Schonzeit im Shannon Irland

Ihr sucht ein Plätzchen, wo es sich gut Fliegenfischen läßt? Oder habt Ihr im Urlaub besonders gute oder schlechte Erfahrungen gemacht und möchtet diese weitergeben? Inklusive Salzwasser- (Süden-) Fliegenfischen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Schonzeit im Shannon Irland

Beitragvon Rudi » 07.01.2004, 14:59

Hallo Gemeinde,

gibts eigentlich eine Schonzeit für die Hechte im Shannon (Irland) oder nur mindest- und maxi Maße ?

Gruss

Rudi
Rudi
 

Beitragvon dreampike » 07.01.2004, 23:59

Hallo Rudi,

die Hechte in Irland haben generell keine Schonzeit und auch kein Mindestmass, sind aber durch die strengen Entnahmeverbote (man darf nur 1 Hecht bis 6 pounds im Besitz haben, auch eingefroren, oder es ist ein Kapitaler > 30 Pounds) eigentlich ganzjährig gut geschützt. Jedenfalls ist der Hechtbestand in Irland deutlich besser wie in unserem alles-über-50-abknüppel-land. Du solltest dich allerdings erkundigen, ob die Hechte nicht gerade im Laichgeschäft sind, wenn du rüber fährst. Und das kann je nach Region recht unterschiedlich sein. Wann soll's denn losgehen? Und wohin genau, der Shannon ist lang!
Wolfgang
Benutzeravatar
dreampike
 
Beiträge: 722
Registriert: 30.09.2006, 21:50
Wohnort: Ismaning bei München
"Danke" gegeben: 33 mal
"Danke" bekommen: 147 mal

Beitragvon Rudi » 08.01.2004, 09:49

Hallo Dreampike,

ich dachte den Zeitraum für mitte Mai bis mitte Juni für eine Woche. Von Carrick-on-Shannon mit dem Boot Richtung Süden tukern.
Ich war schon einmal letztes Jahr ende Juni dort. Von den vielen Hechten die wir gefangen haben haben wir fast alle wieder zurückgesetzt. Die die wir entnommen haben waren laut Law auch genehmigt. Laich hatte davon keiner.
Wie sieht´s den mit Laich mitte Mai aus?

Gruss

Rudi
Rudi
 

Beitragvon Ulli Zedd » 08.01.2004, 19:24

Servus Rudi,
zum Schonmass, hat der Wolfgang Recht. 30 Pfund ist das Maß für Kapitale im See. 20 im Fluss.

Ist aber eh egal denn Hechte in dieser Größe schlachtet man eh nicht. Gell?
Ulli Zedd
Ulli Zedd
 

Beitragvon dreampike » 09.01.2004, 01:05

Hallo Rudi,

Anfang April ist in Irland laichtechnisch alles vorbei, kritisch sind Februar und teilweise auch März. Mitte Mai bis Juni ist eine sehr gute Zeit, noch besser ist Mitte bis Ende April, da beissen die Hechte wie verrückt.
Was mich bei der Entnahmeregelung immer irritiert, ist die Unterscheidung zwischen Fluss- und Seehechten, da es in Irland zig Gewässer gibt, die sowohl als auch sind. Gerade der Shannon oder der Fergus oder der Erne erweitern sich immer wieder seenartig, so dass man da (falls trophäensüchtig und entsprechend erfolgreich) schon ins Grübeln käme! Bis jetzt kam ich noch nie in Versuchung in Irland einen Hecht zu killen, ich weiß aber nicht was ich täte wenn ich den erträumten 40-Pfünder dran kriege. Na ja, eigentlich weiss ich es schon...
Wolfgang
Benutzeravatar
dreampike
 
Beiträge: 722
Registriert: 30.09.2006, 21:50
Wohnort: Ismaning bei München
"Danke" gegeben: 33 mal
"Danke" bekommen: 147 mal


Zurück zu Urlaub & Fliegenfischen weltweit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste