Gewässerbelastung

Hier geht es um wichtige Belange wie Naturschutz, sinnvolle Gewässer-Bewirtschaftung, schonender Umgang mit Umwelt und Kreatur, Ärgernisse (Schlagthemen) wie Klein-Wasserkraft & Kormoran und Rechtliches.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Gewässerbelastung

Beitragvon webwood » 01.04.2021, 12:27

Hallo Leute

ich bin weder besonders Öko noch Umweltaktivist, doch irgendwann ist meine Hutschnur erreicht. Ich habe nichts gegen Landwirte und bin sogar dankbar, schließlich sorgen die Jungs dafür, dass ich jeden Tag zu essen habe. Ich lebe in einer ländlichen Region und mir ist schon klar, dass Felder bestellt und auch gedüngt werden müssen.
Es gibt aber auch eine Düngeschutzverordnung! Laut jüngster Messung des Wasserwirtschaftsamtes Weilheim beträgt der Anteil an Dihydrogenmonoxyd in der Ammer nahezu 100 Prozent. Der Sättigungsgrad ist damit erreicht! Mehr Chemie geht gar nicht mehr. Mir ist durchaus bekannt, dass ein gewisser Prozentsatz von Dihydrogenmonoxyd für Flora und Fauna der Wasserlebewesen förderlich ist, aber 100% !!!!. Die Chemieplörre fließt übrigens in den Ammersee und dort ist seit Jahren der Renkenbestand rückläufig. Warum wohl?

Ich werde die Tage über "Open Petition" ein Volksbegehren einstellen und bitte euch, mich tatkräftig zu unterstützen.

Danke und TL

Euer Thomas
Angler sterben nie, die riechen nur so.
Benutzeravatar
webwood
Moderator
 
Beiträge: 3031
Registriert: 04.10.2006, 17:53
Wohnort: Pfaffenwinkel
"Danke" gegeben: 203 mal
"Danke" bekommen: 515 mal

Re: Gewässerbelastung

Beitragvon Trockenfliege » 01.04.2021, 19:13

100% reines Dihydrogenmonoxyd??
Womit düngen denn die Bauern da?

Da möchte ich nicht angeln!
Da gehen ja sämtliche olfaktorischen Genüsse der ansonsten häufig auftretenden Vitamine B/A/S/F verloren.
Nach was sollen den da die Fische noch schmecken??

LG
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 1193
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 159 mal
"Danke" bekommen: 302 mal

Re: Gewässerbelastung

Beitragvon Harald aus LEV » 02.04.2021, 09:55

Hallo Thomas,
das ist absolut übel.
Ich finde gut, dass Du dagegen vorgehen wirst. Sei Dir gewiss, Deine Petition wird Früchte tragen.
Ich habe es irrtümlicherweise einmal getrunken (nach reichlichem Biergenuss).
Ich wäre besser bei Bier geblieben...

Gruß
Harald
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Benutzeravatar
Harald aus LEV
 
Beiträge: 3325
Registriert: 28.09.2006, 11:08
Wohnort: Leverkusen
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 334 mal

Re: Gewässerbelastung

Beitragvon The Sharpshooter » 02.04.2021, 11:58

\:D/ \:D/ \:D/ :---)

Du Schelm! Alle Jahre wieder =D> =D> =D>
lG Christian
"Die Völker wurden seiner Herr, jedoch, dass keiner mir zu früh da triumphiert: der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch" BB
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 2767
Registriert: 27.06.2009, 16:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 2374 mal
"Danke" bekommen: 3534 mal


Zurück zu Natur & Umwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste