Bootstour in der Neustädter Bucht

Das Forum der Lachs- und Meerforellenfischer, sowie aller Ostseeangler. Was geht, wann und wo? Auch hier gibt es sicher viel zu erzählen! Denn mal los!

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Bootstour in der Neustädter Bucht

Beitragvon marasso » 03.01.2021, 23:01

Kurz vor Weihnachten hatten wir es zu zweit mal auf pelagische Fische abgesehen. Ging nicht schlecht, hier : https://sambista23.wordpress.com/2020/1 ... ter-bucht/
gibt´s nen kurzen Bericht, wer Lust hat hat kann gerne mal "reinluschern"
Ich bin jung,
ich kann waten.
marasso
 
Beiträge: 8
Registriert: 06.08.2020, 22:02
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 11 mal

Re: Bootstour in der Neustädter Bucht

Beitragvon orkdaling » 05.01.2021, 12:52

Moin Tilman,
na siehste, da sind doch mal ein paar Anstecker mit dem Salzwasser in die Ostsee gedrueckt wurden. hahaha.
Zumindest vom 15.Juli bis 15.Sept waren doch einige FF (und Bootsangler) hier am fischen.
Wir durften auch nicht "runter", anfangs war es sogar nicht møglich nach Sued Norwegen zu reisen, nach Schweden schon gar nicht.
Also konnte meine geplante Ostertour nach Bornholm (DK) nicht stattfinden , auch nicht die geplante Sept.-Tour an die schwedische Ostseekueste.
Na da wollen wir mal fur 2021 hoffen das wir wieder die Kueste entlang reisen duerfen.

Ach ja, pelagonisch, in welcher Tiefe treiben sich die Køhler zu der Zeit rum (Verhæltnis zur Gewassertiefe)
Unter Fischschwærmen? Die werden ja nun nicht zum Krabbensammeln in der Neustædter Bucht gewesen sein.

Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2352
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 158 mal
"Danke" bekommen: 464 mal

Re: Bootstour in der Neustädter Bucht

Beitragvon marasso » 06.01.2021, 20:43

Moin Hendrik, also das ändert sich ja ständig, prinzipiell gilt für die Dorsche dass sie den Beutefischen folgen, Daumenregel: Je kälter das Wasser desto pelagischer. Im Fall unseres Besuches war das ca. 7 Meter bei einer Wassertiefe von 11-15 Metern. Das war ja eigentlich der Zielfisch, der Köhler doch eher ein Glückstreffer ( hüstel ).
Ich bin jung,
ich kann waten.
marasso
 
Beiträge: 8
Registriert: 06.08.2020, 22:02
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 11 mal

Re: Bootstour in der Neustädter Bucht

Beitragvon orkdaling » 06.01.2021, 21:39

Moin Tilman,
ja das sie dem Futter folgen ist schon klar.
Du kennst ja die Fischerei hier, da kann es schon mal sein das sie auf 40m, auf 20m unter einem Schwarm stehen oder diesen an die Oberflæche druecken.
Aber die fressen ja nicht rund um die Uhr, in Ruhephasen und bei unterschiedlicher Lichteinstrahlung schwankt das schon mal gewaltig.
Temperatur ændert sich ja in diesen Tiefen so gut wie nicht.
Die Køhler stehen bei Sonne auch gern bei 80m, bei trueben Wetter aber nur bei 20-40m.
Sonst immern 10-20m unter den Schwærmen, je nach Fischart (Hering,Makrele, Tobis) halt in deren Tiefe, bis sie dann gemeinsam hoch schiessen.
Kann man ganz gezielt befischen (natuerlich nicht mit der Fliegenrute) wenn man durch den Schwarm kommt den das Echolot anzeigt.

Aber bei deinen Bedingungen ist das auch was fuer die Fliegenrute vom Boot aus.
Hier hab ich nur eine Chance wenn ich sehe wo sich die Møwen ins Wasser stuerzen oder wenn die Heringe bis in die Buchten , sogar bis ins Hafenbecken getrieben werden. Vom Ufer ist das eher schwieriger mit Sinkern zu fischen, die hængen schnell im Tang fest.
Aber es gibt gluecklicher Weise auch sehr steil abfallende Kanten wo man auch mit S5 oder S7 genuegend tief runter kommt.

Aber was mir øfter auffællt, viele fischen viel zu tief, lassen bis auf den Grund absinken wo es Krabben und Wuermer gibt, nur das sich die Fische dicht unter Schwærmen aufhalten wird oft nicht bemerkt.
Scheint ja in den Ostseebuchten nicht anders zu sein.

Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2352
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 158 mal
"Danke" bekommen: 464 mal


Zurück zu Lachs, Meerforelle & Ostsee

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste