Seite 1 von 1

Pitze oder Pitzebach?

BeitragVerfasst: 25.02.2007, 20:26
von Red Tag
Hallo!
Ich bin demnächst (März) in der Gegend (Tirol -> Imst -> Pitztal) zum Skifahren (Hochzeiger). Spaßenshalber hab ich mal die Möglichkeiten bzgl. FliFi in Betracht gezogen (Schonzeiten in der Heimat). Beim googlen hab ich festgestellt, dass zu dieser Zeit seitens des Fischereiverbandes-Tirol keine Schonzeiten für Forellen bestehen und das laut Verzeichnis Gastkarten erhältich sind.
Meine Fragen:
Stehen evtl. Festlegungen des Pächter einer Beanglung entgegen?
Läßt sich das Gewässer überhaupt zu dieser Jahreszeit beangeln?
Falls ja - wie (Rutenklasse, Waten möglich)?
Wird der deutsche Fischereischein als Unterweisung anerkannt?
Gern auch via PN.
Danke und Gruß Rob

Hallo Rob !

BeitragVerfasst: 25.02.2007, 23:59
von Royal Coachman
Hallo Rob !

Die Pitze ist ein Wildwasser, das normalerweise erst am 1. Mai aufgeht, da Bachforellengewässer in Tirol bis zu diesem Zeitpunkt generell geschlossen sind. Was die Pitze betrifft, so ist der Bach leider durch die damalige Bautätikeit (Gletscherschigebiet) versintert, sodaß ein natürliches Aufkommen kaum möglich ist. Soweit mir bekannt wir jedes Jahr besetzt, aber die Fische leiden unter Nahrungsmangel, da der Boden eben "dicht" ist. Ein irreparabler Schaden an einem grundsätzlich tollen Wildwasser.

freundlichst
Royal Coachman

PS: die Bachforelle geht in Tirol mit 1.1. auf, aber die reinen Bachforellengewässer sind bis 1. Mai geschlossen.

BeitragVerfasst: 26.02.2007, 09:27
von Red Tag
Hallo Royal Coachman!
Danke für Deine Antwort, auch wenn diese leider nicht wie erhofft ausfällt. Ich dachte mir schon fast, dass es eine "Schnapsidee" ist, Skifahren und FliFi im Urlaub zu kombinieren. Oder bestehen evtl. andere Möglichkeiten in nicht reinen BaFo-Gewässern?
Gruß Rob

größere Flüsse !

BeitragVerfasst: 26.02.2007, 10:33
von Royal Coachman
Hallo !

Um diese Zeit sind nur die größeren Flüsse offen, einen Möglichkeit wäre der Inn bei Schönwies, der wäre um diese Zeit noch gut befischbar, große tief geführte Nymphen in gelb mit schwarzem Kopf = Steinfliegenlarvenimitaitionen. Ansonsten fällt mir eigentlich in der Gegend nicht viel ein.

freundlichst
Royal Coachman

Re: Pitze oder Pitzebach?

BeitragVerfasst: 22.12.2019, 15:11
von Norman506
Hallo,

ich aktiviere diesen Thread mal wieder, wir planen nächstes Jahr im Juni nach Wenn's in Urlaub zu fahren. War in letzter Zeit mal jemand in der Gegend und kann etwas zu den Bedingungen sagen? Ich könnte mich wohl ein zwei mal für eine halben Tag ans Wasser verabschieden;-)


Tl

Und Schöne Feiertage

Norman

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Re: Pitze oder Pitzebach?

BeitragVerfasst: 29.12.2019, 21:19
von Norman506
Hallo,


kann mir niemand was zu der Gegend sagen;-)


Tl

Norman

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Re: Pitze oder Pitzebach?

BeitragVerfasst: 06.01.2020, 09:28
von Norman506
Hallo nochmal,

da ja doch aktuell die Resonanz eher gering ist, würde ich jetzt gerne den Umkreis etwas erweitern, Kaunertal Ötztal usw keiner aktuelle Erfahrungen in der Gegend die er Teilen möchte(gerne auch als Pn)


Tl

Norman