FDP Antrag "Freie Fahrt für Angler" abgelehnt !!!

Was macht FLIEGENFISCHEN aus? Hier darf nach Herzenslust gefachsimpelt werden! Auch Termin- und andere Ankündigungen passen hier herein. Erlebtes Fliegenfischen - hier kannst Du Deine Erlebnisse für alle schildern, wir lesen gerne Storys von früher und heute!
(Bitte prüfe zuerst, ob nicht eine der nachfolgenden Rubriken geeigneter für Deinen Beitrag ist).

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Antworten
Benutzeravatar
Michael.
Site Admin
Beiträge: 7586
Registriert: 28.09.2006, 12:11
Wohnort: immer am Wasser
Hat sich bedankt: 399 Mal
Danksagung erhalten: 994 Mal
Kontaktdaten:

FDP Antrag "Freie Fahrt für Angler" abgelehnt !!!

Beitrag von Michael. »

FDP Antrag "Freie Fahrt für Angler" durch Union, SPD und Grüne abgelehnt !!!

Hier weiterlesen:

https://www.dafv.de/referate/aktuelles/ ... lehnt.html
26101900.jpg
26101900.jpg (109.43 KiB) 2241 mal betrachtet
fjorden
Beiträge: 923
Registriert: 05.02.2007, 13:11
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: FDP Antrag "Freie Fahrt für Angler" abgelehnt !!!

Beitrag von fjorden »

Hallo Michael,
ich bin doch sehr irritiert hier einen politischen Artikel an exponierter Stelle abgedruckt zu sehen. Politik hat in diesem Forum m.E. nichts zu suchen.
Gruß
Torsten
Benutzeravatar
Michael.
Site Admin
Beiträge: 7586
Registriert: 28.09.2006, 12:11
Wohnort: immer am Wasser
Hat sich bedankt: 399 Mal
Danksagung erhalten: 994 Mal
Kontaktdaten:

Re: FDP Antrag "Freie Fahrt für Angler" abgelehnt !!!

Beitrag von Michael. »

Hallo,

im Grunde hast Du recht. Aber diese Sache betrifft alle Angler direkt!

Gruß
Michael


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
dreampike
Beiträge: 743
Registriert: 30.09.2006, 21:50
Wohnort: Ismaning bei München
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal

Re: FDP Antrag "Freie Fahrt für Angler" abgelehnt !!!

Beitrag von dreampike »

Hallo Torsten,
ich kann Deine Kritik nicht nachvollziehen. In den Forumsregeln steht zwar, dass die Posts keine politischen Äußerungen enthalten dürfen. Der Post und der verlinkte Artikel stellen für mich aber keine politische Äußerung dar. Es wird hier weder parteipolitische Meinung weitergegeben noch für eine bestimmte politische Partei geworben. Vielmehr informieren Post und Artikel über eine politische Entscheidung, die uns als Angler direkt betrifft. Das finde ich gut und das soll auch weiterhin möglich sein. Warum sollten wir solche Informationen hier nicht zu lesen bekommen?
Wolfgang aus Ismaning
Chris OPF
Beiträge: 156
Registriert: 22.03.2019, 10:15
Hat sich bedankt: 349 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal

Re: FDP Antrag "Freie Fahrt für Angler" abgelehnt !!!

Beitrag von Chris OPF »

Hallo Torsten,

ich schließe mich da an. Hier wird keine politische Werbung betrieben!
Es geht um eine Möglichkeit für uns alle. Ich habe schon mehrfach eine Strafe gezahlt, nur weil ich
an unseren Gewässern die landwirtschaftlichen Wege befahren habe um z.B. bei Arbeitseinsätzen teilzunehmen.
Kann so einfach nicht sein!
Da verstehe ich so einen Einwand nicht wirklich!
Sind wir alle hier nicht Angler?
Das hat mit politischen Ansichten nichts zu tun.
Seien wir froh, dass mal was für uns versucht wird!!!

Grüße
Chris
Maggov
Moderator
Beiträge: 5488
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 294 Mal
Danksagung erhalten: 374 Mal

Re: FDP Antrag "Freie Fahrt für Angler" abgelehnt !!!

Beitrag von Maggov »

Hallo,

ich verstehe die Aufregung nicht - vielleicht ist das in den Bundesländern unterschiedlich geregelt?

In Bayern dürfen Vorstände, Gewässerwarte, Fischereiaufsicht und Helfer zu Gewässerbesichtigungen, Hegearbeiten und Kontrollen diese Wege nutzen. Der Bayrische Fischereiverband hat dies in seinem Heft erst vor kurzen nochmalss juristisch sauber beschrieben.

Was nicht erlaubt ist, ist dass man einfach zum Angeln über diese Wege ans Wasser fährt. Angesichts der laufenden Debatten was und wie viel wir zum Klimaschutz beitragen finde ich diesen Antrag irgendwie daneben und der Wortlaut auf dem Text klingt so als wäre es insgesamt verboten.

LG

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
MarkusZ
Beiträge: 348
Registriert: 10.10.2006, 16:52
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: FDP Antrag "Freie Fahrt für Angler" abgelehnt !!!

Beitrag von MarkusZ »

Hallo,
finde ich diesen Antrag irgendwie daneben
Politische Spielchen halt. Glaube nicht, dass die ernsthaft mit ner Zustimmung gerechnet haben.

Die Opposition stellt nen Antrag, die Regierungsmehrheit lehnt ab. Die Opposition stellt sich dann als Robin Hood der kleinen Leute dar.

Lief beim Antrag auf Abschaffung des Nachtangelverbotes in BW ja ähnlich.

In der Opposition hat man für die Abstimmung gestimmt, als man Regierungspartei war, dann dagegen.

Und dass es eine Partei gibt, die auch als Oppositionspartei kaum anglerfreundlich entscheiden wird, ist ja auch kein Geheimnis.

Nach der herrschenden Rechtslage, könnten die zuständigen Behörden vor Ort bei bestimmten Wegen ein Zusatzschild anbringen, wenn es die Umstände erfordern. Also z.B. "Fischereiausübungsberechtige frei" " o.ä.
Olaf Kurth
Moderator
Beiträge: 3582
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 327 Mal

Re: FDP Antrag "Freie Fahrt für Angler" abgelehnt !!!

Beitrag von Olaf Kurth »

Michael. hat geschrieben:Aber diese Sache betrifft alle Angler direkt!

Nein, lieber Michael,

genau das tut es nicht!
Seit annähernd 40 Jahren kenne ich die Situation ehrenamtlich tätiger Angler, die Wirtschaftswege an ihren Gewässern für ihre Tätigkeit befahren müssen. Sowohl in Rheinland-Pfalz als auch in NRW gab es z.B. bei Besatzmaßnamen, Renaturierungsmaßnahmen, Kontrollfahren, etc. keine Probleme mit Ordnungsbehörden. Verärgerten Pasanten („Sie dürfen hier aber nicht fahren!“) werden in ruhigem, freundlichen Ton die Dokumente gezeigt und die Maßnahmen erklärt. Alles gut……

„Dr. Christel Happach-Kasan: ……….. Eine Rechtssicherheit für das Befahren von landwirtschaftlichen Verkehrswegen (selbst unter gewissen Auflagen), würde den Anglern helfen ihren gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen und den ehrenamtlichen Einsatz zur Hege- und Pflege der aquatischen Lebensräume erleichtern. …………“


Ehrenamtlich tätige Angler (als Gewässerwart, bzw. Fischereiaufseher) haben z.B. Genehmigungen der Unteren Fischereibehörde der Kreisverwaltung, die sie zum Befahren der Wirtschaftswege an Gewässern berechtigen. Sie sind während dieser Tätigkeiten auch versichert.

Das gilt aber nicht für alle Angler!
Würden ausnahmslos alle (!) Angler die wichtigen Wirtschaftswege bis zu den geschützten Bereichen befahren dürfen, würde uns das enorm schaden. Ich stell mir gerade vor, wie die Frequentierung mit Fahrzeugen von heute auf morgen verhundertfach wird. Endlich „Freie Fahrt für Angler“, ich pack also meine Utensilien und fahre mit Familie und Grill bis in Bereich, die mir vorher verschlossen waren. Auf der Tageskarte bin ich klar als Angler identifiziert, ich darf also für meine Tätigkeit die Wirtschaftswege befahren. Vor Ort angekommen und ca. 10 Meter von sensiblen Gewässern entfernt hatten andere Kollegen, eine ähnliche Eingebung und nun stehen da also schon etliche Autos am Wegesrand. Dass der ein oder andere Wagen Benzin, Öl oder andere Schmiermittel verliert……. was soll’s, Hauptsache es bleibt bequem und wir müssen nicht laufen.

Wir sollten ehrlich bleiben, genau dieses Szenario KANN eintreten und schadet allen (!) Anglern!
MarkusZ hat geschrieben: Nach der herrschenden Rechtslage, könnten die zuständigen Behörden vor Ort bei bestimmten Wegen ein Zusatzschild anbringen, wenn es die Umstände erfordern. Also z.B. "Fischereiausübungsberechtige frei" " o.ä.
Ich sehe das auch als "behördlichen Ermessens-Spielraum" und kann mir das vorstellen. Auf Kreisebene existiert z.B. bei uns eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Ordnungsbehörden, Fischereiberechtigten und Ehrenamtlichen. Selbstverständlich haben wir „freie Fahrt“ auf Wirtschaftwegen an den Gewässern.

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Benutzeravatar
Hans.
Beiträge: 1876
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 485 Mal

Re: FDP Antrag "Freie Fahrt für Angler" abgelehnt !!!

Beitrag von Hans. »

MarkusZ hat geschrieben:Hallo,
finde ich diesen Antrag irgendwie daneben
Politische Spielchen halt. Glaube nicht, dass die ernsthaft mit ner Zustimmung gerechnet haben.

Die Opposition stellt nen Antrag, die Regierungsmehrheit lehnt ab. Die Opposition stellt sich dann als Robin Hood der kleinen Leute dar.
Sehe ich auch so,
ich habe den Antrag der FDP nicht ernst genommen. Allein diese Sache mit so einem provokanten Titel einzubringen..., also nee, das sieht für die Angler vielleicht gut aus, aber "Freie Fahrt für Angler", das provoziert den Widerspruch von ganz allein. Wenn sie mit echtem Interesse etwas hätten durchsetzen wollen, dann wäre eine langweilige Überschrift besser gewesen, meinetwegen: "Nutzung land- und forstwirtschaftlicher Verkehrswege zur Gewässerhege für ehrenamtlich Tätige Personen aus der Ebene der Gewässerpächter." Zumindest in der Überschrift sollte das Reizwort "Angler" nicht erscheinen. So machen es jedenfalls die Profis, in der Hoffnung, der politische Gegner verschläft worum es geht.
Jagdgegner hatten mal irgendwo ein totales Abschussverbot für Singvögel durchgesetzt. Die Jäger unter den Abgeordneten fielen insofern drauf rein, weil Krähen zu den Singvögeln gehören und diese nicht mehr bejagt werden durften. Die Jäger wurden schlicht ausgetrickst.
Gruß
Hans
Man muss nicht alles mitmachen...
Dominikk85
Beiträge: 352
Registriert: 11.03.2018, 23:00
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal

Re: FDP Antrag "Freie Fahrt für Angler" abgelehnt !!!

Beitrag von Dominikk85 »

Finde es auch ok über Angelpolitik zu reden. Off topic Politik wie Flüchtlinge, Wirtschaft etc sollte natürlich hier nicht diskutiert werden, aber bei direkten angelthemen finde ich das ok.

Wobei es da imo deutlich wichtigere Themen für Angler gibt als das befahren vom forst und landwirtschaftswegen.

Habe noch nie einen Angler darüber reden hören, da sind die reizthemen doch eher C&R, sperrzonen, Beschneidung von Ufern etc.

Dominik
Dominik
Antworten