my bamboo experience

Hier treffen sich die wahren Handwerker unserer Zunft. Gibt es eine schönere Fischerei, als mit einer Selbstgebauten - ob nun Gespließte, Kohlefaserrute oder Eigenbaurolle? Geizt nicht mit Euren Ratschlägen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Re: my bamboo experience

Beitragvon AlexX!! » 01.03.2021, 17:05

hallo zusammen

ein kleines Wip von der Werkbank.

hab mal einen wirklich klassischen Rollenhalter komplett selbst gebaut. bis auf die Rändel bin ich auch sehr zufrieden damit.
noch keine Ringe drauf.. kommt demnächst

Mooreiche ( besser Bacheiche aus dem Hausbach, mortise ist von Hand gefeilt) Alubronze

Bild

Bild

gibt wieder ne einteilige, 1,95m klasse 4 sollte es werden.

beste Grüße
Alex
"Besatz mit fangreifen Forellen ist wie eine Droge.
Es macht die Angler doof, und süchtig ... sie wollen immer mehr" (by Steini/GWForum)
Benutzeravatar
AlexX!!
 
Beiträge: 621
Registriert: 24.08.2010, 14:46
Wohnort: NOK
"Danke" gegeben: 252 mal
"Danke" bekommen: 155 mal

Re: my bamboo experience

Beitragvon Johannes Krämer » 01.03.2021, 20:23

Hallo Alex,

wow!!! Der Rollenhalter sieht richtig edel aus.
Hättest du das mit dem Rädeln nicht gesagt, ich hätte da nichts gesehen.

Großen Respekt!!!

Grüße
Johannes Krämer
 
Beiträge: 711
Registriert: 01.10.2006, 12:57
Wohnort: Süd-Hessen
"Danke" gegeben: 78 mal
"Danke" bekommen: 13 mal

Re: my bamboo experience

Beitragvon AlexX!! » 01.03.2021, 22:48

Hallo Johannes,

Danke für die Blumen :)

Das Holzstück hab ich mal beim Angeln, eigentlich nur wegen Hängergefahr aus dem Bachbett
gezogen, und kurzerhand mitgenommen, damit kann ich noch ein paar Rollenhalter bauen.
Wundert mich nicht das Mooreiche ein so begehrtes Material ist, es ist fest, ich habe
nur geölt, nix stabilisiert und trotzdem schön zu bearbeiten, es wäre sicher auch super
zum schnitzen geeignet.

Ich hab leider nur ein Rändelgerät mit einer Walze, kombiniert mit der Alubroze die
ihre "Eigenarten" hat, ist das echt schwierig. selbst wenn ich nur die schmalen Streifen
rändeln will muss ich so viel Druck geben das es das Werkstück beinahe verbiegt.. auch nicht optimal
für die Spindel der Drehmaschine. besser sind die mit zwei Rollen, die man spannen kann,
da kommt an der Spindel fast nix an

viele Grüße
"Besatz mit fangreifen Forellen ist wie eine Droge.
Es macht die Angler doof, und süchtig ... sie wollen immer mehr" (by Steini/GWForum)
Benutzeravatar
AlexX!!
 
Beiträge: 621
Registriert: 24.08.2010, 14:46
Wohnort: NOK
"Danke" gegeben: 252 mal
"Danke" bekommen: 155 mal

Re: my bamboo experience

Beitragvon Trockenfliege » 02.03.2021, 10:57

Sehr schön, Alex. Unlackiertes Holz gefällt mir sehr gut.
Wie kommen die 3 verschiedenen Rändelvarianten zustande? Ganz fein am Korkabschlussring und "grober" an den Rollenhalterungen.


LG
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 1073
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 143 mal
"Danke" bekommen: 268 mal

Re: my bamboo experience

Beitragvon AlexX!! » 02.03.2021, 11:19

Hi Reinhard

Gute Frage, immer das gleiche Rändelwerkzeug.. die erste an der Endkappe "geht" so, find ich
am Schubring hab ich es eigentlich gleich gemacht.. aber k.A. warum die nur so schwach wurde,
mehr Druck ging nicht mehr.
am Abschlussring auch wieder gleicher Durchmesser, nur diesmal von Hand das Futter
gedreht.. hat also auch nicht geklappt.. brauch ein besseres Rändelwerkzeug, so eine
Zange mit zwei Rädern.. dann sollte es besser klappen

lg
Alex
"Besatz mit fangreifen Forellen ist wie eine Droge.
Es macht die Angler doof, und süchtig ... sie wollen immer mehr" (by Steini/GWForum)
Benutzeravatar
AlexX!!
 
Beiträge: 621
Registriert: 24.08.2010, 14:46
Wohnort: NOK
"Danke" gegeben: 252 mal
"Danke" bekommen: 155 mal

Re: my bamboo experience

Beitragvon holla999 » 02.03.2021, 11:54

hallo Alex,
versuche es ein bisschen anders mit das rändeln.
das Werkzeug in die Halterung vom Drehbank.
die Ringe einspannen in Drehbankkopf und ganz vorsicht das Rändel-Apparat von der SEITE einfahren.
so langsam immer ein bisschen mehr auf die Ringe kommen, und schau an eine schöne Rändelung ist da.
viel Spass und Grüsse
Peter
holla999
 
Beiträge: 11
Registriert: 05.06.2018, 19:45
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: my bamboo experience

Beitragvon Henning60 » 02.03.2021, 22:18

Hallo Alex,

als Metaller muss ich sagen, dass die Rändel schon sehr gut aussehen....da hab ich schon weitaus schlimmeres von sogenannten Fachleuten gesehen.
Der Tipp mit dem seitlichen Verfahren des Rändelwerkzeug ist übrigens gut.
Mit 1/4 bis 1/3 der Rollenbreite ansetzen, dann kräftig zustellen und zum Futter bewegen.
So schiebt die Rändelrolle das gestauchte Material vor sich her und die Querkraft hält sich in Grenzen.
Alubronze neigt leider wie VA zur Kaltverfestigung, sonst könnte man mehrere Zustellungen machen.

Den Rollenhalter mit dem dunklen Holz finde ich klasse...ein schöner Kontrast =D>

TL, Henning
Bevor ihr euch streitet klärt die Begriffe......(Konfuzius)
Benutzeravatar
Henning60
 
Beiträge: 396
Registriert: 01.02.2019, 11:40
Wohnort: Diekholzen bei Hildesheim
"Danke" gegeben: 781 mal
"Danke" bekommen: 371 mal

Re: my bamboo experience

Beitragvon AlexX!! » 02.03.2021, 22:53

Hi, und danke für die Tipps..

aber ihr werdet es nicht glauben, so hab ich es gemacht, ausser am Abschlussring, da war ich schon verdammt knapp
am Futter :-)

ich bleib dran.. wird sicher nicht die lezte Rute sein.

LG Alex
"Besatz mit fangreifen Forellen ist wie eine Droge.
Es macht die Angler doof, und süchtig ... sie wollen immer mehr" (by Steini/GWForum)
Benutzeravatar
AlexX!!
 
Beiträge: 621
Registriert: 24.08.2010, 14:46
Wohnort: NOK
"Danke" gegeben: 252 mal
"Danke" bekommen: 155 mal

Vorherige

Zurück zu Ruten- und Rollenbau selbst gemacht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste