13:47

So, ich nochmal :wink:

Die versprochenen Foto's...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Sollte was unklar sein, einfach nachfragen

Viele Grüsse

Peter
Don't use Drugs, tying Bug's!
Benutzeravatar
Mindelpeter
 
Beiträge: 1462
Registriert: 18.12.2010, 22:40
Wohnort: Unterallgäu
"Danke" gegeben: 807 mal
"Danke" bekommen: 1112 mal

Re: Fliegenbinders-Trickkiste

Beitragvon HaBe » 04.08.2014, 17:50

Servus Peter,

klasse "How to do" - so ähnlich mache ich das auch. Hab mal schnell mit einer Stecknadel experimentiert. Der Body ist etwas korpulent geworden, aber durchaus brauchbar und da geht sicher noch was :mrgreen: . Drei Borsten eines billigen Pinsels sind auch noch gut rein gegangen (allerdings nur mit Zusatz-Sehhilfe). Der beigelegte Haken ist ein #16
Dateianhänge
RIMG0066 [800x600].jpg
Grüße Hilmar
HaBe
 
Beiträge: 262
Registriert: 03.07.2014, 15:41
"Danke" gegeben: 176 mal
"Danke" bekommen: 138 mal

Re: Fliegenbinders-Trickkiste

Beitragvon The Sharpshooter » 04.08.2014, 19:22

Servus,

@Peter -Klasse Anleitung
Was ich noch mache (falls ein blutiger Anfänger schon "Tipps" geben darf :oops: ), am Ende der Wicklung fixiere ich das Vinyl mit ein paar Windungen/Knoten mit Bindefaden - dann muß ich es nicht festhalten (und mir die Finger ansengen) - liegt evtl an meiner Grobmotorik, geht aber ganz gut :mrgreen: Und dieses Ende wird ja ohnehin weggeschnitten.

liebe Grüße
Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 1895
Registriert: 27.06.2009, 16:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 654 mal
"Danke" bekommen: 1793 mal

Re: Fliegenbinders-Trickkiste

Beitragvon FlyMike » 04.08.2014, 20:55

Hi Peter,

danke für die supi Anleitung, jetzt sollte ich es auch hinbekommen. Aber ich stehe mit der offenen Flamme auf Kriegsfuß, bei 80% der Versuche brennt bei mir die äußere Lage durch und das wars :( Hat es jemand schon mal mit einem Heißluftfön probiert?

Gruß

MöchtegernVinylguru
.......... tie or die ........
Benutzeravatar
FlyMike
 
Beiträge: 1520
Registriert: 11.01.2013, 22:58
Wohnort: Rhein Main Gebiet
"Danke" gegeben: 1182 mal
"Danke" bekommen: 1201 mal

Re: Fliegenbinders-Trickkiste

Beitragvon webwood » 04.08.2014, 21:26

Liebe Vinyl-Freaks

Peters Technik mit "ohne Schlitz" habe ich ausprobiert, Das funktioniert einwandfrei. So kann man auch Minni-Bodys oder Beinchen von Graßhüpfern binden.
Bei den Minni-Bodys Schwanzfieber einzubinden wird dann dafür recht sportlich. Ich habe daher mal was ausprobiert. Garn relativ locker auf die Nadel als Grundwicklung legen und dann die Schwanzfiebern einbinden. Locker deshalb damit man die Wicklung noch von der Nadel abziehen kann. Dannach mit UV-Kleber sehr sparsam das Fadengewickle verkleben und anschließend, wie Peter das macht den Vinylstreifen wickeln und verschweißen. Das schöne daran, ja nach Farbe des Fadens schimmert der Body entsprechen.
Bild

Zur Frage "Heißluftpistole" zum verschweißen. Ich halte davon nicht viel, weil man sich sehr schnell die Pfoten verbrennt und die Temperatur genau wie bei einer Kerze durch Zeit und Abstand zur Wärmequelle gesteuert werden muss. Ein altes Bügeleisen ist meiner Meinung nach viel praktischer. Man kann die Nadel auf die heiße Fläche pressen, was eine innigere Verschweißung erzeugt und man kann an der Kante des Bügeleisens punktgenau nachschweißen, wenn das erforderlich ist.

Euer Thomas
Angler sterben nie, die riechen nur so.
Benutzeravatar
webwood
Moderator
 
Beiträge: 2729
Registriert: 04.10.2006, 17:53
Wohnort: Pfaffenwinkel
"Danke" gegeben: 146 mal
"Danke" bekommen: 358 mal

Re: Fliegenbinders-Trickkiste

Beitragvon FlyMike » 04.08.2014, 21:49

Servus Thomas,

aber ein Bügeleisen ist halt ein bisschen unhandlich, aber mit einem Glätteisen für die Haare müsste es doch auch funktionieren? Ist nur die Frage ab die Temperatur ausreichend ist?

Gruß
Michel
.......... tie or die ........
Benutzeravatar
FlyMike
 
Beiträge: 1520
Registriert: 11.01.2013, 22:58
Wohnort: Rhein Main Gebiet
"Danke" gegeben: 1182 mal
"Danke" bekommen: 1201 mal

Re: Fliegenbinders-Trickkiste

Beitragvon Mindelpeter » 04.08.2014, 21:50

Servus ihr Vinyalisten,

@Carlo, der Body funzt auf jeden Fall, mach mal eine Lage weniger in der Stärke und dafür eine mehr in der Länge :wink:

@Chris, daß mit dem abfangen geht auch gut, ich mach den ganzen Körper lieber etwas länger. Dann hab ich ja auch genug Luft zwischen der Flamme und den Fingern. Das sieht man auch auf dem letzten Foto von mir.

@MochtegernMichel :D , mach mal über der Flamme so kreisende Bewegungen, dann dürfte das auch bei dir funzen. Wenn der Körper so glasig wird, ist er "durch" 8)

@Thomas, auch nicht schlecht. Das probier ich aus, Danke für den Tipp! Jetzt muss ich mir doch noch so ein günstiges Reisebügeleisen zulegen...
Meine bessere Hälfte wird mich irgendwann in die Wüste schicken :smt073

LG

V. Inylhelfer
Don't use Drugs, tying Bug's!
Benutzeravatar
Mindelpeter
 
Beiträge: 1462
Registriert: 18.12.2010, 22:40
Wohnort: Unterallgäu
"Danke" gegeben: 807 mal
"Danke" bekommen: 1112 mal

Re: Fliegenbinders-Trickkiste

Beitragvon webwood » 04.08.2014, 22:28

Lieber Michel,

Das Bügeleisen steht hochkant auf dem Tisch, Die Nadel nehme ich in die Hand und drehe sie an der Fläche des Bügeleisens. Ich fuhrwerke also nicht mit dem Bügeleisen rund um die eingespannte Nadel im Bindestock herum. Das habe ich wohl mißverständlich beschrieben.
Zu Glätteisen für die Haare kann ich nichts zu sagen und ich kenne auch nicht deine Haartracht. Mir persönlich reicht bei meiner Frisur ein Handtuch und ein Kamm :mrgreen: (Den musste ich nun raushauen) :wink: Nix für ungut!
Glätteisen müsste indess auch gehen. Auf dem Bügeleisen habe ich auf Syntetic gestellt. Ich schätze mal so um die 100 Grad, sollte die richtige Temperatur sein.

Dein Thomas
Angler sterben nie, die riechen nur so.
Benutzeravatar
webwood
Moderator
 
Beiträge: 2729
Registriert: 04.10.2006, 17:53
Wohnort: Pfaffenwinkel
"Danke" gegeben: 146 mal
"Danke" bekommen: 358 mal

Re: Fliegenbinders-Trickkiste

Beitragvon MuddlerMinow » 04.08.2014, 23:25

Toll was ihr hier veranstaltet habt! Ich bewundere eure Bodies ihr Vinyl-fetischisten..

Tja, da sitze ich nun gute drei Stunden an unserem Buch und racker mich ab und ihr feiert hier VinylPartys..

Na gut, das Buch macht mir schon jetzt riesen Spaß und ihr werdet mit eurem Fetisch drin verewigt.

Ist ja auch was wert. Vielleicht, vielleicht..so einen Handschuh hab ich auch hier rumliegen..
VG & Tl Gabriel
Benutzeravatar
MuddlerMinow
 
Beiträge: 717
Registriert: 15.06.2010, 14:20
Wohnort: ..gone fishing
"Danke" gegeben: 139 mal
"Danke" bekommen: 200 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste