6-weight Shootout

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler". Du hast allgemeine oder spezielle Fragen, gute oder schlechte Erfahrungen zu bestimmten Gerätschaften mitzuteilen? Hier ist Platz dafür und Du bekommst die Antworten, die Du suchst...

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Antworten
Benutzeravatar
Hans.
Beiträge: 1876
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 485 Mal

6-weight Shootout

Beitrag von Hans. »

Guten Morgen!

Falls von Interesse: George Anderson hat sich diesmal mit seiner Crew die 6er Ruten vorgenommen.

https://www.yellowstoneangler.com/gear- ... bb5a6e42ea

Gruß,
Hans
Man muss nicht alles mitmachen...
Trockenfliege
Beiträge: 1260
Registriert: 25.01.2015, 18:03
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 311 Mal

Re: 6-weight Shootout

Beitrag von Trockenfliege »

Interessant sind die Schnüre, die sie empfehlen: Entweder eine 36´Keule ( MPX ), die 0,5 Klassen übergewichtig ist oder eine deutlich längere Keule - 60´!! - (Anadro), die 1,5 Klassen übergewichtig ist!
In Zahlen: MPX bei 9,14m 11,3gr., Keule 11,4m - Anadro bei 9,14m 13gr , Keule von über 18m!

Wie soll das halbwegs passen bzw. vergleichbar sein??
Schon auf den ersten Metern sind die beiden deutlich unterschiedlich schwer - 1 Klasse - auf die gesamte Keulenlänge ist es eine Welt!

Die Anadro müssten sie ja dann mindestens eine Klasse leichter werfen, selbst dann wäre die gesamte Keule immer noch deutlich schwerer als die der MPX!

Selbst eine 7er MPX wäre vom Keulengewicht her leichter - auf 9,14m ist sie genauso schwer wie die Anadro!
Da wäre der Vergleich MPX in 6 und Anadro in 5 in meinen Augen sinnvoller.

LG
Reinhard

PS: Als Langkeulen - Fan habe ich mir kürzlich eine 5er Anadro/ Mastery Serie zugelegt. Das Werfen war irgendwie etwas unruhig in der Spitze.
Das genaue Vermessen ergab dann ein merkwürdiges Spitzenprofil: Kurze Spitze - eine ca. 1,5m langes etwas dickeres Stück, dann Rückgang um einige 1/100 im Durchmesser - dann wie auf den Schnurprofilen des Herstellers angegebener Verlauf.
Diese Spitzenübergewichtung auf 1,5m ist meinem Eindruck nach S...e! Ob hier ein einzelner "Webfehler" bei der Herstellung vorliegt, oder alle Anadros dieses Profil haben, weiss ich nicht.
Benutzeravatar
Hans.
Beiträge: 1876
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 485 Mal

Re: 6-weight Shootout

Beitrag von Hans. »

Hallo Reinhard,

bei der Anadro wiegt die 18,3 Meter lange Keule 13g, es sind also nicht die ersten 9,14 Meter, die 13g wiegen. So jedenfalls hier beschrieben: https://www.adh-fishing.de/fliegenschnu ... egenschnur

Oh, ich sehe gerade, dass es auf der Homepage von Scientific Anglers anders aussieht: https://www.scientificanglers.com/produ ... de-anadro/


Gruß
Hans
Man muss nicht alles mitmachen...
Trockenfliege
Beiträge: 1260
Registriert: 25.01.2015, 18:03
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 311 Mal

Re: 6-weight Shootout

Beitrag von Trockenfliege »

Richtig, adh hat da einen Fehler gemacht.
orkdaling
Beiträge: 3342
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 607 Mal

Re: 6-weight Shootout

Beitrag von orkdaling »

Moin,
erstmal danke fuers einstellen,
ja man sollte auf das * achten was SA da in seiner Tabelle hat.
Die angegebenn Gewichte beziehen sich auf die ersten 30ft.
Auch bei anderen Hændlern ist mir das schon aufgefallen, da hatten die zB ein Profilbild von einer Skagit Leine der Scandi Variante zugeordnet, was dann schnell zu Fehlkæufen fuehren kann. Freundliche mail und næchsten Tag war das dazu passende Bild drin.

Was mich wundert, es sind weniger Ruten im Vergleich geworden. Wo ist die Beulah die sie stændig dabei hatten?
Der Gewinner scheint meist fest zu stehen, Sage landet immer hinter Loomis, Scott,... ist schon recht seltsam.
Aber das gibts ja in anderen Tests auch immer. Wer testet , mit welcher Schnur usw.
Gruss Hendrik
Trockenfliege
Beiträge: 1260
Registriert: 25.01.2015, 18:03
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 311 Mal

Re: 6-weight Shootout

Beitrag von Trockenfliege »

Es sind viele Ruten getestet worden, du musst weiter runter scrollen.
Aber sie haben nr die ersten 11 genauer beschrieben. Die Plazierungen der anderen und deren Beschreibungen kannst du als PDF anfordern.

LG
Reinhard
Benutzeravatar
Harald aus LEV
Beiträge: 3461
Registriert: 28.09.2006, 11:08
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 362 Mal
Kontaktdaten:

Re: 6-weight Shootout

Beitrag von Harald aus LEV »

Ich denke, da finden u.a. die Präferenzen der Tester Ihren Niederschlag, ohne das kritisch zu meinen. Klar habe ich eine - ich nenne sie mal Aktionsart - die mir am besten liegt.
Das ist ganz normal und m.M.n auch nicht zu beanstanden. Wenn man nun annimmt, das 2 Ruten annähernd dieselbe Punktzahl erreichen, welche würde ich dann als 1. und welche als 2. setzen?
Deshalb schaue ich mir solche Vergleichstest gar nicht mehr an. Ich überfliege sie allenfalls.
Die besten Tests finde ich übrigens sind die, die in der Trout&Salmon veröffentlich werden. Da sind immer 2 Tester gegenwärtig, die die Ruten werfen, kommentieren und die für sich besten küren. Andere Tester würden wahrscheinlich andere Ruten als beste nennen.
Aus diesem Grund wechseln die Testteams auch ständig, um nicht immer dieselben Marken vorne zu haben.
Was mir dabei vor allem gefällt ist, dass ausschließlich der Praxisgebrauch bewertet wird. Es wird zwar auf Aussehen und Finish hingewiesen, aber es werden keine Punkte für solch einen Schnickschnack gegeben. Mir persönlich ist es völlig egal, wie eine Rute aussieht. Das Material soll qualitativ halbwegs OK sein und ansonsten interessiert mich die Performance und keine Gimmicks.

Gruß
Harald
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
fliegenfeger
Beiträge: 452
Registriert: 24.10.2006, 19:27
Wohnort: Saarlouis
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: 6-weight Shootout

Beitrag von fliegenfeger »

Hallo,

@Hans
danke für den Link.

Ich kann diesen Tests nichts abgewinnen, da kaum Fakten sondern nur subjektive Eindrücke bewertet werden.
Es werden keine Ruten sondern Ruten/Schnur Kombinationen bewertet, was bei anderen Konstellationen zu anderen Ergebnissen führen würde.
Was soll ein Indicator Nymphing Test sein oder die Performance auf die verschiedenen Distanzen?
Wenn ich schon so einen "Test" veranstalte sollte es ein Blindtest sein, um die Voreingenommenheit auszuschließen.

Einen Rutentest würde ich mit mehr messbaren Faktoren durchführen: Rutengewicht, Wurfgewicht, Rückstellgeschwindigkeit, Bruchfestigkeit
Daneben würde auch eine optische Überprüfung in die Wertung einfließen: Qualität der Komponenten und Verarbeitung z.B. Flucht der Ringe, Lackierung der Ringwicklungen
Das sind dann keine Gimmicks sondern Fakten, die ich für mein Geld erhalte.
Für die Performance sind dann eher die Fähigkeiten des Werfers verantwortlich. :mrgreen:

Gruß

Armin
Antworten