Video Produktionen und deren Botschaft

Hier ist Platz für Alles, was sonst nicht unterzubringen ist. Verabredungen zu Fliegenfischer-Stammtischen & Events, technische Fragen, Wissenswertes, sonstige Themen, etc.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Video Produktionen und deren Botschaft

Beitragvon Magellan » 21.10.2020, 16:39

Hallo

Mal im allgemeinen bezugnehmend und im besonderen zu den von Hans verlinkten Videobeiträgen:

film-video-und-foto-ecke-f27650/home-waters-t275669.html#p2786147

Die hervorragende Bildqualität und den damit verbundenen Aufwand mal außen vor gelassen. Was mir auffällt: die Welle der Fliegenfischer vids mit vordergründig „ecological correctness“Inhalt, ist in die alte Welt hinübergeschwappt. Der Spass unserer Passion scheint in den Hintergrund abgedriftet zu sein. Es muss ja nicht immer der oftmals over the top „Highfife“sein, aber heh, wir wissen doch warum wir am Wasser sind…

Weil sich die Produktion solcher Video Beiträge oftmals über Crowdfounding finanziert, stellt sich bei mir automatisch eine gewisse Unglaubwürdigkeit solcher Botschaften gegenüber ein. Wenn dann noch cineastisch gekonnt die eingeblendeten Sponsoren von Wasserfilter über Sonnenbrillen die opulenten Naturbilder vervollständigen, wird mir bewusst das nur die Gute Honigbiene den altruistischen Werten gerecht werden kann.

Denn der O-Ton des jungen Mannes: „...für Mensch und Natur essentiell lebendige und intakte Flüsse zu erhalten…“zeigt doch, wie die Prioritäten verteilt sind… obwohl die Botschaft an sich schon widersprüchlich daherkommt.

Wie denkt ihr darüber?

Gruß
Heiko
Zuletzt geändert von Magellan am 23.10.2020, 00:29, insgesamt 1-mal geändert.
Magellan
 

Re: Video Produktionen und deren Botschaft

Beitragvon Michl » 22.10.2020, 11:13

Hallo Heiko,
Frage zurück, was würdest Du denn gerne sehen?

Meine Meinung:
Wenn da gegen entsprechendes Geld für thematisch passende Produkte geworben wird ist das normal, zumal im Vorspann angekündigt.
Hat mit der angestrebten Botschaft nix zu tun, vor den Nachrichten läuft auch Werbung.

Und wenn Du heute auch nur ansatzweise in irgendeine Richtung öffentlich das (wie auch immer definierte) Falsche äusserst, weißt Du ja was passiert.
Allen wirst es nie recht machen, siehe Deinen Beitrag.
Aber so rum gibts am wenigsten zu meckern.

Bin mir sicher das selbst die altruistische Honigbiene Gegner hat, Propolis ist in bakterielen Kreisen nicht beliebt. :mrgreen:

Und der Mensch steht seit seinem Auftauchen immer vor der Natur, da haben sich nur die Induvidiendichte und die genutzten Mittel geändert.
Wäre also auch unglaubwürdig das anders zu beschreiben.

Also alles Ok, ich seh mir das an (oder nicht) und ziehe meine Schlüsse daraus. (oder nicht.)
Hab mir übrigens vorgenommen mich öfter zu rasieren, das nimmt schon überhand mittlerweile. :biggrin:


Gruß Michl
Die Beute ist unwesentlich, entscheidend ist nur das Gefühl.
Michl
 
Beiträge: 452
Registriert: 14.10.2007, 11:43
Wohnort: Binswangen
"Danke" gegeben: 91 mal
"Danke" bekommen: 150 mal

Re: Video Produktionen und deren Botschaft

Beitragvon Emmo » 22.10.2020, 15:26

Könntet ihr mir als Einsteiger in das Hobby bitte die Begriffe der ecological correctness und des Highlifes erklären? Jeder für sich genommen ergibt natürlich Sinn, aber inwiefern werden diese im Hobby immer dominanter und woher schwappen sie wohin über? Ich frage aus purem Interesse und würde mich darüber sehr freuen.
Markus
Benutzeravatar
Emmo
 
Beiträge: 207
Registriert: 14.06.2020, 15:08
"Danke" gegeben: 129 mal
"Danke" bekommen: 126 mal

Re: Video Produktionen und deren Botschaft

Beitragvon Noatak » 22.10.2020, 16:03

Michl hat geschrieben:Wenn da gegen entsprechendes Geld für thematisch passende Produkte geworben wird ist das normal, zumal im Vorspann angekündigt.
Hat mit der angestrebten Botschaft nix zu tun, vor den Nachrichten läuft auch Werbung.


Hallo,
mit dem ersten Satz kann ich gut leben. Wenn aber die Werbung in den Film integriert wird an entsprechender Stelle, rümpfe ich schon etwas die Nase. Dafür gibt es im Abspann oder allenfalls am Anfang Platz. Klar, ist weniger wirksam, aber Inhalt und Werbung (auch wenn sie dezent ist) sollten getrennt sein. Mir ist klar, dass dies eh schwierig ist, da die Produkte-Logos in vielen FF Videos allgegenwärtig sichtbar sind. Part of the game...
Bei Filmen, die eine 'Botschaft' (das meine ich jetzt nicht ironisch!) vermitteln, schaue ich kritisch hin in Sachen Werbung und Sponsoring.

Film & Texte sind fein gemacht!
Benutzeravatar
Noatak
 
Beiträge: 93
Registriert: 31.03.2013, 09:49
Wohnort: Schweiz (Bodensee Region)
"Danke" gegeben: 24 mal
"Danke" bekommen: 24 mal

Re: Video Produktionen und deren Botschaft

Beitragvon Trockenfliege » 22.10.2020, 22:09

Michl hat geschrieben:Hallo Heiko,
Frage zurück, was würdest Du denn gerne sehen?

Gruß Michl


Ich bin nicht Heiko, kann aber die Frage für mich beantworten.

Mir gefallen die Filme "Trout heaven" und auch die anderen von Filme von Carpe diem sehr gut. Hier wird mir das gezeigt, was ich als "gestandener Fliegenfischer" gerne sehen - nämlich das, was ich gerne am Wasser erlebe.

Die hier diskutierten Filme sind meiner Meinung nach mehr für Anfänger oder völlig Angelfremde gedacht, die einen Eindruck davon gewinnen sollen, was ein Fliegenfischer so macht, fühlt, denkt.
Ich weiss, warum ich am Wasser bin und brauche keine Erklärung dafür.
Mir sind zu viele mir nichtssagende Scenen dabei - das maschieren durchs Dickicht, die vielen Kommentare der Angler u.a.

Bei den Carpe Diem Filmen wird mehr das gezeigt, was ich gerne am Wasser erleben möchte, mehr das Gefühl vermittelt, das ich erleben möchte, die Höhen aber auch Tiefen, die man erleben kann.

LG
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 1195
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 160 mal
"Danke" bekommen: 304 mal

Re: Video Produktionen und deren Botschaft

Beitragvon Magellan » 23.10.2020, 00:41

Emmo hat geschrieben:Könntet ihr mir als Einsteiger in das Hobby bitte die Begriffe der ecological correctness und des Highlifes erklären?


Hallo Markus

Uii, aus dem "Highfife" wurde tippfehlergerecht "life", ist schon korregiert :?

aus der "Neuen Werbeslogan/Marketing Welt: ecoligical correctness: ökologisch korrekt...

Gruß
Heiko
Magellan
 

Re: Video Produktionen und deren Botschaft

Beitragvon Emmo » 23.10.2020, 07:41

Magellan hat geschrieben:
Emmo hat geschrieben:Könntet ihr mir als Einsteiger in das Hobby bitte die Begriffe der ecological correctness und des Highlifes erklären?


Hallo Markus

Uii, aus dem "Highfife" wurde tippfehlergerecht "life", ist schon korregiert :?

aus der "Neuen Werbeslogan/Marketing Welt: ecoligical correctness: ökologisch korrekt...

Gruß
Heiko

Moin Heiko,

danke bis dahin, aber was bedeutet das für unser Hobby bzw die Videoproduktionen der letzten Zeit? Ist das eine Entwicklung seit den 80gern oder die fortschreitende Instagrammisierung unserer Gesellschaft? Wie gesagt, die Begriffe sagen mir etwas, aber die eigentlich wichtige Frage für mich war folgende:

Jeder für sich genommen ergibt natürlich Sinn, aber inwiefern werden diese im Hobby immer dominanter und woher schwappen sie wohin über?
Markus
Benutzeravatar
Emmo
 
Beiträge: 207
Registriert: 14.06.2020, 15:08
"Danke" gegeben: 129 mal
"Danke" bekommen: 126 mal

Re: Video Produktionen und deren Botschaft

Beitragvon Michl » 23.10.2020, 10:05

Moin,
da das Fischen an sich den Fischen schadet, ist die ökologisch korrekte Darstellung dieses Tuns halt schwierig.
Und die unterschiedlichen Ansätze sagen dann eben unterschiedlichen Leuten mehr oder weniger zu.

Was Heiko m. E. meint ist, das über die löbliche Botschaft der korrekten Verhaltensweise quasi eine Entschuldigung vorneweg stattfindet.
Doppelmoral pur sozusagen.
Dünnes Eis, hier auch schon vielfach kontrovers diskutiert.

Das ist sicher mehr geworden, weil Filme dieser Art einfach zu veröffentlichen ( nicht einfach zu machen! ) und einfach zu konsumieren sind, und zwar nicht nur von Freunden des Fischfanges.
Mit entsprechenden Folgen.
Steinigungen sind virtuell nicht endgültig, aber allemal unangenehm.

Es wird sich in der Sache also nix ändern, solange uns die entsprechenden Plattformen zur Verfügung stehen.

Gruß Michl
Die Beute ist unwesentlich, entscheidend ist nur das Gefühl.
Michl
 
Beiträge: 452
Registriert: 14.10.2007, 11:43
Wohnort: Binswangen
"Danke" gegeben: 91 mal
"Danke" bekommen: 150 mal

Re: Video Produktionen und deren Botschaft

Beitragvon Magellan » 23.10.2020, 15:15

Michl hat geschrieben:Hallo Heiko,
Frage zurück, was würdest Du denn gerne sehen?


Hallo Michel

Direkte Frage, direkte Antwort:

... die Produktion fokussierend auf einen interessantes Spielplatz in Patagonien. Polarisierend natürlich das Fliegenfischen und Natur. Ich alleine werde das allerdings nicht realisieren wollen und nicht können... (Wink mit dem Zaunpfahl :roll: )

Aber zurück zum eigentlichen Thema: es gibt nichts Neues mehr! Die Locations ändern sich, die Bildqualität ist auf einem Niveau angekommen das der rein cineastische Genuss wohl eher nicht zu überbieten ist. Der Drone - Shot erregt schon lange kein Aufsehen mehr. Der Unterwasser Shot des watenden Fliegenfischers und der Gefühlt zehntausendste Watstiefel zuschnür - shot sind ausgelutscht...

Slow mo’s der Castingszenen, in denen die Rutenmarke und der Schnurclip im Focus stehen finde ich billig, aber der Sponsor möchte nicht verärgert werden...

Ich persönlich finde Filme die (auch) mein Hobby betreffen eher ermüdend, gehe aber D‘accord mit Reinhard und mag es wenn das essentielle und die Atmosphäre das unser Hobby ausmacht mich erreicht.

Gruß
Heiko
Magellan
 

Re: Video Produktionen und deren Botschaft

Beitragvon Magellan » 23.10.2020, 15:20

Emmo hat geschrieben:
Magellan hat geschrieben:
Emmo hat geschrieben:Könntet ihr mir als Einsteiger in das Hobby bitte die Begriffe der ecological correctness und des Highlifes erklären?


Hallo Markus

Uii, aus dem "Highfife" wurde tippfehlergerecht "life", ist schon korregiert :?

aus der "Neuen Werbeslogan/Marketing Welt: ecoligical correctness: ökologisch korrekt...

Gruß
Heiko

Moin Heiko,

danke bis dahin, aber was bedeutet das für unser Hobby bzw die Videoproduktionen der letzten Zeit? Ist das eine Entwicklung seit den 80gern oder die fortschreitende Instagrammisierung unserer Gesellschaft? Wie gesagt, die Begriffe sagen mir etwas, aber die eigentlich wichtige Frage für mich war folgende:

Jeder für sich genommen ergibt natürlich Sinn, aber inwiefern werden diese im Hobby immer dominanter und woher schwappen sie wohin über?



Hallo Markus

Was es für Dein Hobby bedeutet bzw. sich verändert weis ich nicht. Die Mehrheit der Fliegenfischer wird wohl kaum gewisse Botschaften aus welchen Gründen auch immer auf den Weg bringen wollen, und wissen warum.

Markus, ich nehme lediglich Bezug auf das mir auffallende konträre Inhaltliche (Video), Michel hat es meine ich treffend bemerkt...

Dennoch, das es eng wird vielerorts mit für jeden verfügbaren FF.Gewässern entnehme ich hier aus dem Board, Forum. Das es einen gewissen Boost gibt da hergehend „eigene“ dem „Hobby“ gewidmete Produktionen der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen bestätigt doch das „Rise“ Festival. Das auch dort die Öko- Quote eine Rolle spielt zeigt doch in welchem Dilemma sich das Hobby in (Deutschland) befindet: öffentliche Sichtweisen, Verbände, Politik und natürlich die Sponsoren.

Gruß
Heiko
Magellan
 


Zurück zu Allgemeines Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste