Seite 1 von 1

Ein Angeltag während einer Schottlandreise

BeitragVerfasst: 18.02.2020, 19:47
von flo staeuble
Liebe Menschen, im August gehts nach Schottland.
Anlass ist der Geburtstag der Gattin, weshalb der Trip auch alles andere als ein Fischerurlaub sein wird.
Aber der Klassiker: EIN Angeltag ist drin, wenn ich schonmal in Schottland bin.
Geplante Route: Edinburgh, Highlands, West/Nordwestküste, evtl ne Insel.
Ich werd ne 6er oder 8er Reiserute einpacken.
Und nun würde ich mich natürlich über zahlreiche Tips freuen.
Am liebsten:
a) Fluss
b) Bachforelle, aber auch ein Lachstag wäre knorke (ja, ich weiss, die berühmten Flüsse sind kostspielig, aber nachdenken darf man drüber)
c) Evtl sogar mit guide (oder guten Tips bei der Kartenausgabestelle)
Mir ist klar, dass auch das Netz viel unter obigen Suchbegriffen hergibt, aber das Destillieren der relevanten Infos ist gar nicht so einfach, da es viele Angebot für Fischer gibt, die irgendwie keine "richtigen" Fischer sind, sondern das halt mal im Urlaub versuchen wollen.
Also ihr Gutmenschen: Überschüttet mich mir euren SChottlandkenntnissen! DANKE!
Der Flo

Re: Ein Angeltag während einer Schottlandreise

BeitragVerfasst: 18.02.2020, 21:27
von Harald aus LEV
Hallo Flo,
wo in den Highlands?
Lachsangeln: Speyside z.B. Findhorn Clubwater in Forres, North-West Highlands z.B. Public Beats im Helmsdale oder Thurso.
Lochs sind preiswerter.

Gruß
Harald

Re: Ein Angeltag während einer Schottlandreise

BeitragVerfasst: 20.02.2020, 22:00
von Salmo.trutta
Hallo Flo,

die Flüsse müssen nicht arg kostspielig sein, vor allem die kleinen Spate Rivers, aber zum Thema Lachs würde ich mir i.d.R. andere Gedanken machen.

1. Wie flexibel bist Du? Isrt der Tag vorab festgelegt oder kannst Du innerhalb des Urlaubs relativ frei wählen? Ich würde im August die Lachsfischerei grundsätzlich sehr vom Wetter abhängig machen. Wenn es seit drei Wochen nicht geregnet hat, Finger weg. Wenn Du 2-3 Tage nach einem intensiven Regenguss fischen gehen kannst - unbedingt.

2. Wieviel Lachserfahrung hast Du? Wenn Du zum allerersten mal auf Lachs gehst, macht ein einzelner Tag an einem Dir unbekannten Gewässer wenig Sinn, es sei den Du leistest Dir einen guten Guide.

Wenn Du flexibel bist würde ich alles von den Gegebenheiten abhängig machen, wenn nicht würde ich nur mit Guide fischen. Dann erübrigt sich die Frage nach dem Gewässer, weil dann suchst Du einen Guide der je nach Situation das "beste" Gewässer aussucht.

An der Westküste hab ich Erinnerungen an Ullapool, da gibt es einen kleinen Fluss wo Du im Angelladen eine günstige Karte der örtlichen Association bekommen kannst. Der Fluss hat vor allem einen Meerforellenaufstieg, aber wenn der Wasserstand stimmt gibts sicher auch Lachse. Das ist aber ewig her. Ähnlich der River Croe bei Kyle of Lochalsh. Bei diesen kleinen Flüssen hängt halt alles davon ab zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein und das ist im Rahmen einer Rundreise nicht so leicht. Ansonsten sind meine Erfahrungen sehr Ostküstenlastig. Hätte ich nur einen Tag im August in Schottland würde ich es wahrscheinlich am Tummel bei Pitlochry versuchen. Da gibt es drei Reviere mit günstigen Tageskarten und der Wasserstand ist durch den Damm ziemlich stabil. Ist aber ein größerer Fluss und Du hast nichts von einer Zweihandrute erwähnt.

Die gute Forellenfischerei gibt es auf den britischen Inseln i.d.R. (Ausnahme Kreideflüsse) nicht in den Flüssen, sondern in den Seen. Dort brauchst Du ein Boot und je nach Erfahrung auch einen Guide.

LG Tobias

Re: Ein Angeltag während einer Schottlandreise

BeitragVerfasst: 21.02.2020, 09:36
von flo staeuble
Danke schonmal. Eigentlich bin ich höchst flexibel und kann Spontan fischen.
Darauf wirds auch rauslaufen, da erste eingehlolte Angebote für einen geguideten Tag so im 700-Pfund-Bereich liegen und das ist mir definitiv zu viel.
Der "kleine Fluss bei Ullapool" klingt hingegen genau nach meinem Geschmack:-)
weitere Ratschläge freuen mich.
Gruß, Flo

Re: Ein Angeltag während einer Schottlandreise

BeitragVerfasst: 21.02.2020, 15:42
von Forelleke
Servus Flo,

ich war in der gleiche Situation, 12 Tage mit Frau in Edinburgh, und wollte mal was neues sehen und fischen.
Zig googletagen und emails weiter bin ich dan bei Finlay gelandet!

https://www.fishwild.co.uk/fin-wilson

Der typ ist der Hammer...früher Rockmusiker und jetzt wegen Family usw..wohnt er an de Tweed , eigener beats, Guide, schreibt für Trout and Salmon...
Ich hatte extremes Niedrigwasser, aber er hat mir das zweihandwerfen beigebracht..trotzdem eine Meerforelle gefangen, ABER richtige schottische Kultur Incl. Lunchkorb und extrem netter Typ
Er fischt auch viel auf "grosse" Äschen,Brountrouts in der Tweed und hat zwei Lochs nicht weit weg, aber wo du dich wie in der Highlands vorkommt mit fantastische Browntrouts....

Und preislich völlig im Rahmen, vergessen wieviel genau, aber eher 200-250€ Incl alles..ich hatte keine Ruten mit und er hat mich abgeholt!

Sehr sehr empfehlenswert!

Roel

Re: Ein Angeltag während einer Schottlandreise

BeitragVerfasst: 21.02.2020, 16:56
von flo staeuble
OH, vielen Dank Roel, das klingt wirklich sehr interessant!

Grüße vom Flo

Re: Ein Angeltag während einer Schottlandreise

BeitragVerfasst: 21.02.2020, 17:22
von Forelleke
melde dich wenn du weiter info brauchst, aber ich schätze du bist bei ihm sehr gut aufgehoben.

Bin gespannt ob du es schaffst / machst..und berichte dann mal!

Viel Spass

Roel