Beitrag zu Wanderfischen und Wasserkraft auf Bild Live

Hier geht es um wichtige Belange wie Naturschutz, sinnvolle Gewässer-Bewirtschaftung, schonender Umgang mit Umwelt und Kreatur, Ärgernisse (Schlagthemen) wie Klein-Wasserkraft & Kormoran und Rechtliches.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Beitrag zu Wanderfischen und Wasserkraft auf Bild Live

Beitragvon Fischers Fritz » 21.02.2021, 18:10

Moin,

heute um 18:00 Uhr wird in den Bild Live News ein kurzer Film zum Thema Wanderfische und Wasserkraft gezeigt. Darauf folgt ein Interiew mit Stefan Ludwig von der Aller Oker Lachs Gemeinschaft zu dem Thema.

Ist bestimmt interessant, schaut mal rein.

Viele Grüße,
Sven
Fischers Fritz
 
Beiträge: 94
Registriert: 21.08.2017, 21:31
"Danke" gegeben: 84 mal
"Danke" bekommen: 16 mal

Re: Beitrag zu Wanderfischen und Wasserkraft auf Bild Live

Beitragvon FlyandHunt » 22.02.2021, 16:04

Hier das passt auch noch dazu....

https://www.bild.de/news/inland/news-in ... .bild.html

finde es gut, dass vorallem unter dem Gesichtspunkt im anderen Thema, dies mal gezeigt wird. Vielleicht hilft es ja...

Wie sieht das eigentlich aus nach § 1 Tierschutzgesetz: "....Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen."
Oder ist Wasserkraft ein vernünftiger Grund???

Gruß
Ferdinand
„There is no greater fan of fly fishing than the worm. “ Patrick F. McManus
FlyandHunt
 
Beiträge: 310
Registriert: 17.01.2019, 10:36
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 135 mal

Re: Beitrag zu Wanderfischen und Wasserkraft auf Bild Live

Beitragvon MarkusZ » 22.02.2021, 18:22

Hallo,

gut, wenn die Problematik mal an breitere Öffenlichkeit getragen wird.

FlyandHunt hat geschrieben:Wie sieht das eigentlich aus nach § 1 Tierschutzgesetz: "


Solche Diskussionen würde ich als Angler nicht eröffnen wollen.
MarkusZ
 
Beiträge: 348
Registriert: 10.10.2006, 16:52
"Danke" gegeben: 53 mal
"Danke" bekommen: 49 mal

Re: Beitrag zu Wanderfischen und Wasserkraft auf Bild Live

Beitragvon Beppo » 23.02.2021, 10:19

Hallo in die Runde, hallo Ferdinand,
an manchen Anlagen gibt es sogenannte Fischaufstiegshilfen, oder Fischtreppen, oder wie auch immer. Damit ist dem Problem (§1) genüge getan. Der Betreiber kann ja nicht wissen, dass die Fische immer gegen den Wehrkörper schwimmen, oder beim Abstieg sich freiwillig in die Turbine begeben. Somit ist für die Behörde an solch einer Anlage eine "ökologische Durchgängigkeit" gegeben und alles liegt im grünen Bereich, es besteht kein Handlungsbedarf. Das bis auf wenige Ausnahmen solche Anlagen nicht funktionieren wird hier völlig ausgeblendet. Im Osten der Republik sind es überwiegend Neubauten, die WKA- Anlagen verfielen in 40 Jahren DDR. Im Westen bestehen manche Anlagen seit einigen hundert Jahren. Die im Osten wurden überwiegend durch Betreiber aus dem Westen nach der Wende aufgekauft und in den 90 èr Jahren ohne Wasserrecht und Auflagen zum Bau von z.B. FAH wieder betriebsbereit gemacht.
Das größte Problem liegt aber in der Nichtumsetzung der WRRL und da werden wir noch Jahre mit solchen schrecklichen Bildern von geschredderten Fischen leben müssen.
Gruß Beppo
Beppo
 
Beiträge: 203
Registriert: 25.11.2012, 17:18
"Danke" gegeben: 59 mal
"Danke" bekommen: 67 mal


Zurück zu Natur & Umwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste