Lachsstammtisch Raum München

Das Forum der Lachs- und Meerforellenfischer, sowie aller Ostseeangler. Was geht, wann und wo? Auch hier gibt es sicher viel zu erzählen! Denn mal los!

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Re: Lachsstammtisch Raum München

Beitragvon AlexWo » 14.12.2019, 16:38

So Leute, Reservierung ist durch, 25.01.2020 um 15:00

ich freu mich auf Euch!

Später könnte man, zusätzlich zum werfen, auch mal gemeinsam binden.....

LG und eine schöne Adventszeit!

Alex
www.salmonpartners.is
AlexWo
 
Beiträge: 1256
Registriert: 15.08.2010, 10:31
Wohnort: Buchs SG
"Danke" gegeben: 473 mal
"Danke" bekommen: 178 mal

Re: Lachsstammtisch Raum München

Beitragvon keiner123 » 15.12.2019, 11:30

Hallo zusammen,
Augustiner Bräustuben
Landsberger Str. 19, 80339 München
25.01.2020, ab 15.00 Uhr

Ich komme mit dem Auto und würde hier parken, Gehzeit ca. 20min.
Parkplatz unter der Donnersbergerbrücke
Richelstraße 10, 80634 München

Gruß
Andreas aus der nördlichen Oberpfalz
...der, der endlich einen Salmon fing...but the "SAGE" must do the work.....
Benutzeravatar
keiner123
 
Beiträge: 120
Registriert: 20.05.2007, 09:05
Wohnort: Bayern, Oberpfalz
"Danke" gegeben: 34 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Re: Lachsstammtisch Raum München

Beitragvon AlexWo » 15.12.2019, 11:49

OK, dann sind wir vorraussichtlich 6 Teilnehmer!

http://aws.backoffice.bookatable.de/zen ... 19153545_1

Bis bald, ich freue mich drauf!

Alex
www.salmonpartners.is
AlexWo
 
Beiträge: 1256
Registriert: 15.08.2010, 10:31
Wohnort: Buchs SG
"Danke" gegeben: 473 mal
"Danke" bekommen: 178 mal

Re: Lachsstammtisch Raum München

Beitragvon Forelleke » 16.12.2019, 10:33

Morgen,

Danke!

Parken übrigens kannst im Westend, viertel hinterm Bräustüberl, im Gegensatz der andere Viertel in Mü, ganz gut... 20 min zu Fuss ?!
oder nimmst den Strassenbahn, hält am Do Brücke, und beim Bräustüberl..

Roel
Forelleke
 
Beiträge: 217
Registriert: 11.07.2008, 18:18
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 33 mal

Re: Lachsstammtisch Raum München

Beitragvon AlexWo » 18.01.2020, 09:08

Kurz zur Erinnerung und für die, die es noch nicht gelesen haben.

25.01.2020 um 15:00 Lachsstammtisch München!

LG

Alex
www.salmonpartners.is
AlexWo
 
Beiträge: 1256
Registriert: 15.08.2010, 10:31
Wohnort: Buchs SG
"Danke" gegeben: 473 mal
"Danke" bekommen: 178 mal

Re: Lachsstammtisch Raum München

Beitragvon AlexWo » 26.01.2020, 13:29

Stammtisch hat mit 5 Teilnehmern erstmalig stattgefunden! Sogar das ehemalige Forums-Mitglied Frank war da.

Es war aus meiner Sicht ein sehr netter, unterhaltsamer Abend!

Gruss

Alex
www.salmonpartners.is
AlexWo
 
Beiträge: 1256
Registriert: 15.08.2010, 10:31
Wohnort: Buchs SG
"Danke" gegeben: 473 mal
"Danke" bekommen: 178 mal

Re: Lachsstammtisch Raum München

Beitragvon Jonas199 » 26.01.2020, 21:31

Hallo zusammen,

Lachsstammtisch klingt super!

ich wäre dann das nächste Mal auch gerne mit dabei, falls möglich (komme aus Rosenheim).

Bin allerdings blutiger Lachs-Anfänger :oops:


Viele Grüße

Jonas
Jonas199
 
Beiträge: 34
Registriert: 17.02.2016, 07:35
Wohnort: Rosenheim
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 5 mal

Re: Lachsstammtisch Raum München

Beitragvon AlexWo » 27.01.2020, 11:40

Servus Jonas,

Du bist jederzeit willkommen!
Bin aus Flintsbach u. Mitglied beim Anglerbund Rosenheim.

@all: der nächste Stammtisch könnte ja im Rahmen der EWF stattfinden. Z.B. gemeinsames Weisswürschtlfrühstück und dann am Abend noch ins Klosterstüberl.

Wie findet Ihr den Vorschlag?

@Roel: Werfen könnte man ja beginnen, sobald das Wetter mitspielt.

In dem Zusammenhang möchte ich noch auf den Speyday hinweisen, den Hartmut Kloss veranstaltet. Immer einen Besuch wert!

Liebe Grüsse

Alex
www.salmonpartners.is
AlexWo
 
Beiträge: 1256
Registriert: 15.08.2010, 10:31
Wohnort: Buchs SG
"Danke" gegeben: 473 mal
"Danke" bekommen: 178 mal

Re: Lachsstammtisch Raum München

Beitragvon Big BC Spring » 27.01.2020, 12:09

Liebe Stammtischmitglieder und -interessenten,

zum Kennenlernen fand ich es auch gut. Die Location war etwas laut, was auch dem Aufeinandertreffen des FCB mit Schalke geschuldet war. Wer einen ruhigeren Ort kennt, der in München gut erreichbar ist, bitte melden. Gerne können wir uns auf der EWF treffen. Ich gehe davon aus, dass dort fast alle hingehen werden. Für die Zukunft sollten wir uns auch Themen überlegen. Ich hatte den Eindruck, dass Island ein Thema war, an dem viele interessiert waren, diesbezüglich kann Alex gewiss etwas vorbereiten. Auch war ein gemeinsames Wurftreffen im Gespräch, bei dem jeder sein Lieblingsgerät mitbringen kann. Dahingehend könnten wir auf der EWF unsere Termine abstimmen. Bitte auch denjenigen Bescheid geben, die interessiert sind und nicht im Forum vertreten sind.

Euch allen einen guten Start in die Woche,

Andreas
Big BC Spring
 
Beiträge: 40
Registriert: 08.12.2007, 23:07
Wohnort: M u. K
"Danke" gegeben: 23 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Lachsstammtisch Raum München

Beitragvon AlexWo » 27.01.2020, 12:17

Hallo Andreas,

hatte gehofft, das Du und Roel etwas zur kanadischen Ostküste vortragen! :)

LG

Alex
www.salmonpartners.is
AlexWo
 
Beiträge: 1256
Registriert: 15.08.2010, 10:31
Wohnort: Buchs SG
"Danke" gegeben: 473 mal
"Danke" bekommen: 178 mal

Re: Lachsstammtisch Raum München

Beitragvon Forelleke » 27.01.2020, 13:43

Hi,

aller Anfang ist schwer.. aber der Anfang ist schon mal gemacht!

Einfach nicht am Samstagspiel gedacht, und ja...in München gibt es genügend ruhigere Gaststätten... wobei EWF schon mal prima wäre.

Gerne kann ich etwas über NovaScotia zusammenstellen... und im Gegenzug wäre Island ein Interessantes Thema..

und werfen...irgendwann wenn etwas etwas wärmer wird.. ;)

Roel
Forelleke
 
Beiträge: 217
Registriert: 11.07.2008, 18:18
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 33 mal

Re: Lachsstammtisch Raum München

Beitragvon fliegenjens » 28.01.2020, 17:56

Moin Leute,

ich finde es gut das Ihr einen Lachsstammtisch auf die Beine stellt....jetzt müsst ihr nur noch durchhalten weil ich im September 2021 von Bremen nach Regensburg auswandere und ich würde dann, wenn es passt, gerne zu Euch stoßen. Eventuell klappt es zwischendurch auch schon mal, zur EWF schaffe ich es aber leider dieses Jahr nicht.

Vorausgesetzt ihr mögt einen Preussen (und Lachsneuling aber erfahrenen Meerforellenostseefliegenfischer) dabei haben :-" :lol:
Fliegengrüsse aus dem Teufelsmoor

Jens
Benutzeravatar
fliegenjens
 
Beiträge: 177
Registriert: 16.02.2008, 14:29
Wohnort: Niedersachsen irgendwo im Teufelsmoor
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Lachsstammtisch Raum München

Beitragvon AlexWo » 16.02.2020, 19:40

Hallo Freunde,

wir hatten ja darüber gesprochen, dass der nächste Stammtisch, anlässlich der EWF, stattfinden könnte.

Welchen Tag würdet Ihr bevorzugen? Wass haltet Ihr von einem Weisswürschtelfrühstück u. am Abend von einem gemeinsamen Abendessen im Klosterstüberl?

Ich würde, falls gewünscht, mich um die Reservierung kümmern.

LG

Alex
www.salmonpartners.is
AlexWo
 
Beiträge: 1256
Registriert: 15.08.2010, 10:31
Wohnort: Buchs SG
"Danke" gegeben: 473 mal
"Danke" bekommen: 178 mal

Re: Lachsstammtisch Raum München

Beitragvon AlexWo » 26.08.2020, 14:22

Hallo Ihr Lieben,

vielleicht sollten wir, vor einem möglichen zweiten Lockdown, einen zweiten Stammtisch abhalten. Was meint Ihr? Andreas u ich waren in Island u. Norwegen u. haben da sicher einiges zu erzählen. Auch suche ich noch zwei Leute, die die Eröffnungstage an der West Rangá fischen nöchten.

Viele Grüsse

Alex
www.salmonpartners.is
AlexWo
 
Beiträge: 1256
Registriert: 15.08.2010, 10:31
Wohnort: Buchs SG
"Danke" gegeben: 473 mal
"Danke" bekommen: 178 mal

Re: Lachsstammtisch Raum München

Beitragvon orkdaling » 29.08.2020, 11:23

Moin Alex,
viel Spass bei eurem Stammtisch, aber es gibt sicher auch hier Leute die wissen møchten was ihr in der (Corona)verkuerzten Lachszeit erlebt habt.
Mich wuerde mal interessieren wo ihr gefischt habt und ob es dort auch so viele Kleinlachse gab.
Hier læuft die Saison ja nur noch wenige Tage aber es ist schon zu erkennen das das durchschnittliche Gewicht 500-800gr unter dem der Vorjahre liegt.
Im Vergleich dazu letztes Jahr mit wenig Kleinlachs : 2019= 4,99kg / 2020 = 4,17kg (Orkla)
Ich war aber auch am Namsen, Steindal und Skjenald und ueberall hier im Trøndelag sehr viel Kleinlachs zwischen 1-5 und 2,5 kg.
Auch die Aufstiegszeiten schwankten sehr extrem und der Hauptaufstieg verdichtete sich auf Ende Juni Anfang Juli, im Aug. dem eigentlichen Aufstiegsmonat fuer die Kleinlachse kam sehr wenig Fisch.
Ende Juli, sprach ich mit 2 Lachsfischern die noch die traditionelle Fischerei mit Kilenøtern betreiben (also die landbasierten Keilreusen).
Sowohl auf der Ost und Westseite des Fjords waren die reusen die letzte Juliwoche leer. Also am Wind kann es somit nicht gelegen haben.
Fuer 2021 wurden Einschrænkungen angekuendigt, das Miljødirektorat schlægt nicht nur vor die Fischerei in ca. 500 von insgesamt 1381 Fluessen zu sperren ( Fluesse mit Aufstieg anadromer Arten, hatte ja schon geschrieben das es meist Kleinlachsfluesse betrifft wo die bewirtschaftung durch die Eigner nicht/schlecht nachgewiesen wurde), nee auch die Orkla soll betroffen sein. Dazu laufen aber noch Gespræche mit dem Miljødirektorat.
Hintergrund ist, die Zahlen des Laichbestandziels (18.000) , also was als Laichfisch vorhanden sein soll wurden in den letzten 5 jahren nicht erreicht.
Alles was darueber ist nennt man den erntbaren Ueberschuss, also das was die Entnahmequotwn ergibt.
Gruende dafuer sind vielfæltig, zB die trockenen Jahre mit geringem Aufstieg. An C&R kann es wohl zahlenmæssig nicht liegen denn hier hat die Orkla und Gaula mit ca 65% die høchste rate von ganz Norge. Vergleich Namsen oder Alta 10-15%.
Nun ræcht sich wohl das man in Juni die starken Weibchen entnehmen durfte, die natuerlich mehr kræftige smolts hervorbringen (und damit Rueckwanderer) als die vielen Kleinen die nach dem 1. Juli kommen.
Das man das laichbestandsziel damit rettet, also den Verlust der grossen Laichfische die anfangs der Saison hoch gehen, die die besten Gene besitzen und den kræftigsten Nachwuchs erzeugen, nun mit einer Verkuerzung der Befischung rettet, na das glaube ich nicht.
In anderen Fluessen wo die Entnahmequote doppelt oder dreimal so hoch ist gibt es nicht diese Probleme, aber da sind die Weibchen ab einer Grøsse von 3 kg oder 65cm geschont. Das hat man hier aber in den letzten 3 Jahren geopfert und nun wird fleissig in der Zeitung diskutiert das die Eigner Geld verlieren wenn die Saison verkuerzt wird. Das sind die die ja vorher gepredigt haben das sie Geld verlieren wenn die Weibchen geschont sind, die Mænnchen ueber 1m ebenso, das die Kartenkæufer dann in andere Regionen abwandern wuerden.
Ich kann deren Argumenten nicht folgen. Am Namsen, Stjørdal, Steindal, Børsa ... ueberall hast du eine Tagesquote von 2 Fischen, 10 oder 15 Fische /Saison und ausgerechnet hier wo die Quote von 8 auf 4 in den zureuckliegenden Jahren gesenkt wurde aber die Weibchen wieder frei gegeben wurden, ausgerechnet da gibt es Probleme. Karten verkaufen und Fluss bewirtschaften sind halt 2 Paar Schuhe.
Jedenfalls wird nun diskutiert die Saison um 2 Wochen ein zu kuerzen, also nur noch bis 15.8. - vielleicht schon mal sicherheitshalber bei langfristiger Planung beachten.
Fisch ist jedenfalls genug da, was man an den Aufstiegs- und Fangzahlen sieht. Nur ob man die "richtigen" entnimmt oder releast bzw schont (Fenster), das ist wohl das Problem.
Im Juni, jedenfalls die ersten beiden Wochen, hatte ich hier im unterem Teil noch Hoch/Schmelzwasser mit bis ueber 300m3, keine Fischerei møglich, jedenfalls nicht mit der Fliege, nur Wurmheinis im Wasser.
Letze Juniwoche/erste Juliwoche mit 60-80m3 verfingen sich ein Teil Fische, dann eine Woche Namsen/Steindal, und wieder Ende Juli, brachten ueber 30 Fische nur aus (meiner lieblings/haus) Zone 5 des OJFF.
Aber alle Fische zwischen 1,5 und 3,5 kg und von 30 Fischen waren nur 4 Mænnchen dabei!
Spæter in Aug. verhæltnismæssig viele Mefos und kleine Weibchen. Uebrigens alle auf Tube mit Einzelhaken.
Dann gab es nochmal 3 Tage Hochwasser, total grau, Fliege unmøglich. Da mit Enkeln unterwegs musste in den drei Tagen mit Blinker und Wobbler gefischt werden. Ergebnis , von 4 Fischen 3 so verletzt/Kiemenbogen das ich sie im Altenheim abgeliefert habe (Pflicht wenn Aussetzen nicht mehr møglich ist)
An den Fangergebnissen sehe ich das (wie frueher) die grossen Weibchen bereits Ende Mai/Anfang Juni in die Orkla gehen, zum Saisonstart sich im mittlerem Flussbereich befinden. Das deckt sich auch mit der Statistik von NINA die ja am Fjordeingang eine Reuse betreiben.
Hier sieht man Trondheimsfjorden und Namsen (dort nocht etwas zeitiger) https://www.nina.no/Milj%C3%B8overv%C3% ... l-fjordene
Und genau diese ueber 3kg gilt es zu schonen, die vielen kleinen kønnten auf dem Grill landen. (So wie Namsen, da zæhlen die kleinen nicht zur Quote)

Soviel zum Bericht von der Orkla und vielleicht Diskussionsangebot zu eurem Stammtisch,
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2167
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 423 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Lachs, Meerforelle & Ostsee

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste