Haken

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Haken

Beitragvon bebo » 06.10.2021, 14:57

Hallo,mir ist innerhalb von ca.3Wo.beim mit Goldkopfny.fischen 2mal der Haken abgebrochen.Heißt,ohne Kontakt hängt nur noch die Öse vom Haken am Vorfach.Das ist/war mir in über 30J. noch nicht passiert.Hatte einer von euch das schon mal . Gruß Bernd
Gruss Bernd
bebo
 
Beiträge: 211
Registriert: 02.10.2006, 01:50
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 10 mal

Re: Haken

Beitragvon Harald aus LEV » 07.10.2021, 09:25

Hallo Bernd,
das ist mir in 40 Jahren auch noch nie passiert. Wenn das derselbe Hakentyp war, tippe ich auf einen Materialfehler.

Gruß
Harald
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Benutzeravatar
Harald aus LEV
 
Beiträge: 3239
Registriert: 28.09.2006, 11:08
Wohnort: Leverkusen
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 301 mal

Re: Haken

Beitragvon Master of Windknots » 07.10.2021, 14:30

Harald aus LEV hat geschrieben: tippe ich auf einen Materialfehler.


Das klingt nach zu sehr gehärtet. Da wird der Stahl spröde und bricht leichter.
Bye de Alexander
Master of Windknots
 
Beiträge: 19
Registriert: 10.08.2018, 22:38
"Danke" gegeben: 115 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Re: Haken

Beitragvon Chris OPF » 07.10.2021, 15:08

Servus,

kann mir da auch nur einen Materialfehler vorstellen. Der Goldkopf wird meist stramm Richtung Öse eingebunden.
Da entsteht schon mal Spannung im Material. Kommen da noch die Wurfbewegungen hinzu ist es schon denkbar das
da mal was brechen kann.

Grüße
Chris
Chris OPF
 
Beiträge: 154
Registriert: 22.03.2019, 10:15
"Danke" gegeben: 331 mal
"Danke" bekommen: 169 mal

Re: Haken

Beitragvon Maggov » 07.10.2021, 15:29

Hallo,

mir ist mal das Öhr bei einer Jig-Nymphe am 0.14-er Vorfach geblieben als der Kescherversuch einer tollen Äsche fehlgeschlagen ist. Das hatte ich als Materialfehler abgetan und war damals sehr enttäuschend.

Ein möglicher Grund für die Bruchstelle wie beschrieben könnte Kontakt des Öhres/Nymphenkopfes mit harten Gegenständen wie Steinen beim Rückwurf.

Mir sind schon Haken am Hakenbogen / Ende der Fliege gebrochen. Teilweise sind die Haken auch unter dem Dubbing davor gerostet - ich denke aber die meisten wg. Kontakt beim Rückwurf oder vom zu vielen "Zurechtbiegen". Dass das Öhr am Haken bleibt ist in den vergangenen 17 Jahren eben dieses eine Mal passiert.

LG
Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5397
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 299 mal
"Danke" bekommen: 373 mal

Re: Haken

Beitragvon Michl » 07.10.2021, 19:17

Hallo,
zweimal nacheinander ist kein Zufall.
Liegt mit Sicherheit am Haken, zu hart und vielleicht noch eine Kerbe vom Ösenbiegen im Schenkel.
Mal einen Haken einspannen und mit der Zange an der Öse ziehen, dann merkst Du gleich an was es liegt.
Da ist bestimmt die ganze Charge nix.
Die Kerben sieht man öfter, aber normalerweise macht das nix, da gibt eher das Vorfach nach.
Zu hohe Spannung durch das einbinden vom Kopf schließe ich mal aus.
Das schafft nicht mal ein 2.0er Faden......

Gruß Michl
Die Beute ist unwesentlich, entscheidend ist nur das Gefühl.
Michl
 
Beiträge: 441
Registriert: 14.10.2007, 11:43
Wohnort: Binswangen
"Danke" gegeben: 89 mal
"Danke" bekommen: 148 mal

Re: Haken

Beitragvon bebo » 08.10.2021, 10:02

Hallo,Danke für die Antworten.Also die Ösen sehen neuwertig aus (außer das der Haken fehlt),nix rostig usw..Habe die Goldkopfny. frisch gebunden ,kann auch nicht sagen die Haken sind aus einer Lieferung.Da ich um den Kopf schwirrende Goldköpfe nicht mag,lade ich auf/im Wasser auf.Sollte es da zu Kontakt kommen,wäre das 16er Vorfach wohl schwächer.Auch habe ich in der Zeit sehr intensiv gefischt,so das mit den restlichen Goldkopfny. gefischt/gefangen wurde. Gruß Bernd
Gruss Bernd
bebo
 
Beiträge: 211
Registriert: 02.10.2006, 01:50
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 10 mal

Re: Haken

Beitragvon bebo » 23.10.2021, 15:50

Habe jetzt die Haken ausgiebig getestet nichts mehr passiert.Könnte es sein das die neuen Stahl Goldköpfe,nicht so Haken schonend sind.
Gruss Bernd
bebo
 
Beiträge: 211
Registriert: 02.10.2006, 01:50
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 10 mal

Re: Haken

Beitragvon huchenfan_in » 26.10.2021, 11:39

Kannst Du nicht mal Bilder von den Haken und den Bruchstellen machen?
huchenfan_in
 
Beiträge: 51
Registriert: 04.06.2011, 11:08
"Danke" gegeben: 15 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Re: Haken

Beitragvon bebo » 27.10.2021, 08:36

Hallo,ich schaue mal ob ich noch ein Bild habe.
Gruss Bernd
bebo
 
Beiträge: 211
Registriert: 02.10.2006, 01:50
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 10 mal


Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: drehteufel, Google [Bot] und 6 Gäste