Seite 2 von 4

Re: Fischrezepte

BeitragVerfasst: 16.06.2012, 09:33
von Steff-Peff
Hallo,

Ihr könnt die LFV-Rezeptbroschüren (abgesehen vom Porto) kostenlos bestellen.

Details hier:
http://www.lfvbayern.de/shop/broschuere ... ftenreihe/

Einfach runterscrollen bis "Fischverwertung"

Gruß
Stefan

Re: Fischrezepte

BeitragVerfasst: 16.06.2012, 14:54
von webwood
Die Rezepte stammen aus Würzburg in Unterfranken.

Auf alle Fälle, lieber Hans sind die Rezepte sehr schmackhaft.

Ich habe auch etwas verwechselt, "Fische Räuchern von Ruthkowski".
Herr Rutkowski hat beim LFV in Starnberg gearbeitet und ich war mal schwer in seine Tochter verknallt. :oops:

Nix für ungut.

Thomas (Oberbayer)

Re: Fischrezepte

BeitragVerfasst: 16.06.2012, 14:58
von Harald aus LEV
Hallo Thomas,

toller Link.
Auch die Broschüren über Fischarten und Gewässerbewirtschaftung.

Gruß
Harald

Re: Fischrezepte

BeitragVerfasst: 16.06.2012, 15:51
von AndreasKR
webwood hat geschrieben:
und ich war mal schwer in seine Tochter verknallt. :oops:



Daagestiet tusame,


Fischrezepte und eine Liebesstory,.........................is dat schön.

Re: Fischrezepte

BeitragVerfasst: 16.06.2012, 21:38
von Olaf Kurth
Harald aus LEV hat geschrieben:Auch die Broschüren über Fischarten und Gewässerbewirtschaftung.



Zustimmung - tolle Broschüren mit sehr guten Themen. Und der Fred ist auch nach neun Jahren noch hochaktuell.

Heute nachmittag habe ich geräuchert: leckere Bf. einige RB . und eine etwa vierpfündige Brasse. Die Brasse und zwei RB. haben wir im Anschluss mit drei Leuten gegessen und mir hat der Friedfisch besser geschmeckt. Feines, rauchig-saftiges Fleisch mit einem offensichtlich höheren Fettanteil, das war eine Klasse für sich.

Liebe Grüße,

Olaf

Re: Fischrezepte

BeitragVerfasst: 25.12.2012, 22:34
von Olaf Kurth
Moin zusammen,

bis kurz vor dem Frohen Fest arbeiteten die Räucherkammern mancher Vereinskameraden auf Hochtouren. Wir haben wirklich erfahrene Experten, das muss man neidlos anerkennen. Ich will zwischen den Feiertagen eine Familien-Tradition fortsetzen und goldfarbenen Hochgenuss produzieren. Bei unserem besten "Räuchermann" habe ich vor drei Tagen eine besondere Spezialität kennen gelernt:

Geräucherte Ochsen- und Entenbrust - da kommt man richtig ins schwärmen........... :lol:

Die Entenbrust soll bei 80 Grad in den Backofen vorgegart werden und danach für 45-60 min. bei knapp 80 Grad geräuchert werden. Können mir die Spezialisten des Forums diese Angaben bestätigen?

Liebe Grüße,

Olaf

Re: Fischrezepte

BeitragVerfasst: 26.12.2012, 20:12
von hares ear
Moin Olaf,
wie lange ist die Garzeit im Backofen? Bei Geflügel solltest Du sicher stellen, dass die gelegentlich vorhandenen Salmonellen abgetötet werden, Kerntemperatur von 65 °C für 2 Minuten sollten dafür ausreichen- Die niedrigen Temperaturen werden das Fleisch dabei saftig halten.
zur räuchertechnischen Seite kann ich leider nicht viel beitragen
TL Florian

Re: Fischrezepte

BeitragVerfasst: 27.12.2012, 23:07
von Olaf Kurth
Lieber Florian,

die Garzeit im Bachofen sollte ebenfalls gut 45min. bei 80 Grad betragen. Ich kann nochmal nachfragen, dann weiß ich es genau und kann es Dir sagen.

Liebe Grüße,

Olaf

Re: Fischrezepte

BeitragVerfasst: 31.12.2012, 18:51
von Neubrandenburger
Hallo Olaf,

ich habe meinen Schwiegervater (Förster und leideschaftlischer Wildverwerter) gefragt wie er Entenbrust macht.

Hier in Mecklenburg nimmt man sich ein paar mehr Tage Zeit :D

Die Entenbrust wird 3 Tage gepökelt und anschließend 4-5 Tage kalt geräuchert so ist sie definitiv ein Hochgenuss.

Vorgaren ist seiner Meinug nach dem Geschmack abträglich, Gut Ding will Weile haben und da ich regelmäßig von ihm "versorgt" werde und der Geschmack einfach köstlich ist, muss ich ihm Recht geben.

Vielleicht probierst du es mal so.


Für Fisch bin ich in unserer Familie zuständig :wink:


Rutsch gut rein.

Re: Fischrezepte

BeitragVerfasst: 03.01.2013, 20:28
von Olaf Kurth
Danke für den Hinweis, lieber Ben,

kalträuchern steht für dieses Jahr ganz oben auf meiner "to do-Liste". In meinem Elternhaus haben wir auf dem Speicher eine Räucherkammer, die aber niemand benutzt. Sie ist ziemlich ramponiert, aber das wäre eine verlockende Beschäftigung für die Sommermonate.

Wildschweinschinken, Hirschschinken oder Entenbrust zuerst gepökelt und dann kaltgeräuchert, das hört sich sehr gut an. Lachs- bzw. große Forellenfilets habe ich vor zwei Jahren das letzte Mal zuerst gebeitzt und dann kalt geräuchert - äußerst delikat..........

Liebe Grüße in den Norden,

Olaf

PS: Muss jetzt Brot backen........ 8)

Re: Fischrezepte

BeitragVerfasst: 03.01.2013, 21:11
von Harald aus LEV
Olaf, Du bist ein Feinschmecker :D

Gruß
Harald

Re: Fischrezepte

BeitragVerfasst: 04.01.2013, 00:17
von Hardy
Harald aus LEV hat geschrieben:Olaf, Du bist ein Feinschmecker :D

Gruß
Harald


moin Harald,

diese Aussage stelle ich, im Hinbick auf die durch den übermäßigen Genuß von zu viel Schampe weggeätzten Geschmacksknospen Olafs, stark in Zweifel. :mrgreen:

Groetjes
Hardy

Re: Fischrezepte

BeitragVerfasst: 04.01.2013, 17:06
von Harald aus LEV
Hallo Hardy,

ich wußte es! :mrgreen: Deshalb habe ich Schampe vorsichtshalber erst gar nicht erwähnt, obwohl ich mit dem Gedanken gespielt habe.

Gruß
Harald

Re: Fischrezepte

BeitragVerfasst: 04.01.2013, 19:12
von Jürgen Gaul
Hallo zusammen,

bitte keine Verunglimpfung der Liebhaber von Kaldaunen, Pansen oder wie auch immer sie sonst genannt werden. Die hier im Südwesten als "Kutteln" bezeichneten Innereien genießen, sauer zubereitet, in Baden-Württemberg den Status eines Nationalgerichts :mrgreen:! Es reicht schon, wenn uns Herr Thierse wegen der "Weckle" ans Bein pinkelt!

Grinsende Grüße
Jürgen

Re: Fischrezepte

BeitragVerfasst: 05.01.2013, 19:21
von elchvieh
O du heiligs Blechle!

Das d' Schwåbe scho aus aus purem Geiz alles zämfrässa was sie nei stopfa könnand, isch jo lang bekannt. Es soll all au no Fäll gäbe, wo solchiges Volk no d' Überrescht v' der Kehrwoch lieber in Supp neido als in Kerichtkübel.
Aber das se etz scho so weit gond und au noch d' Schlachtabfäll frässe und so ebbaes au no als Nationalgericht verkaufe wolle, also nei des hät i im läba ned ned glaubt...

OVER THE HILLS AND FAR AWAY....

Elchvieh