Welche Länge bevorzugt?, 4# Fliegenrute

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler". Du hast allgemeine oder spezielle Fragen, gute oder schlechte Erfahrungen zu bestimmten Gerätschaften mitzuteilen? Hier ist Platz dafür und Du bekommst die Antworten, die Du suchst...

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Benutzeravatar
orca21
Beiträge: 16
Registriert: 18.09.2012, 18:06
Hat sich bedankt: 3 Mal

Welche Länge bevorzugt?, 4# Fliegenrute

Beitrag von orca21 »

Hallo zusammen,


möchte mir fürs feinere Fischen auf Forellen und Co an kleinen Bäche max. 3-4m Breite eine 4# er Rute zulegen.


Welche Länge würdert ihr empfehlen. Hauptsächlich Trockenfliege und kleine Nymphen.

Danke schonmal.

MFg Sebastian
Benutzeravatar
Harald aus LEV
Beiträge: 3532
Registriert: 28.09.2006, 11:08
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 390 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Länge bevorzugt?, 4# Fliegenrute

Beitrag von Harald aus LEV »

Hallo Sebastian,

das kommt darauf an, wie zugewachsen die Bäche sind.
Wenn stark zugewachsen, würde ich ca. 6 ' bis 6'6" nehmen, im Extremfall auch kürzer, wenn nicht dann durchaus bis 7'6" oder 8'.

Gruß
Harald
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
AndreasKR

Re: Welche Länge bevorzugt?, 4# Fliegenrute

Beitrag von AndreasKR »

Daagestiet,

ich bin ein Fan meiner 7` Rute #5. Mit der fische ich überall ob Fluss oder See. Mehr brauch ich nicht.
Benutzeravatar
Martin 1960
Beiträge: 703
Registriert: 06.06.2009, 20:45
Wohnort: Niedersachsen, Rosengarten
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Welche Länge bevorzugt?, 4# Fliegenrute

Beitrag von Martin 1960 »

Hallo Sebastian.

Ich würde eine 7'ft-Rute empfehlen, die beste Alternative bei kleinen Gewässer.
Bei wirklich zugewachsenen Gewässer würde ich, wie Harald schon schrieb, sogar mit einer 6'6''ft-Rute fischen.
Freundlicher Gruss, Martin

"jetzt kann ich es, ...." nur eine kurzer Moment!
fjorden
Beiträge: 948
Registriert: 05.02.2007, 13:11
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Welche Länge bevorzugt?, 4# Fliegenrute

Beitrag von fjorden »

Hallo Sebastian,
7 ft.!!
Gruß
Fjorden
Benutzeravatar
Hawk
Beiträge: 886
Registriert: 28.03.2010, 22:41
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal

Re: Welche Länge bevorzugt?, 4# Fliegenrute

Beitrag von Hawk »

Nicht nur der bewuchs ist entscheidend sondern auch ob watend oder vom Ufer gefischt wird.
Beim Watfischen in so kleinem Gewässern bietet sich bei starkem bewuchs eine extrem Kurze Rute an, so 5' - 6' würde ich empfehlen.
Habs die Tage erst wieder festgestellt wie gut man mit der 5' Rute an einem kleinen sehr stark bewachsenen Bach noch fischen kann, habs vorher kurz mit der 7' Rute probiert, da ging sogut wie garnichts weil man sofort in den Ästen hing.

Wenn du dagegen vorrangig vom Ufer aus fischst Würde ich eher zu einer längeren Rute raten, ich finde so 8' ist eine recht angenehme Länge bei normalem Bewuchs.
Wenn es sich um nen Wiesenbach mit hohen Ufern handelt Würde ich sogar eher eine 9' Rute empfehlen !
Gruß
Sven
Benutzeravatar
Michael72
Beiträge: 62
Registriert: 01.05.2012, 16:21
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Welche Länge bevorzugt?, 4# Fliegenrute

Beitrag von Michael72 »

An meinem Bach der i.m Sommer wie ein grüner Tunnel ist ,fische ich eine 6,6" in Klasse 4. Ansonsten wie schon geschrieben 7" oder8" .


Michael
Olaf Kurth
Moderator
Beiträge: 3593
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 330 Mal

Re: Welche Länge bevorzugt?, 4# Fliegenrute

Beitrag von Olaf Kurth »

Hawk hat geschrieben:Beim Watfischen in so kleinem Gewässern bietet sich bei starkem bewuchs eine extrem Kurze Rute an, so 5' - 6' würde ich empfehlen.


Sven hat es sehr gut beschrieben, lieber Sebastian.

Falls Du im Gewässer stehst, hilft eine kürzere Rute. Fischst Du vorwiegend vom Ufer aus, sind längere Gerten im Vorteil. Du kennst Dein Gewässer am besten, it's your turn.......... 8)

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Benutzeravatar
orca21
Beiträge: 16
Registriert: 18.09.2012, 18:06
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Welche Länge bevorzugt?, 4# Fliegenrute

Beitrag von orca21 »

ja also an meinem hausgewässer kann ich nur an paar stellen waten.

ansonsten ufer. fische dort momentan mit einer 9 fuss klasse 6 aber ist etwas zu viel und etwas zu lang.
genoni33
Beiträge: 15
Registriert: 18.10.2011, 18:26
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Welche Länge bevorzugt?, 4# Fliegenrute

Beitrag von genoni33 »

Hallo

Ich fische an einem sehr zugewachsenen Bach eine 7 ft in Klasse 4 und bin sehr zufrieden damit ;).

Gruss Leo
Benutzeravatar
Harald aus LEV
Beiträge: 3532
Registriert: 28.09.2006, 11:08
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 390 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Länge bevorzugt?, 4# Fliegenrute

Beitrag von Harald aus LEV »

Hallo Leo,
da waten kein Thema ist und Du schon ein schweres Geschütz hast, würde ich eine 7', 7'6"" oder 8' in #4 nehmen.
Wobei ich denke, dass eine 7'6" eher geeignet ist. Das kommt auf Art, Umfang und Dichte des Bewuchses an.

Gruß
Harald
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
genoni33
Beiträge: 15
Registriert: 18.10.2011, 18:26
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Welche Länge bevorzugt?, 4# Fliegenrute

Beitrag von genoni33 »

Das verwirrt mich jetzt irgendwie, ich glaube du meinst den TO ;).

Gruss Leo
Benutzeravatar
Harald aus LEV
Beiträge: 3532
Registriert: 28.09.2006, 11:08
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 390 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Länge bevorzugt?, 4# Fliegenrute

Beitrag von Harald aus LEV »

genoni33 hat geschrieben:Das verwirrt mich jetzt irgendwie, ich glaube du meinst den TO ;).

Gruss Leo
Stimmt. Sorry.
Ersetze Leo durch Sebastian :)

Gruß
Harald
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Postman76
Beiträge: 117
Registriert: 13.08.2008, 14:06
Wohnort: Longbeach
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Welche Länge bevorzugt?, 4# Fliegenrute

Beitrag von Postman76 »

Hallo Sebastian,

es kommt IMHO nicht nur auf den Bewuchs an sondern auch auf Dein Können mit der Fliegenrute und Deine Vorlieben. Ich fische lieber eine etwas längere Rute (egal ob beim Waten oder vom Ufer) da ich mir einbilde die ein oder andere Situation damit besser zu meistern. Gerade wenn man mal nen Bogen legen möchte oder um eine Hindernis drumrum muß. Mit 5-6' wird da nicht viel gehen. Aufpassen musst in einer engen Situation eh, da würde ich nicht auf die möglichen Vorteile einer min. 7' Ruter verzichten wollen.


Gruß & TL

Peter
==============================================================================
There´s a fine line between fishing and standing on the shore like an idiot - Steven Wright
==============================================================================
Benutzeravatar
Tigersclaw
Beiträge: 49
Registriert: 10.09.2010, 11:04
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Welche Länge bevorzugt?, 4# Fliegenrute

Beitrag von Tigersclaw »

Huhu, ich hab für so kleinere Flüße und Bäche ne 3/4er Exori (RXZ) mit 1,80 er Länge. Bin sehr begeistert von dem Stecken. Aber es kommt sicher auch auf die Art und Weise an wie man fischen möchte. Der eine mag lange Ruten, damit er möglichs viel Kontrolle hat...der andere bevorzugt kleine Ruten...

Kürzlich hab ich die ma einen Angelkollegen beim fischen in die Hand gedrückt und 1 Tag später hat der sich auch eine gekauft ;)

Grüße
Angeln ist mehr als Fische fangen.
Antworten