Seite 6 von 8

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

BeitragVerfasst: 27.07.2017, 09:52
von The Sharpshooter
Servus

@Lutz - hab Dank fürs Lob - nix Antron o.ä, - sondern Schneeschuh-Hase - einmal natur, einmal leicht orange eingefärbt ...

@K laus - also mit Stutenbissigkeit hat die "Augsburg Connection" nu nix zu tun - aber bei so einer Steilvorlage \:D/

:smt052 liebe Grüße
(auch für den Urlaub am heimatlichen Bodensee - andre zahlen dafür viel Geld :wink: )

Christian

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

BeitragVerfasst: 13.08.2017, 18:42
von CPE
Hier meine Variante des Sherry Spinners. Ist laut Buch ja von der Forelle nicht zu unterscheiden vom Pale Evening Dun (Procleon bifidum), die auch durch eine Yellow Sally der richtigen Größe (16 - 22) ersetzt werden könnte.

sherryspinner.jpg
sherryspinner.jpg (120.14 KiB) 2985-mal betrachtet


Haken: Daiichi 1682 Trocken #16
Faden: 6/0 olive
Schwänzchen: 5-6 Fibern einer grau/dun-Feder
Körper: Orange Seals Fur
Hechel: weiße Hahnenhechel in der richtigen Größe

Die Hechel wird von Leon zuerst und nach vorne gerichtet eingebunden, dann Schwanzfibern, Körper dubben und gut einkürzen, Hechel legen, mit dem Bindfaden durchgehen.

Ich persönlich mag die kleinen Metallröhrchen, mit denen man bei kleinen Fliegen die Kopfknoten so hinbekommt, dass gleichzeitig die Fibern nach hinten gestreift werden.

TL, Norbert

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

BeitragVerfasst: 13.08.2017, 20:00
von BergLutz
Schoener Spinner Norbert...
Da muss ich mir doch mal echtes Seals fur zulegen wegen dem Halo...
Gruss Lutz


Gesendet von meinem SM-J510FN mit Tapatalk

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

BeitragVerfasst: 19.08.2017, 17:42
von Dr.Do
Hallo und schönes WE

Hab mir ein paar Halo- Köcherfliegen-Larven ala LJ getüdelt. Sozusagen der Gegenentwurf zu den Semirealos. Unterbau aus adh. Leadfoil,. Seehundwolle, Heares- Dubb und Goldtinsel, Haken wirklich sehr groß.

Bild

Bild

Bild

LG Klaus

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

BeitragVerfasst: 20.08.2017, 11:50
von Dr.Do
Morgen
nochmal die Larve. Aber bessere Fotos. Ich weiß, sie ist sündwüst, aber sie "lebt". Das Allerbeste an ihr ist aber, dass jeder Anfänger so etwas fertig bringt. Und sie fängt erstklassig. Man kann auch kleinere Größen binden......
Bild

Bild
LG K Laus

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

BeitragVerfasst: 20.08.2017, 17:33
von The Sharpshooter
Servus,

lieber K Laus, find ich schon Klasse so ein simples und doch lebendiges Muster! Wenn ich's mit dem Sherryspinner (bzw Deiner Serratella ignita) weiter oben vergleiche, wirkt es aber nicht so luftig, transparent - täusche ich mich da oder liegt das einfach daran, dass halt eine Blei-Unterwicklung notwendig ist??

lG Christian

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

BeitragVerfasst: 20.08.2017, 19:56
von Dr.Do
Servus Christian
Das ist eine durchaus berechtigte Kritik. Man könnte schon weniger nehmen. Wär vielleicht mehr. Der Unterbau aus Blei macht das dosierte Dubben aber schon schwieriger.
LG

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

BeitragVerfasst: 22.08.2017, 09:26
von BergLutz
Lieber K laus,

deine Nymphe sieht sehr fischig aus. Sie enthält 2 Prinzipien , denen ich auch anhänge. Den durchscheinende Effekt und das "fuzzy" Aussehen versuche ich meinen Nymphen auch zu geben. Sag bitte , ist Seals fur das einzige Dubbing womit man unter Wasser diesen durchscheinenden, Konturen verwischenden Effekt hinbekommt? Bei den Preisen für so ein Tütchen und den Transportgebühren hab ich immer ein schlechtes Gewissen.
Die werde ich auf jeden Fall nachbinden.

Gruß
Lutz

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

BeitragVerfasst: 22.08.2017, 09:31
von CPE
Hallo Lutz,

Die Bucht bietet einen "Veniards Seals Fur Dispenser" mit 12 Farben für 19,99 € plus Versand an.

TL, Norbert

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

BeitragVerfasst: 22.08.2017, 09:55
von BergLutz
Schon bestellt Norbert :-D
Komme immer nicht auf das Naheliegendste.... Danke nochmal.

Jetzt gibts Halo....

Gruß
Lutz

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

BeitragVerfasst: 22.08.2017, 12:06
von Dr.Do
Morgen Jungs,
danke Lutz. Ja, das fusselige Aussehen verleiht den Nymphen das nötige Leben und weckt den Fressreflex beim Fisch. Aber es gibt auch Gegenbeispiele. Extrem unfusselig aber trotzdem höllisch fängig sind z.B. Perdigones. Da könnte es aber die Farbe sein, die den "Killerinstinkt" auslöst. Die haben ja fast immer einen "Hotspot" in Rot oä. eingebunden. Aber wir Puristen wollen ja nicht an die niederen TötungsInstinkte unserer potentiellen Opfer appellieren, sodern deren insektische Nahrung imitieren. :D
Die Seals-Box habe ich auch und kann sie bedenkenlos weiterempfehlen. Man kann die Farben aber in der Bucht auch einzeln kaufen mit geringen Transportkosten.
CDC ist zumindest laut MP auch transluszierend. Für seine Federn mag ich das glauben, bei anderen Herstellern teilweise eher nicht, so stark wie die gefärbt sind kommt da kein Licht mehr durch. Ich habe mir deswegen auch angewöhnt den Flügel aus CDC bei einigen Mustern mit nur einer CDC-Feder herzustellen (wie LJ :D ), statt zwei, sieht zwar eher sparsam aus, ist aber deutlich lichtdurchlässiger. Und die Flügel der Upwings sind ja eigentlich immer durchscheinend. Unsere B. fuscatus z.B. ist ein Paradebeispiel für Transluszenz, zumindest als Subimago.
Moosgummi ist meiner Meinung nach z.B. null insektisch weil einfach kein Licht durchfällt oder wenigstens reflektiert wird. Ohne aufreizende Rippung würden das die Fische vermutlich nicht anrühren. Blubberblubber :D :D
LG K Laus

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

BeitragVerfasst: 31.08.2017, 17:43
von Dr.Do
Servus die Hernien,
eine Handvoll BWO frei nach LJ. Gehen fix zum binden und sehen eigentlich gar nicht so übel aus, wenn man sich ein wenig Mühe damit gibt. Das muss man dem Leon, der hier sicherlich hin und wieder heimlich mit liest auch mal sagen. Idee gut, Ausführung mangelhaft :D :D :D .
TMC 100 #16
Schwänzchen: Hackle Dun
Abdomen: einige mitKaninchen-Dubbing, sodann einige in CDC MP dirtyyellow (was mir besser gefällt und auch mehr halo ist) sowie CDC Rouge (MP)
Thorax/Beinchen: Hackle dun
Flügel: Swiss Olive blue dun.
Bild

P.S. Laßt Fliegen sprechen in dieser finsteren Zeit.... :D :D

So long
k

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

BeitragVerfasst: 31.08.2017, 19:02
von The Sharpshooter
Servus lieber K Laus,

wenigstens Einer, der noch am Stock geht ... :wink:

ach, da schick ich Dir doch meinen alten (ehemaligen?) Freund: https://www.youtube.com/watch?v=0e6q6tLRzGM

Jedenfalls: schöne BWO's! Das Dubbing schaut für den Angler erstmal schöner, weil struppig, aus - aber das Durchscheinende..? Vielleicht doch das CDC besser?? Zeig doch noch ein paar Bilder, die näher dran sind :wink:

lG Christian

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

BeitragVerfasst: 01.09.2017, 17:47
von Dr.Do
Servus,
danke Christian fürs Loben und das Biermann-Video. Passt super.
Kann grad wg. Zeitmangel und finsterem Wetter keine richtig guten Fotos liefern. Nur ein Wimmel-Bild. Kommt halt drauf an, wie sie grad so fallen, die Biester. Aber man sieht eigentlich alles. Hoffentlich muss der Forenbetreiber die Bilder nicht löschen, weil noch Wiederhaken dran sind. :oops: :oops:
Bild

Bild



LG k

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

BeitragVerfasst: 01.09.2017, 18:18
von The Sharpshooter
Servus K Laus,

Wimmelbilder sind auch sehr schön!
... und das mit dem Widerhaken ... wenn dass mal keine Konsequenzen hat :roll: (also nicht wegen des Widerhakens als solchem :mrgreen: ) ... jedenfalls - die sind schon ganz nah an meinem fuscatus-Muster

liebe Grüße
Christian

... und schon wieder haben wir Hochwasser :smt013