Fliegenfischen im harten Wind...?

Fliegenwerfen - wie geht das eigentlich? Wie kann ich meine Leine effektiver ausbringen und Fehler ausmerzen? Was hat es mit den AFTMA-Klassen auf sich? Was sind Spezial- und Trickwürfe? Fragen über Fragen! Hier könnt Ihr Euch gegenseitig helfen.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Antworten
Magellan

Fliegenfischen im harten Wind...?

Beitrag von Magellan »

kein problem mit der bonkerspey technik...

Hallo,
bin gerade darüber gestolpert...


https://www.youtube.com/watch?v=jPbIhUM2-nY

Gruss
Heiko
Zuletzt geändert von Magellan am 07.03.2020, 00:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
The Sharpshooter
Beiträge: 2767
Registriert: 27.06.2009, 16:52
Wohnort: Augsburg
Hat sich bedankt: 2374 Mal
Danksagung erhalten: 3534 Mal

Re: Fliegenfischen im harten Wind...?

Beitrag von The Sharpshooter »

Servus,

guckst Du hier: http://www.fliegenfischer-forum.de/flyf ... 75154.html :wink:

lG Christian
"Die Völker wurden seiner Herr, jedoch, dass keiner mir zu früh da triumphiert: der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch" BB
Benutzeravatar
MahiMahi
Beiträge: 353
Registriert: 17.01.2020, 09:14
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: Fliegenfischen im harten Wind...?

Beitrag von MahiMahi »

Hallo zusammen,

also bei mir Im Schwabenland tät man sagen, isch doch nett oder?

LG
Harry
Magellan

Re: Fliegenfischen im harten Wind...?

Beitrag von Magellan »

The Sharpshooter hat geschrieben:Servus,
guckst Du hier: http://www.fliegenfischer-forum.de/flyf ... 75154.html :wink:
lG Christian
Hallo Christian

:? ich fass es nicht... danke für den Hinweis!

Na denn macht den Faden schnell zu!

Gruss
Heiko
Magellan

Re: Fliegenfischen im harten Wind...?

Beitrag von Magellan »

Neein! :roll:

Christian, das ist ein anderes video! Wenn auch vom selben Autor aber den Focus auf Starkwind gelegt...

Gruss
Heiko
Benutzeravatar
Thomas E.
Beiträge: 1219
Registriert: 16.12.2009, 21:26
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 205 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fliegenfischen im harten Wind...?

Beitrag von Thomas E. »

Hallo Heiko,

probiere es doch mal aus. :)

Dann solltest Du eigentlich erkennen, das diese Spielerei auch bei bei starken Wind keinerlei Vorteile bringt.

Der Ak­teur versucht eben schon länger (vergeblich), damit Aufmerksamkeit zu erzielen.
Gruß
Thomas Ellerbrock
fliegenfeger
Beiträge: 455
Registriert: 24.10.2006, 19:27
Wohnort: Saarlouis
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Fliegenfischen im harten Wind...?

Beitrag von fliegenfeger »

Hallo,
wie schon erwähnt, ist der Akteur ein sehr guter Werfer, aber der Vorteil seiner "Erfindung" erschließt sich mir bis heute nicht. Ganz im Gegenteil, denn in dem Starkwind-Video hat er mit seinem Rutenanker mehr Probleme, als wenn er den Schritt weglässt. Den Schursalat zum Ende des Videos kenne ich aus eigenen Versuchen. #-o

Gruß
Armin
Magellan

Re: Fliegenfischen im harten Wind...?

Beitrag von Magellan »

fliegenfeger hat geschrieben:Ganz im Gegenteil, denn in dem Starkwind-Video
Hallo Armin

Starkwind?
Wie sehr hier doch wieder die fehlende Beziehungsebene ins Gewicht fällt um anschaulich zu machen was Wind ist... :wink:

Er beschäftigt sich ja offensichtlich ausdauernd mit diesem Thema und sein persönlicher Stil bringt die Schnur aufs Wasser…

Meiner persönlichen Einschätzung nach ist das Ablegen der Leine ein kontraproduktives Einbremsen der Wurf Dynamik die die Ruten Ladung unterbrechen kann... Im gezeigten vid. bringt er die Schnur natürlich raus, ob diese combo fischereilich zielführend ist kann ich nicht beurteilen.

Für meine Anwendung absolut untauglich da die Rute geladen werden muss, gegen die unbilden starker Strömung und WIND, deshalb sehr zügig! Den 15 Füßer bei Wind auf die Ruten Hand entspannt halten ist da nicht mehr, nicht mal für mich... und dann die Leine über den Blank legen? Na viel Spass, wie Armin schon trefflich formulierte, mit dem Schnursalat...

Gruss
Heiko
Magellan

Re: Fliegenfischen im harten Wind...?

Beitrag von Magellan »

Thomas E. hat geschrieben:Hallo Heiko,

probiere es doch mal aus. :)

Dann solltest Du eigentlich erkennen, das diese Spielerei auch bei bei starken Wind keinerlei Vorteile bringt.
Hallo Thomas

Ne lass mal, das wird so nichts bei mir :wink:

Gruss
Heiko
Benutzeravatar
Lars_L
Beiträge: 116
Registriert: 08.12.2018, 12:07
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fliegenfischen im harten Wind...?

Beitrag von Lars_L »

Magellan hat geschrieben:Meiner persönlichen Einschätzung nach ist das Ablegen der Leine ein kontraproduktives Einbremsen der Wurf Dynamik die die Ruten Ladung unterbrechen kann...
Also ich habs ausprobiert. Ich verstehe nicht so ganz an welcher Stelle Dich die fehlende Rutenladung stört. Beim normalen Switchcast ist nach dem Stop im Rückwurf bzw. während der Ausbildung des D-Loops auch keine Ladung mehr in der Rute, die entsteht erst wieder bei der Vorwärtsbewegung.
Ich möchte diesen Bonkerspey jetzt nicht schönreden aber mit etwas wohlwollen kann man der Technik zumindest zugute halten, daß man nach dem Ablegen der Schnur auf der Rute eine beliebig lange Pause einlegen kann. Inwiefern diese wiederum ein Vorteil ist, läßt sich sicherlich diskutieren.
Ich finde aber, daß jede neue Technik es verdient zumindest mal getestet zu werden und sei es nur aus Spaß an der Sache ;-)

Gruß
Lars
Gruß
Lars Linden
Antworten