Wandern und Fliegenfischen in Arjeplog

Ihr sucht ein Plätzchen, wo es sich gut Fliegenfischen läßt? Oder habt Ihr im Urlaub besonders gute oder schlechte Erfahrungen gemacht und möchtet diese weitergeben? Inklusive Salzwasser- (Süden-) Fliegenfischen.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Wandern und Fliegenfischen in Arjeplog

Beitragvon Magellan » 05.03.2020, 15:15

Hallo

Danke fürs Mitnehmen Sven!
Und das gekonnt in Szene setzen, auch der schönen Forellen!

Gruss
Heiko
Patagonia, what else?
Benutzeravatar
Magellan
 
Beiträge: 296
Registriert: 20.01.2019, 15:43
Wohnort: Concordia Argentinien
"Danke" gegeben: 71 mal
"Danke" bekommen: 61 mal

Re: Wandern und Fliegenfischen in Arjeplog

Beitragvon Hawk » 06.03.2020, 09:52

Danke :D
Ist wirklich eine tolle Gegend da oben, ich habe schon 2 weitere mögliche Touren im Umkreis ausgekundschaftet, dieses Jahr reicht der Urlaub dafür aber wohl leider nicht aus.

Was mich ein wenig genervt hat: Bei gutem Wetter flogen mehrmals am Tag Helikopter an uns vorbei, nimmt einem leider ein wenig die Illusion der abgeschiedenheit. Und leider hinterlassen einige dieser Helikopterfischer ihre Camps auch nicht so sauber wie es die Wanderer in der Regel tun :evil:
Gruß
Sven
Benutzeravatar
Hawk
 
Beiträge: 807
Registriert: 28.03.2010, 22:41
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 179 mal

Re: Wandern und Fliegenfischen in Arjeplog

Beitragvon volki » 06.03.2020, 19:01

Hawk hat geschrieben:Und leider hinterlassen einige dieser Helikopterfischer ihre Camps auch nicht so sauber wie es die Wanderer in der Regel tun

Bei den Preisen erwarten die doch dass der Stadtreinigungs-Dienst aus Arjeplog "vorbeikommt" :mrgreen:
volki
 
Beiträge: 305
Registriert: 29.09.2006, 00:40
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 58 mal

Re: Wandern und Fliegenfischen in Arjeplog

Beitragvon Trockenfliege » 06.03.2020, 22:54

Danke Sven für diesen sehr informativen und sehr gut nachvollziehbaren ( nachmachbaren :biggrin: ) Bericht.
Und Heiko danke fürs hier einstellen - ich schaue zu selten in der Forumsecke vorbei.

LG
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 909
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 123 mal
"Danke" bekommen: 222 mal

Re: Wandern und Fliegenfischen in Arjeplog

Beitragvon Poulsens » 07.03.2020, 16:29

Hallo in die Runde, wo kann man denn den besagten Bericht lesen, ich bin auch jedes Jahr im Norden und im letzten Sommer auch durch Arjeplog gefahren, Richtung Lofoten...
Dies Jahr ziehst mich natürlich auch wieder hoch, ich will mir den Ransaran mal ansehen und dann weiter hoch, falls jemand noch Tips hat !!!?
VG
Paul
Poulsens
 
Beiträge: 336
Registriert: 21.03.2017, 20:32
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 115 mal
"Danke" bekommen: 116 mal

Re: Wandern und Fliegenfischen in Arjeplog

Beitragvon Cowie » 07.03.2020, 18:13

Poulsens hat geschrieben:Hallo in die Runde, wo kann man denn den besagten Bericht lesen, ich bin auch jedes Jahr im Norden und im letzten Sommer auch durch Arjeplog gefahren, Richtung Lofoten...
Dies Jahr ziehst mich natürlich auch wieder hoch, ich will mir den Ransaran mal ansehen und dann weiter hoch, falls jemand noch Tips hat !!!?
VG
Paul

Hier lieber Paul: http://www.fliegenfischer-forum.de/schweden2018.html

unter Reiseberichte im Oberthema Fliegenfischen...
Petri & Tight Lines

Wolfgang
___________________________________________________________________
Ich glaube, dass Mutter "Natur" uns liebt - doch tun wir das wirklich auch...???
Benutzeravatar
Cowie
 
Beiträge: 208
Registriert: 29.05.2017, 17:20
"Danke" gegeben: 422 mal
"Danke" bekommen: 180 mal

Re: Wandern und Fliegenfischen in Arjeplog

Beitragvon Poulsens » 07.03.2020, 21:04

Danke für den Tip, ich lese...
Paul
Poulsens
 
Beiträge: 336
Registriert: 21.03.2017, 20:32
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 115 mal
"Danke" bekommen: 116 mal

Re: Wandern und Fliegenfischen in Arjeplog

Beitragvon Poulsens » 08.03.2020, 13:23

....und der Bericht samt Fotos ist echt gelungen, das zieht einen gleich wieder gen Norden!!!
Schönen Sonntag
Paul
Poulsens
 
Beiträge: 336
Registriert: 21.03.2017, 20:32
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 115 mal
"Danke" bekommen: 116 mal

Re: Wandern und Fliegenfischen in Arjeplog

Beitragvon Henning60 » 08.03.2020, 14:42

Hallo....

das ist ein toller Bericht von einer tollen Tour =D>,
da muss doch bei jedem Sehnsucht aufkommen.
Schönen Dank für den Bericht

TL, Henning
Bevor ihr euch streitet klärt die Begriffe......(Konfuzius)
Benutzeravatar
Henning60
 
Beiträge: 328
Registriert: 01.02.2019, 11:40
Wohnort: Diekholzen bei Hildesheim
"Danke" gegeben: 560 mal
"Danke" bekommen: 287 mal

Re: Wandern und Fliegenfischen in Arjeplog

Beitragvon Poulsens » 08.03.2020, 17:53

Nochmal zur Helikopter Einfliegerei-
ich war vor 3 Jahren im Rogengebiet mit Kanu und Rute unterwegs und kann mich entsinnen das am 2.Tag hoch oben ein Flugzeug zu hören war und einmal gab es einen Heli Einsatz, ich denke die haben einen Wanderer vom Kungsleden geholt.
Will sagen das es herrlich ruhig war, aber auch da wird es jetzt garantiert voller, denn seit letztem Jahr gibts ja den längsten Kanuwanderweg Schwedens und der startet dort und endet in Göteborg.
Sowas zieht Leute an,
...ach Erinnerungen
VG
Paul
Poulsens
 
Beiträge: 336
Registriert: 21.03.2017, 20:32
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 115 mal
"Danke" bekommen: 116 mal

Re: Wandern und Fliegenfischen in Arjeplog

Beitragvon Hawk » 09.03.2020, 11:24

2019 war ich in der Femundsmark unterwegs, da war zum Glück nichts mit Helis, dafür gibt es dort deutlich mehr Wanderer.
Ich habe dort 10 Tage lang mein Zelt jedes mal auf einem bereits als solchen erkennbaren Campplatz aufgebaut
(erkennbar an einer halbwegs Ebenen mehr oder weniger geräumten Fläche und einem Feuerplatz).
Dies war selbst weit abseits der offiziellen Wege der Fall.

War für meine erste Solo Tour ganz ok, das nächste mal geht es aber wieder in etwas einsamere Gegenden.
Gruß
Sven
Benutzeravatar
Hawk
 
Beiträge: 807
Registriert: 28.03.2010, 22:41
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 179 mal

Re: Wandern und Fliegenfischen in Arjeplog

Beitragvon Poulsens » 09.03.2020, 15:45

Hej Hawk, das klingt eigentlich ganz toll, ich fand die Rogensee Ecke wegen Kanu Touren abenteuerlich , ist zwar irre viel und recht anstrengendes Umtragen dort,( eine Riesenkette von Seen) aber das macht auch Spaß, wie bei den Entdeckern!
Ich wollte letztes Jahr ins Suomujoki Tal, dann hab ich aber zu laut aus der Info vorgelesen das es dort Bären gibt, und da war meine Freundin sofort raus. Schade denk ich immer noch.
Grüße
Paul
Poulsens
 
Beiträge: 336
Registriert: 21.03.2017, 20:32
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 115 mal
"Danke" bekommen: 116 mal

Re: Wandern und Fliegenfischen in Arjeplog

Beitragvon Hawk » 09.03.2020, 16:20

Bären (und Wölfe) gibt es in den bewaldeten Teilen von Mittelschweden und Norwegen überall, in der Femund/Rogen Region auch :wink:
Die Chance einen zu sehen geht aber gegen 0, die Chance in Deutschland von einer Kuh getötet zu werden (https://kurier.at/chronik/oesterreich/g ... /400420442) dürfte um den Faktor 100 bis 1000 höher sein wie von einem skandinavischem Bären verletzt zu werden.
Gruß
Sven
Benutzeravatar
Hawk
 
Beiträge: 807
Registriert: 28.03.2010, 22:41
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 179 mal


Zurück zu Urlaub & Fliegenfischen weltweit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste