Vorbei mit Ruten als Handgepäck im Flieger

Ihr sucht ein Plätzchen, wo es sich gut Fliegenfischen läßt? Oder habt Ihr im Urlaub besonders gute oder schlechte Erfahrungen gemacht und möchtet diese weitergeben? Inklusive Salzwasser- (Süden-) Fliegenfischen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Beitragvon Rolf Renell » 30.01.2004, 20:16

Muss ich Euch enttäuschen!
Ich hab mir extra die Arbeit gemacht ,bin nach Düss.und hab ein Tag vorher die Rohre eingecheckt,dann mit diesem Erfolg,das ist es ja gerade was mich da so zornig gemacht hat.Wenn Früheres Einchecken ,am besten dem Typ auf finger gucken ,was er schreibt und auf welchen Hafen er es wirft(weiss das das nicht geht ,aber...;-)))Wenn ich nicht etwas in Irland stationiert hätte ,wärs ne Alkoholikerwoche geworden.
Denke das kann immer und überall passieren,also lasst uns dran glauben das es immer gut geht,beste Grüsse ,Rolf
Benutzeravatar
Rolf Renell
 
Beiträge: 1605
Registriert: 29.09.2006, 13:32
Wohnort: Köln,Leverkusen/Berg.Land/Eifel/Irland
"Danke" gegeben: 31 mal
"Danke" bekommen: 69 mal

Beitragvon Noellgen, H » 30.01.2004, 21:55

Hallo Rolf, hallo Harry,
Ein gewisses Restrisiko bleibt, daher gehört eine Minimalaurüstung
mit kurzgeteilter Rute, Rolle und ein paar Fliegen ins Reisegepäck außer-
halb des Rutenrohres.
Die Idee mit dem Vortag ist theoretisch gut, praktisch nicht, denn der Mann
der das Rutenrohr in Empfang nimmt, hat wahrscheinlich am nächsten Tag
frei. Sein Vertreter weiss nicht, worum es geht. Also früh zum einchecken,
dann sofort zum Sperrgepäck mit dem Rutenrohr, den zuständigen Mann
ggf. noch scherzhaft in die Pflicht nehmen,( wenn das nicht mitkommt, muss
ich mich den ganzen Urlaub täglich betrinken... oder so ähnlich).
Hat bei mir nur einmal nicht geklappt, auf einem Rückflug von Irland,
aber da war ich auch spät dran.
Tight Lines
Heiner
Noellgen, H
 

Vorherige

Zurück zu Urlaub & Fliegenfischen weltweit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste